Douglas Clegg

 3.5 Sterne bei 81 Bewertungen

Alle Bücher von Douglas Clegg

Sortieren:
Buchformat:
Vampyricon - Priester des Blutes

Vampyricon - Priester des Blutes

 (25)
Erschienen am 10.06.2009
Vampyricon - Die kalte Königin

Vampyricon - Die kalte Königin

 (13)
Erschienen am 11.01.2010
Vampyricon - Gebieterin der Schlangen

Vampyricon - Gebieterin der Schlangen

 (8)
Erschienen am 16.08.2010
Kinderstunde

Kinderstunde

 (8)
Erschienen am 01.06.1999
Bockstanz

Bockstanz

 (8)
Erschienen am 01.03.1996
Die Brut

Die Brut

 (5)
Erschienen am 01.11.1997
Nimmerland

Nimmerland

 (3)
Erschienen am 01.08.1995

Neue Rezensionen zu Douglas Clegg

Neu
PatsImaginationss avatar

Rezension zu "Vampyricon - Gebieterin der Schlangen" von Douglas Clegg

Endlich ist es vorbei
PatsImaginationsvor 2 Jahren

Nach den letzten zwei Teilen ist meine Stimmung immer schlechter geworden. Ich hatte eigentlich keine große Lust auf dieses Buch und wurde auch nicht mehr besonders mitgerissen.

Die Hintergrundgeschichte die erzählt wird und viele Aha Momente hervorruft war zwar an sich interessant, aber wirkte an dieser Stelle... wo man einfach drauf wartet, dass etwas passiert, total deplaziert. Ein großer Konflikt der über drei Bücher aufgebaut wird und dann in 20-30 Seiten iwie beiseite gewischt wird. Das ist erzählerlisch einfach schwach.

Hinzu kommen sprachliche Fehler, die im Vergleich zum Zweiten Band nochmal zugenommen haben. Nichtmal den Klappentext hat man Fehlerfrei hingekriegt... Dazu die entwas andere - total unnötig kurze - Einteilung in Unterkapitel. Erzählfluss? Ever heard of it?

Die Rahmenhandlung fand ich persönlich schon im vorherigen Teil meh... weil sie einfach überhaupt für nichts gut war. Sie hatte keinen Sinn. Und im Epilog wurde für mic auch kein Sinn erkennbar. Man hat sien tolles happy end, alle haben sich lieb und das Gute hat gewonnen, dann der harte Cut zur Gegenwart und eine Episode bei der man sich fragt: Was soll das jetzt? Was soll ich damit anfangen? Ich würde schon gern hören was er mit Arthepius gemacht hat, aber nein, stattdessen haben wir eine neue Pseudoliebesgeschichte die genauso gefühlsleer bleibt wie jede andere Beziehung seit der Verwandlung. Enttäuschend. Mehr kann man da nicht sagen.

Kommentieren0
1
Teilen
PatsImaginationss avatar

Rezension zu "Vampyricon - Die kalte Königin" von Douglas Clegg

Der Tragödie zweiter Teil...
PatsImaginationsvor 2 Jahren

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass das Ende des ersten Bandes mir die Lust auf dieses Buch eigentlich schon reichlich verdorben hatte. Das noch größere Pech war dann, dass das Buch es noch schlimmer gemacht hat.

Der Prolog war so ziemlich das Unnötigste was ich seit langem gelesen hab. Man hatte null Ahnung wo man gerade ist, was das eigentlich soll und wer zur Hölle diese ominöse komische Frau ist.

Dann beginnt das eigentliche Buch, wieder als Rückblick verfasst. Und es zieht sich. Es zieht sich durch die Gefangenschaft hindurch, durch die seltsamen unzusammenhängenden Visionen und wozu? Um schließlich in einer Gewaltorgie zu enden, die die Grenzen des guten Geschmacks streift. Viel zu detalliert erscheinen mir die geschilderten Grausamkeiten für die nicht mal eine vernünftige - über "die sind halt böse" Logik hinausgehende - Erklärung daherkommt.

Die selbsternannte hochstilisierte Liebesgeschichte zwischen Aleric und Pythia ist Thema von vielleicht 40 Seiten und so ziemlich das Flachste, was ich an Emotionen in einem Buch bislang verarbeitet gesehen hab. Es macht schlicht und ergreifend keinen Sinn, aber okay. Ist ja auch nicht so wichtig, schließlich kann man das große Finale wieder schön mit total unnötigem Blutvergießen wettmachen,

Mir graut vor dem dritten Teil...

Kommentieren0
1
Teilen
PatsImaginationss avatar

Rezension zu "Vampyricon - Priester des Blutes" von Douglas Clegg

"Zukunft der Dark Fantasy" - nuuuuuun ja...
PatsImaginationsvor 2 Jahren

Aleric, der aus einfachen Verhältnissen stammt, gelangt an den Hof des Barones der Bretange. Sein Leben scheint eine Wende zu nehmen, doch dann wird seine Mutter als angebliche Hexe verbrannt und er, nachdem er eine Affäre mit der Tochter des Barons hat, ins Heilige Land geschickt. Dort wartet sein Schicksal auf ihn...

Der erste Teil des Buches hat mich sehr fasziniert und mitgerissen, zwar ist die Übersetzung unglaublich mies und voller Rechtschreib- und Grammatikfehler, jedoch vermag die Geschichte das irgendwie aufzufangen. Doch dann kommt der zweite Teil und die Talfahrt beginnt.

"Die Zukunft der Dark Fantasy", so wird das Buch beworben. Und ich muss gestehen, dass ich noch nie eine solche Anreihung von klischeehaften Betrachtungen des Themas "Vampire" gelesen hab. Es ist ein Graus. Die Charaktere werden seltsam, die Story irgendwie vorhersehbar und die Stimmung ist beim Lesen irgendwann gekippt. Ich hab eigentlich nichtmal groß Lust den zweiten Teil zu lesen, aber werd es wohl trotzdem tun.

Insgesamt vergebe ich 3 Sterne, weil der gute erste Teil es doch noch einmal rausreißt, mir schwarnt jedoch für die zwei weiteren Teile übles.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 130 Bibliotheken

auf 12 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks