Douglas Kennedy

(106)

Lovelybooks Bewertung

  • 125 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(19)
(51)
(31)
(5)
(0)

Lebenslauf von Douglas Kennedy

Douglas Kennedy, 1955 in Manhattan geboren, studierte Geschichte am renommierten Bowdoin College in Maine und am Trinity College in Dublin. Er arbeitete jahrelang im Vereinigten Königreich als Drehbuchschreiber von Theaterstücken. Seit 1994 veröffentlicht er Romane. Seine Bücher wurden in diverse Sprachen übersetzt, in Frankreich erhielt er 2006 den renommierten Preis Chevalier de l'Ordre des Arts et des Lettres. Douglas Kennedy hat zwei Kinder und lebt zeitweise, in London, Paris und Berlin.

Bekannteste Bücher

In einer einzigen Nacht: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Aus der Welt: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Dead Heart

Bei diesen Partnern bestellen:

Aus der Welt

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Liebhaberin

Bei diesen Partnern bestellen:

Um jeden Preis

Bei diesen Partnern bestellen:

Eine gefährliche Beziehung

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Entscheidung

Bei diesen Partnern bestellen:

In einer einzigen Nacht

Bei diesen Partnern bestellen:

Murmurerà l'oreille des femmes

Bei diesen Partnern bestellen:

Cinq jours

Bei diesen Partnern bestellen:

Untitled

Bei diesen Partnern bestellen:

[The Moment] [by: Douglas Kennedy]

Bei diesen Partnern bestellen:

Five Days

Bei diesen Partnern bestellen:

Five Days

Bei diesen Partnern bestellen:

La femme du Ve

Bei diesen Partnern bestellen:

The Moment

Bei diesen Partnern bestellen:

State of the Union

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • "Aus der Welt" von Douglas Kennedy

    Aus der Welt
    Baebsli

    Baebsli

    29. December 2016 um 11:29 Rezension zu "Aus der Welt" von Douglas Kennedy

    Im Buch "Aus der Welt" beschreibt Jane Howard ihr schwieriges Leben; eine kurze Episode aus ihrer Kindheit, dann Probleme im Beruf, Schwierigkeiten in ihren Beziehungen und diverse einschneidende Schicksalsschläge.Ich kenne vom Autor einige Bücher und finde sie allesamt gut und fesselnd erzählt.  Dieses Buch von Douglas Kennedy hingegen hat mich etwas enttäuscht. Hier hat es sehr lange gedauert, bis mich die Handlung gepackt hat. Bei einem für mich unbekannten Autor hätte ich wahrscheinlich sogar aufgehört zu lesen. Mit der Zeit ...

    Mehr
    • 2
  • Nachtblende

    Nachtblende
    NicoleP

    NicoleP

    11. December 2016 um 18:23 Rezension zu "Nachtblende" von Douglas Kennedy

    Ben Bradford ist ein erfolgreicher Wallstreet-Anwalt. Er hat mehr Geld, als er je ausgeben kann. Doch sein Leben in dieser oberflächlichen Yuppie-Gesellschaft mit Ehefrau und Söhnen ist nicht das, was ihn glücklich macht. Tag für Tag der gleiche Trott. Ben überhäuft seinen ältesten Sohn mit Geschenken, um sein schlechtes Gewissen über seine lange Abwesenheit von zu Hause zu beruhigen. Von der Frau, die er einst liebte, entfernt er sich immer mehr. Eines Tages entdeckt Ben, dass seine Frau ihn ausgerechnet mit einem Nachbarn ...

    Mehr
  • „Aus der Welt“ von Douglas Kennedy

    Aus der Welt
    Schriftsteller1

    Schriftsteller1

    24. February 2014 um 18:37 Rezension zu "Aus der Welt" von Douglas Kennedy

    Bei dem Roman von Douglas Kennedy handelt es sich um interessante zeitgenössische Belletristik. Ich erhielt über 638 Seiten einen detaillierten Einblick in das Leben der Jane Howard. Begleitete sie, die Ich-Erzählerin, ein langes Stück durch die Untiefen ihres Lebens und erhielt dabei auch dichte Einblicke in ihre Vergangenheit, ihre Kindheit und ihren familiären Hintergrund. Jane Howard beginnt eine Affäre mit ihrem Professor, während sie an ihrer Doktorarbeit feilt. Diese, zwar nur vage, aber dennoch zufriedenstellende, ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Liebhaberin" von Douglas Kennedy

    Die Liebhaberin
    gurke

    gurke

    23. December 2011 um 19:31 Rezension zu "Die Liebhaberin" von Douglas Kennedy

    Rick ist vom Schicksal, gelinde ausgedrückt ganz schön gepiesackt worden. Von der Frau wurde er wegen Verleumdung verlassen. Natürlich hat diese bereits einen neuen Liebhaber und Rick gleich den Umgang mit seiner über alles geliebten Tochter verboten. Völlig pleite sieht er nur noch enien Ausweg: Frankreich. Er macht sich also mit seinen letzten Habseligkeiten und dem letzten wenigen Geld auf nach Paris, um dort vergessen zu können. Hier versucht er sein Glück und will endlich in Ruhe sein Buch schreiben. Aber auch dort ist ihm ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Liebhaberin" von Douglas Kennedy

    Die Liebhaberin
    TheRavenking

    TheRavenking

    27. September 2011 um 17:39 Rezension zu "Die Liebhaberin" von Douglas Kennedy

    Nach dem Scheitern seiner Ehe flüchtet sich der amerikanische Filmdozent Ricks nach Paris, in die einstige Stadt seiner Träume. Dort hat er in seiner Jugend einige glückliche Monate verbracht, nun will er neuen Lebensmut finden und an seinem Buch arbeiten. Doch gleich nach seiner Ankunft muss er auf dem Boden der Tatsachen landen. Er erkrankt schwer, verliert all seine Ersparnisse und landet mitten im Ghetto unter türkischen Immigranten. Er beginnt als Nachtwächter für die dortigen Kriminellen zu arbeiten und lernt auf einer ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Falle" von Douglas Kennedy

    Die Falle
    variety

    variety

    01. January 2008 um 23:06 Rezension zu "Die Falle" von Douglas Kennedy

    Trotz der Hitze Australiens wirkt dieser Roman für mich sehr düster und verbreitet eine ziemlich depressive Stimmung. Was bei anderen Büchern Kennedys vielleicht zu lange gerät, ist hier beinahe zu kurz: die Beschreibung der Umgebung und der Hauptpersonen. Die Geschichte ist von der Grundidee her etwas unglaubwürdig, aber schon nach 30-40 Seiten ist man völlig versunken und überlegt sich keinen Moment lang mehr, ob es realistisch ist oder nicht.

  • Rezension zu "Um jeden Preis" von Douglas Kennedy

    Um jeden Preis
    variety

    variety

    01. January 2008 um 23:05 Rezension zu "Um jeden Preis" von Douglas Kennedy

    Leider kommt einem der Verlauf der Geschichte sehr bekannt vor. Sein Buch «Der Job» ist ja noch nicht so alt, und schon rezykliert er es selber, Was soll man davon halten? Ausserdem ist der Schluss denkbar platt und oberflächlich geraten, dass Hollywood hörbar mir den Notenscheinen raschelt und nur auf eine entsprechende Verfilmung wartet. Die beste Phase im Buch ist der Rückzug als Buchhändler und Alt-Hippie. Das liest sich gut und wirkt überzeugend. Warum ich dennoch 3 und nicht weniger Sterne gebe? Weil Douglas Kennedy immer ...

    Mehr
  • Rezension zu "Eine gefährliche Beziehung" von Douglas Kennedy

    Eine gefährliche Beziehung
    variety

    variety

    01. January 2008 um 23:03 Rezension zu "Eine gefährliche Beziehung" von Douglas Kennedy

    Ich kenne nun schon alle belletristischen Bücher von Douglas Kennedy und hatte anfangs Mühe mit diesem neuen Titel. Auf dem Umschlag heisst es «...her problems soon turn to nightmares...» -- was aber in Wirklichkeit erst nach der Hälfte der 500 Seiten tatsächlich passiert! Da wurde meine Geduld ziemlich strapaziert. Trotz allem packte mich das neueste Werk, so dass ich es rasch lesen musste. Die Szenen in der Klinik und auf dem Gericht schreibt er zügig und einfühlsam. Leider verharrt er auf der Beziehungsebene Sally und Tony zu ...

    Mehr
  • Rezension zu "Die Entscheidung" von Douglas Kennedy

    Die Entscheidung
    variety

    variety

    01. January 2008 um 22:57 Rezension zu "Die Entscheidung" von Douglas Kennedy

    Nicht das beste, aber immer noch ein spannendes Buch von Kennedy. Wer einen Thriller mag, sollte lieber zur "Nachtblende" greifen, aber eine Liebesgeschichte mit Tiefgang und Spannung bekommt man hier geliefert, in der gewohnten Qualität von Kennedy. Seine Figuren wirken nicht gekünstelt. Trotzdem sind nicht alle Beschreibungen vom Leben in New York zwingend nötig und verleiten zum Überfliegen von gewissen Passagen. Deshalb nur 4 Sterne.

  • Rezension zu "Der Job" von Douglas Kennedy

    Der Job
    variety

    variety

    01. January 2008 um 22:54 Rezension zu "Der Job" von Douglas Kennedy

    Das Buch kommt leider nicht an den Vorgänger "Nachtblende" heran. Vielleicht liegts nur am Plot und dem Beruf, der näher vorgestellt wird. Eventuell aber auch am Stil. Hier ist er oft langatmig und ohne viel Zug. Schade. Da wäre mehr drin gewesen.

  • weitere