Dustin Weyand Aus den Fugen: Ein Prolog

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Aus den Fugen: Ein Prolog“ von Dustin Weyand

Kevin ist einer von vielen Jungs, die auf der Straße leben. Eine Gruppe am Rand der Gesellschaft, auf dem Weg in die Kriminalität. Sie haben nur sich selbst, Freundschaft und den Zusammenhalt. Doch es ist nur ein Moment, eine falsche Entscheidung... und das ganze Leben gerät aus den Fugen.  Diese Leseprobe erzählt 5 Erlebnisse aus dem Leben des jungen Punks Kevin, der später zu einer der Hauptfiguren eines Krimi-Romans werden soll, der zur Zeit in Arbeit ist. Außerdem möchte ich für mich selbst anhand der Feedbacks prüfen, ob meine schreiberischen Fähigkeiten ausreichen, um die Leser in ihren Bann zu ziehen.

Interessante Idee

— Yoyomaus
Yoyomaus
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessante Idee

    Aus den Fugen: Ein Prolog
    Yoyomaus

    Yoyomaus

    21. July 2017 um 09:34

    Zum Inhalt:Kevin ist einer von vielen Jungs, die auf der Straße leben. Eine Gruppe am Rand der Gesellschaft, auf dem Weg in die Kriminalität. Sie haben nur sich selbst, Freundschaft und den Zusammenhalt. Doch es ist nur ein Moment, eine falsche Entscheidung... und das ganze Leben gerät aus den Fugen. Diese Leseprobe erzählt 5 Erlebnisse aus dem Leben des jungen Punks Kevin, der später zu einer der Hauptfiguren eines Krimi-Romans werden soll, der zur Zeit in Arbeit ist. Außerdem möchte ich für mich selbst anhand der Feedbacks prüfen, ob meine schreiberischen Fähigkeiten ausreichen, um die Leser in ihren Bann zu ziehen.Kinder der Straße, das sind sie. Sie sind gegen die Regeln, gegen rechte Gesinnung. Sie haben bunte, wilde Haare. Sie protestieren. Sie feiern. Sie nehmen Drogen. Sie sind in Banden organisiert. Jerry ist der Älteste von ihnen. Er hat sich den Kids angenommen und besonders der Junge Kevin scheint sein ganz besonderer Liebling zu sein. Mit 13 hat er ihn aufgefangen. Oft aus der Klemme befreit und ihm das Kämpfen beigebracht - schließlich muss man sich ja auf der Straße behaupten können. Doch Kevin scheint immer mehr sein Eigenleben zu entwickeln. Er liebt das Risiko, scheint keine Skrupel zu haben. Als es zu einem schrecklichen Unfall kommt, bei dem Kevin unter Drogen steht, gerät alles aus den Fugen und Kevin verliert das, was ihm am Wichtigsten in seinem Leben ist...Dieser eshort, den man kostenlos im ebokk-store beziehen kann, ist der Vorreiter für einen Roman. An sich hat mir die Schreibweise ganz gut gefallen, wären da nicht die Rechtschreibfehler gewesen. Die Geschichte liest sich interessant und gibt einen Einblick in die linke Szene. Die Beweggründe der Protagonisten sind klar zu erkennen und man interessiert sich dafür, was denn mit den Protagonisten passiert. Die Geschichte bleibt zum Ende hin offen, auch wenn sie einen wirklich dramatischen Schlag entwickelt. Die Brutalität, die hier plötzlich auftritt schreit regelrecht danach, dass das Hauptbuch ein Krimi werden könnte und den sollte es in meinen Augen auch geben.Fazit: interessant, aber ausbaufähig. Mit mehr Details und mehr Story lässt sich hier sicher etwas Gutes zusammen bauen. 

    Mehr