Dorothy L. Sayers Der Mann mit den Kupferfingern und andere Lord Peter-Geschichten

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(6)
(6)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Mann mit den Kupferfingern und andere Lord Peter-Geschichten“ von Dorothy L. Sayers

Stöbern in Krimi & Thriller

The Girl Before

Sehr starker, interessanter Anfang, zum Schluss einfach nur abstrus und an den Haaren herbeigezogen.

Anni_im_Leseland

Woman in Cabin 10

Ein wenig crazy, aber aufregend;)

Tine13

Der Zerberus-Schlüssel

Nervenkitzel und grandiose Spannung garantiert !!

Ladybella911

Flugangst 7A

Unterhaltsamer Thriller - leider konnte er mich nicht so ganz überzeugen wie andere Fitzek Bücher.

Passionfruit

In ewiger Schuld

Abgesehen von ein paar Schwachstellen und unrealistischen Handlungen liest sich der Thriller sehr gut.

tinstamp

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Ungewöhnlich, aber spannend

tardy

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Mann mit den Kupferfingern und andere Lord Peter-Geschichten" von Dorothy L. Sayers

    Der Mann mit den Kupferfingern und andere Lord Peter-Geschichten

    sabisteb

    28. February 2013 um 22:37

    Irgendwann 1928 treffen sich einige Gentlemen im "Egoisten-Clubs" und erzählen Geschichten aus ihrem abenteuerlichen Leben. Diesmal erzählt jedoch ein Gast an der Reihe. Benjamin Varden ist bekannter Schauspieler und vor dem Krieg lernte er einen Bildhauer und seine Muse kennen. Nach dem Krieg jedoch, hat die Muse in verlassen, daher bittet der Bildhauer Benjamin, ihm Modell zu stehen, etwas, was ihn fast das Leben gekostet hätte, wäre Lord Peter Wimsey nicht rechtzeitig aufgetaucht. Der Mann mit den Kupferfingern (The Abominable History of the Man with Copper Fingers ) erschien 1928 in der Kurzgeschichtensammlung „Lord Peter Views the Body“ und enthält ein sehr bekanntes Motiv, zumindest für die heutige Zeit, denn die Idee wurde in Goldfinger adaptiert. Es ist schwer zu sagen, wie die Geschichte 1928 gewirkt haben muss, als die Idee noch frisch war, heutige Hörer oder Leser, empfinden diesen Fall wohl eher als extrem vorhersehbar, das ist aber James Bond zu verdanken und weniger der Geschichte. 1988 vertonte der NDR diese Kurzgeschichte mit 54 Minuten Lauflänge. Das Hörspiel kann nicht mit den BBC Hörspielen mithalten, ist aber deutlich besser als die neueren Co-Produktionen, die es auf CD gibt. Die Sprecher sind sehr gut und lebendig, auch wenn die Soundkulisse eher sparsam ist. Das mag jedoch daran liegen, dass es sich hier um eine Erzählung handelt und nicht um eine Tat, die beschrieben wird, ein großes Teil des Hörspiels ist somit ein Monolog des jeweiligen Erzählers, teils Benjamin Varden teils Lord Peter. Leider gibt es dieses Hörspiel nicht zu kaufen, aber es läuft immer wieder im Radio, meist beim Deutschlandfunk.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Mann mit den Kupferfingern und andere Lord Peter-Geschichten" von Dorothy L. Sayers

    Der Mann mit den Kupferfingern und andere Lord Peter-Geschichten

    firlefanz

    19. July 2009 um 12:37

    Normalerweise bin ich kein großer Freund von Kurzgeschichten. Aber es gibt Ausnahmen, natürlich. Und während der Klausurenlernphase sind Kurzgeschichten so ziemlich das Einzige, was man guten Gewissens lesen kann. Eine beim Frühstück, eine zur Pause, eine vorm Einschlafen. Und ja, Lord Peter Wimsey hat's einfach drauf. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen: Er wäre der perfekte Ehemann für mich. Leider war Harriet Vane schneller. In so einer Sammlung sind natürlich immer stärkere und schwächere Geschichten dabei. Mir gefielen ganz besonders "The Piscatorial Farce of the Stolen Stomach", in der sich Wimseys Klient mit einer etwas ungewöhnlichen Erbschaft herumschlagen muss und "The Haunted Policeman" mit der großen Frage: War es Mord, oder war der Constable nur betrunken? Jedenfalls war jede einzelne Geschichte unterhaltsam und kurzweilig. Wär auch doof, wenn KURZgeschichten LANGweilig wären...

    Mehr
  • Rezension zu "Der Mann mit den Kupferfingern und andere Lord Peter-Geschichten" von Dorothy L. Sayers

    Der Mann mit den Kupferfingern und andere Lord Peter-Geschichten

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. February 2008 um 11:01

    Die Geschichten um Lord Peter sind immer wieder toll zu lesen. Er ist einfach wunderbar scharfsinnig und so arrogant, klasse.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks