Doug Johnstone

 3.7 Sterne bei 15 Bewertungen
Autor von Wer einmal verschwindet, Smokeheads und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Doug Johnstone

Wer einmal verschwindet

Wer einmal verschwindet

 (7)
Erschienen am 12.01.2015
Smokeheads

Smokeheads

 (5)
Erschienen am 09.07.2012
Hit & Run

Hit & Run

 (2)
Erschienen am 10.08.2015
Gone Again

Gone Again

 (1)
Erschienen am 01.08.2013
Hit and Run

Hit and Run

 (0)
Erschienen am 31.05.2012

Neue Rezensionen zu Doug Johnstone

Neu
ChattysBuecherblogs avatar

Rezension zu "Hit & Run" von Doug Johnstone

Mein Leseeindruck
ChattysBuecherblogvor 3 Jahren

Der Klappentext hatte mich sofort angesprochen. Kurvenreichen Straße, drei Freunde, Alkohol... ein Unfall..... das klingt nach Action und Adrenalin. Dachte ich!

" Ein Wahnsinnsthriller", so betitelt Ian Ranking dieses Buch. Hm...ob er ein anderes Buch gelesen hat?

Ich konnte jedenfalls weder Wahnsinn noch Thriller finden. [Spoiler]Die drei Freunde, bekifft und besoffen haben einen Unfall und entsorgen die Leiche. Für einen klitzekleinen Moment hatte es der Autor, Doug Johnson, wirklich geschafft, das Gefühlschaos der Drei zu beschreiben. Retten und Strafen kassieren, oder entsorgen und keiner erfährt davon. Der Autor hat sich für das Entsorgen der Leiche entschieden, in dem die Drei den Toten eine Böschung runter werfen. Klar, dass die Leiche nun gefunden wird. Und auch klar, dass das nicht irgendeine Leiche ist. Soviel zur Story, denn mehr passiert auch nicht.

Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Buch ein Zufallsprodukt ist, oder der Autor wirklich sehr viele Stunden mit dem Schreiben verbracht hat. Auf mich wirkte die Story einfach langweilig. Spannung auf einer Seite am Anfang, dann nur noch Geplätscher. Wo ist der Wahnsinnsthriller, den Ian Rankin hier so anpreist?

Fazit:

Protagonisten - farblos, Handlung - langweilig, Spannung - nicht vorhanden.

 

Kommentieren0
11
Teilen
MissRichardParkers avatar

Rezension zu "Wer einmal verschwindet" von Doug Johnstone

Damit wurde ich leider gar nicht warm...
MissRichardParkervor 3 Jahren


Marks Frau Lauren sollte deren gemeinsamen Sohn Nathan von der Schule abholen. Doch sie taucht dort nicht auf und die Lehrerin verständigt schliesslich Mark, der gerade für die Zeitung fotografiert. Er ahnt schlimmes als Lauren auch bis am Abend nicht auftaucht. Die Polizei kann vorerst nichts machen und Mark macht sich grosse Sorgen, denn Lauren ist schon mal verschwunden, gleich nach der Geburt von Nathan und ist nun wieder schwanger und von Ihr fehlt jede Spur.
Nach den tollen Rezensionen habe ich mehr erwartet. Mir war die ganze Geschichte zu oberflächlich und ich wurde ganz und gar nicht warm mit den Figuren der Geschichte. Mir war keine Person wirklich sympathisch. Das Buch fängt eigentlich super an und die Spannung war da, jedoch hat mir die ganze Auflösung nicht gefallen. Die Idee war gut, doch man hätte einfach mit etwas mehr Tiefe viel mehr rausholen können. Ich bin zwar absolut kein Fan davon wenn ein Buch sich in unendliche Tiefen verstrickt. Aber das hier war mir definitiv zu flach. 

Ich kann es leider nicht weiterempfehlen.

Kommentieren0
146
Teilen
eskimo81s avatar

Rezension zu "Wer einmal verschwindet" von Doug Johnstone

Du meine Güte, was für eine Sauerei
eskimo81vor 4 Jahren

Als der Fotograf Mark einen Anruf von der Schulleitung erhält, denkt er sich noch nicht allzu viel. Seine Frau hat ihren Sohn nicht von der Schule abgeholt, wurde sie im Geschäft aufgehalten? Weshalb nimmt sie denn das Handy nicht ab? Als es immer späterer Abend wird, wird er nervös, ist doch etwas passiert?

Ein Thriller, den ich innerhalb weniger Stunden durchgefuttert habe. Teilweise fehlte etwas die Spannung, teilweise verwirrte unlogisches / sehr weit an den Haaren herangezogenes, aber alles in allem ein solider, fesselnder und guter Thriller der einem mächtig die Gänsehaut über den Rücken gleiten lässt. Ich sass gut unterhalten auf dem Sofa, merkte nicht, wie die Zeit verflog und muss nun einfach sagen, was für ein Buch!

Fazit: Ein solider Thriller mit kleinen Ungereimtheiten, nichts desto trotz fesselnd, packend und einfach nur unvorhersehbar. Einfach - eine unerwartete Wendung löst die nächste ab. Und dabei gibts ganz, ganz viel Gänsehautfaktor. Nicht ein perfekter Thriller, aber er kommt sehr, sehr nahe dran.

Kommentare: 2
41
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 30 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks