Drucie Anne Taylor Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(4)
(1)
(6)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch“ von Drucie Anne Taylor

Charlie Hawking ist auf dem besten Weg, sich ihren großen Traum zu erfüllen und Tierärztin zu werden. Vor Studienbeginn will sie den Sommer über auf einer Ranch in Texas praktische Erfahrungen sammeln. Dort angekommen lernt sie Logan McBannon und dessen drei Brüder, die gutaussehenden Söhne ihres neuen Arbeitgebers, kennen. Die Männer sind wenig erfreut darüber, dass sie nun neben der Arbeit auch noch eine junge Frau betreuen müssen und behandeln Charlie wie einen Eindringling. Charlie selbst hat ein ganz anderes Problem: Der attraktive Logan hat ihr mit seiner rauen Art, die sie an einen echten Cowboy erinnert, gehörig den Kopf verdreht. Schließlich kommen Charlie und Logan sich näher. Doch schon bald merkt Charlie, dass die Brüder etwas verbergen …

Sommerliche Lektüre für zwischendurch, welche jedoch nicht ganz überzeugen konnte...

— cityofbooks
cityofbooks

Eine kurzweilig Geschichte, die meine Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte, mich aber unterhalten hat.

— Avirem
Avirem

Eine kurzweilige Geschichte, die ich als locker-leichte Sommerlektüre beschreiben würde, auch wenn mehr Spannung und Tiefe gut getan hätten.

— Lila-Buecherwelten
Lila-Buecherwelten

Wie ein toller Ausflug in den Sommer...

— Sarih151
Sarih151

Eine wunderschöne Liebesgeschichte mit Witz und Charme 💖💖

— Monika81
Monika81

Sehr langweilig geschrieben, Figuren kann man nicht ernst nehmen - sehr kindisch :(

— ConnyZ.
ConnyZ.

Lustig und Frech. Sehr entspannend zu lesen.

— Sturmhoehe88
Sturmhoehe88

Die Tierärztin und der Cowboy

— iris_knuth
iris_knuth

Das Buch hat mir sehr gut gefallen.

— HanniinnaH
HanniinnaH

Stöbern in Liebesromane

Perfect Gentlemen - Nur Rache ist süßer

Ein gelungener dritter Band der "Perfect Gentlemen". Aber für mich persönlich ein bisschen schwächer als seine Vorgänger. ;)

sabbel0487

Melody & Scott - L.A. Love Story: Roman (Pink Sisters 1)

Ein toller Auftakt der "Pink Sisters"-Reihe rund um Melody und Scott. Ein wahrer Pageturner, der Lust auf mehr macht. :)

sabbel0487

Trust Again

Mein Lieblingsbuch der Reihe.

annaleeliest

Du + Ich = Liebe

eine bewegende Geschichte, die ans Herz geht

Kaffeetasse

Sehnsucht nach dir

Leider immer wieder der gleiche Ablauf...wenigstens etwas mehr drum herum wie bei Band 4!

Landbiene

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sommerliche Lektüre für zwischendurch, welche jedoch nicht ganz überzeugen konnte...

    Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch
    cityofbooks

    cityofbooks

    02. June 2017 um 14:03

    Charlie ist auf dem besten Weg, sich ihren großen Traum zu erfüllen und Tierärztin zu werden. Den Sommer über will sie auf einer Ranch in Texas verbringen um praktische Erfahrungen zu sammeln. Dort angekommen lernt sie Logan McBannon und dessen drei Brüder kennen. Charlies Problem: Der attraktive Logan hat ihr mit seiner rauen Art gehörig den Kopf verdreht… Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und auch das Cover hat mir sehr gut gefallen, weshalb ich das Buch sehr gerne lesen wollte. Ich hatte von Anfang an keine großen Erwartungen und habe das Buch daher ganz unvoreingenommen gelesen. Der Schreibstil der Autorin war flüssig, locker und einfach, weshalb man das doch sehr kurze Buch innerhalb von ein paar Stunden verschlingen konnte. Es wird die ganze Zeit über aus der Perspektive der Hauptprotagonistin Charlie erzählt, sodass man einen guten Einblick in sie hatte. Charlie war mir auch von beginn an sehr sympathisch! Sie packt mit an und ist sich für nichts zu fein, was ich wirklich toll fand. Logan war für mich einn interessanter Charakter. Ich hatte ihn mir ehrlich gesagt ziemlich anders vorgestellt, war aber mit dem dem Logan, der einem in dem Buch begegnet sehr zufrieden. Er ist ein kleiner Spaßvogel, ist andererseits aber auch ziemlich "korrekt", was eine interessante Mischung ist. Alles rund um die Ranch wurde von der Autorin sehr gut und bildlich beschrieben. Während des gesamten Buches herrscht eine tolle und sommerliche Atmosphäre, was mir auch sehr gut gefallen hat. Auch wenn die Geschichte viel Spaß macht war mir alles zu oberflächlich und mir hat definitiv etwas Tiefe gefehlt. Bei 173 Seiten ist das natürlich nicht sonderlich verwunderlich, aber es war einfach eine Sache, die mich gestört hat. Zudem wurde die Dramatik, welche gegen Ende auftritt viel zu schnell aufgelöst. Insgesamt war es ein tolles Buch, das Spaß macht zu lesen und eine sommerliche Stimmung verbreitet. Wer eine tiefgründige Geschichte sucht ist hier jedoch falsch, für alle die allerdings eine Lektüre für zwischendurch suchen genau das Richtige! 

    Mehr
    • 3
  • Ein Sommer auf der McBannon Ranch...

    Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch
    Avirem

    Avirem

    26. May 2017 um 06:34

    Kurzbeschreibung Charlie Hawking ist auf dem besten Weg, sich ihren großen Traum zu erfüllen und Tierärztin zu werden. Vor Studienbeginn will sie den Sommer über auf einer Ranch in Texas praktische Erfahrungen sammeln. Dort angekommen lernt sie Logan McBannon und dessen drei Brüder, die gutaussehenden Söhne ihres neuen Arbeitgebers, kennen. Die Männer sind wenig erfreut darüber, dass sie nun neben der Arbeit auch noch eine junge Frau betreuen müssen und behandeln Charlie wie einen Eindringling. Charlie selbst hat ein ganz anderes Problem: Der attraktive Logan hat ihr mit seiner rauen Art, die sie an einen echten Cowboy erinnert, gehörig den Kopf verdreht. Schließlich kommen Charlie und Logan sich näher. Doch schon bald merkt Charlie, dass die Brüder etwas verbergen … Meinung Ein Sommer auf der McBannon Ranch... "Logan - Ein Sommer auf der McBannon Ranch" ist ein Roman von Drucie Anne Taylor. Der erste Band der McBannon Brothers Reihe ist am 01.05.2017 bei Forever, dem digitalen Imprint der Ullstein Buchverlage, erschienen, umfasst 173 Seiten und ist als ebook erhältlich. Die Autorin hat bereits mehrere Bücher veröffentlicht. Für mich war dies das erste Buch von ihr. Texas. Ranch. Familienbetrieb. Cowboys. Das sind Grundpfeiler für eine Geschichte, die ich gerne zur Hand genommen habe. Ich mag die romantische, nostalgische Version dieser männlichen, harten und wilden Jungs. Das Klischee vom "echten" Mann mit Hut, Stiefel und Pferd eignet sich wunderbar für Familiensagas und Lovestorys. In diesem Buch trifft nun die Hauptprotagonistin auf solche Berittene, die das Draufgängertum verkörpern und den männlichem Lebensstil ausleben. Die einundzwanzigjährige Charlotte Hawking, genannt Charlie, möchte Tierärztin werden. Den Sommer vor Studiumsbeginn auf einer Ranch zu arbeiten und Erfahrungen zu sammeln, scheint eine gute Idee zu sein. Doch Charlie hat nicht mit den McBannon Brüder Logan, Liev, Liam und Lucas gerechnet. Nicht alle empfangen sie mit offenen Armen. Besonders Logan geht Charlie auf die Nerven, aber er stellt auch eine Gefahr für ihr Herz dar. Charlie ist jung und ein wenig naiv. Auf mich wirkt sie teilweise fast ein wenig jünger als sie tatsächlich ist. Außerdem trägt sie Züge an sich, die nicht so recht zu einer Veterinärmedizinerin passen wollen. Sie ist ein Goßstadtkind und das kommt durch. Doch sie ist durchaus sympathisch. Logan McBannon läßt den Mann raushängen und seinen Cowboycharme spielen, der manchmal der eines "Bauerntrampels" ist. Er neckt Charlie gerne und man ist sich nicht immer sicher, was er ernst meint und was nicht. Die Arbeit auf der Ranch nimmt er ernst und seine Eltern und Brüder sind ihm wichtig. Leider hatte ich das Gefühl die Beiden nicht richtig kennengelernt zu haben. Ich hätte gerne mehr von ihnen erfahren wäre bereitwillig weiter in ihre Persönlichkeit eingetaucht. Die Erzählung ansich ist sehr nett, nicht aussergewöhnlich, aber unterhaltsam. Ich gestehe, dass sich bei mir ein wenig Enttäuschung einstellte, denn ich denke, man hätte viel mehr aus den Tatsachen herausholen können. Die Handlung plätschert dahin und bleibt meiner Meinung nach eher oberflächlich. Gut hätte man Ansätze nützen können um mehr Tiefe, mehr Details und mehr Vielschichtigkeit einbringen zu können z.B. die Szene in der Charlie auf den jungen Mann von der Nachbarsranch trifft, Logans Exfreundin oder das Verhältnis zwischen Logans Dad Richard und Charlies Mum Miranda. Dies sind leider ungenutzte Chancen geblieben. Ich denke, ein paar Seiten mehr hätten dem Buch gut getan und der Beziehung Zeit gelassen sich zu entwickeln. Und ein richtiges Spannungsmoment. Dabei setzte ich auf ein Geheimnis, auf das was die Brüder verbergen, wie es in der Kurzbeschreibung angekündigt wird. Am Ende dachte ich darüber nach was es nun mit dem Verbergen auf sich hatte, bis es mir ein Geistesblitz verriet. Da hatte ich wohl ganz falsche Erwartungen. Etwas Besonderes. Etwas Geheimnisvolles. Etwas Verbotenes. Nun habe ich einige Kritikpunkte zusammengefasst und irgendwie klingt das sehr negativ, doch das Buch ist nicht schlecht. Texasflair an einem verregneten Tag. Ranchfeeling am Badesee. Cowboycharme im Urlaub. Erotikknistern während der Zugfahrt. Es ist einfach kurzweilige Unterhaltung für zwischendurch ohne großen Anspruch und Nachduck. Den Stil der Erzählung finde ich ansprechend und ich würde jederzeit wieder zu einer Geschichte der Autorin greifen, doch mit diesem Werk konnte sie meinen Geschmack nicht ganz treffen. Es gibt vier McBannon Brüder. Darum liegt die Vermutung nahe, dass die Reihe vierteilig geplant ist. Es wird darauf hingewiesen, dass die Werke der Autorin, die großteils Serien schreibt, in sich abgeschlossen sind und unabhängig voneinander gelesen werden können. Erzählt wird von Charlie in der Ich Perspektive in gegenwärtiger Zeitform. Drucie Anne Taylor schildert das Geschehen einfach, leicht und klar. Der Text läßt sich flüssig und schnell lesen. Die Sprache ist zur Geschichte passend. Die Erzählung plätschert langsam mit kurzen Zeitsprüngen dahin. Fazit: "Logan - Ein Sommer auf der McBannon Ranch" ist der erste Band der McBannon Brothers Reihe von Drucie Anne Taylor. Eine kurzweilig Geschichte, die meine Erwartungen nicht ganz erfüllen konnte, mich aber unterhalten hat. Mein Gefühl sagt mir, dass man mehr daraus hätte machen können. Kein Sehrgut. Kein Nichtgeügend. Ein glattes Befriedigend. Von mir gibt es *** Sterne. Zitat "Die Liebe ist nicht immer perfekt, sie ist schon gar kein Märchen, und sie ist niemals einfach. In der Liebe geht es darum, Hindernisse zu überwinden, Herausforderungen anzunehmen und zu kämpfen. Es geht darum zusammenzuhalten und nie loszulassen. Liebe ist ein kurzes Wort, das leicht zu buchstabieren, aber schwer zu definieren ist." (Position 1953) Reihe Band 1: Logan - Ein Sommer auf der McBannon Ranch Band 2: Band 3: Band 4:

    Mehr
    • 13
  • Kurzweilige Sommerlektüre

    Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch
    Lila-Buecherwelten

    Lila-Buecherwelten

    24. May 2017 um 23:56

    Meine Meinung:Figuren: Bei Charlie, der Protagonistin, fand ich es ein wenig seltsam, dass sie unbedingt Tierärztin für Farmtiere werden möchte – aber gleichzeitig Angst vor Hühnern hat (um nur ein Beispiel zu nennen). Es hat immer wieder solche Punkte gegeben, die einfach so gar nicht zu ihrem angeblich größten Berufswunsch zusammenhängen. Mir kam es meistens eher so vor, als hätte Charlie sich noch nie vorher so wirklich mit Tieren auseinander gesetzt. Logan bleibt etwas flach und man hätte ihn als Person schon noch etwas ausbauen können. Handlung: Ich bin ja ein großer Fan von Cowboy-Geschichten, muss ich ehrlich gestehen. Ich finde es großartig, wenn Romane vor der Kulisse der amerikanischen Natur spielen und genau aus dem Grund, habe ich mich entschlossen, „Logan“ zu lesen. Es war alles in allem auch ein gutes Buch. Sehr kurzweilig, sehr flüssig zu lesen und wirklich unterhaltsam. Die Charaktere und die Geschichte waren jetzt nicht unglaublich tiefgründig oder haben mich emotional fertig gemacht oder richtig stark berührt – aber es hat trotzdem Spaß gemacht, „Logan“ zu lesen. Ich mochte das Setting der Ranch sehr gern. Ein bisschen, als dürfte man selbst ein kleines Abenteuer in Texas erleben. Das weckt definitiv Fernweh und passt perfekt zum Sommer. Etwas mehr Spannung hätte dem Buch ganz gut getan, denn die Handlung plätschert eher vor sich hin. Was für einen locker-flockige Sommerroman jetzt auch nicht soooo schlimm ist, aber man hätte noch mehr aus der Geschichte rausholen können. Vielleicht mit ein paar mehr Seiten und ein paar Überraschungen. Bei der Liebesgeschichte hätte ich mir vielleicht mehr Knistern, mehr Prickeln, mehr Funken gewünscht – das kam bei mir leider nicht ganz so viel rüber. Fazit: Eine nette, kurzweilige Geschichte, die ich als locker-leichte Sommerlektüre beschreiben würde. Etwas mehr Tiefe und Spannung wären ganz schön gewesen, aber trotzdem hat es Spaß gemacht, die Geschichte zu lesen.

    Mehr
    • 3
  • Wie ein toller Ausflug in den Sommer...

    Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch
    Sarih151

    Sarih151

    10. May 2017 um 07:38

    Um nach den Ferien einen guten Start für ihr Studium der Tiermedizin zu haben und praktische Erfahrung zu sammeln, verbringt Charlie den Sommer auf der Ranch der McBannons, dessen Besitzer Rick ein alter Freund ihrer Mutter ist. Ebenfalls zur Hand gehen ihm seine vier Söhne, die Charlie zunächst das Leben schwer machen. Dennoch kann Charlie der Anziehungskraft von Logan nur schwer widerstehen. Doch irgendetwas haben die vier Männer vor ihr zu verbergen... „Logan – ein Sommer auf der McBannon Ranch ist mein erstes Buch der Autorin Drucie Anne Taylor. Mit nur wenigen Worten gelang es der Autorin mich in den Kopf von Charlie als auch in die Welt nach Texas hinein zu versetzen. Ihr angenehmer Schreib- und Erzählstil ließ die Seiten nur so dahinblättern. Charlie hinterließ auf mich einen sehr sympathischen Eindruck. Sie ist keine von diesen aufgetakelten jungen Frauen, sondern packt auch ordentlich mit an. Ihr erstes Aufeinandertreffen mit den vier Söhnen des Ranchbesitzers Rick ist zugleich der Einstieg in die Story, der zudem sehr interessant ist. Doch obwohl diese Söhne, natürlich alle verboten gut aussehen, zeigen sie Charlie zunächst die kalte Schulter und lassen sie das Ein und andere Mal spüren, dass sie nur eine kleine Aushilfe ist. Doch die vorerst unterkühlte Stimmung zwischen ihnen wandelt sich bald in eine freundschaftliches Verhältnis bis hin zu einem reizvollen Knistern zwischen ihr und Logan, das mir sehr gefallen hat. Untermalt wird dieses von einigen sinnlichen Szenen, die auf angenehme Weise in die Story eingearbeitet wurden. Die Charakteren, vor allem die Familie der McBannons, sind eine tolle Mischung aus Protagonisten, die dem Buch und der Story Vielfältigkeit und Attraktivität verleihen. Die Geschichte liest sich wie ein toller Sommerroman. Der Wendepunkt ist interessant gestaltet und kam für mich völlig überraschend. Was mich dann leider enttäuschte, war die Auflösung der Geschehnisse. Meines Erachtens trat diese viel zu schnell ein, wodurch dem Buch der letzte Kick fehlte. Ich vergebe daher 4 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Eine richtig schöne Liebesgeschichte

    Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch
    HanniinnaH

    HanniinnaH

    06. May 2017 um 08:47

    Inhalt: Charlie Hawking ist auf dem besten Weg, sich ihren großen Traum zu erfüllen und Tierärztin zu werden. Vor Studienbeginn will sie den Sommer über auf einer Ranch in Texas praktische Erfahrungen sammeln. Dort angekommen lernt sie Logan McBannon und dessen drei Brüder, die gutaussehenden Söhne ihres neuen Arbeitgebers,  kennen. Die Männer sind wenig erfreut darüber, dass sie nun neben der Arbeit auch noch eine junge Frau betreuen müssen und behandeln Charlie wie einen Eindringling. Charlie selbst hat ein ganz anderes Problem: Der attraktive Logan hat ihr mit seiner rauen Art, die sie an einen echten Cowboy erinnert, gehörig den Kopf verdreht. Schließlich kommen Charlie und Logan sich näher. Doch schon bald merkt Charlie, dass die Brüder etwas verbergen. Meine Meinung:  Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Der Schreibstil von Drucie Anne Taylor lässt sich richtig leicht, angenehm und locker lesen. Die Geschichte ist aus der Sicht von Charlie geschrieben, wodurch man sie besser kennenlernen konnte. Charlie war mir sofort sehr sympathisch. Sie ist eine lockere, schlagfertige und lustige Frau und möchte auf der Ranch Erfahrung für ihr Studium sammeln. Doch sie muss sich immer wieder die Streiche der Jungs gefallen lassen. Logan ist der älteste der McBannons Jungs und ein richtiger Bauerntrampel, der Charlie mehr als einmal verletzt. Das Cover gefällt mir richtig gut. Es strahlt richtig ein Sommerflair aus und das Ranch Leben, was mir sehr gut gefällt. Auch die Farben sind sehr warm, was toll gemacht ist.  Fazit:  Dies war mein erstes Buch von der Autorin und es hat mir sehr gut gefallen, da es eine leichte und lockere Lektüre ist.  Ich bin schon auf weitere Teile von der Autorin gespannt. 

    Mehr
  • Der Bauerntramplige Chameur und sein Mädchen

    Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch
    Sturmhoehe88

    Sturmhoehe88

    02. May 2017 um 21:57

    Inhaltsangabe zu „Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch (McBannon-Brothers 1)“ von Drucie Anne TaylorCharlie Hawking ist auf dem besten Weg, sich ihren großen Traum zu erfüllen und Tierärztin zu werden. Vor Studienbeginn will sie den Sommer über auf einer Ranch in Texas praktische Erfahrungen sammeln. Dort angekommen lernt sie Logan McBannon und dessen drei Brüder, die gutaussehenden Söhne ihres neuen Arbeitgebers, kennen. Die Männer sind wenig erfreut darüber, dass sie nun neben der Arbeit auch noch eine junge Frau betreuen müssen und behandeln Charlie wie einen Eindringling. Charlie selbst hat ein ganz anderes Problem: Der attraktive Logan hat ihr mit seiner rauen Art, die sie an einen echten Cowboy erinnert, gehörig den Kopf verdreht. Schließlich kommen Charlie und Logan sich näher. Doch schon bald merkt Charlie, dass die Brüder etwas verbergen …Charlie eine lockere lustige und schlagfertige junge Frau, möchte Erfahrungen für ihr Veterinärstudium sammeln, und wo geht das am besten? Genau auf einer Farm, in mitten von Austin. Sie will ebenso wie einst vor vielen Jahren,  ihre Mutter es auch tat, auf die McBannon Farm. Jedoch hat sie nicht mit vier jungen Männern gerechnet, wobei ihr einer doch mehr unter die Haut geht, als sie je zu träumen gewagt hat.Zunächst jedoch muss sie sich einige Scherze gefallen lassen, was ihren Alltag auf der Farm nicht gerade einfach macht. Doch Charlie ist taff und steckt das locker weg. Einige Tage waren vergangen, und Charlie hat die Chance bei einer Geburt dabei zu sein. Leider bringt die Fohlengeburt den gesamten Tagesablauf durcheinander. Zunächst war geplant das sie mit Rick die Waren in die Stadt bringen würde, doch wenig später befindet sie sich gemeinsam mit den vier Brüdern,  denen sie eigentlich aus  dem Weg gehen sollte, in einem Wagen.Als Logan und zwei weitere seiner drei Brüder sich daran machen, die waren von der Ladefläche zu entladen, wird Charlie von Liam dem vierten Bruder, zu Stiefel kaufen begleitet. Dort erfährt sie, das Logan der  ältere der vier Brüder, und der, der den Charme eines Bauerntrampels hat, mehr für Charlie empfindet, als er zugeben mag.Charlie kann dies anlässlich seines Verhaltens ihr gegenüber nur schwer glauben, doch soll sich dies bald ändern. An einem Regnerischem Abend springen die vier Brüder, wie kleine Kinder aufdringlich Weide herum, doch da Charlie wesentlich kleiner und somit viel kürzere Beine hat, verliert sie die jungen Männer schnell, doch Logan eilt herbei. Er führt sie zu einer Hütte,  wo sie sich zu küssen beginnen. Dies ist der Anfang einer verwirrenden Beziehung.Logan ein Bauerntrampel wie er im Buche steht, bricht Charlie mehr als nur einmal ihr Herz. Kaum das Charlie glaubt es könnte nicht besser werden, passiert etwas was ihr den Boden unter den Füßen weg zieht. Somit verlässt sie klamm heimlich die Rache und flüchtet zurück nach Hause. Doch Logan lässt nicht locker, und taucht auf ihrer langweiligen Geburtstagsfeier auf. Wird er sich erklären dürfen?Gibt Charlie ihm noch eine Chance?Dies müsst ihr selber herauszufinden.Mein FazitLogan war das erste Buch das ich von dieser Autorin gelesen habe. Ich hatte nicht all zu hohe Erwartungen daran, auch nicht als ich den Klapptext gelesen habe. Jedoch muss ich gestehen, wurde ich nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil. Der lockere und zum Teil freche Umgang war sehr zum lachen, auch wie Charlie auf ihre Weise gekontert hat. Zudem konnte ich mich gut in die Story hinein versetzen, und hatte so manches Mal das Gefühl,  als Stiller Beobachter daneben zu stehen. Die Protagonisten sind gut gewählt und passen gut in die Geschichte rein. Ebenso ist das Buchcover passend zu Logan, da die beiden doch recht gleich sind.Rundum bin ich zufrieden und kann es nur jeden wärmsten empfehlen, sich in di Welt und auf die Rechnung von McBannon zu begeben.Von mir 5 von 5 Sternen.     

    Mehr
  • Der Cowboy und sein Mädchen

    Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch
    iris_knuth

    iris_knuth

    01. May 2017 um 19:57

    Warum ich das Buch lesen wollte, lag an dem tollen Cover. Mir fiel es gleich ins Auge. Mir gefällt der Typ da sehr gut drauf und ich finde er passt perfekt zu Logan. Auch die Farben und das Motiv passt sehr gut zusammen. Der Schreibstil ist locker und leicht. Und ich hatte keine Probleme in das Buch zu kommen. Mir hat die Story um Logan und Charlie sehr gut gefallen. Auch wenn am Anfang nicht alles normal zwischen den beiden läuft. Aber irgendwie brauchen sich beide gegenseitig. Auch die Brüder von Logan sind klasse und ich freue mich schon auf ihre Story. Den jeder auf deiner Art hat irgendwie was. Ich fand das Buch auch zum schmunzeln. Aber auch fürs Herz. Vielen Dank an Netgalley für das Rezensionsexemplar. Was aber nicht meine Meinung beeinflusst hat. 

    Mehr
  • Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch

    Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    01. May 2017 um 18:46

    Inhalt Charlie Hawking ist auf dem besten Weg, sich ihren großen Traum zu erfüllen und Tierärztin zu werden. Vor Studienbeginn will sie den Sommer über auf einer Ranch in Texas praktische Erfahrungen sammeln. Dort angekommen lernt sie Logan McBannon und dessen drei Brüder, die gutaussehenden Söhne ihres neuen Arbeitgebers, kennen. Die Männer sind wenig erfreut darüber, dass sie nun neben der Arbeit auch noch eine junge Frau betreuen müssen und behandeln Charlie wie einen Eindringling. Charlie selbst hat ein ganz anderes Problem: Der attraktive Logan hat ihr mit seiner rauen Art, die sie an einen echten Cowboy erinnert, gehörig den Kopf verdreht. Schließlich kommen Charlie und Logan sich näher. Doch schon bald merkt Charlie, dass die Brüder etwas verbergen …(Quelle: Amazon ) Meine Meinung Zuerst möchte ich mich bei NetGalley und dem Forever Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken. Charlie wirkt im ersten Moment wie ein typisches Stadtmädchen – und ist es auch. Die Brüder haben ihre große Freude an ihr, besonders Logan und Liev. Die beiden mögen sie ganz besonders gerne. Einzig Liam und die Eltern scheinen der jungen Frau wohlgesonnen zu sein, und als sich Logan immer mehr für sie interessiert und sich ihr an den Hals wirft, ist Charlie überglücklich…bis sie erfährt, das es eine Wette gab.Für meinen Geschmack ist Charlie etwas zu naiv geraten, was in einigen Situationen einfach dümmlich und kindlich wirkt – zumindest in den Kapiteln, in denen sie auf der Ranch ist. Die Abschnitte, die in ihrem Elternhaus spielen gefielen mir von ihrem Charakter her deutlich besser. Dort wirkte sie erwachsener und reifer, was aber mit Sicherheit nicht von der Logan-Enttäuschung kommt. Logan ist der älteste Bruder der Familie und kümmert sich zusammen mit den anderen aufopfernd und liebevoll um die Familienranch. Er und Liev, einer der Brüder, haben es faustdick hinter den Ohren und treiben gerne ihre Spielchen mit den neuen weiblichen Zeitarbeitern. Was allgemein gekannt ist: die nächste auf der Liste ist Charlie, bei der zusätzlich noch eine Wette ins Spiel kommt.Komischerweise war ich mir von Anfang an sicher, das Logen es nicht ehrlich mit ihr meint und das ihm einfach nur langweilig ist – sie dementsprechend das neue, unbekannte Spielzeug. Das er sich im Laufe der Zeit in sie verliebt mag noch nachvollziehbar sein, aber entschuldigt seine Aktion und seine nicht vorhandene Offenheit nicht. Ich bin mit ihm nicht unbedingt warm geworden. Der Schreibstil ist schlicht und einfach gehalten, sodass man die Geschichte ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.Erzählt wird hauptsächlich aus der Sicht von Charlie, was einen guten Einblick in ihre Gefühls- und Gedankenwelt gibt, aber es fehlt einfach eine ausführliche männliche Sicht. Logan hätte seine Geschichte auch erzählen dürfen. Normalerweise mag ich die Bücher und Geschichten von Drucie Anne Taylor und ich habe mich riesig gefreut, als bei Instagram entdeckt habe, das sie eine neue Reihe veröffentlicht. Der Klappentext klingt interessant und eine Ranch-Geschichte ist selten schlecht. In diesem Punkt hat mich das Buch auch nicht enttäuscht.An sich ist es eine interessante Liebesgeschichte, doch leider lief sie mir zu schnell und zu oberflächlich ab. Der Fokus wurde auch Logan und Charlie gelegt, alle anderen Charaktere blieben größtenteils farblos. Dieses Problem kannte ich bei dieser Autorin bisher überhaupt nicht, was aber vermutlich auch mit an der geringen Seitenzahl liegt. Auf 180 Seiten kann man nicht viel in die Tiefe gehen und Nebenhandlungen aufbauen, die für den Leser interessant sind. Die Geschichte mit der guten Ex-Freundin hatte zwar Potenzial, wurde auch in die Hauptgeschichte eingebaut, hatte mir persönlich zu wenig Einfluss auf die beiden als Paar. Die Nachbarn des McBannons hätten auch mehr Potenzial gehabt, beide Seiten verstehen sich nicht und dort hätte man doch eine andere Nebenstory daraus machen können.Insgesamt war „Logan“ nur eine kurzweilige Unterhaltung und ich weiß wirklich nicht, ob ich die Reihe weiterverfolgen möchte oder nicht. Leider keine Lese- und Kaufempfehlung von mir, da ich lieber in andere Werke der Autorin kaufen würde.  Sterne

    Mehr
  • "Dein Charme ist der eines Bauerntrampels..." ❤

    Logan: Ein Sommer auf der McBannon Ranch
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    01. May 2017 um 17:53

    Ein wunderschönes Cover und eine fantastische Geschichte, die ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Ich will mehr! ;-)Logan und seine Brüder haben es faustdick hinter den Ohren!Doch Charlie ist taff und weiß sich zu wehren, bis sie ihr Herz verliert.Lest es, die Geschichte ist frech, amüsant, prickelnd und sehr fesselnd!"Gut zu wissen, falls ich mal jemanden loswerden will. Ich schubse ihn dann einfach in den Käfig der blutrünstigen texanischen Kampfhühner." ;-)Der Schreibstil ist locker und flüssig.Liebenswerte Charaktere, wobei einige an ihrem Charme arbeiten müssen. ;-)Ich freue mich auf weitere Werke der Autorin.Sehr empfehlenswert! ❤Vielen Dank an NetGalley, für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung

    Mehr