Douglas Palmer Die Geschichte des Lebens auf der Erde

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Geschichte des Lebens auf der Erde“ von Douglas Palmer

Nach heutigem Kenntnisstand gibt es seit vier Milliarden Jahren Leben auf der Erde, die Erde selbst ist sogar 4,6 Milliarden Jahre alt. Die Erforschung von Gesteinsformationen auf der ganzen Welt hat allmählich den Blick auf die lange Geschichte unseres Planeten freigegeben, und neue Entdeckungen liefern ständig weitere wichtige Erkenntnisse. Douglas Palmer berichtet über die Geschichte dieser Entdeckungen. Anhand von Steinen und Knochen, die in der ›Rinde‹ unseres Planeten verborgen liegen, können wir unsere Vorfahren ähnlich wie in einer Ahnentafel zurückverfolgen. Doch wie leitet man aus den versteinerten Überresten, die man findet, die Geschichte der Entwicklung des Lebens ab? Douglas Palmer erklärt, wie das Gestein diese höchst spannende Geschichte offenbart hat und führt den Leser von der vertrauten Gegenwart immer weiter in die unbekannten Gefilde der erdgeschichtlichen Vergangenheit mit ihren zahllosen ausgestorbenen Lebewesen zurück. Anhand informativer und verständlich geschriebener Texte, Zeitdiagrammen, Fotos und Zeichnungen berichtet Palmer, wie wir unseren heutigen Platz in der Natur eingenommen haben und wie die Entdeckungen der Wissenschaft unsere Weltanschauungen grundlegend verändert haben.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen