Dror Mishani

 4,2 Sterne bei 268 Bewertungen
Autor von Drei, Drei und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Dror Mishani

Der israelische Schriftsteller Dror Mishani ist Lektor bei Keter Books in Jerusalem und Literaturprofessor, spezialisiert auf die Geschichte der Kriminalliteratur. Seine Krimireihe um den Inspektor Avi Avraham sorgt für große Aufmerksamkeit und wurde in zahlreiche Länder verkauft.

Neue Bücher

Cover des Buches Drei (ISBN: 9783257245837)

Drei

Erscheint am 29.09.2021 als Taschenbuch bei Diogenes.

Alle Bücher von Dror Mishani

Cover des Buches Drei (ISBN: 9783257070842)

Drei

 (217)
Erschienen am 28.08.2019
Cover des Buches Vermisst (ISBN: 9783423215961)

Vermisst

 (14)
Erschienen am 19.06.2015
Cover des Buches Die schwere Hand (ISBN: 9783552058842)

Die schwere Hand

 (6)
Erschienen am 29.01.2018
Cover des Buches Die schwere Hand, Avi Avraham ermittelt (ISBN: 9783423218214)

Die schwere Hand, Avi Avraham ermittelt

 (3)
Erschienen am 13.03.2020
Cover des Buches Drei (ISBN: 9783257245837)

Drei

 (0)
Erscheint am 29.09.2021
Cover des Buches Drei (ISBN: B07WHTKRDW)

Drei

 (14)
Erschienen am 29.08.2019
Cover des Buches Drei (ISBN: 9783257804096)

Drei

 (4)
Erschienen am 28.08.2019

Neue Rezensionen zu Dror Mishani

Cover des Buches Die Möglichkeit eines Verbrechens, Avi Avraham ermittelt (ISBN: 9783423217170)Stephanuss avatar

Rezension zu "Die Möglichkeit eines Verbrechens, Avi Avraham ermittelt" von Dror Mishani

Spannender Tel-Aviv Krimi
Stephanusvor einem Monat

Inspektor Avraham wird mit dem Fall einer toten Kindergärtnerin konfrontiert. Zunächst sind kaum Spuren vorhanden und in den Fokus gerät die Umgebung des Kindergartens und die Kindergartenleiterin. Diese hat etwas zu verbergen und gerät in Verdacht. Avraham kommt dann aber einer völlig anderen Geschichte auf die Spur, an deren Ende ebenfalls eine Leiche steht, ein Opfer eines tragischen Familienkonflikts. Avraham kann beide verbinden und schließlich den Täter überführen.

Eine spannende, facettenreiche Handlung mit vielen Wendungen und einer großartigen weiteren Nebenhandlung, die immer mehr zum Tragen kommt. Gekonnt wird alles zusammengefügt und dabei noch spannend erzählt. Ein wenig zu dicht gedrängt war mir das Buch fast zu atemlos und die Spannung wird vom Autor bewusst immer weiter gesteigert, bevor es dann ein bereits ab 2/3 des Buches vorhersehbares Ende gibt. Dieses wird aber noch ausgestaltet und macht den Schluss nicht langweilig.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die schwere Hand (ISBN: 9783552058842)Josseles avatar

Rezension zu "Die schwere Hand" von Dror Mishani

Rätselhafte Tat eines rätselhaften Täters
Josselevor 2 Monaten

Es handelt sich um den dritten Fall des in Cholon südlich von Tel Aviv tätigen Ermittlers Avi Avraham. Es geht um den Mord an der 60—jährigen Lea Jäger, die vor einigen Jahren bereist vergewaltigt wurde, weshalb Avraham die Leiche sofort erkennt. Wie schon bei den anderen Bänden wird die Geschichte aus zwei abwechselnd aus zwei unterschiedlichen Perspektiven erzählt. Zum einen aus Oberinspektor Avrahams Sicht und zum anderen aus der Sicht von Mali Bengtson, einer Bankangestellten mit zwei Kindern, die vor kurzem von einem Unbekannten vergewaltigt wurde und deren Mann sich sehr seltsam benimmt. Nur ganz am Anfang scheint es sich um verschiedene Geschichten zu handeln, denn sehr  schnell wird für den Leser klar, dass die beiden zusammenhängen.

Wieder einmal ist es ein außergewöhnlicher Krimi, den Mishani geschrieben hat, angefangen bei der Tat und deren Ursache. Auch die Ermittlungsmethoden Avi Avrahams und seines Teams unterscheiden sich deutlich von denen anderer Polizeidienststellen. Die Einfühlsamkeit Avis im Berufsleben steht im Gegensatz zu seiner Blindheit im Privatleben, vor allem gegenüber Marianka, die es nicht leicht hat frisch in Israel angekommen.

 Dem Leser der Krimis von Mishani wird der Täter immer sehr früh präsentiert. Sie gewinnen ihren Reiz eher aus dem Blick auf die Vorgehensweise der Polizei bei der Ermittlung und aus der Klärung des Motivs. Doch auch diesmal macht es der Autor dem Leser nicht so leicht. Indem er alles aufklärt, sondern er lässt ihn mit Fragen zurück. Das ist vielleicht nicht jedermanns Geschmack, aber ich finde diesen Ansatz auch mal lesenswert. Vier Sterne von mir.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Drei (ISBN: B07WHTKRDW)Minijanes avatar

Rezension zu "Drei" von Dror Mishani

Ungewöhnlich
Minijanevor 2 Monaten

Der Roman spielt in Israel und erzählt in 3 Abschnitten von sehr unterschiedlichen Frauen, die eine Gemeinsamkeit haben, ihre Begegnung mit dem Rechtsanwalt Gil.

Aus der Perspektive des allwissenden Erzählers lernen wir zunächst Orna kennen, die frisch geschieden, nun als alleinerziehende Mutter die alleinige Verantwortung für ihren sehr sensiblen  9jährigen Sohn Eran tragen muss, und die verzweifelt versucht wieder in ein normales Leben zurückzufinden.

Die zweite Frau heißt Emilia und ist eine lettische Einwanderin, die als Altenpflegerin arbeitet und in ein seelisches Loch fällt, als der alte Mann, den sie pflegt verstirbt und sie gezwungen ist in einem Altenheim zu arbeiten, wo man sie eher duldet als schätzt.

Ella, im letzen Abschnitt des Buches, ist mit einem eifersüchtigen Berufssoldaten verheiratet, hat 3 Kinder und versucht sich mit 37 Jahren noch verspätet an ihrer Masterarbeit.

Dror Mishani entwirft in seinem Roman ein Psychogramm dieser Frauen, lotet feinfühlig ihre Gefühlslagen aus und entlarvt ihre Einsamkeit. Von Gil, dem die Frauen auf unterschiedliche Weise begegnen, erfährt man wenig. Seine Gefühle und Beweggründe bleiben im Dunkeln.

Ein toller literarischer Schreibstil lässt vermuten, man hat es mit einem klug gestrickten Gegenwartsroman zu tun, doch dann hat der Autor mich sehr überrascht, weil sich das Buch plötzlich wie ein Krimi anfühlte.

Die ein bisschen monotone, sehr nüchterne Vertonung durch den Sprecher Franz Dinda hat mich anfänglich irritiert, passte im Nachhinein aber hervorragend zur Geschichte. Ich fand das Buch ungewöhnlich, erfrischend anders, mit einem sehr interessanten Schauplatz und bin restlos begeistert.

Kommentare: 5
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Drei Frauen, die sich nie begegnet sind, aber etwas gemeinsam haben: einen Mann. Harmloser Zufall? Liebesgeschichte? Oder doch ein Plan? Und wenn es ein Plan ist … von wem genau?

Dem israelischen Schriftsteller Dror Mishani, weltweit als Autor von Kriminalromanen bekannt, ist mit "Drei" ein Stück Literatur gelungen, welches ebenso fesselnd ist wie seine bisherigen Bücher.

"Zwei Kinder, ein Meter siebenundziebzig, Akademiker, selbstständig, wirtschaftlich gut gestellt, aschkenasischer Herkunft."


Möchtet ihr wissen, ob der Mann, dem dieses Profil in einem Dating-Portal gehört, mit so einer simplen Beschreibung Erfolg hat?

Zusammen mit Diogenes vergeben wir 30 Exemplare von "Drei" unter allen, die Lust auf den Austausch im Rahmen einer Leserunde haben und am Ende eine Rezension schreiben möchten.

Seid ihr neugierig geworden? Möchtet wissen, was Sache ist? Dann bewerbt euch* bis zum 01.09. und antwortet auf folgende Frage:


Echt oder Fake?

Was haltet ihr von Dating-Portalen? Denkt ihr, man kann so den Partner fürs Leben finden? Oder seid ihr der Meinung, dass dort nicht mit rechten Dingen zugeht?


Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!


Lust auf eine spannende Leseprobe?


*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.

1132 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Dror Mishani im Netz:

Community-Statistik

in 336 Bibliotheken

von 126 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks