Douwe Draaisma Die Heimwehfabrik

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Heimwehfabrik“ von Douwe Draaisma

Douwe Draaismas These ist in Zeiten von Gehirndoping und dem Bemühen um bessere Gedächtnisleistung so ungewöhnlich wie bestechend: Das Gedächtnis wird im Alter nicht schlechter, es wird anders. 80- und 100-Jährige erinnern sich beispielsweise genau an Ereignisse aus ihrer Kindheit. Dieser »Reminiszenzeffekt« ist wissenschaftlich erforscht und belegt. Dass sich die individuelle Sicht auf Ereignetes mit der Zeit verändert, ist bekannt. Draaisma erklärt diese veränderte Sicht auf Vergangenes durch den Zugewinn an Erfahrung und die dadurch entstehende Fähigkeit zur Differenzierung.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Heimwehfabrik" von Douwe Draaisma

    Die Heimwehfabrik
    goldfisch

    goldfisch

    26. April 2012 um 19:20

    Das Buch hatte ich schon einige male in den Händen. Der Titel hat mich gelockt und ich bin nicht enttäuscht worden. Ist das Gehirn alt, wen man "tüddelig" wird. Ist das normal, Stress oder muss ich mir Sorgen machen. Sollte ich Gehirnjogging machen ?
    Wie verändern sich meine Erinnerungen? Es gibt ganz viele Fragen zu dem Thema und der Autor gibt Antworten. Eine aufschlussreiche Lektüre.

  • Rezension zu "Die Heimwehfabrik" von Douwe Draaisma

    Die Heimwehfabrik
    leserin

    leserin

    05. October 2010 um 13:04

    Das Buch behandelt den Reminiszenzeffekt und ist in verschiedene Kapitel unterteilt. Reminiszenzeffekt ist die Rückkehr alter Erinnerungen, er nimmt im Alter an Kraft zu, indem die Kondition des Gedächtnisses abnimmt. Was kann man tun gegen Vergeßlichkeit? Wo beginnt oder endet die Verantwortung für ein gut funktionierendes Gedächtnis? Kirkegaard sagt: "Das Leben kann nur rückwärts verstanden werden, müsse jedoch vorwärts gelebt werden" Experimente mit Jungen und Alten über Merkfähigkeit werden erklärt. Die Kurve der Entwicklung und Verfall kognitiver Fähigkeiten erinnert an einen Transatlantikflug. Nach dem Abflug muß schnell Höhe gewonnen werden, dann verläuft der Flug lange Zeit auf dem derselben Niveau. Erst nach fünfzig ist von Höhenverlust die Rede und dann beginnt der Gleitflug.Die Beschleunigung beim Sinken, zeigt sich erst 20 Jahre später. So ähnlich läuft es mit dem Gedächtnis ab. Ältersein wird in der Seniorenwerbung doppelseitig dargestellt. Einmal die fitten "Alten" mit roten Fleecepulli und dem Fahrrad und das anderemal Treppen- und Aufstehhilfen. Wieviele Arten von Gedächtnis gibt es? Endel Tulving kam auf 256. Zeit ist eine davon, Geruch, Muskelgedächtnis u.a. Wie kann man das Gedächtnis trainieren? Unterschied zwischen Altersvergesslichkeit und Demenz? Remeniszenzeffekt-Tests mit 80- bis 100 jährigen ergaben, daß Erinnerungen bis 30 Jahre vorhanden sind aber dann ganz stark abflachen. Der Autor führt Zitate von Aristotels (Rethorik) und Max Frisch (Notizen - Vereinigung Freitod) an. Ein Kapitel beinhaltet eine Kurzbeschreibung des Buches "Onkel Wolfram" und ein Interview mit Oliver Sacks (Kindheit und Jugend). Auch das autobiografische Buch von Günther Grass "Beim Häuten der Zwiebel" wird angeschnitten. Im letzten Kapitel "Heimwehfabrik" wird das Heimweh von Auswanderern behandelt. Ich finde das Buch äußerst interessant und spannend zu lesen, absolut lebhaft und informativ. Durch persönliche Erlebnisse und viele Berichte wird es fast zu einem "Roman".

    Mehr