Dr. Thomas Eickhoff

 4 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Dr. Thomas Eickhoff

Ayshes Mama trägt ein Kopftuch

Ayshes Mama trägt ein Kopftuch

 (1)
Erschienen am 30.09.2016

Neue Rezensionen zu Dr. Thomas Eickhoff

Neu
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Ayshes Mama trägt ein Kopftuch" von Dr. Thomas Eickhoff

Wieso trägt Ayshes Mama ein Kopftuch?
Kinderbuchkistevor 2 Jahren


Um es vorweg zu nehmen. Es ist für deutsche Kinder. Ausländische Kinder und Eltern werden sich an der ein oder anderen Illustration stören so z.B. gibt es ein Bild einer türkischen Frau mit Kopftuch und nackter Brust. Das ist dem Thema nicht unbedingt förderlich. Ich habe mit türkischen Frauen und Männern, die durchaus tolerant sind darüber gesprochen. Eindeutig die Tendenz dieses Buch nicht zu empfehlen. Ich sehe es ein wenig anderes wenngleich ich diese Darstellung hier auch nicht passend finde, finde ich das ´Buch dennoch sehr schön. Daher nur 4 von 5 sternen


Ayshes Mama trägt ein Kopftuch" ist ein Buch, dass den Zahn der Zeit trifft.
Grade in der heute , bei der oft geführten Diskussion um Burka & Co ist es wichtig die Dinge einmal genauer zu erklären um somit vielleicht auch die ein oder andere Angst zu nehmen.
Andrea Eickhoff ( Dip. Soz. Pädagogin) und ihr Mann Dr. Thomas Eickhoff ( Kulturhistoriker) haben diese Geschichte geschrieben. Kai Schüttler gibt der Geschichte ihr Gesicht, denn ohne Bilder wäre diese Geschichte undenkbar.
Was mir persönlich immer wieder sehr gefällt ist die Umsetzung mit großen Bildern in einem großen Buch und so ist dieses Buch mit einer Größe von 26,5 x 32 cm genau in diesem wünschenswerten Rahmen. Es liegt Erwachsenen und Kindern gleichermaßen gut in der Hand und die Illustrationen  kommen so näher an den Betrachter heran.
Kai Schüttler hat kindgerechte Bilder gestaltet, die nicht verkitscht sind und das Wesentlich eindrucksvoll herausstellen.
Die Geschichte orientiert sich an der Alltagswelt fast jedem Kindes, denn ein Kopftuch, getragen von einer Muslime gehört heute wie selbstverständlich zu unserem Alltagsbild aber selten wird erklärt wieso einige Frauen dies tragen.
Die Geschichte beginnt damit, das Pia in einem Mehrfamilienhaus wohnt.
Dort zieht grade eine Familie aus.
Das Macht sie traurig weil sie jetzt kein Kind mehr zum Spielen hat.
Bis dann eines Tages wieder Leute in diese Wohnung ziehen und Pia hat Glück.
Sie erblickt gleich ein Mädchen in ihrem Alter.
Ayshe heißt die Kleine und ist genauso froh schnell eine Freundin gefunden zu haben.
Aber wieso trägt Ayshes Mama ein Kopftuch, wo sie doch gar nicht anders spricht als sie selbst?
Viele Fragen beschäftigen Pia. Ob es wohl heiß ist im Sommer immer das Kopftuch zu tragen? Am nächsten Tag nimmt sie sich ein Tuch und bindet es so wie Ayshes Mama es trägt.
Die Eltern finden es gut, dass Pia sich mit ihren Mitmenschen beschäftigen und versuchen ihr einige ihrer Fragen zu beantworten. Im Kindergarten trägt Pia das Kopftuch immer noch und so greift die Erzieherin diese Thematik auf.
Sie sucht Bilder von Kopfbedeckungen unterschiedlicher Religionen, unterschiedlicher Machart, heraus und heftet sie an die Wand. Sie erklärt den Kindern viel und einige Kinder können  aus ihren Familien etwas dazu berichten.
Besonders schön finde ich das Bild auf dem unterschiedliche Kopfbedeckungen zu sehen sind
Der Papst mit der Pileolus, der Bischoft trägt die Mitra, Jakobs Papa die Kippa und der Jüdische Rabbi den Fedora.
Die Erzieherin geht aber noch viel weiter sie berichtet von den unterschiedlichen Religionen, wie alt sie schon sind und was sie vermitteln.
Am Abend sind Pia und ihre Eltern bei den neuen Nachbarn eingeladen. Auch hier wird der Islam thematisiert und dieses Mal erklärt Ayshes Mama wieso sie persönlich das Kopftuch trägt.


Ein wunderbares Buch!!!
Auch haptisch.
Eine warme, sehr angenehme Oberfläche und feste Seiten sind nur einige Elemente die dieses Gefühl ausmachen
Soviel Herz, soviel Seele,
soviel Informationen, die dazu beitragen das scheinbar Fremde besser zu verstehen.
Diese Buch sollte wirklich in keinem Kindergarten fehlen.
Aber auch im privaten Bücherschrank, so wie meinem, ist es eine Bereicherung!!


Wenn wir offen sind mehr zu erfahren, dann wird uns auch Offenheit entgegengebracht.
Was gibt es schöneres als eine bunte, vielfältige Welt.








Kommentieren0
0
Teilen
Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Ayshes Mama trägt ein Kopftuch" von Dr. Thomas Eickhoff

Wieso trägt Ayshes Mama ein Kopftuch?
Kinderbuchkistevor 2 Jahren


Um es vorweg zu nehmen. Es ist für deutsche Kinder. Ausländische Kinder und Eltern werden sich an der ein oder anderen Illustration stören so z.B. gibt es ein Bild einer türkischen Frau mit Kopftuch und nackter Brust. Das ist dem Thema nicht unbedingt förderlich. Ich habe mit türkischen Frauen und Männern, die durchaus tolerant sind darüber gesprochen. Eindeutig die Tendenz dieses Buch nicht zu empfehlen. Ich sehe es ein wenig anderes wenngleich ich diese Darstellung hier auch nicht passend finde, finde ich das ´Buch dennoch sehr schön. Daher nur 4 von 5 sternen


Ayshes Mama trägt ein Kopftuch" ist ein Buch, dass den Zahn der Zeit trifft.
Grade in der heute , bei der oft geführten Diskussion um Burka & Co ist es wichtig die Dinge einmal genauer zu erklären um somit vielleicht auch die ein oder andere Angst zu nehmen.
Andrea Eickhoff ( Dip. Soz. Pädagogin) und ihr Mann Dr. Thomas Eickhoff ( Kulturhistoriker) haben diese Geschichte geschrieben. Kai Schüttler gibt der Geschichte ihr Gesicht, denn ohne Bilder wäre diese Geschichte undenkbar.
Was mir persönlich immer wieder sehr gefällt ist die Umsetzung mit großen Bildern in einem großen Buch und so ist dieses Buch mit einer Größe von 26,5 x 32 cm genau in diesem wünschenswerten Rahmen. Es liegt Erwachsenen und Kindern gleichermaßen gut in der Hand und die Illustrationen  kommen so näher an den Betrachter heran.
Kai Schüttler hat kindgerechte Bilder gestaltet, die nicht verkitscht sind und das Wesentlich eindrucksvoll herausstellen.
Die Geschichte orientiert sich an der Alltagswelt fast jedem Kindes, denn ein Kopftuch, getragen von einer Muslime gehört heute wie selbstverständlich zu unserem Alltagsbild aber selten wird erklärt wieso einige Frauen dies tragen.
Die Geschichte beginnt damit, das Pia in einem Mehrfamilienhaus wohnt.
Dort zieht grade eine Familie aus.
Das Macht sie traurig weil sie jetzt kein Kind mehr zum Spielen hat.
Bis dann eines Tages wieder Leute in diese Wohnung ziehen und Pia hat Glück.
Sie erblickt gleich ein Mädchen in ihrem Alter.
Ayshe heißt die Kleine und ist genauso froh schnell eine Freundin gefunden zu haben.
Aber wieso trägt Ayshes Mama ein Kopftuch, wo sie doch gar nicht anders spricht als sie selbst?
Viele Fragen beschäftigen Pia. Ob es wohl heiß ist im Sommer immer das Kopftuch zu tragen? Am nächsten Tag nimmt sie sich ein Tuch und bindet es so wie Ayshes Mama es trägt.
Die Eltern finden es gut, dass Pia sich mit ihren Mitmenschen beschäftigen und versuchen ihr einige ihrer Fragen zu beantworten. Im Kindergarten trägt Pia das Kopftuch immer noch und so greift die Erzieherin diese Thematik auf.
Sie sucht Bilder von Kopfbedeckungen unterschiedlicher Religionen, unterschiedlicher Machart, heraus und heftet sie an die Wand. Sie erklärt den Kindern viel und einige Kinder können  aus ihren Familien etwas dazu berichten.
Besonders schön finde ich das Bild auf dem unterschiedliche Kopfbedeckungen zu sehen sind
Der Papst mit der Pileolus, der Bischoft trägt die Mitra, Jakobs Papa die Kippa und der Jüdische Rabbi den Fedora.
Die Erzieherin geht aber noch viel weiter sie berichtet von den unterschiedlichen Religionen, wie alt sie schon sind und was sie vermitteln.
Am Abend sind Pia und ihre Eltern bei den neuen Nachbarn eingeladen. Auch hier wird der Islam thematisiert und dieses Mal erklärt Ayshes Mama wieso sie persönlich das Kopftuch trägt.


Ein wunderbares Buch!!!
Auch haptisch.
Eine warme, sehr angenehme Oberfläche und feste Seiten sind nur einige Elemente die dieses Gefühl ausmachen
Soviel Herz, soviel Seele,
soviel Informationen, die dazu beitragen das scheinbar Fremde besser zu verstehen.
Diese Buch sollte wirklich in keinem Kindergarten fehlen.
Aber auch im privaten Bücherschrank, so wie meinem, ist es eine Bereicherung!!


Wenn wir offen sind mehr zu erfahren, dann wird uns auch Offenheit entgegengebracht.
Was gibt es schöneres als eine bunte, vielfältige Welt.








Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Dr. Thomas Eickhoff?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks