Douglas Adams

(6.076)

Lovelybooks Bewertung

  • 4736 Bibliotheken
  • 163 Follower
  • 97 Leser
  • 308 Rezensionen
(2953)
(1942)
(901)
(202)
(78)
Douglas Adams

Lebenslauf von Douglas Adams

Douglas Adams wurde 1952 in Cambridge in Großbritannien geboren. Schon in der Schule fiel er durch sein Interesse an Naturwissenschaften und seine sprachlichen Begabung auf. Er gewann unter anderem einen Literaturwettbewerb und veröffentlichte erste Kurzgeschichten. Nach seiner Schulzeit studierte er in Cambridge Englisch und unternahm während dieser Zeit zahlreiche Anhalter-Reisen durch Europa. Auf einer dieser Reisen hatte er die Idee zu seinem berühmtesten Werk „Per Anhalter durch die Galaxis“ – nach Adams, als er angetrunken auf einer Wiese bei Innsbruck in Österreich lag und das Buch „Per Anhalter durch Europa“ studierte. Mit dem festen Vorsatz, Schriftsteller zu werden, verließ Adams das College im Jahre 1974. Zunächst nur mäßig erfolgreich, gelang ihm 1977 der Durchbruch, als er einen Vertrag über die Ausstrahlung der Science-Fiction-Radiosendung „Per Anhalter durch die Galaxis“ mit dem britischen Sender BBC abschloss, die ein großer Erfolg wurde. Zwischen 1979 und 1983 wurde die Serie in stark überarbeiteter Form als Buch veröffentlicht. Die Reihe umfasste zunächst mir „Per Anhalter durch die Galaxis“, „Das Restaurant am Ende des Universums“ sowie „ Das Leben, das Universum und der ganze Rest“ drei Bände. 1984 folgte ein vierter („Macht’s gut, und danke für den Fisch“) und 1992 der fünfte Band „Einmal Rupert und zurück“. Letzterer wurde als „Fünfter Band einer vierteiligen Trilogie“ bezeichnet. „Per Anhalter durch die Galaxis“ wurde von Adams auch für die Theaterbühne, eine TV-Serie, Computerspiele sowie Comicbücher bearbeitet. Zudem veröffentlichte Adams weitere Science-Fiction-Bücher – etwa die Dirk-Gently-Serie – und arbeitete an zahlreichen Fernsehproduktionen als Autor mit. Außerdem veröffentlichte er zusammen mit dem Zoologen Mark Carwardine 1992 das Buch „Die Letzten ihrer Art“, ein nicht-fiktives Werk über bedrohte Tierarten. Adams betonte stets, dass er auf dieses Werk – ungeachtet seines nur geringen finanziellen Erfolges – sehr stolz sei. Douglas Adams, der mit seiner Familie in London gelebt hatte, zog 1999 nach Kalifornien. Einer der Hauptgründe dafür war, dass er so die geplante Kinoverfilmung von „Per Anhalter durch die Galaxis“ besser unterstützen konnte. Das Drehbuch zum Film hatte er schon begonnen, als er vollkommen unerwartet am 11. Mai 2001 beim Fitnesstraining einen Herzinfarkt erlitt und starb. Die Verfilmung, die auf Adams` weiterentwickelten Drehbuch beruhte, kam im Jahr 2005 in die Kinos. Posthum wurde zudem noch das Buch „Lachs im Zweifel“ veröffentlicht, das neben den ersten Kapiteln eines unvollendeten Dirk-Gentle-Romans, die auf Adams` PC gefunden wurden, Interviews mit dem Autor und verschiedene Kurzgeschichten enthielt. Ihm zu Ehren findet jedes Jahr am 25. Mai – in Anlehnung an das laut Reiseführer „Per Anhalter durch die Galaxis“ wichtigste Reiseutensil im Universum – der „Towel Day“ statt.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine perfekte Mischung aus Marc-Uwe Kling und Walter Moers! Weltraumklassiker!

    Per Anhalter durch die Galaxis

    EmmaZecka

    16. June 2018 um 19:43 Rezension zu "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams

    GestaltungSchon nach den ersten Minuten war ich sehr angetan von Christian Ulmens Interpretation der Geschichte. Der Einstieg in den Schreibstil fiel mir etwas schwer, weil Douglas Adams Per Anhalter durch die Galaxis mit ein paar Schachtelsätzen beginnt. Und Christian Ulmen hat sich der Herausforderung gestellt, die sperrigen Sätze entwirrt und lebendig in die Geschichte integriert. Zudem muss ich gestehen, dass mich Ulmens Interpretation sehr an Marc-Uwe Klings Livelesungen der Känguru-Trilogie erinnerte. Allerdings lag das ...

    Mehr
  • per Anhalter durch die Galaxis

    Per Anhalter durch die Galaxis

    Schluff

    16. June 2018 um 18:54 Rezension zu "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams

    Gin ist im gesamten Universum zu bekommen, der Babbelkäfer von Traa ist nur gefährlich wenn man ihn sieht. Wer kommt denn auf so was? Douglas Adams! Und das hält er mit allen Protagonisten bis zum fünften Buch durch. Eine berauschende Mischung aus Physik und eigenwilliger Interpretation derselben, die nicht ins Banale abgleitet und ein gewaltiges Feuerwerk an Einfallsreichtum das nicht verpufft und vergessen wird. Auch wenn man nach Verzehr die Frage nach dem Sinn des Lebens beantwortet bekommen hat bleibt doch noch Apetit auf ...

    Mehr
  • Humorvoller Science-Fiction mit vollkommen unerwarteten Begebenheiten

    Per Anhalter durch die Galaxis

    Roman-Tipps

    19. April 2018 um 22:15 Rezension zu "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams

    Meine Meinung: Jahrelang schwärmte mein Bruder von diesem Buch und versuchte, mich zu überreden, es zu lesen. Ich hatte damals die relativ unterhaltsame Verfilmung gesehen, die mich leider nicht neugierig auf das Buch machte, zumal ich zu dieser Zeit noch nicht so gerne Science-Fiction mochte – was sich allerdings absolut geändert hat. Und vor kurzem dachte ich mir: Jetzt lese ich es! „Per Anhalter durch die Galaxis“ beginnt damit, dass an einem ganz alltäglichen Morgen das Haus von Arthur Dent – ohne dass er es vorher gewusst ...

    Mehr
  • Lovelybooks Osterwichteln 2018

    LovelyBooks Spezial

    Federchen

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Achtung Anmeldevorgang abgeschlossen! Keine Anmeldung mehr möglich! ♦ Hinweis! Bitte tragt eure Beiträge immer in die davor vorgesehenen Unterthemen ein. Damit erspart ihr mir und vor allem euch ein riesiges Durcheinander! ♦ Hallo liebe Wichtelchen und solche, die es noch werden wollen. Wir befinden uns mitten im Januar und trotzdem wird es Zeit auch schon an Ostern zu denken. Wir freuen uns natürlich über jeden der mitmacht, dennoch müssen wir kurz auf auf Folgendes hinweisen: Bitte nur anmelden, wenn du bereit bist, hier ...

    Mehr
    • 2776
  • Douglas Adams der Maestro

    Per Anhalter durch die Galaxis

    Hellena92

    24. January 2018 um 10:05 Rezension zu "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams

    Wer kennt Douglas Adams wunderbaren und urkomischen Roman nicht?Arthur Dent, traurig verliebt, tristes Leben und, weil er ein Formular nicht eingesehen hat, soll sein haus abgerissen werden...Wenn Arthur wüsste, dass dies auch zur selben Zeit der Menschheit passiert ist und Im selben Moment von den Vogonen zerstört werden soll, so würde er vielleicht anders denken. Doch Gott sei es gedankt, dass es da ja noch Ford Prefect gibt, den zerstreuten Außerirdischen Humanoiden, der Arthur per Anhalter auf ein Vogonenschiff beamt und ...

    Mehr
  • Super-sleuth Dirk Gently and the case of the mysterious act of God

    The Long Dark Tea-Time of the Soul

    Alais

    21. January 2018 um 18:36 Rezension zu "The Long Dark Tea-Time of the Soul" von Douglas Adams

    When private detective Dirk Gently arrives several hours late for his appointment with his only client he finds him decapitated with his head revolving on a turntable's record, the police in firm belief that it can only be suicide as nobody could have entered the room and a slightly violent teenager who punches his nose upstairs. As if this were not enough soon a link with a vanished passenger check-in desk (including the check-in girl) at London Heathrow becomes apparent, Dirk Gently has some trouble with a fierce eagle and a ...

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Daniliesing

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Herzlich Willkommen bei der Themen-Challenge 2018! Ich freue mich auf ein neues Jahr voller spannender Leseherausforderungen mit euch und natürlich auf viele tolle Gespräche rund um Bücher und Co. Jeder darf bei dieser Challenge das ganze Jahr über einsteigen und wir freuen uns über jeden Teilnehmer. Lasst euch von der nun kommenden langen Beschreibung nicht abschrecken. Der Ablauf ist ganz einfach:Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20 Bücher aus den 40 unterschiedlichen Themen zu ...

    Mehr
    • 3644
  • Die erste Hälfte langatmig und zusammenhangslos, die zweite Hälfte brillant unterhaltsam

    Dirk Gently's Holistic Detective Agency

    Powerschnute

    29. December 2017 um 10:17 Rezension zu "Dirk Gently's Holistic Detective Agency" von Douglas Adams

    Ich denke, wenn man „Per Anhalter durch die Galaxis“ gelesen hat, vergleicht man zwangsweise alle Werke von Douglas Adams damit. Sprachlich gesehen ist „Dirk Gently’s Holistic Detective Agency“ auf dem gleichen Niveau. Anspruchsvoll, in einer gewissen Form poetisch und einfach unterhaltsam. Es dauert allerdings schon etwas, bis die Handlung in Fahrt kommt. Wir folgen zuerst einzelnen Handlungssträngen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Da wäre der elektrische Mönch auf einem fernen Planeten, der darauf ...

    Mehr
  • James Goss - Die Stadt des Todes

    Doctor Who: Die Stadt des Todes

    Jari

    19. December 2017 um 18:03 Rezension zu "Doctor Who: Die Stadt des Todes" von Douglas Adams

    Kann man einen Doctor mögen, ohne bisher eines seiner Abenteuer gesehen zu haben? Kann man. Der vierte Doctor ist mir bisher nur aus kurzen Clips und Szenen bekannt, doch schon aus diesen kurzen Schnipseln kann ich mir zusammenreimen, dass er mir sehr sympathisch ist."Die Stadt des Todes" ist eines der Abenteuer mit eben diesem vierten Doctor und gehört laut Nachwort zu den bekanntesten Episoden mit Tom Bakers Doctor. Wer jetzt die Augen verdreht und an all die schlecht geschriebenen Werke denkt, die auf Serienfolgen basieren, ...

    Mehr
  • Willkommen bei Milliways, haben sie reserviert?

    Das Restaurant am Ende des Universums

    Anneja

    20. October 2017 um 18:35 Rezension zu "Das Restaurant am Ende des Universums" von Douglas Adams

    Wenn ich eines durch "Per Anhalter durch die Galaxis" gelernt habe, dann das es wichtig ist ein Handtuch in seiner Nähe zu haben, da es dein Leben retten kann. Was tat ich also, bevor es wieder zu Arthur Dent und Ford Perfect ging? Ihr könnt es euch denken. Nachdem mich sein Vorgänger einfach nur aus den Socken haute und das Wort "abgefahren" ein neues Sprachlevel erklomm, musste ich einfach wissen wie es weiter ging.Wer wie ich, die Bücher erst sehr spät für sich entdeckte, kann Probleme damit die richtigen Ausgaben zu ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.