Douglas Clegg Bockstanz

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bockstanz“ von Douglas Clegg

Typischer amerikanischer Kleinstadthorror like Straub/Geisterstunde. Tolle Atmosphäre, leider zum Schluss mit übermäßigen Splattereinlagen.

— BerniGunther
BerniGunther
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Bockstanz" von Douglas Clegg

    Bockstanz
    Wolfgang Brunner

    Wolfgang Brunner

    10. October 2010 um 20:34

    Klappentext: Pontefract, Virginia, ist eine typisch amerikanische Kleinstadt. Aber dann, mitten im Winter, kommen die Toten aus ihren Gräbern. Ein Mädchen hat Verbindung zur Geisterwelt, und die Idylle verwandelt sich in die Hölle. Fünf Menschen finden sich zusammen, um das Böse zurückzuschlagen und zu bannen. Aber die Macht des Seelenfressers nimmt mit jeder Stunde zu, und als immer mehr Tote durch die Straßen wandeln, scheint das Schicksal des Ortes endgültig besiegelt. "Publishers Weekly" schreibt: "Douglas Clegg sprengt die Grenzen des Schreckens." Ich bin der Meinung, dass sich Clegg vielleicht nahe an einer Grenze befindet, aber gesprengt hat er sie in meinen Augen definitiv nicht (dafür war Ende der 80er Clive Barker mit "Cabal", "Gyre" und "Imagica" zuständig). Mit einem Schreibstil, der mich desöfteren an Stephen King erinnert hat, erschafft der Autor eine tolle Atmosphäre. Mehr unter http://www.kingtheoden.de/topic,242,-douglas-clegg-bockstanz.html#19147

    Mehr