Dr. Christine Pfaller Das Geheimnis vom kleinen schwarzen Kater

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis vom kleinen schwarzen Kater“ von Dr. Christine Pfaller

Für den 4jährigen Tim, der seit ein paar Monaten in den Kindergarten geht, ist jeder Arztbesuch ein Albtraum. Er ist häufig krank und hasst es, zum Arzt zu gehen, besonders, wenn ihm Blut abgenommen werden soll. Eines Nachts bekommt er unerwarteten Besuch: Ein kleiner schwarzer Zauberkater verrät ihm ein Geheimnis.

Ein Buch, dass die Angst vor dem Arztbesuch und vor dem Blutabnehmen phantasievoll nimmt.

— Kinderbuchkiste

Stöbern in Kinderbücher

Der Weihnachtosaurus

Nicht nur für Kinder.

_dieliebezumbuch

Luna - Im Zeichen des Mondes

Nicht schlecht, aber irgendwie ist bei mir der Funke nicht übergesprungen. Gegen Ende nahm es etwas an Fahrt auf.

killerprincess

Eintagsküken

Ein außergewöhnicher Roman über wichtige Themen.

Flammenstern25

Die hässlichen Fünf

Lenkt den Blick auf's Wesentliche: Auf die inneren Werte kommt es an! Da kommen einem die Tränen!

Smilla507

Zarah & Zottel - Die Sache mit der gestohlenen Zeit

Eine wunderschöne Kinderbuchreihe- eine tolle Mischung aus Bilderbuch / Kinderbuch mit schönen Zeichnungen und viel Humor

Buchraettin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Keine Angst vor dem Blut abnehmen, keine Angst vorm Arzt

    Das Geheimnis vom kleinen schwarzen Kater

    Kinderbuchkiste

    08. February 2017 um 20:03

    Vorlese-Bilderbuch mit Malseiten Der Klecks Verlag ist einer der kleineren Verlage. Wie für viele kleinere Verlage zeichnet sich auch er durch seinen hohen Anspruch an Bild und Text aus. "Das Geheimnis vom kleinen schwarzen Kater" Ist ein Buch, dass in keinem Kinderzimmer fehlen sollte. Sicherlich kennen viele Eltern die Situation, das Kind hat Angst vor Arztbesuch insbesondere vor dem Blutabnehmen. Genauso geht es Tim, dem "Held" dieser Geschichte. Tim ist 4 Jahre und  häufig krank. Das ist blöd, denn nicht nur, dass es nicht schön ist dauernd Husten, Schnupfen und Halsweh zu haben Tim kann dann oft auch nicht in den Kindergarten gehen. Eines Tages erklärt der Arzt ihm, dass er Blut abnehmen muss um zu sehen was Tim wirklich fehlt. Tim versteht nicht so recht wie das funktionieren soll. Sicherlich weiß es das es blutet wenn man sich verletzt aber einfach so Blut abnehmen? Über die Gedanken schläft er etwas unruhig ein. Plötzlich bemerkt er eine Bewegung auf seiner Bettdecke. Ein kleiner schwarzer Kater. Ein freundlicher kleiner Kater, namens Tinello, der ihm erzählt, dass er aus dem Land der Zauberkater kommt. Schwarze Zauberkatzen kommen zu Kindern, wenn sie krank sind oder Angst vor einer Untersuchung haben, so wie Tim, der Angst vor der Blutabnahme hat. Tinello möchte Tim auf all das vorbereiten, was auf ihn zukommen wird. Dies geschieht auf "zauberhafte" Weise. Sein weißes Brustfell fängt an zu leuchten, die Schwanzspitze gibt rote Lichrefelxe ab, die sich an der Decke sichtbar machen, sein linkes Ohr leuchtet in Orange und seine Schurrhaare Silber. Was für ein Zauber! Eine warme, gemütliche orange, rote Stimmung kehrt ins Kinderzimmer ein. Soviel Lichtreize lassen Tim ein wenig schwindelig werden. Dann beginnt Tinello an zu erzählen. Sehr anschaulich und genau berichtet er von dem Armband, das der Arzt ihm umlegen wird- die Staubinde- dabei holt er ein Armband hervor. Er erklärt ihm wieso das Stauband so fest um den Arm gelegt werden muss, wie das Blut fließt und auch das der Arzt die Stelle zuvor mit einem Alkoholtupfer abtupft. Dann  gibt es einen kleinen Pieks . Wenn er Pieks kommt soll Tim ganz fest an ihn denken uns schon wird Tinello da sein. Zum Abschluss zeigt Tinello ihm dann noch   etwas von seinen wundersame Verwandlungskünsten mit viel buntem Licht. Und genau solche Dinge werden Tim erwarten wenn ihm der Arzt das Blut abnimmt. Ein paar Tage später ging Tim mit seiner Mutter wieder zum Arzt und es geschah alles so wie Tinello erklärt hatte. Tim  schloss die Augen, dachte an Tinello, der kam, verwandelte sich in die buntesten, funkelnden  Wesen, so dass Tim lachen musste. Sehr zur Verwunderung der Mutter und des Arztes, der noch nie so einen lustigen Jungen bei der Blutabnahme erlebt hatte. Eine wunderschöne Geschichte, die bestimmt vielen Kindern die Angst vorm Arzt nehmen wird. Besonders wichtig finde ich, dass real vorbereitet wird und nicht verschwiegen wird was wirklich geschieht. Wer weiß was auf ihn zu kommt hat schon gleich nicht mehr soviel Angst . Wer dann noch etwas Fantasie mitbringt - und Kinder haben Fantasie-, dem wird es  beim nächsten Arztbesuch bestimmt etwas leichter fallen. Die Vorlesegeschichte wird von seitengroßen Bildern begleitet, die den Zauber des Katers eindrucksvoll illustrieren. Die Magie, die Vorstellungen und Empfindungen nehmen einen mit. Neben der Vorlesegeschichte bietet das Buch jedoch noch etwas mehr. Im Anschluss an die Geschichte können die Kinder auf mehreren Seiten die Figuren der Geschichte selbst noch einmal ausmalen. Durch die kreative Auseinandersetzung mit den Bildern wird die Geschichte rekapituliert und so gefestigt. Ähnlich dem Ausmalen eines Mandalas versetzt sich das Kind dabei noch einmal in die Geschichte, findet Ruhe und verliert so ein Stück  der Anspannung, -Angst. Normalerweise mag ich es  nicht wenn in ein Buch gemalt werden soll, hier sehe ich es aber als Gewinn, da sich das Kind so mehr in die Thematik einbringen kann Ein Buch, dass in keinem Kindergarten, keinen Kinderzimmer und auch in Beratungsstellen und bei Therapeuten fehlen sollte. Vergleichbare Bücher gibt es sehr wenig. Mal sind sie sehr real, mal sehr fantastisch. Die Kombination bei der Elemente in Verbindung mit passenden, ausdrucksstarken Bildern allerdings sehr wenig. Die Darstellung der Katze ist real und fantastisch zu gleich, dies spricht Kinder sehr an. Das Buch fühlt sich haptisch sehr gut an jedoch sind die Seiten ziemlich dick, beim Umblättern ist das etwas ungewohnt, aber nicht störend.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks