Dror Mishani

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(7)
(5)
(1)
(0)

Lebenslauf von Dror Mishani

Der israelische Schriftsteller Dror Mishani ist Lektor bei Keter Books in Jerusalem und Literaturprofessor, spezialisiert auf die Geschichte der Kriminalliteratur. Seine Krimireihe um den Inspektor Avi Avraham sorgt für große Aufmerksamkeit und wurde in zahlreiche Länder verkauft.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der erste Fall für Avi Avraham aus Tel Aviv

    Vermisst

    schillerbuch

    20. April 2018 um 18:48 Rezension zu "Vermisst" von Dror Mishani

    Israel ist ein Land, das mich schon immer interessiert hat, seit ich dort in meinerJugend zweimal im Kibbutz war. Einen Krimi, der in Israel spielt, muss ich deshalb natürlich lesen! Dror Mishani habe ich bei seiner Lesung bei den Stuttgarter Kriminächten erlebt, bei der er den dritten Fall für Avi Avraham vorgestellt hat. Grund genug für mich, jetzt mit der Lektüre dieser Krimireihe zu beginnen. Avi Avraham ist Inspektor in Cholon, einer Vorstadt von Tel Aviv und vor ihm sitzt eine Mutter, die ihren 16jährigen Sohn als vermisst ...

    Mehr
  • Fein und leise: Die schwere Hand - Dror Mishani

    Die schwere Hand

    DunklesSchaf

    04. March 2018 um 17:04 Rezension zu "Die schwere Hand" von Dror Mishani

    Avi Avraham wurde vor Kurzem zum Leiter der Ermittlungsbehörde ernannt und bekommt nun seinen ersten Mordfall, den er unter eigener Regie lösen muss. Avi kennt die Ermordete, Lea Jäger, denn sie war vor einigen Jahren das Opfer einer Vergewaltigung. Derweil sich sein Chef und seine Kollege, der bei der Beförderung übergangen wurden, schnell auf den Sohn als Tatverdächtigen einschießen, ermittelt Avi in eine andere Richtung. Kann es sein, dass ein Polizist, der vorgibt die Vergewaltigungsopfer nochmal verhören zu wollen, der Täter ...

    Mehr
  • Spannender israelischer Krimi

    Die schwere Hand

    dubh

    18. February 2018 um 22:18 Rezension zu "Die schwere Hand" von Dror Mishani

    Inspektor Avraham Avraham ist just zum neuen Leiter des Ermittlungsdezernats von Cholon-Ayalon ernannt worden, da wird er des Nächtens an einen Tatort gerufen: Lea Jäger, eine Witwe, wurde in ihrem Haus brutal ermordet - und Avi Avraham kennt sie. Sie wurde vor Jahren Opfer einer Vergewaltigung, der Täter von damals sitzt im Gefängnis. Der einzige Hinweis stammt von einem Augenzeugen, der behauptet, einen Polizisten gesehen zu haben, der sich vom Tatort entfernt hat. Und ausgerechnet dieser Polizist ist unauffindbar...Avi ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 2261
  • Schuld

    Vermisst

    walli007

    28. May 2016 um 11:45 Rezension zu "Vermisst" von Dror Mishani

    Inspektor Avi Avraham aus der Nähe von Tel Aviv weist die Mutter, die ihren Sohn als vermisst melden will, zunächst ab. Der 16-jährige wird wohl nur kurz abgehauen sein und von selbst wieder auftauchen. Es stellt sich jedoch heraus, dass der Junge sich tatsächlich in Luft aufgelöst zu haben scheint. Mit schlechtem Gewissen wegen seiner Unachtsamkeit macht sich Avraham auf die Suche nach dem Jugendlichen. Ofer hat aber nirgends eine wirkliche Spur hinterlassen, niemand hat ihn gesehen und ein anonymer Hinweis führt auch ins Leere. ...

    Mehr
  • Interessant, aber kein Reisser

    Vermisst

    Gruenente

    17. December 2015 um 17:10 Rezension zu "Vermisst" von Dror Mishani

    Ein 16 jähriger Junge verschwindet. Avi Avraham nimmt die Ermittlungen auf. Seltsame Nachbarn, de Verbindungen zu dem Jungen hatten wirken irgendwie verdächtig. Durch Perspektivwechsel wird Spannung aufgebaut. Eine Familie wird nach und nach vorgestellt. Die beziehungen zwischen allen Beteiligten sind sehr komplex und kommen erst langsam ans Tageslicht. Der Kommissar ist auch kein einfacher Character. Die Geschichte spielt im Zentrum von Israel: Tel Aviv. Man erfährt viel über dieses Land, seine Bewohner, den Alltag. Das Buch ist ...

    Mehr
  • Avi Avraham ist ein Ermittler ganz anderer Art

    Die Möglichkeit eines Verbrechens Avi Avraham ermittelt

    WinfriedStanzick

    17. September 2015 um 13:19 Rezension zu "Die Möglichkeit eines Verbrechens" von Dror Mishani

    Henning Mankell, der nun wirklich Ahnung hat von guter Kriminalliteratur, hat den vor zwei Jahren erschienenen  Debütroman „Vermisst“ des israelischen Literaturprofessors und Lektors Dror Mishani „originell und beeindruckend“  genannt und war insbesondere angetan von Avi Avraham, mit dem ein neuer, sehr spezieller Ermittler die Krimibühne betrat. Auch sein neuer, hier vorliegender Roman „Die Möglichkeit eines Verbrechens“ spielt in Cholon, einem Vorort der israelischen Metropole Tel Aviv. Dort ist der alleinstehende, ziemlich ...

    Mehr
  • Wissen Sie, warum es keine Kriminalromane auf hebräisch gibt...

    Vermisst

    smutcop

    17. March 2014 um 19:08 Rezension zu "Vermisst" von Dror Mishani

    ... fragt der Ermittler Avraham Avraham gleich zu Anfang eine Mutter, die ihren 16 jährigen vermisst meldet. Also ich glaube es zu wissen: Weil sie einfach nicht so gut sind. Na ja, zumindest der, den ich hier rezensiere. Gerade noch drei Sterne - dies ist natürlich wieder nur meine subjektive, ungebildete Meinung. Vielleicht ist das Werk auch einfach nur zu anspruchsvoll für mich:) Henning Mankell schreibt ganz recht über das Buch:" Dror Mishani schreibt außerordentlich orginell" Eben anders und für mich mal wieder mit zuviel ...

    Mehr
  • Nicht nur eine faszinierende Milieustudie, sondern auch ein spannender Psychothriller

    Vermisst

    WinfriedStanzick

    10. January 2014 um 12:30 Rezension zu "Vermisst" von Dror Mishani

      Henning Mankell, der nun wirklich Ahnung hat von guter Kriminalliteratur, nennt den hier vorliegenden Debütroman des israelischen Literaturprofessors und Lektors Dror Mishani „originell und beeindruckend“ und ist insbesondere angetan von Avi Avraham, mit dem ein neuer, sehr spezieller Ermittler die Krimibühne betritt.   Der Roman spielt in Cholon, einem Vorort der israelischen Metropole Tel Aviv. Dort ist der alleinstehende, ziemlich schrullige Kommissar Avi Avraham zuständig für allerlei kleinere und größere Delikte. Mal ist ...

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks