Dragana Thibaut Aves

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aves“ von Dragana Thibaut

Eleonora wächst als ganz normales Mädchen in einer ganz normalen Familie auf. An ihrem 21. Geburtstag erleidet sie einen Unfall und rettet dabei einen Falken. Hier beginnt die besondere Liebesbeziehung zwischen ihr und Eirik aus dem Hause Oris. Eirik ist ein Aves, der sich in einen Falken verwandeln kann und im Avesreich lebt. Um einen bitteren Krieg zu vermeiden, soll er in seiner Welt die eiskalte Ares aus dem Hause Lakes heiraten. Aber die Dinge entwickeln sich anders. Das Avesreich ist für Menschen sehr gefährlich, doch ist Eleonora wirklich ein Mensch? Eine Geschichte, die alle Gefühle anspricht: von Hoffnung und Leidenschaft über Trauer und Wut bis hin zur unendlichen Liebe.

Ein nettes Romantasy-Jugendbuch, welches vor allem jüngere Leser begeistern wird.

— Cieena
Cieena

Zwischen 3 und 4 Sterne trifft's am besten. Für Romantasy-Liebhaber sicher das richtige Buch!

— Sardonyx
Sardonyx

Stöbern in Romane

Underground Railroad

Colson Whitehead präsentiert hier einen Roman, der mich in mehrfacher Hinsicht überraschte und mich trotz einiger Längen überzeugen konnte.

parden

QualityLand

Kling schafft es mal wieder uns die unschönen Wahrheiten über unsere Gesellschaft in einer tollen Satire vor Augen zu führen!

ricysreadingcorner

Vintage

Ein feiner Soundtrack durch die Musikgeschichte rund um die elektronische Gitarre, in dem sich Wissen und Fiktion zum Besten vereint.

Marapaya

Die Geschichte der getrennten Wege

Immer, wenn man denkt, jetzt reicht's, kommt eine Wendung, die einen wieder in die Geschichte reinzieht

Wiebke_Schmidt-Reyer

Durch alle Zeiten

sehr unterhaltsam, bewegend

Rebecca1120

Verrat

Das Cover sieht so harmlos aus...der Inhalt ist es ganz sicher nicht ;)

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein nettes Romantasy-Jugendbuch, welches vor allem jüngere Leser begeistern wird.

    Aves
    Cieena

    Cieena

    29. May 2016 um 21:09

    Handlung Eleonora ist ein ganz normales Mädchen. An ihrem 21. Geburtstag erleidet sie einen Unfall, bei welchem sie unvorhergesehen das Leben eines Falken rettet. Dieser entpuppt sich jedoch als Aves, eine Art Gestaltenwandler, welcher sich in einen Falken verwandeln kann. Eirik lebt im Avesreich und um genau dort einen Krieg zu verhindern, soll er die Ehe mit einer eiskalten Aves schließen. Elenora begleitet Eirik in sein Reich, doch dieses ist für Menschen ebenso gefährlich wie undurchsichtig. Doch ist sie wirklich ein Mensch? Cover Das Cover spricht mich persönlich nicht so an und wäre mir auf dieser Basis sicherlich in einer Buchhandlung auch weniger aufgefallen. Dies ist aber Geschmackssache und werden viele Leser anders empfinden.   Charaktere In meinen Augen spiegeln die Charaktere des Buches das Genre wieder, auch wenn dies zunächst ein wenig komisch klingen mag. Mit Eleonora wird einem eine recht solide Protagonistin geboten, auch wenn ich sie aufgrund ihres Verhaltens und doch recht naiven und wankelmütigen Charakters als wesentlich jünger eingeschätzt hätte als die 21 Jahre, die die Autorin für sie angesetzt hat. Dennoch ist sie mir keinesfalls unsympathisch,  sondern bleibt mir als eine angenehme, „teenagerhafte“ Figur in Erinnerung. Von Eirik, dem männlichen Protagonisten des Buches, bleibt mir vor allem seine Kaltschnäuzigkeit im Gedächtnis, welche in meinen Augen auch ein besonderes Augenmerk seines Charakters ist. Anfangs empfand ich ihm gegenüber jedoch weniger Sympathie, dies änderte sich jedoch.   Schreibstil Als Leser erlebt man die Sicht aus der Perspektive des allwissenden Erzählers. Dennoch erhält man zwischendurch Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der einzelnen Figuren. Ansonsten ist der Schreibstil flüssig und angenehm zu lesen und sprachlich an den Stil eines Romantasy-Jugendbuches angepasst.   Mein Fazit „Aves“ ist ein tolles Romantasy-Jugendbuch auf welches Liebhaber dieses Genres nicht verzichten sollten. Besonders Teenager wird die Mischung aus einer Liebesgeschichte und der fantasievollen Parallelwelt begeistern  und Mädchen im jüngeren Teenageralter sich mit Eleonora als Hauptfigur gut identifizieren können. Die Idee von einer Liebesgeschichte zwischen einem Falken, oder was in diesem Fall besser passen würde, einem Gestaltwandler, und einem Mädchen ist ein erfrischender neuer Wind in der doch ansonsten manchmal sehr abgegrasten Landschaft des Romantasy-Genres. Gut gefallen hat mir außerdem besonders die Konstruktion des Aves-Reiches, welches von der Autorin mitsamt seiner Bewohner und deren Eigenarten sehr bildlich und fantasievoll beschrieben wird. In diesem Zusammenhang stand jedoch das „Wilde“ der Bewohner des Avesreichs in einem kontroversen Gegensatz zu der doch recht friedlichen Handlung des Buches. Auch wenn ich beim Lesen des Buches gemerkt habe, dass ich für dieses Genres mit meinen 22 Jahren wohl zu alt bin, empfehle ich dieses Jugendbuch jedoch uneingeschränkt an Liebhaber dieses Genres und vor allem jüngeren, weiblichen Lesern, die das Buch sicherlich überzeugen wird. Kleinere Schwächen können in diesem Zusammenhang die Leselust nicht mindern und versprechen für jüngere, romantisch veranlagte Leseratten einige schöne Schmöckerstunden. Ich vergebe 3,5/5 Punkten.Diese und weitere Rezensionen findet ihr auch auf meiner Website http://zeit-der-buecher.de/

    Mehr
  • Schöner Romantasy Roman

    Aves
    Corazon1705

    Corazon1705

    27. April 2016 um 15:59

    KlappentextEleonora wächst als ganz normales Mädchen in einer ganz normalen Familie auf. An ihrem 21. Geburtstag erleidet sie einen Unfall und rettet dabei einen Falken. Hier beginnt die besondere Liebesbeziehung zwischen ihr und Eirik aus dem Hause Oris. Eirik ist ein Aves, der sich in einen Falken verwandeln kann und im Avesreich lebt. Um einen bitteren Krieg zu vermeiden, soll er in seiner Welt die eiskalte Ares aus dem Hause Lakes heiraten. Aber die Dinge entwickeln sich anders. Das Avesreich ist für Menschen sehr gefährlich, doch ist Eleonora wirklich nur ein Mensch?AnfangIch muss sie finden! Wo kann sie nur sein? Ich hoffe, in unserer Hütte. Dort wo alles zwischen uns begann. Ich liebe sie so sehr! Wenn ihr etwas zustoßen würde... Ich darf gar nicht daran denken... Nein! Ich werde sie retten, so wie damals...Der Tacho zeigt konstante 190 Stundenkilometer.Ich sollte langsamer fahren, das ist lebensgefährlich. Nein! Ich muss so schnell wie möglich zur Hütte.Es regnet so stark, dass das Wasser bereits auf dem Asphalt stehen bleibt. Nur zu gut weiß Dr. Paul Bender, welch schlimme Unfälle durch Aquaplaning passieren. Er hat lange genug auf der Unfallstation einer Universitätsklinik gearbeitet. manche Bilder, die er dort zu sehen bekam, verfolgen ihn noch heute, und das, obwohl es schon mehr als fünf Jahre zurückliegt.Heute vor fünf Jahren hat er seine große Liebe Anni geheiratet. heute vor fünf Jahren hat er sein Namensschild an der Praxistür befestigt. Heute vor acht Jahren hat er seiner Anni in den bergen das Leben gerettet. Es war Zufall gewesen...AutorinDragana Thibaut wurde 1980 in Derventa (bosnien) geboren, lebt aber schon seit 1981 in Deutschland. Sie ist gelernte Industriekauffrau und ist Mutter von 2 Söhnen. Meine MeinungErstmal Vielen Lieben Dank an Dragana für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar! In diesem Buch geht es um die außergewöhnliche Liebesgeschichte von Eleonora und Eirik. Zu Beginn sieht es jedoch ganz anders zwischen den Beiden aus, denn Eirik behandelt Eleonora nicht gerade nett, doch trotzdem fühlt sich Eleonora zu ihm hingezogen. Doch Eirik ist anders. Er ist ein Aves der sich in einen Falken verwandeln kann. Dies macht es sehr kompliziert für Eleonora und ihn. Doch es ist nicht nur kompliziert, es ist auch gefährlich, denn es gibt eine Person die Eleonora am liebsten tot sehen möchte! Eleonora ist ein lebensfrohes Mädchen. Sie liebt ihre Familie und freut sich auch an den kleinen Dingen im Leben. Ich fand sie von Anfang an sehr sympatisch. Auch Eirik war mir eigentlich von Anfang an sympatisch, auch wenn er zu Beginn wirklich ein Arsch ist. Doch das legt sich dann ja auch. Auch zusammen fand ich die beiden echt klasse und es gab auch die eine oder andere Stelle an der ich schmunzeln musste!Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht, so dass man das Buch locker mal zwischendurch und auch gerne in einem Rutsch durchlesen kann. Die Geschichte wird von einem allwissenden Erzähler erzählt, jedoch gibt es immer mal wieder auch Einblicke in die Gedankenwelt der verschiedenen Personen was ich sehr gut fand. Ich habe gedacht, dass es in dem Buch etwas mehr zur Sache geht, heißt vllt eine Schlacht oder so. Doch das ist leider nicht der Fall, aber da ich sehr auf einen 2. Teil hoffe, hoffe ich auch, dass dies dann nachgeholt wird. Das Cover finde ich persönlich leider nicht so ansprechend. Doch natürlich kommt es hauptsächlich auf die Geschichte drauf an, doch muss ich sagen, dass ich in einer Buchhandlung an diesem Buch vorbei gegangen wäre. Aber jetzt kann ich auch sagen, dass ich mich dann wirklich sehr geärgert hätte, denn die Geschichte an sich konnte mich doch überzeugen.Alles in allem, handelt es sich hier um eine schöne Romantasy Geschichte die ich definitiv allen Romantasy Fans weiterempfehlen würde. Ich freue mich auf einen 2. Teil!

    Mehr
  • Wenn eine Menschenfrau die falsche Person rettet und liebt - dann entsteht daraus das Buch ,,Aves"

    Aves
    Sardonyx

    Sardonyx

    16. April 2016 um 17:31

    An Eleonoras 21. Geburtstag geht die Welt beinah unter: ein Unglück jagt das nächste, bis sie einen Falken vorm Ertrinken rettet. Eleonora ahnt nicht, dass der Falke kein gewöhnliches Tier ist, genau wie Eleonora nicht ahnt, dass sie kein normaler Mensch ist. Denn der Falke ist in Wirklichkeit der junge, anfangs gefühlskalte Eirik aus dem Hause Oris, ein Prinz, der sein Königreich vor dem Krieg bewahren muss. Nur die Heirat mit der brutalen Aves-Frau Ares kann einen Bündnis schließen, doch Eirik und Eleonora beginnen sich zu lieben. Gejagt von Ares, fliehen sie ins Avesreich, welches aber nicht für Menschen geschaffen ist ...,,Aves" von Dragana Thibaut hat nicht unbedingt ein Cover, das ich ,,wunderschön" nennen würde. In Büchern zählt die Story eh aber mehr und deshalb war ich neugierig auf diese Geschichte, wo sich das Volk der Aves in Falken oder geflügelte Menschen verwandeln kann. Gestaltwandler, ein wenig Romantik und viel Alltagsleben der Protagonistin Eleonora - demnach ist es ein YA-Romantasy-Buch.Am Anfang hatte ich es ein wenig schwer, mich auf diese Romantasy-Geschichte einzulassen, denn irgendwie habe ich immer ein Problem mit typischen Jugendbüchern: Eleonora ist 21 und ich (5 Jahre jünger als Eleonora) glaubte oft, dass Eleonora manchmal so was von naiv ist. Gleich am Anfang des Buches wird klar, dass es Aves gibt, aber sie erfährt erst ab der Mitte, woher Eirik stammt. Davor verfolgte ich nur Eleonoras (gleichförmigen) Alltag einer jungen Erwachsenen. Und das gefiel mir weniger. Was Bücher angeht, bin ich halt mehr der Typ Mensch, der epische Schlachten liest und dabei grölt und jubelt: ,,Los, böser Drache, grill sie alle! Mach ihnen Feuer unterm Hintern!!!" Wenn ihr Jugendbücher bevorzugt und die kleinen Irrungen und Wirrungen einer beginnenden Beziehung, seid ihr hier sehr gut aufgehoben.Eirik war mir genau wegen seiner Kaltschnäuzigkeit sympathisch, aber wegen Eleonoras Verhalten musste ich oft spöttisch grinsen: ich meine, sie takelt sich auf, um Eirik zu gefallen und er kommt ihr ganz kalt rüber. Das gefällt mir an ihm, dass er sofort direkt ist, während Eleonora manchmal total wankelmütig ist. Sie hinterfragt nur wenig, was aber zu ihrem Charakter passt. Außerdem dachte ich, dass in diesem Buch vielleicht ein wenig mehr Verwicklungen, Kämpfe und Intrigen vorkommen würden, zumal das Avesreich recht wild rüberkommt. Darauf hat die Autorin eher verzichtet, aber es soll ja auch ein Jugendbuch bleiben.Ich schwanke gerade zwischen einer Bewertung von 3 und 4 Sternen. Eigentlich wurde ich schon ganz gut unterhalten, aber das Buch traf nicht exakt meine Lieblingsgeschmäcker. Trotzdem: wer diese Geschichten am allerliebsten mag und eine zärtliche Fantasy-Liebesgeschichte erleben will, sollte die Schwingen ausbreiten und ins Avesreich fliegen.

    Mehr