Douglas Adams , Gareth Roberts Doctor Who - SHADA

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(12)
(2)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Doctor Who - SHADA“ von Douglas Adams

SHADA basiert auf den Originaldrehbüchern, die der legendäre Douglas Adams für ein Doctor-Who-Abenteuer verfasste, das nie ausgestrahlt wurde. Ein Time Lord und alter Freund des Doktors namens Professor Chronotis hat sich an die Universität von Cambridge zurückgezogen, weil dort niemandem auffallen wird, dass er die Jahrhunderte überdauert. Als er Gallifrey verließ, nahm er das Verehrungswürdige und Uralte Gesetz von Gallifrey mit, eines der Artefakte, die aus Rassilons dunklem Zeitalter stammen. Es darf nicht in die falschen Hände fallen. Und der unheimliche Skagra hat definitiv die falschen Hände. Er will das Buch. Er will das Geheimnis von Shada lüften. Und er will den Verstand des Doktors … Douglas Adams starb im Mai 2001. Er ist der Autor von Per Anhalter durch die Galaxis. Gareth Roberts hat neun Doctor-Who-Romane geschrieben.

Amüsant, düster und ein Muss für jeden Doctor Who Fan!

— Thrillhouse-Typ
Thrillhouse-Typ

Roberts lehnt sich gekonnt an Adams Stil an und erzählt eine unterhaltsame Geschichte.

— Originaldibbler
Originaldibbler

Genialer Roman mit dem 4.Doctor, der hervorragend aus dem Script von Douglas Adams herausgearbeitet wurde!

— junikind
junikind

Geniale Verknüpfungen von einem Douglas Adams Fan

— FayeBooks
FayeBooks

Skagra möchte ein Gott werden. Doch dazu braucht er noch einige Dinge. Er benötigt das "Verehrungswürdige und Uralte Gesetz von ...

— Splashbooks
Splashbooks

Kringel. Kringel. Strich. Kringel. Strich. Strich. Jetzt wirds spannend. Gewellter Kringel, könnte aber auch ein Auge sein.

— Mark_Fahnert
Mark_Fahnert

Fünf Sterne sind nicht genug. Definitiv mein Buchhighlight des Jahres 2014. Witzig, Spannend & sehr unterhaltsam. Typisch Douglas Adams!

— Avenger
Avenger

Die Erfolgsformel: Doctor Who + Douglas Adams = GENIAL!

— daniel_bauerfeld
daniel_bauerfeld

Stöbern in Science-Fiction

Zeitkurier

Sehr, sehr gutes Buch...Eins meiner Top-Reads dieses Jahr!

germanbookishblog

Superior

Spannende Dystopie mit überraschenden Wendungen und einer tollen Grundidee

Meine_Magische_Buchwelt

Scythe – Die Hüter des Todes

Sehr spannend, wahnsinnig gut.

IrisBuecher

Spin - Die Trilogie

Sehr langes, aber tolles Buch mit tiefgreifend, umfassender Geschichte. Für SciFi-Fans sehr zu empfehlen.

gynu

Weltasche

Von Seite 1 bis zum Schluss Liebe für jede Zeile <3

vk_tairen

SUBLEVEL 1: Zwischen Liebe und Leid

Hier erwarten den Leser definitiv überraschende Wendungen und keine vorhersehbare Handlung

Meine_Magische_Buchwelt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Doctor Who: Shada, rezensiert von Götz Piesbergen

    Doctor Who - SHADA
    Splashbooks

    Splashbooks

    20. March 2015 um 09:45

    Mit "Doctor Who: Shada" hat der Cross Cult-Verlag einen Roman herausgebracht, dessen Hintergrundgeschichte schon fast interessanter ist, als das Buch selbst. Wie man unschwer am Cover erkennen kann, ist der berühmte SciFi-Autor Douglas Adams an der Story beteiligt. Tatsächlich ist es so, dass die Story ursprünglich Abschluss der 17. Season sein sollte, dann jedoch auf Grund eines Streiks nicht fertiggestellt wurde. Die bereits fertiggestellten Aufnahmen wurden 1992 dann herausgebracht und von Tom Baker, dem Schauspieler des damaligen Doktoren, narrativ miteinander verknüpft. Ein Hörbuch wurde 2003 aufgenommen. Der Doktor jener Produktion war Paul McGann, der achte Doktor. Auch eine animierte Fassung wurde produziert, allerdings nach Fertigstellung nie offiziell herausgebracht. Und schließlich schrieb 2012 Gareth Roberts den Roman zu der Story von Douglas Adams. Dabei fügte er auch neues Material hinzu, um den Plot stringenter und glaubwürdiger zu machen. Das Gareth Roberts das Buch schrieb, kommt nicht von ungefähr. Der 1968 geborene Brite hat eine lange Verbindung zu Doctor Who. Neben seiner Arbeit für diverse britische Comedy und Soap Operas hat er auch viel über den guten alten Doktoren geschriebene. Viele Drehbücher, Kurzgeschichten und Romane stammen von ihm. Der Doktor und Romana reisen nach Cambridge, um dort einen alten Freund zu besuchen. Ein Time Lord, der all seine 12 Regenerationen hinter sich gebracht hat und jetzt seinen Lebensabend als Professor an der altehrwürdigen Universität verbringt. Doch er ist mit dem Alter auch schusseliger geworden und hat so auch ein gefährliches Artefakt von Gallifrey mitgenommen. Ein Buch, für das sich ein gewisser Skagra interessiert. Jener ist ein Möchtegern-Gott, dem zur Allmacht nur wenig fehlt. Er will das Buch haben und die Position des geheimnisumwobenen Gefänigsplaneten Shada. Dazu ist er bereit alles zu tun, sogar das Leben andere Menschen in Gefahr zu bringen. Denn einige von denen sind anscheinend aus Versehen in den Besitz des Buches gekommen. Das ist also "Shada", jenes schon fast legendäre Werk, dass der Cross Cult-Verlag mit "Das Verlorene Abenteuer von Douglas Adams" bewirbt. Und liest man das Nachwort von Gareth Roberts merkt man, wieviel ihm diese Arbeit bedeutet hat. Denn wie viele andere Briten auch ist er mit den Geschichten und Werken jenes legendären Autoren aufgewachsen, der die Ära des vierten Doktoren ebenso unvergleichlich gemacht hat.Rest lesen unter: http://splashbooks.de/php/rezensionen/rezension/21551/doctor_who_shada

    Mehr