Drew Karpyshyn

 4,3 Sterne bei 232 Bewertungen

Lebenslauf

Drew Karpyshyn arbeitet als Videospiel-Entwickler und Autor. Er war maßgeblich an der Entwicklung von Spielen wie "Baldur's Gate II: Shadows of Amn, Throne of Bhaal", oder "Star Wars: Knights of the Old Republic" beteiligt und hat außerdem bereits zwei Romane verfasst. "Darth Bane – Schöpfer der Dunkelheit" ist sein erster Roman im Star-Wars-Universum.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Drew Karpyshyn

Cover des Buches Star Wars™ - Darth Bane (ISBN: 9783442269815)

Star Wars™ - Darth Bane

 (65)
Erschienen am 21.04.2014
Cover des Buches Star Wars. Darth Bane. Die Regel der Zwei - (ISBN: 9783641077594)

Star Wars. Darth Bane. Die Regel der Zwei -

 (43)
Erschienen am 09.02.2012
Cover des Buches Star Wars. Darth Bane 3. Dynastie des Bösen (ISBN: 9783641077600)

Star Wars. Darth Bane 3. Dynastie des Bösen

 (31)
Erschienen am 09.02.2012
Cover des Buches Mass Effect / Mass Effect (ISBN: 9783833216480)

Mass Effect / Mass Effect

 (29)
Erschienen am 11.10.2007
Cover des Buches Star Wars The Old Republic (ISBN: 9783833223730)

Star Wars The Old Republic

 (17)
Erschienen am 12.03.2012
Cover des Buches Mass Effect - Der Aufstieg (ISBN: 9783833217456)

Mass Effect - Der Aufstieg

 (14)
Erschienen am 09.10.2008
Cover des Buches Mass Effect - Vergeltung (ISBN: 9783833221286)

Mass Effect - Vergeltung

 (11)
Erschienen am 06.10.2010
Cover des Buches Die Brut des Feuers (ISBN: 9783442269761)

Die Brut des Feuers

 (6)
Erschienen am 21.07.2014

Neue Rezensionen zu Drew Karpyshyn

Cover des Buches Star Wars™ - Darth Bane (ISBN: 9783442269815)
DasGiffelss avatar

Rezension zu "Star Wars™ - Darth Bane" von Drew Karpyshyn

Packendes Star Wars Abenteuer
DasGiffelsvor 9 Monaten

"Darth Bane" ist ein mittlerweile älteres Buch aus dem Star Wars Universum, aber nach wie vor absolut empfehlenswert!

Es spielt einige Jahrhunderte vor den Filmen, dient jedoch als Grundlage für die Regel der Zwei der Sith. Bane selber ist ein Charakter, der aus seiner Erfahrung heraus böse ist, aber so, dass man es als Leser nachvollziehen kann. Seine Entwicklung ist absolut logisch und spannend. Obwohl das gesamte Buch von den Sith und der dunklen Seite handelt, bleibt Bane noch der Charakter, mit dem man am meisten mitfiebert. 

Der Schreibstil hat mir sehr gefallen. Die Story hat mich wirklich gefesselt und besonders schön fand ich die Bezüge auf das Computerspiel "Knights of the old Republic", das ebenfalls zu einem meiner Lieblinge aus der Star Wars Reihe zählt.

Wer ein wenig abseits der Hauptstory lesen möchte und trotzdem das Star Wars Gefühl nicht aufgeben mag, wird bei diesem Buch voll auf seine Kosten kommen.

Cover des Buches Star Wars The Old Republic (ISBN: 9783833223730)
SaniHachidoris avatar

Rezension zu "Star Wars The Old Republic" von Drew Karpyshyn

Eine super Weiterführung von Revans Geschichte!
SaniHachidorivor 3 Jahren

INHALT:

Wer das Spiel "KotoR" gespielt hat, wird die Figur Revan eventuell kennen. Das Spiel muss man als Leser jedoch nicht zwangsweise kennen.
Revan, ein Jedi, der zur dunklen Seite der Macht wechselte und danach wieder zurück auf die helle Seite. Diese ambivalente Figur ist genau aus diesem Grund so spannend - und auch so mächtig.
Das vorliegende Buch behandelt sozusagen das Ende der Geschichte um Revan. Nach seiner Beteiligung an den Mandalorianischen Kriegen ohne Zustimmung des Jedi-Rates und als er zurückkehrt, löscht der Rat seine Erinnerungen, um ihn vor sich selbst zu schützen.

Revan lebt nun ohne Erinnerungen an seine Taten mit seiner Frau Bastila und seinem Sohn in Coruscant. Er wird immer wieder von Albträumen geplagt. Schlussendlich macht er sich mit seinem Freund Canderous auf die Suche nach dem Ort aus seinen Träumen und auch nach seinen Erinnerungen. Während dieses Abenteuers sieht er sich sowohl Mandalorianern als auch Sith gegenüber und er gerät in einen Kampf auf Leben und Tod. Warum gleich zwei Masken/Helme eine Rolle in diesem Buch spielen, dürft ihr gern selbst lesen.

SCHREIBSTIL:

Der Schreibstil hat mir enorm gut gefallen. Er ist sehr angenehm und trotzdem anspruchsvoll genug. Ich mochte die vielen, lebendigen Dialoge und epischen Kämpfe.
Am Anfang kam ich zwar etwas schleppend in die Geschichte hinein, aber ich wurde danach mit ordentlich Spannung, Action und Emotionen entschädigt. Vor allem das Ende hat mich sehr bewegt und war ganz anders als erwartet, vor allem tiefgehender als vermutet. Ich möchte hier allerdings nichts verraten, um niemanden zu spoilern.
Die Charaktere waren allesamt charmant und interessant, insbesondere der tapfere, kleine Droide T3-M4 hat mein Herz im Sturm erobert.  :)

FAZIT:

Die Geschichte ist wirklich ein würdiger Abschluss der Erzählung um Revan, eine der spannendsten Figuren im Star-Wars-Universum. Das Ende der Geschichte hat mich praktisch umgehauen und emotional leicht zerstört, allerdings ist es so stimmig, dass ich es dem Autor nicht übel nehmen kann. Es hat sich auch so schnell weggelesen, dass ich es nur jedem Fan dieses Universums ans Herz legen kann.

Ein Buch, das mich zugegebenermaßen überrascht hat. Für mich eins der besten Bücher der Star-Wars-Romane. Gerade das Ende hat es in sich und ich habe einen neuen Lieblingscharakter für mich gefunden. Nein, nicht Revan, sondern T3-M4.

Cover des Buches Die dunkle Flamme (ISBN: 9783734160233)
JohnnyZombies avatar

Rezension zu "Die dunkle Flamme" von Drew Karpyshyn

Besser als der Vorgänger!
JohnnyZombievor 3 Jahren

Im zweiten Band der Trilogie flüchtet die Gruppe um Keegan, Scythe und Vaaler zu den Clans im Norden. Doch nicht nur die Knechte Daemrons sind ihnen auf den Fersen, sondern auch die gesamte Armee der Danaan…

Dieses Mal werden wir gleich in die Action geworfen und der langsame Einstieg des ersten Bandes wiederholt sich nicht. Dadurch, dass wir die Figuren bereits kennen, können ihre Charakterisierung und die Beziehungen untereinander besser ausgebaut werden, was hier einen wichtigen Aspekt darstellt.

Durch die vielfältigen Perspektiven bekommen wir viele verschiedene Sichtweisen auf das Geschehen, allerdings entfalten einige davon ihre Wirkungen erst spät oder gar nicht in diesem Buch. Die Geschichte um Inquisitorin Yasmin wird zum Beispiel an zwei Stellen erwähnt, dann aber schnell wieder fallengelassen.

Trotzdem bleibt die Handlung die ganze Zeit über spannend und es ist leicht, mit den ProtagonistInnen mitzufiebern. Positiv dazu trägt auch bei, dass die Prophezeiungen, die die mit der „Sicht“ gesegneten Charaktere erhalten, nicht eindeutig sind und schon auf interessante, spätere Begebenheiten hinweisen.

Der zweite Band bügelt die Fehler seines Vorgängers definitiv aus und bleibt von der ersten bis zur letzten Seite spannend, weil die Figuren hier gegen Daemrons Scharen, aber auch gegen ihre eigene Schwäche im Bezug auf die Artefakte und ihre Entscheidungen kämpfen müssen.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 222 Bibliotheken

auf 27 Merkzettel

von 7 Leser*innen aktuell gelesen

von 3 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks