Douglas Hulick Among Thieves (Tale of the Kin 1)

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Among Thieves (Tale of the Kin 1)“ von Douglas Hulick

Drothe has been a member of the Kin for years, rubbing elbows with thieves and murderers in the employ of a crime lord while smuggling relics on the side. But when an ancient book falls into his hands, Drothe finds himself in possession of a relic capable of bringing down emperors-a relic everyone in the underworld would kill to obtain.

Spannendes, unterhaltsam geschriebenes Mantel-und-Degen-Fantasy-Abenteuer.

— Elwe
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • spannendes und unterhaltsam erzähltes Unterwelts-Abenteuer

    Among Thieves (Tale of the Kin 1)

    Elwe

    07. February 2014 um 17:13

    Drothe lebt in Ildrecca, der Hauptstadt eines Imperiums, das von einem quasi-unsterblichen Kaiser regiert wird - der sich durch Wiedergeburt in drei möglichen Personen immer wieder erneuert. Seine Schwester geht als Baroness am Hofe ein und aus, Drothe aber ist ein Mitglied der Unterwelt; als Informationsbroker fängt er Gerüchte, Neuigkeiten und Geheimnisse auf und verkauft sie weiter, hat aber nebenher auch den einen oder anderen Deal mit dem Schmuggel von Artefakten am Laufen. Er ist gerissen und kann sich, wenn es sein muss, auch mit der Klinge seiner Feinde erwehren, aber wenn's hart auf hart kommt, verlässt er sich auf die Hilfe seines Freundes Bronze Degan, einem exzellenten Schwertkämpfer und Mitglied des ältesten und angesehensten Söldnerordens der Stadt. Drothe ist gerade hinter einem imperialen Artefakt her, das ihm ein eigentlich verbündeter Schmuggler aus unbekannten Gründen vorenthalten will. Die Suche katapultiert ihn binnen kürzester Zeit in eine Verschwörung, deren Ausmaße sich nicht einmal ansatzweise abschätzen lassen. Plötzlich trachten ihm mehrere Assassinen nach dem Leben, sein Artefakt weckt nicht nur in der gesamten Unterwelt Begehrlichkeiten, sondern auch bei den Elitetruppen des Kaisers und zu allem Überfluss braut sich auch noch ein Krieg zwischen zwei Unterweltbossen zusammen, in den er mitten zwischen die Fronten gerät.  Ich habe die englische Fassung gelesen, und nach einem kurzen Blick in die deutsche Version fürchte ich, dass leider viel von der Leichtigkeit und dem Sprachwitz des Originals in der Übersetzung verloren geht. Eine Empfehlung also gleich zu Beginn: Wer kann, sollte sich das englische Original zu Gemüte führen.  'Among Thieves' ist auf jeden Fall ein sehr unterhaltsames Abenteuer, eine Mischung aus Mantel-und-Degen-Action, Schatzsuche und Rätselraten um uralte Legenden und jeder Menge Galgenhumor, wie man sie eben nur in Unterwelt-Stories findet. Ich würde das Buch am ehesten mit Scott Lynchs hervorragenden 'Lügen des Locke Lamora' vergleichen, auch wenn es da nicht ganz herankommt. Trotzdem ist es deutlich besser als das mittelmäßige Fantasy-Grundrauschen, das seit Jahren die Regale beherrscht - und ein durchaus empfehlenswertes Lesevergnügen. Das Buch ist wirklich spannend geschrieben, und zwar buchstäblich ab der ersten Seite. Immer neue Desaster lenken den Weg des Helden wieder und wieder in andere Richtungen. Die Handlung bleibt stets unvorhersehbar und hält einen als Leser bei der Stange. Die Story wird in der ICH-Perspektive aus Sicht von Drothe erzählt, amüsant und mit viel Augenzwinkern, auch wenn es oft rau zur Sache geht. Vor allem die Actionszenen sind wirklich gut und spannend geschrieben. Ich persönlich hätte mir einen Tick mehr Heldenhaftigkeit vom Protagonisten erhofft - in den zahlreichen Scharmützeln kommt er eigentlich immer nur deshalb mit heiler Haut davon (und oft nur reichlich angekratzt), weil er entweder Glück hat, oder jemand wie sein Freund Bronze Degan zur Stelle ist, um ihn rauszuhauen. Das ist ein kleiner Nervfaktor, der zwar die Spannung erhöht (ab der Hälfte des Buches ist man sich wirklich bei keinem einzigen Zusammenstoß mehr sicher, ob der Held den überhaupt noch überlebt), aber einen auch händeringend wünschen lässt, dass Drothe doch ausnahmsweise auch mal ein Messerwurf gelingen möge. Ein großer Pluspunkt sind die Schatzjagd und die sich schrittweise entwickelnde Hintergrund-Story, die immer größere und immer schattenhaftere Player enthüllt, die die Fäden zu ziehen scheinen, sich dann aber wiederum als Marionetten einer noch höheren Macht entpuppen. Man fühlt sich unwillkürlich zum Miträtseln angehalten. 'Among Thieves' ist leichte und unkomplizierte, nichtsdesdotrotz aber sehr spannende Fantasy-Kost. Kein episches Meisterwerk, aber mit so lockerer Feder geschrieben, dass das Lesen einfach Spaß macht und ausgezeichnet unterhält.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks