Dot Hutchison

 4.5 Sterne bei 24 Bewertungen

Alle Bücher von Dot Hutchison

Garten der Schmetterlinge

Garten der Schmetterlinge

 (22)
Erschienen am 13.09.2016
The Butterfly Garden

The Butterfly Garden

 (2)
Erschienen am 01.06.2016

Neue Rezensionen zu Dot Hutchison

Neu
N

Rezension zu "Garten der Schmetterlinge" von Dot Hutchison

Liebelingsbuch
NoBarbieGirlvor einem Jahr

Ich hätte mir nicht gedacht das so eine grausame Geschichte zu meinem Lieblingsbuch werden kann. Aber dieses Buch hat mich so sehr gefesselt wie noch keines. So schlimm die Geschichte auch, desto mehr fasziniert sie mich. Echt zum weiterempfehlen!!!!

Kommentieren0
2
Teilen
sollhabens avatar

Rezension zu "Garten der Schmetterlinge" von Dot Hutchison

Fesselt ohne zu genau ins Detail zu gehen!
sollhabenvor einem Jahr

Maya sitzt mit Verbrennungen an den Händen und anderen kleineren Verletzungen in einem Vernehmungsraum gemeinsam mit den Agenten Victor Hanoverian und Brandon Eddison.
Schicht für Schicht wird die ungeheuerliche Geschichte hinter dem Garten und seinen Bewohnern enthüllt. Die junge Frau erscheint distanziert und sehr gefasst. Somit gerät sie ins Zentrum der Ermittlungen, denn was sie zu erzählen hat, klingt so unwahrscheinlich, dass ihr kaum einer glauben mag.
Denn die Rücken aller jungen Frauen, die gerettet wurden, zieren riesige tätowierte Schmetterlingsflügel. Somit wurde ein Garten voller menschlicher Schmetterlinge gefunden.

Wie hat es mir gefallen?

Dieses Buch lag schon sehr lange auf meinem eReader. Eigentlich wollte ich früher diese Geschichte lesen, aber wie so oft, kam etwas dazwischen. Durch eine SuB Challenge bei Lovelybooks wurde ich quasi „gezwungen“ das Buch endlich zur Hand zu nehmen. Vielen Dank für diesen Tipp, denn es hat sich gelohnt, ihn zu lesen.
Im Mittelpunkt steht Maya, eine junge starke Frau, die gerettet wurde und sie erzählt auch die Geschichte vom Garten. Vernommen wird sie von Victor Hanoverian und Brandon Eddison. Vor allem Victor leitet das Gespräch. Seinem besonderen Gespür für Maya ist es zu verdanken, dass diese sich langsam öffnet. Einer Zwiebel gleich, enthüllt sich langsam der Kern der Geschichte. Victor weiß genau, wann er die Zügel locker lassen muss und wann er Maya wieder zurück auf den Weg holt. So fasst sie Vertrauen, denn sie entspricht nicht unbedingt den Vorstellungen eines Opfers. Sie ist stark und versucht auf ihre Weise mit den Geschehnissen umzugehen.
Das Frage und Antwortspiel ist spannend zu lesen. Musste ich mich vom Buch trennen, dann tat ich das sehr ungern, denn die Autorin hat eindeutig dafür gesorgt, dass die Leser nicht so einfach verloren gehen. Vor allem das Kopfkino wird ständig beschäftigt, denn meist werden Dinge nur angedeutet, nur kurz angesprochen. Man weiß und kann sich vorstellen, was passiert ist, ohne alles genau zu beschreiben.
Ich finde dieses Buch sehr gelungen. Wenn ich mehr Zeit gehabt hätte, wären die Seiten nur so dahin geflogen. Die Geschichte an sich ist ungewöhnlich und manchmal auch grausam, aber das war für mich nicht das Wesentliche sondern das langsame Herantasten an die Wahrheit. Ein ständiges Geben und Nehmen zwischen Maya und Victor, das mir beide sehr nahe gebracht hat. Deshalb wird mir dieses Buch noch länger in Erinnerung bleiben.
Da mein Krimi/Thriller Jahr heuer nicht besonders erfolgreich war, freue ich mich, dass ich doch noch eine weitere gute Story – neben „Saving Grace“ - gefunden habe, die mich überzeugen konnte.
 
www.mariessalondulivre.at

Kommentieren0
11
Teilen
astiliebts avatar

Rezension zu "Garten der Schmetterlinge" von Dot Hutchison

Eine Welt für sich
astiliebtvor einem Jahr

Ein Buch, auf das ich mich jeden Abend gefreut habe. Es liest sich sehr flüssig, Kapitel für Kapitel wechselt das Buch seine Sicht, von der Befragung des Opfers Maya zu ihren Erlebnissen im Garten. Jeder Abschnitt ist gleichermaßen spannend, wobei das Verhör sich auch als lustig und Maya sich jedes Mal als sehr abgeklärt erweist, was mich dazu gebracht hat, ihre Rolle zu schätzen. Durch diese Abwechslung liest sich das Buch wie im Nichts. Bei jedem Verhör des FBI freut man sich schon auf die dazugehörige Geschichte von Maya.

Was mich persönlich etwas gestört hat, ist das Ende. Darauf kann ich natürlich nicht direkt eingehen, ohne etwas zu verraten, doch man hätte dieses etwas mehr aufbauschen können, wie ich finde. Das ist aber kein Grund dafür, das Buch nicht zu lesen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks