Drago Jančar Der Galeot

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Galeot“ von Drago Jančar

Sekten und Stifter, Ketzer und Hexen, Willkür und Terror – man schreibt das 17. Jahrhundert. Johann Ott, der Galeot, irrt umher, es ist eine Flucht ohne Zuflucht. Jancars ahasverischer Held stammt offenbar aus deutschen Landen, kommt, man weiß nicht, woher, und strebt, man weiß nicht, wohin. In Krain heimisch geworden, treibt ihn eine innere Unruhe wieder fort. Nach seiner Befreiung aus den Mühlen der Inquisition, der „Steirischen Carolina“, schlägt er sich zur istrischen Küste durch, wo sich sein weiteres Schicksal vollzieht: die Verurteilung zu lebenslanger Galeerenstrafe. Auf dem Meer draußen bringen die Gewalten der Natur, die menschliche Hölle den Galeoten an den Rand des Wahnsinns. Sein letzter Kampf gilt schließlich der Pest. Die Aktualität dieses historischen Werkes liegt im Fühlen des wurzellosen Helden Ott. Der Roman ist eine Anklage der alltäglichen Folter, des Sadismus der Macht, die Janc¡ar am eigenen Leib erfahren hat: Der Galeot entstand im Gefängnis von Lubljana, wo der Autor Ende der 70er Jahre wegen „feindlicher Propaganda“ eine Freiheitsstrafe verbüßen musste.

Stöbern in Historische Romane

Die Zeit der Rose

die Umsetzung wirkt auf mich gewollt aber nicht gekonnt

Gudrun67

Grimms Morde

Die Gebrüder Grimm als Sherlock und Watson! Genial!

Lieblingsleseplatz

Troubadour

Ein etwas anderer Zeitreiseroman! Unbedingte Leseempfehlung!

mabuerele

Das Gold des Lombarden

Historischer Roman

ArnoSchmitt

Floras Traum von rotem Oleander

Ein gelungener Roman, bei dem man allerdings gleich Band 2 zur Hand haben sollte, denn Band Eins hört mitten im Geschehen auf....ärgerlich!

tinstamp

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Galeot" von Drago Jančar

    Der Galeot

    fredgoetzis

    10. March 2009 um 11:26

    Eines meiner Lieblingsbücher. 2 Lesarten - einmal als historischer Roman, einmal mit der Folie der persönlichen Erfahrungen des Autors unter dem Regime Titos - machen das Buch zu einem zusätzlichen Genuß. Selten beim Lesen die bleierne Angst des Protagonisten so gut selber nachempfungen!

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks