Dorothy L. Sayers Whose Body?

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Whose Body?“ von Dorothy L. Sayers

Lord Peter Wimsey is invited to view a corpse which has been deposited in the bathtub of an architect. The corpse is quickly identified as that of Sir Reuben Levy, the City financier; and just as quickly it is proved to be someone else. Where is Sir Reuben? And whose body was in the bath? (Quelle:'Audio CD/12.10.2010')

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Whose Body?" von Dorothy L. Sayers

    Whose Body?
    sabisteb

    sabisteb

    13. February 2013 um 11:27

    Lord Peter Wimsey wird von seiner Mutter, der Duchess of Denver, gebeten beim Architekt, der an ihrer Kirche Reparaturen vornimmt vorbeizuschauen. In Mr. Thipps Badewanne wurde eine Leiche gefunden, die bis auch eine Brille unbekleidet ist. Inspektor Sugg verdächtigt den Architekten, Wimsey jedoch glaubt an ein viel komplexeres Verbrechen, den zeitgleich verschwand der reiche Banker Sir Reuben Levy, der dem Toten in der Badewanne erstaunlich ähnlich sieht. Ich liebe ja die Sir Peter Wimsey Hörspiele mit Ian Carmichael als Lord Peter aus dem 70er Jahren. Warum auch immer, dieser erste Fall wurde damals nicht vertont, sondern erst 1987, dann aber mit Gary Bond als Lord Peter. Davon abgesehen, dass Dorothy L. Sayers Debutroman nicht an ihre anderen Fälle heranreicht, dafür ist das Motiv zu überkonstruiert und auch die Tat und deren Durchführung dermaßen abstrus verkompliziert, kann Gary Bond nicht annähernd an Ian Carmichaels Darstellung heranreichen. Gary Bonds Lord Peter ist einfach nur arrogant, elitär, ihm fehlt der Witz und Charme von Ian Carmichaels Darstellung. Auch mag ich den Soundtrack nicht. Die 70er Jahre Version hatte coole Charleston Musik, die einfach in die Zeit passte, die aus den 80ern kommt nicht Klassik daher, zeitlos und dröge. Möglicherweise vertonte man Lord Peters ersten Fall nicht, weil er nicht an die späteren Fälle heranreicht und auch eine andere Seite des Lebemanns Lord Peter zeigt. In diesem ersten Fall leidet er noch unter dem posttraumatischen Stresssyndrom und hat an seinen Erlebnissen aus dem ersten Weltkrieg schwer zu knabbern. Viele der bekannten und beliebte Figuren der späteren Romane fehlen auch noch, nur sein Bruder und seine Mutter haben hier ihren ersten Auftritt. Fazit: Ein gutes, solides BBC Hörspiel und guten Sprechern. Leider kommt diese Nachgeburt der Lord Peter Hörspielereihe nicht an die Originale aus den 70ern mit Ian Carmichael ran. bunter - john cater inspector parker - roger roland lord peter wimsey - gary bond sir julian freke - michael graham cox directed by - vanessa whitburn dramatised by - micheline wandor

    Mehr