Douglas Lindsay Furcht und Schrecken im Frisörsalon

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(6)
(4)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Furcht und Schrecken im Frisörsalon“ von Douglas Lindsay

Die witzigste Krimikomödie seit "Ein Fisch namens Wanda" Barney Thomsons Erfolg als Frisör ist bescheiden. Nicht nur, weil er im Haareschneiden eine echte Null ist (und das ist er wirklich), sondern weil er keinerlei Talent zum Small Talk hat - im Gegensatz zu seinem Chef Wullie. Eines Tages schlägt das Schicksal unvermittelt zu. Barney ist mit Wullie allein im Salon, als dieser stolpert und in eine Schere stürzt (ehrlich). Während Barney noch überlegt, wie er die Leiche loswerden könnte, erhält er unverhofft Rat von einem wahren Experten der Leichenentsorgung - und findet dabei auch heraus, wer der Serienkiller ist, der die Polizei seit Wochen an der Nase herumführt.

pfffff... hab angefangen zu lesen, aber dann nach ca. 50 Seiten aufgegeben... Irgendwie leider nichts für mich. Oder habe es zum falschen Zeitpunkt angefangen... Wer weiß?

— sabrinacremer
sabrinacremer

Stöbern in Krimi & Thriller

Seelenkinder

Wer Gänsehaut mit „echtem“ Monster möchte, für den ist „Seelenkinder“ genau richtig.

StMoonlight

Oxen. Das erste Opfer

Ich kam leider überhaupt nicht rein und habe es dann abgebrochen. Nicht Meins :(

noita

Wildfutter

Zu Beginn ein toller Regiokrimi, der leider immer mehr in einer Posse endete

katikatharinenhof

Nachts am Brenner

Sehr komplexer und spannender Fall für Commissario Grauner, in dem es ihm gelingt, seine Dämonen zu besiegen.

takabayashi

Was wir getan haben

Leider langweilig und langatmig. Habe, nachdem ich den Klappentext gelesen habe, mehr erwartet.

Buchwurm05

Todesreigen

waaaahnsinn, diese reihe!.... band 4 haut mich komplett um.... spannend von seite 1 bis 570.. ohne längen.... hammer!

LeseSprotte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Krimi!

    Furcht und Schrecken im Frisörsalon
    sabine

    sabine

    10. January 2014 um 10:34

    Diese Form von Humor ist nicht meine. Ich habe das Buch schon einige Male gelesen, und es gefällt mir ganz gut - Nur wenn ich die ersten paar Seiten gelesen habe kann ich es zu Ende lesen.

  • Rezension zu "Furcht und Schrecken im Frisörsalon" von Douglas Lindsay

    Furcht und Schrecken im Frisörsalon
    Sommerleser

    Sommerleser

    13. August 2012 um 16:18

    Das soll ein krimi sein? Das war das erste was mir zu diesem Buch einfiel. Und, ja, das ist ein Krimi. Wenn auch nicht ein Krimi im alltäglichen Sinne. Dieser Krimi ist sowas von grotesk , die ganze Geschichte ist so voll schwarzem Humor und die Personen sind, tja, wie soll ich sagen, aussergewöhnlich oder eher zu gewöhnlich (trifft es wohl besser). Ich habe mich jedenfalls gut unterhalten und grinsn musste ich auch des öfteren. Obwohl ich wahrlich kein Freund von britschem scharzen Humor bin. Eigentlich ist er mir zu trocken. Aber hier ist dem Autor eine gute Mischung gelungen. Und, ich könnte wetten, dass niemand vorab auf den richtigen Mörder tippt. :-)) Ich muß das Buch nicht unbedingt noch einmal lesen, aber gefallen hat es mir merkwürdiger Weise trotzdem.

    Mehr
  • Rezension zu "Furcht und Schrecken im Frisörsalon" von Douglas Lindsay

    Furcht und Schrecken im Frisörsalon
    powergirl

    powergirl

    10. March 2011 um 08:02

    Barney Thomson ist ein Frisör, der seinen Beruf hasst, die Kunden verachtet, seine Kollegen verabscheut. Am liebsten würde Barney seine Kollegen Wullie und Chris umbringen, damit er wenigstens die täglichen Demütigungen durch ihre freundliche Art auf der Arbeit nicht mehr ertragen muß. Und eines Tages stolpert ihm Wullie in die Schere. Und Barney muß eine Leiche entsorgen. Ausgerechnet seine Mutter erweist sich hierbei als hilfreich, denn sie entpuppt sich als der händeringend gesuchte Serienkiller Glasgows. Als seine Mutter dann stirbt, steht Barney mit einigen Leichenteilen und dem Problem da, wie er auch noch den zweiten Unfall im Frisörsalon vertuschen soll.

    Mehr
  • Rezension zu "Furcht und Schrecken im Frisörsalon" von Douglas Lindsay

    Furcht und Schrecken im Frisörsalon
    lovely_ann

    lovely_ann

    06. March 2011 um 15:44

    Barney Thomson ist ein Frisör, der seinen Beruf hasst, die Kunden verachtet, seine Kollegen verabscheut. Zu Hause wartet das mittelmäßige Essen seiner Frau auf ihn, die sich mehr mit allen australischen und amerikanischen Daily Soaps beschäftigt als mit ihm. Und seine senile Mutter, die er regelmäßig besucht. Am liebsten würde Barney seine Kollegen Wullie und Chris umbringen, damit er wenigstens die täglichen Demütigungen durch ihre freundliche Art auf der Arbeit nicht mehr ertragen muß. Und eines Tages stolpert ihm Wullie in die Schere. Und Barney muß eine Leiche entsorgen. Ausgerechnet seine Mutter erweist sich hierbei als hilfreich, denn sie entpuppt sich als der händeringend gesuchte Serienkiller Glasgows. Als seine Mutter dann stirbt, steht Barney mit einigen Leichenteilen und dem Problem da, wie er auch noch den zweiten Unfall im Frisörsalon vertuschen soll. Skurill, witzig und völlig anders. Das ist dieser Krimi. Es war spannend für mich, zu erleben, wie einem ein Buch, dessen Hauptperson mir eigentlich zutiefst unsympathisch ist, gefallen kann. Aber es geht! Eigentlich habe ich nur eines auszusetzen: das Ende riecht zu sehr nach Serie. Ich mag keine Cliffhanger. Schon gar nicht, wenn man den ersten Band Jahre nachdem die Folgebände vergriffen sind, endlich mal liest.

    Mehr
  • Rezension zu "Furcht und Schrecken im Frisörsalon" von Douglas Lindsay

    Furcht und Schrecken im Frisörsalon
    Bücherwurm

    Bücherwurm

    09. February 2010 um 18:42

    Krimi mal andersherum! Man kennt den Mörder, aber wie wird man eine Leiche los? Keiner von uns macht sich wirklich mal Gedanken, wie schwer es Mörder haben! Britischer, verdrehter Humor, ich habe nicht wirklich gelacht, aber meist übers ganze Gesicht gegrinst. Anfangs ist es etwas zäh und langweilig, aber später wird es echt gut.