Dr. Wolf Ein Doc für alle Felle: Aus dem Leben eines Tierarztes

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Doc für alle Felle: Aus dem Leben eines Tierarztes“ von Dr. Wolf

Millionen Fernsehzuschauer verfolgen jeden Samstag Dr. Wolfs neueste Abenteuer. In seiner Praxis behandelt er Frettchen, Hunde, Meerschweinchen und eigentlich alle Haustiere. Aber auch mit Baboons, Springböcken und Warzenschweinen kennt Dr. Wolf sich aus, denn in Namibia arbeitet er seit vielen Jahren ehrenamtlich als Wildlife Doc. Schließlich ist ein Gepard auch nichts anderes als eine große – und sehr schnelle – Katze. In seinem Buch erzählt Dr. Wolf ganz persönlich und mit einem Augenzwinkern aus seinem tierisch ereignisreichen Leben.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschend vielseitige Tierarztgeschichten

    Ein Doc für alle Felle: Aus dem Leben eines Tierarztes
    irismaria

    irismaria

    18. January 2014 um 10:00

    Ich habe im letzten Jahr Lebensbeschreibungen als literarisches Genre für mich entdeckt und einige spannende Lebensgeschichten von Menschen gelesen. Dieses Buch gehört in dasselbe Genre und da ich Tiere sehr gerne mag und der Autor sehr unterhaltsam erzählt, gefällt mir das Buch sehr. In "Ein Doc für alle Felle" berichtet der Tierarzt Doktor Wolf aus seinem Leben. Es beginnt mit einem Abstecher nach Südafrika, wo er Wildtiere behandelt, dann aber chronologisch mit der Kindheit im Köln der Nachkriegszeit.Schon früh kam Wolf mit Tieren in Kontakt und neben normalen Haustieren zog die Familie auch Fuchswelpen, Elster und Eule auf. Dann schildert er seinen Weg, Tierarzt zu werden und seine vielfältigen Tätigkeiten, von der Arbeit in Praxis und Tierklinik bis hin zum Flugbegleiter für Pferde und Arbeit als Landtierarzt und Fleischbeschauer. Ein großer Teil erzählt von seiner Arbeit als TV-Tierarzt der Sendung hundkatzemaus mit Drehs überall auf der Welt. Anekdoten über die Tiere und Fotos runden das Bild ab. Die Geschichten sind flüssig zu lesen und in leicht verständlicher Sprache, was ein leichtes unterhaltsames Leseerlebnis verspricht. Erfreulich finde ich, dass Dr. Wolf nicht nur nette Stories erzählt, sondern sich auch kritisch zu Massentierhaltung äußert.

    Mehr
  • Erlebnisse eines Tierarztes

    Ein Doc für alle Felle: Aus dem Leben eines Tierarztes
    gaby2707

    gaby2707

    15. January 2014 um 16:37

    Auf dem Flug von Frankfurt nach Windhoek beginnen die Erzählungen aus seiner Kindheit. Ob er von der Eule August, den Eichelhäher Hänschen oder der Elster Jakob erzählt - immer habe ich den Eindruck von einer heilen Kinderwelt, die durch seinen Vater sehr viel mit Tieren zutun hat. Von ihm scheint er aus dieser Zeit auch seine Leidenschaft für´s Fotografieren geerbt zu haben. Zwar galt sein Berufswunsch zuerst der Humanmedizin; dann jedoch entschloss er sich zum Studium der Tiermedizin in München. Hier habe ich ihn in Gedanken begleiten können, da er in Schwabing gewohnt hat, wo ich mich sehr gut auskenne. Ich erfahre einiges aus den ersten Jahren als junger Tierarzt, aus der Zeit als er als Flugbegleiter Pferde in aller Herren Länder begleitet hat und bin dabei, wenn er seinen weiteren Lebensweg beschreibt, von dem ich hier nicht allzuviel verraten möchte. Ich persönlich finde es sehr interessant und informativ, wenn er verschiedene Heilmet-hoden an Tieren beschreibt - auch wenn ich nicht immer neben ihm stehen wollte (wie z.B. beim Besamen einer Kuh). In seinen Schilderungen merke ich, wie viel ihm an diesen Wesen, ob Hunde, Katzen, oder Pferde, liegt. Interessant finde ich auch die Beschreibungen der Fernsehdrehs in Namibia und in Australien. Immer wieder werden die einzelnen Kapitel, die sich in ihrer Kürze sehr gut, flüssig und leicht lesen lassen, durch Fotografien aus dem privaten Fotoalbum ausgeschmückt. Besonders hat mich, als großer Jon Bon Jovi-Fan, eine kleine Szene amüsiert, in der ein Hund eine Musikkassette verspeist hatte, auf die die Musik von meinem Lieblingssänger gebannt war und dem er dann etwas später bei einer zufälligen Begegnung davon erzählt hat. Durch dieses Buch mit seinen authentischen Geschichten ist mir Dr. Wolf noch sympathischer geworden und ich würde mich freuen, noch mehr aus seinem vielfältigen Alltag lesen zu können..

    Mehr