Dr. med. Thomas Weiss Lipödem: Rechtzeitig erkennen und richtig behandeln. Wirksame Hilfe ohne OP

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Lipödem: Rechtzeitig erkennen und richtig behandeln. Wirksame Hilfe ohne OP“ von Dr. med. Thomas Weiss

Wirksame Hilfe gegen dicke Beine Millionen Frauen in Deutschland leiden unter einem Lipödem. Diese Fettansammlungen im Unterhautgewebe, vor allem an den Beinen, stellen für die Betroffenen nicht nur ein ästhetisches Problem dar, sondern sie gehen auch mit starken Schmerzen einher. Die Frauen sind berührungsempfindlich und neigen schon bei kleinen Stößen zu blauen Flecken. Wichtig ist das frühzeitige Erkennen des Lipödems und dass es nicht als Cellulite oder rein kosmetisches Problem abgetan wird. Dr. Thomas Weiss hat er als einer der ersten Ärzte wirkungsvolle Methoden entwickelt: Entstauung durch Vakuummassagen, spezielle Massagetechniken sowie Kompressionsbehandlungen. In Kombination damit empfiehlt er eine Ernährungsumstellung und klärt auf, wie der richtige Sport die Beschwerden lindern kann. In diesem Buch stellt er ein 14-Tage-Selbsthilfeprogramm inklusive Rezepten vor.

gibt einen umfassenden Überblick über die Erkrankung, mit fehlt allerdings das Weiterführende, Rat und Hilfe

— Engel1974

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

Gemüseliebe

Tolle neue Ideen für vegetarische Gerichte, die einfach und für jedermann nachkochbar sind.

niknak

Die Entdeckung des Glücks

interessanter Überblick zum Thema Glück - nicht nur im Job

Sylwester

55 Jahre Bundesliga - das Jubiläumsalbum

Der Meister der Fußballanekdoten hat wieder zugeschlagen

ech

Brot

Ein würdiges Buch mit individueller Note über ein traditionelles Kulturgut, in dem mehr steckt, als man vermutet.

aspecialkate

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Bücherwürmer und Leseratten" von Bettina Mähler

    Bücherwürmer und Leseratten

    ChattysBuecherblog

    Wie Ihr aus dem Titel entnehmen könnt, treffen sich hier die Bücherwürmer und Leseratten. Und zwar zum gemeinsamen SUB-Abbau. Oft stehen wir vor dem Regal und fragen uns, welches Buch wir als nächstes lesen sollen.  Hier kommt die Lösung. Wir lesen einfach nach einem Monatsmotto. Das Ganze funktioniert so: Ich gebe jeweils zum Monatsanfang ein neues Motto bekannt (siehe Unterthema) und dann heißt es: ran an die Bücher...ran an den SUB. Viel Spaß!

    Mehr
    • 1140
  • Lipödem - Rechtzeitig erkennen und richtig behandeln von Dr. med. Thomas Weiss

    Lipödem: Rechtzeitig erkennen und richtig behandeln. Wirksame Hilfe ohne OP

    yullana

    13. May 2016 um 09:57

    Meine Empfehlung Die Broschierte Auflage sieht recht hochwertig verarbeitet aus und enthält viele bunte Bilder, die jedes Thema genau veranschaulichen. Also für alle die gerne mal wieder den Biologieunterricht besuchen wollen mit Therapietipps zu Lipödem, Lymphödem, Cellulite und Wassereinlagerungen und sich nichts unter diesem Krankheitsbild vorstellen können. Wer sich das Lesen allerdings sparen oder es nochmal als Video erklärt haben möchte, kann die jeweiligen QR Codes scannen oder unter dem genannten Link nachschlagen. In meinen Augen ist dieses Buch eine nett gemeinte Informationsbroschüre für alle die ausführliche Informationen zu diesem Thema suchen. Aber generell zu behauten, dass Menschen die von dieser Krankheit betroffen sind, ohne eine Operation auskommen können, finde ich schon ganz schon fragwürdig und gewagt. Ganz ehrlich, wer stellt sich diese Diagnose selbst? Die meisten Leute können mit diesem Thema gar nichts anfangen und kommen erst gar nicht auf die Idee nach dieser Krankheit zu fragen. Mit viel Glück spricht einen der eigene Hausarzt zu dieser Krankheit an und vielleicht lässt man sich beim Facharzt gründlich darauf testen. Das passiert wie bei so vielen andern Krankheiten erst sehr spät, wenn die Erkrankung schon fortgeschritten ist und man auf Behandlungen und richtige Hilfe angewiesen ist. Jedem der in Verdacht steht an Lipödem erkrankt zu sein bzw. daran leidet, kann ich nur raten sich sofort darauf testen zu lassen und mit Fachärzten einen Behandlungsplan zu erstellen. Niemand sollte an sich rumdoktern und schon gar nicht mit seinem Lymthsystem experimentieren. Behandlungen wie z.B. eine Lymthdrynage sollten immer von jemandem durchgeführt werden, der dafür ausgebildet ist. Eine gesunde Ernährung ist natürlich auch sehr wichtig, alles was der Krankheit hilft sich zu verschlimmern, sollte auch aus dem Ernährungsplan verschwinden und durch eine Alternative ersetzt werden. Doch wer bestimmt, was Gesund ist und was nicht? Der Autor dieses Buches geht auch darauf ein, aber kann man das so einfach verallgemeinern, so wie hier? Die Erklärungen, Ernährungsempfehlungen und Rezepte aus diesem Buch sollten nicht für bare Münze genommen und einfach mal ausprobiert werden. Solange man das Krankheitsbild nicht verstanden hat, sollte man das nicht einfach "mal ausprobieren". Mit den gegebenen Ernährungstipps kann ich mich auch nur bedingt anfreunden. Viele sind ziemlich extravagant und im Alltag schlecht umsetzbar. Eine Auflistung von verträglichen und unverträglichen Nahrungsmitteln währe sinnvoller und schöner gewesen. Auch das 14 Tage Programm ist schwer realisierbar, mehrere Stunden am Tag müssen dafür eingeplant werden, was sich bei vielen Berufstätigen als schwierig erweisen wird. Informativ sind die einzelnen Therapieverfahren, lassen mich bei der einen oder anderen Methode allerdings zweifeln. Fakt ist, ein Lipödem ist nicht heilbar, darauf weist der Autor auch hin und das Operationen nur die aller letzte Lösung sein sollten, denn es gibt viele Therapiemöglichkeiten die stattdessen Abhilfe schaffen können. Welche davon von den Kassen unterstützt werden oder wirklich hilfreich sind, sollte jeder für sich selbst herausfinden. Ich habe das nicht weiterverfolgt. Mein Fazit - Bewertung: 3,5 Sterne Hoffentlich nimmt das jetzt keiner persönlich oder so, aber ich werde den Gedanken nicht los, dass der liebe Herr Doktor Werbung in eigener Sache macht. Die Videos sind frei verfügbar und ersparen einem fast schon den Kauf des Buches. Nur mal so am Rande. Davon mal ganz abgesehen finde ich, dass das Buch eine ganz gute Informationsquelle für alle, die mehr über die hier genannten Themen und Therapien wissen möchten, ist. Nur die Ernährungstipps und "Selbsthilfe"- Aufforderung mag ich nicht gut heißen, daher gibt's nur 3,5 Sterne von mir.

    Mehr
  • Lipödem: Rechtzeitig erkennen und richtig behandeln.

    Lipödem: Rechtzeitig erkennen und richtig behandeln. Wirksame Hilfe ohne OP

    Engel1974

    27. March 2016 um 09:24

    „Lipödem Rechtzeitig erkennen und richtig behandeln“ von Dr. med Thomas Weiss gibt Laien einen umfassenden Überblick über diese Erkrankung. Autoreninfo: Dr. Med. Thomas Weiss wurde 1952 geboren. Er ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Umweltmedizin, Psychotherapie und Psychiatrie. Er leitet in Mannheim eine Praxisklinik, die sich u.a. auf die Behandlung des Lipödems spezialisiert hat. Was ist ein Lipödem? Dabei handelt es sich um eine beidseitige Anschwellung von Beinen und / oder Armen, aber auch andere Körperteile können betroffen sein. Das Fettgewebe ist an dieser Stelle vergrößert und enthält gleichzeitig auch mehr Flüssigkeit. Inhalt: Neben einem Selbsttest werden Grundlagen über die Krankheit vermittelt, Therapieverfahren werden angesprochen, es gibt Tipps zur Ernährungsumstellung und Gewichtsreduktion sowie ein 14 Tage Selbsthilfe-Programm. Meinung. Der Schreibstil ist für Laien gut verständlich und so werden die Grundlagen zum Krankheitsbild auch gut vermittelt. Informativ sind die einzelnen Therapieverfahren, lassen mich bei der einen oder anderen Methode allerdings zweifeln. Fakt ist, ein Lipödem ist nicht heilbar, darauf weist der Autor auch hin, aber selbst Entstauungsübungen oder Massagen an sich durchzuführen, zu dem der Autor rät, ohne fachmännische Anleitung und Überwachung kann doch arg ins Auge gehen und die Krankheit verschlimmern. Mit den gegebenen Ernährungstipps kann ich mich auch nur bedingt anfreunden. Viele sind ziemlich extravagant. Eine Auflistung von verträglichen und unverträglichen Nahrungsmitteln währe sinnvoller und schöner gewesen. Auch das 14 Tage Programm ist schwer realisierbar, mehrere Stunden am Tag müssen dafür eingeplant werden, was sich bei vielen Berufstätigen als schwierig erweisen wird. Wer einen Überblick über die Krankheit erhalten möchte liegt bei diesem Buch genau richtig. Wer allerdings weiterführenden Rat und Hilfe erwartet, dem würde ich ein anderes Buch empfehlen. Fazit: gibt einen umfassenden Überblick über die Erkrankung, mit fehlt allerdings das Weiterführende, Rat und Hilfe

    Mehr
  • Rezension: "Lipödem" (Dr. T. Weiss)

    Lipödem: Rechtzeitig erkennen und richtig behandeln. Wirksame Hilfe ohne OP

    Anchesenamun

    08. February 2016 um 00:09

    Zum ersten Mal kam ich mit dem Thema Lip-/Lymphödem in Berührung, als eine Freundin von mir daran erkrankte. In über zehn Jahren konnte ich selbst miterleben, wie die Krankheit trotz Behandlung fortschreitet und sie immer mehr einschränkt. Bis dato war mir nicht bewusst, dass es eigentlich wahnsinnig viele Frauen betrifft - das Buch spricht von Millionen allein in Deutschland und einem zweistelligen Prozentsatz weltweit! Mittlerweile ist das Lipödem auch innerhalb meiner Verwandtschaft aufgetaucht. Da es immer noch von den Ärzten schlecht erkannt und mit reinem Übergewicht verwechselt wird (Standardspruch: "Sie sind halt zu dick, Sie müssen abnehmen."), kommt es oft - wie bei zwei Frauen in meiner Verwandtschaft - erst viel zu spät zur richtigen Diagnose und Behandlung. Das ist sehr fatal, denn die Symptome eines Lip- oder Lymphödems lassen sich niemals rückgängig machen, deshalb ist eine möglichst schnelle Behandlung enorm wichtig! Das Lipödem bricht in unterschiedlichen Lebenszyklen aus, z. B. in der Pubertät, während einer Schwangerschaft oder in den Wechseljahren (sprich: bei einer hormonellen Umstellung). Es kann also wirklich nicht verkehrt sein, sich als Frau eingehender damit zu beschäftigen. Das Buch ist in folgende Hauptkapitel aufgeteilt: 1. "Grundlagen": Hier wird ausführlich geschildert, wie das Lymphsystem funktioniert und was genau im Körper passiert. 2. "Lipödem - schmerzhafte Schwellungen": Hier wird nun das Lipödem auf über 30 Seiten genauer vorgestellt. Die unterschiedlichen Stadien, der Krankheitsverlauf, die Ursachen. 3. "Cellulite - mehr als nur unschöne Dellen": Das Buch ist auch für Frauen geeignet, die "nur" an Cellulite leiden, da die Anwendungen für Lipödeme auch bei Cellulite hilfreich sind. 4. "Vermehrte Wassereinlagerungen": Hier wird ein weiteres Krankheitsbild, das "Flüssigkeitsretentionssyndrom", das ebenfalls Ödeme bildet, vorgestellt. Manchmal ist es schwierig, zwischen diesen drei verschiedenen Krankheitsbildern zu unterscheiden. Auch die Adipositas wird kurz angesprochen. Letztendlich ist es wichtig, dass man einen guten Facharzt aufsucht, der die richtige Diagnose stellt. 5. "Therapieverfahren": Der größte Teil des Buches beschäftigt sich mit den bekannten und weniger bekannten Therapiemöglichkeiten bei Lipödemen. Hier werden nicht nur die gängigen Anwendungen vorgestellt, die vom Arzt verschrieben werden (müssen), wie Lymphdrainage und Kompressionsstrümpfe, sondern auch eigene Möglichkeiten, die Beschwerden zu verbessern (z. B. Ausdauertraining, Trockenbürsten, Schwimmen,...). 6. "Das 14-Tage-Selbsthilfe-Programm": Hier geht es v. a. um eine zweiwöchige Ernährungsumstellung. Es werden auch konkrete Rezeptvorschläge für jeden Tag vorgestellt. Die Grundlagen haben mir sehr geholfen zu verstehen, was eigentlich im Körper so passiert. Ich habe mich noch nie mit dem Lymphsystem und seinen großartigen Leistungen beschäftigt und wusste echt gar nichts darüber. Ich gebe aber zu, dass ich die teils detaillierten Ausführungen nicht in ihrer Gänze verstanden habe. Ich war in punkto Medizin/Biologie/Anatomie schon immer recht begriffsstutzig. Es hätte für mich also gar nicht so ausführlich sein müssen und ich habe mich da stellenweise schon ein bisschen durchgequält. Sehr interessant waren natürlich die vorgestellten Therapieverfahren. Ich kannte bislang nur die Lymphdrainage und das Tragen von Kompressionsstrümpfen. Dr. Weiss geht hier auch darauf ein, was in punkto Bewegung und Ernährung gut und weniger gut für Lipödem-Patientinnen ist. Manchmal denken diese, sie tun ihrem Körper etwas Gutes, schaden ihm aber nur, da z. B. viele Sportarten auf die Körper von Lip-/Lymphödem-Erkrankten eine andere Auswirkung haben als auf die Körper von gesunden Frauen (v. a. bei der Gewichtsreduzierung). Das 14-Tage-Programm habe ich natürlich nicht ausprobiert. Dies ist für Frauen gedacht, die bereits die Diagnose eines Lipödems erhalten haben und auch von ihrem Arzt Lymphdrainage und Kompressionsstrümpfe verschrieben bekommen, da das Programm nur zusammen mit der Anwendung dieser beiden Dinge sinnvoll und effizient ist. Zudem ist das Programm so konzipiert, dass man sich mehrere Stunden am Tag freihalten muss, für Vollzeitkräfte also eher etwas, das man in die Urlaubszeit legen sollte. Im Programmteil findet man v. a. Rezepte für eine gesunde Ernährung. Ich persönlich hätte so meine Probleme damit, denn das meiste klingt recht extravagant und nicht so, als wäre es ratzfatz gekocht, z. B. "Mit Orange aromatisierte Sellerie-Quinoasuppe" oder "Klare Ingwer-Soja-Limetten-Brühe mit Bulgur". Hier hätte ich als Alternative lieber eine Lebensmittelübersicht gehabt, die mir zeigt, was erlaubt ist und was nicht, so dass ich auch einfach selbst kombinieren könnte. Außerdem soll man das Programm ja auch mit körperlicher Aktivität verbinden. Hier fehlen mir konkretere Angaben und Vorschläge, was sich besonders eignet und wie viele Trainingseinheiten empfehlenswert sind bzw. wie lange sie sein sollen. Dies muss man sich alles aufgrund der vorherigen Ausführungen irgendwie selbst zusammenbasteln. Die Sprache ist so gehalten, dass sie für Laien leicht verständlich ist. Der Autor gibt nicht mit Fachchinesisch an und hat - so weit bei einem medizinischen Ratgeber möglich - eine recht einfühlsame Art. Die Aufmachung des Buches ist sehr ansprechend und abwechslungsreich gestaltet. Neben Bildern und Infokästen gibt es QR-Codes, die auf kurze Videos auf der Autorenhomepage verlinken. Diese Idee fand ich ganz nett, auch wenn ich mit meinem Handy keine QR-Codes lesen kann. (Dafür gibt es dann noch einen Link zum Eingeben.) Es ist durchaus sinnvoll, sich die Videos parallel zur Lektüre anzuschauen, da sie Informationen aus dem Buch anschaulicher machen und ergänzen sowie Fallbeispiele zeigen. Ich empfehle allgemein einen Blick auf die Homepage des Autors (www.weiss.de), da sich hier noch weitere Informationen und auch die im Buch erwähnten Formulare finden lassen. Dieser Ratgeber ist für Leute empfehlenswert, die einen guten Überblick über die Krankheit Lipödem erhalten möchten, egal ob aus reiner Neugier oder wegen eigener Betroffenheit. Frauen, die schon seit Langem mit dieser Krankheit zu tun haben und sich damit gut auskennen, können die ersten 140 Seiten vermutlich überspringen und sich direkt dem 14-Tage-Programm widmen. Die Effizienz dieses Programms kann ich aber leider nicht bewerten.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks