Douglas Adams

(6.002)

Lovelybooks Bewertung

  • 4678 Bibliotheken
  • 163 Follower
  • 96 Leser
  • 303 Rezensionen
(2929)
(1915)
(884)
(197)
(77)
Douglas Adams

Lebenslauf von Douglas Adams

Douglas Adams wurde 1952 in Cambridge in Großbritannien geboren. Schon in der Schule fiel er durch sein Interesse an Naturwissenschaften und seine sprachlichen Begabung auf. Er gewann unter anderem einen Literaturwettbewerb und veröffentlichte erste Kurzgeschichten. Nach seiner Schulzeit studierte er in Cambridge Englisch und unternahm während dieser Zeit zahlreiche Anhalter-Reisen durch Europa. Auf einer dieser Reisen hatte er die Idee zu seinem berühmtesten Werk „Per Anhalter durch die Galaxis“ – nach Adams, als er angetrunken auf einer Wiese bei Innsbruck in Österreich lag und das Buch „Per Anhalter durch Europa“ studierte. Mit dem festen Vorsatz, Schriftsteller zu werden, verließ Adams das College im Jahre 1974. Zunächst nur mäßig erfolgreich, gelang ihm 1977 der Durchbruch, als er einen Vertrag über die Ausstrahlung der Science-Fiction-Radiosendung „Per Anhalter durch die Galaxis“ mit dem britischen Sender BBC abschloss, die ein großer Erfolg wurde. Zwischen 1979 und 1983 wurde die Serie in stark überarbeiteter Form als Buch veröffentlicht. Die Reihe umfasste zunächst mir „Per Anhalter durch die Galaxis“, „Das Restaurant am Ende des Universums“ sowie „ Das Leben, das Universum und der ganze Rest“ drei Bände. 1984 folgte ein vierter („Macht’s gut, und danke für den Fisch“) und 1992 der fünfte Band „Einmal Rupert und zurück“. Letzterer wurde als „Fünfter Band einer vierteiligen Trilogie“ bezeichnet. „Per Anhalter durch die Galaxis“ wurde von Adams auch für die Theaterbühne, eine TV-Serie, Computerspiele sowie Comicbücher bearbeitet. Zudem veröffentlichte Adams weitere Science-Fiction-Bücher – etwa die Dirk-Gently-Serie – und arbeitete an zahlreichen Fernsehproduktionen als Autor mit. Außerdem veröffentlichte er zusammen mit dem Zoologen Mark Carwardine 1992 das Buch „Die Letzten ihrer Art“, ein nicht-fiktives Werk über bedrohte Tierarten. Adams betonte stets, dass er auf dieses Werk – ungeachtet seines nur geringen finanziellen Erfolges – sehr stolz sei. Douglas Adams, der mit seiner Familie in London gelebt hatte, zog 1999 nach Kalifornien. Einer der Hauptgründe dafür war, dass er so die geplante Kinoverfilmung von „Per Anhalter durch die Galaxis“ besser unterstützen konnte. Das Drehbuch zum Film hatte er schon begonnen, als er vollkommen unerwartet am 11. Mai 2001 beim Fitnesstraining einen Herzinfarkt erlitt und starb. Die Verfilmung, die auf Adams` weiterentwickelten Drehbuch beruhte, kam im Jahr 2005 in die Kinos. Posthum wurde zudem noch das Buch „Lachs im Zweifel“ veröffentlicht, das neben den ersten Kapiteln eines unvollendeten Dirk-Gentle-Romans, die auf Adams` PC gefunden wurden, Interviews mit dem Autor und verschiedene Kurzgeschichten enthielt. Ihm zu Ehren findet jedes Jahr am 25. Mai – in Anlehnung an das laut Reiseführer „Per Anhalter durch die Galaxis“ wichtigste Reiseutensil im Universum – der „Towel Day“ statt.

Bekannteste Bücher

Per Anhalter durch die Galaxis

Bei diesen Partnern bestellen:

Einmal Rupert und zurück

Bei diesen Partnern bestellen:

Per Anhalter durch die Galaxis

Bei diesen Partnern bestellen:

Macht`s gut und danke für den Fisch

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Restaurant am Ende des Universums

Bei diesen Partnern bestellen:

Doctor Who

Bei diesen Partnern bestellen:

Doctor Who: Die Stadt des Todes

Bei diesen Partnern bestellen:

Doctor Who - SHADA

Bei diesen Partnern bestellen:

Autobiografie eines Lügners

Bei diesen Partnern bestellen:

Der tiefere Sinn des Labenz

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Restaurant am Ende des Universums

Bei diesen Partnern bestellen:

Macht's gut, und danke für den Fisch

Bei diesen Partnern bestellen:

Einmal Rupert und zurück

Bei diesen Partnern bestellen:

Raumschiff Titanic

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die erste Hälfte langatmig und zusammenhangslos, die zweite Hälfte brillant unterhaltsam

    Dirk Gently's Holistic Detective Agency

    Powerschnute

    29. December 2017 um 10:17 Rezension zu "Dirk Gently's Holistic Detective Agency" von Douglas Adams

    Ich denke, wenn man „Per Anhalter durch die Galaxis“ gelesen hat, vergleicht man zwangsweise alle Werke von Douglas Adams damit. Sprachlich gesehen ist „Dirk Gently’s Holistic Detective Agency“ auf dem gleichen Niveau. Anspruchsvoll, in einer gewissen Form poetisch und einfach unterhaltsam. Es dauert allerdings schon etwas, bis die Handlung in Fahrt kommt. Wir folgen zuerst einzelnen Handlungssträngen, die auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun haben. Da wäre der elektrische Mönch auf einem fernen Planeten, der darauf ...

    Mehr
  • James Goss - Die Stadt des Todes

    Doctor Who: Die Stadt des Todes

    Jari

    19. December 2017 um 18:03 Rezension zu "Doctor Who: Die Stadt des Todes" von Douglas Adams

    Kann man einen Doctor mögen, ohne bisher eines seiner Abenteuer gesehen zu haben? Kann man. Der vierte Doctor ist mir bisher nur aus kurzen Clips und Szenen bekannt, doch schon aus diesen kurzen Schnipseln kann ich mir zusammenreimen, dass er mir sehr sympathisch ist."Die Stadt des Todes" ist eines der Abenteuer mit eben diesem vierten Doctor und gehört laut Nachwort zu den bekanntesten Episoden mit Tom Bakers Doctor. Wer jetzt die Augen verdreht und an all die schlecht geschriebenen Werke denkt, die auf Serienfolgen basieren, ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Doctor Who - Die vier Doctoren" von Paul Cornell

  • Willkommen bei Milliways, haben sie reserviert?

    Das Restaurant am Ende des Universums

    Anneja

    20. October 2017 um 18:35 Rezension zu "Das Restaurant am Ende des Universums" von Douglas Adams

    Wenn ich eines durch "Per Anhalter durch die Galaxis" gelernt habe, dann das es wichtig ist ein Handtuch in seiner Nähe zu haben, da es dein Leben retten kann. Was tat ich also, bevor es wieder zu Arthur Dent und Ford Perfect ging? Ihr könnt es euch denken. Nachdem mich sein Vorgänger einfach nur aus den Socken haute und das Wort "abgefahren" ein neues Sprachlevel erklomm, musste ich einfach wissen wie es weiter ging.Wer wie ich, die Bücher erst sehr spät für sich entdeckte, kann Probleme damit die richtigen Ausgaben zu ...

    Mehr
  • Witzig, durchgedreht und ein bisschen verrückt.

    Per Anhalter durch die Galaxis

    GrueneRonja

    25. July 2017 um 17:11 Rezension zu "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams

    „Du hast ab jetzt nix anderes zu tun als das alles zu lesen!“, waren die Worte eines Fans von Per Anhalter durch die Galaxis. Und wenn jemand keine Bücher liest, aber diese 5 Bände besitzt, macht mich das neugierig. >>„Was? Bist du verrückt?“ „Das ist eine Möglichkeit, die ich noch nicht ganz ausgeschlossen habe“, sagte Zaphod ruhig.<< (S.143) Das beschreibt das Buch eigentlich am besten. Oder auch „Was habe ich da gerade gelesen?“ Per Anhalter durch die Galaxis ist eigentlich ein Reiseführer. Und der Titel dieses grandiosen ...

    Mehr
  • Noch nie war ein Handtuch so wichtig

    Per Anhalter durch die Galaxis

    Anneja

    13. July 2017 um 15:37 Rezension zu "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams

    Eigentlich braucht es nur 3 Begriffe um dieses Buch zu schreiben. Urkomisch, verrückt und einmalig, beschreiben nur ansatzweise wie sehr mir das Buch gefallen hat. Selten hat man die Möglichkeit ein Buch zu lesen, das sich selbst auf so geringe Weise ernst nimmt. Zum Autor selbst fällt mir auch nur ein Wort ein, BEKLOPPT und das ist keinesfalls als Beleidigung aufzufassen sondern eine wahres Kompliment. Arthur Dent ist ein einfacher Mann der in seinem Haus lebt und nichts ahnend morgens aufwacht. Noch ahnt er nicht das dieser Tag ...

    Mehr
  • Nicht das Handtuch vergessen ...

    Per Anhalter durch die Galaxis

    Mali133

    25. June 2017 um 14:54 Rezension zu "Per Anhalter durch die Galaxis" von Douglas Adams

    "Per Anhalter durch die Galaxis" ist ein Roman von Douglas Adams und ist erstmals 1982 erschienen. Die aktuelle Ausgabe erschien 2009 im Heyne Verlag.Inhalt:Es hätte ein so schöner Tag werden können – bis der Engländer Arthur Dent feststellen muss, dass sein Haus abgerissen werden soll. Macht aber eigentlich nichts, weil kurz darauf auch die Erde gesprengt wird, um einer Hyperraum-Umgehungsstraße Platz zu machen. Kurz vorher aber entpuppt sich Arthurs bester Freund Ford Prefect nicht etwa als ein kleiner Exzentriker aus der ...

    Mehr
  • Der vierte Doktor in Aktion!

    Doctor Who

    Bella5

    Rezension zu "Doctor Who" von Douglas Adams

     Die Science-Fiction-Serie „DR WHO“ ist Kult! Sie wird von der britischen BBC produziert und erlebte auch ein kleines Revival, es gibt auch eine Verfilmung . Die TV – Serie läuft schon seit 1963, und bis 1989 ohne Pause.2005 gab es, wie erwähnt, ein Revival der Serie, davor im Jahr 1996 einen im Fernsehen ausgestrahlten Spielfilm. Zeitreise – Fans kommen bei DR WHO voll auf ihre Kosten, denn der Protagonist, der einfach als „der Doktor“ bekannt ist, reist mit seinem Sidekick in TARDIS, einer Zeit-Raum-Maschine, durch die ...

    Mehr
    • 3
  • Ein Pirat auf abwegen

    Doctor Who

    Ann-KathrinSpeckmann

    31. May 2017 um 21:14 Rezension zu "Doctor Who" von Douglas Adams

    Inhalt:Dr. Who und seine neue Assistentin Romana müssen den zweiten Schlüssel der Zeit finden. Dabei landen sie versehentlich auf einem falschen Planet. Zum Glück für seinen Bewohner - und wie sich bald herausstellt auch für viele weitere Menschen. Denn auf diesem Planeten gibt es zwar einerseits viel Wohlstand andererseits aber auch wenig zu Essen und einen skrupellosen Regenten.Meine Meinung:Vor diesem Buch hatte ich keine Ahnung von Dr. Who. Ich wollte diese Wissenslücke aber schon länger schließen, weshalb mit die Leserunde ...

    Mehr
  • Der Doktor auf der Suche nach dem Schlüssel

    Doctor Who

    Blintschik

    18. May 2017 um 22:14 Rezension zu "Doctor Who" von Douglas Adams

    Der Doctor muss den Schlüssel der Zeit finden und bei seiner Suche kommt er auf den Planeten Zanak. Doch irgendwas scheint dort nicht zu stimmen, denn die Bewohner scheinen unnormal reich zu sein. Während er den auf den Grund geht, stürzt er sich mal wieder in ein großes Abenteuer bei dem ihm Romana und K-9 zur Seite stehen. Der Stil des Buches hat mir gut gefallen und es hat auch wirklich zu den alten Doctor Who Folgen gepasst, da er ebenfalls etwas älter wirkte, aber doch modern und leicht zu lesen war. Der Humor in dieser ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks