Dorothy L. Sayers Clouds of Witness

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Clouds of Witness“ von Dorothy L. Sayers

The Duke of Denver stands accused of the murder of his sister's fiance. The Duke's brother, Wimsey, attempts to prove Denver's innocence. Trying to reveal the truth, he uncovers a web of lies and deceit. He finds himself faced with the unhappy alternative of sending either his brother or sister to the gallows, until he himself becomes a target... (Quelle:'Audio CD/03.07.2006')

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Ein lesenswerter Expeditionsbericht über eine verschollene Stadt in Honduras.

Sancro82

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

Wir hätten gewarnt sein können

Zusammenstellung bisheriger Aussagen Trumps.

kvel

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Clouds of Witness" von Dorothy L. Sayers

    Clouds of Witness
    sabisteb

    sabisteb

    08. March 2013 um 16:07

    01 The Riddlesdale Inquest Peter Wimsey's brother is implicated in a murder - the inquest is held and things look bleak for Gerald. 02 Mudstains And Bloodstains The sleuth is on the case of a murder in Yorkshire - with his brother's life at stake. 03 The Diamond Cat Who is the mysterious motorcyclist and what connects him to the beautiful Mrs Grimethorpe? 04 Mary Quite Contrary There's mystery over Mary's illness and the sleuth discovers more about his sister's past. 05 The Morning After Mary has confessed to murdering Cathcart: so that's the end of the affair. Isn't it? 06 In A Fog Wimsey and Bunter are on the trail of the Grimethorpes - but Peter's Pot proves to be something of a sticky wicket. 07 The Barometer Falls Wimsey finally discovers where his brother Gerald was on the night of the murder, and Mary takes the stand. 08 The Speech For The Defence Peter is in New York gathering the vital evidence - but there's a sting in the tail. Lord Peter Wimseys Urlaub in Paris nimmt ein abruptes Ende, als er in einer Zeitung lesen muss, dass der Verlobte seiner Schwester Mary, Captain Denis Cathcart, ermordet im Garten von Riddlesdale Lodge, dem Haus seines Bruders, Gerald, der Duke of Denver, gefunden wurde, der nun als Hauptverdächtiger in diesem Mordfall gilt, zumal er über der Leiche kniend von Mary entdeckt wurde und sich weigert auszusagen, was er um 3 Uhr nachts im Garten zu suchen hatte. Ganz abgesehen davon, dass man sich nun natürlich auch fragt, was Mary um diese Uhrzeit im Garten zu suchen hatte. Peter und Inspektor Charles Parker, den er in “Whose Body” kennengelernt hat, untersuchen den Fall, der sich als recht verzwickt erweist, denn jeder hat kleine, persönliche Geheimnisse, die nicht ans Licht kommen sollen. Prinzipiell wäre das ein einfacher, klarer Fall gewesen, wenn nicht viele, kleine persönliche Pläne der Verdächtigen gerade auf diesen Tag geplant worden wären. Eine Verkettung unglücklicher Umstände sozusagen. Lord Peters Aufgabe besteht hauptsächlich darin, schmutzige Wäsche zu waschen, und peinliche, persönliche Verhältnisse ans Licht zu zerren, die mit dem Fall eigentlich nichts zu tun haben, aber beweisen, dass derjenige nichts mit dem Mord zu tun hatte. Mir war letztendlich nicht so wirklich klar, wie er letztendlich herausbekommen hat, wem der Katzenanhänger gehörte, da ist das Hörspiel zu stark gekürzt. Dennoch ist dieser Fall in vielerlei Hinsicht bemerkenswert. Zum einen überquert hier der Detektiv 1926, also ein Jahr vor Charles Lindberg, mit dem Flugzeug über den Atlantik. Zudem ist zwischen den Zeilen eine Menge Sozialkritik versteckt. Der Duke of Denver kann natürlich nicht von einem normalen Gericht verurteilt werden, sondern nur von Seinesgleichen, während Lord Peter wiederum so gar kein Problem damit hat, dass Charles Parker sich, über Standesgrenzen hinweg, in Mary verliebt hat, die ihrerseits eine Sozialistin ist, obwohl sie von Adel ist. Was das Hörspiel angeht, so sollte man wirklich sehr gut Englisch können. Die Hauptpersonen sprechen zwar Oxford Englisch, die Bauern jedoch, allen voran Mr. Grimethorpe, oder der Barkeeper, sprechen einen dermaßen breiten Yorkshire Dialekt, dass es wohl teils selbst für Muttersprachler schwierig sein dürfte, diesen Unterhaltungen zu folgen. Bei diesem Hörspiel handelt es sich wieder um eine der Produktionen aus 1970er Jahren (1974) mit Ian Carmichael, die deutlich besser sind, als die späteren Versionen aus den 80er Jahren. Man merkt dem Hörspiel auch sein Alter nicht an, denn die Geschichte ist zeitlos umgesetzt.

    Mehr