E L James Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 6 Rezensionen
(26)
(19)
(7)
(3)
(6)

Inhaltsangabe zu „Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen“ von E L James

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und attraktiven Unternehmer Christian Grey kennen – die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt, aber sie kommt von ihm nicht los. Denn Christian hat etwas in ihr berührt. Und als er einige Zeit später wieder vor ihr steht, kann sie nicht anders, als ihren Gefühlen nachzugeben. Von da an ist nichts mehr wie zuvor. Denn Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht … Hochwertig veredelte Geschenkausgabe (Umschlag mit Soft-Touch-Haptik, Lesebändchen).

Zwei verschiedene Welten treffen aufeinander! Eine tolle Schreibweise, die von Erotik und Liebe erzählt und einen mitreißt!

— FantasyLeseRatte95

Toll geschrieben! Gefiel mir echt gut.

— Cathryn

Erotik, Liebe, Geheimnisse ... drei Faktoren, die dieses Buch hat und die zweifelsohne vielen Lesern wunderschöne Lesemomente bereiten.

— Sonja_Lacher

Das Buch ist einer meiner Liebsten Erotik-Roman Büchern. Nach kurzer Zeit hatte ich es durch- es geht viel mehr als um Sex !

— Bambee

Endlich ist es vorbei!

— magische_zeilen

Wahnsinnig spannend...*gähn und auf die andere Seite dreh*

— Gucci2104

Die Story ist sehr gut. Fesselnd und tolle Charaktere.

— Aniela

Tolles Buch

— WNatalieW

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Absolut chaotisch!

Lesezeichen16

Sonntags fehlst du am meisten

Über das Abrutschen in die Alkoholsucht und anschließend das zweite, selbstbestimmte Leben.

Waschbaerin

Die Schlange von Essex

statt intelligenter wissenschaftlicher Diskussion überwiegt zunehmend die Liebesgeschichte, die sehr blumige Sprache wirkt verwässert alles

mrs-lucky

Ein irischer Dorfpolizist

Liebenswerte Protagonisten! Hat mir sehr gut gefallen!

Mira20

Der Vater, der vom Himmel fiel

Zeitverschwendung. Schade drum. Lieber seinen Erstling lesen, der "irvingesque" daherkommt.

thursdaynext

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Schöne Geschichte, allerdings mit einigen Längen und einem überzogenen viel zu schnellen Ende

dartmaus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sexy, düster, geheimnisvoll - Daumen hoch von mir

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

    Sonja_Lacher

    12. April 2017 um 20:25

    Ich denke, viele Leser werden schon das eine oder andere Mal über den Buchtitel "Fifty Shades of Grey" gestolpert sein. Das ist auch nicht verwunderlich. Dieses Buch ist eines, das zweifelsohne eine große Zielgruppe anspricht - in Anbetracht der geheimnisvollen und unheimlich erotisch beschriebenen Liebesgeschichte zwischen dem düsteren, reichen, in mehr als nur einem Sinne dominanten Christian Grey und der eher passiven, oftmals schüchternen Anastasia Steele. Ich muss sagen, dass mich das Buch wirklich positiv überrascht hat, obwohl ich durchaus gemischte Meinungen gehört habe. Es gibt viele Ups und Downs in dem Buch, es gibt Momente, an denen man den Hauptcharakter Christian nahezu verabscheut und es gibt Momente, an denen er einen so neugierig macht, dass man nahezu in den Wahnsinn getrieben wird - genau das ist die Grundlage für ein gutes, fesselndes Buch. Das Ende hat mich sogar zu Tränen gerührt, auch wenn ich im Voraus wusste, wie es ausgeht - was durchaus immer ein gutes Zeichen ist; Bücher sollen den Leser fesseln und fühlen lassen, sie zu Tränen rühren oder zum Lachen bringen. Alles in einem ein wirklich sehr gutes Buch, das sich vor allem inhaltlich sehr stark von den klassischen Liebesromanen abgrenzt.

    Mehr
  • Im Gey Fieber !

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

    Bambee

    19. March 2017 um 09:32

    Kurz und Knapp :  Das Buch hatte mich von Kapitel 1 in den Bann gezogen.Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.Mir gefiel es was zwischen Ana und Christian entsteht. Die Story ist sehr gut und lese flüssig geschrieben worden.Suchtgefahr und die nächsten Bänder sind ein muss, da man wissen will wie es zwischen den beiden weiter geht und was Christian in der Vergangenheit erleben musste. 

    Mehr
  • Und täglich grüßt das Murmeltier

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

    magische_zeilen

    15. February 2017 um 08:51

    Inzwischen kennt ihr alle die Geschichte von der bisher jungfräulichen Ana und Christian Grey dem Millionär mit einer Vorliebe für das besondere Etwas im Bett. Das ist aber noch lange kein Grund, dass ich meine Meinung dazu nicht äußere. Am Anfang, so etwa die ersten 400 oder auch 450 Seiten (also gut 2/3 des Buches) waren für mich persönlich noch spannend. Ich fand das Hin und Her zwischen Ana und Christian sehr amüsant. Sie wünscht sich mehr, als diese lieblose BDSM-Beziehung, aber er will davon nicht abrücken, macht ihr dann aber doch Zugeständnisse. Gerade ihr erstes Aufeinandertreffen ist sehr unterhaltsam und Kates Versuche, die "Beziehung" zwischen Ana und Christian voranzubringen. Göttlich! Mir waren diese Momente zusammen mit Ana unangenehm und peinlich, aber ich musste mir auch häufig genug ein Lachen verkneifen. Aber dann kam dieser Punkt, an dem der Ablauf sich immer wieder wiederholte... Ana will über die Beziehung reden und Christian denkt wieder nur an das Eine. Immer und immer wieder. Das ist der Moment, in dem das Buch beginnt, zäh zu werden. Es ist außerdem nicht sehr hilfreich, dass die Kapitel so unendlich lang werden/ scheinen. Ich gehöre ja sonst wirklich zu den schnellen Lesern und ein Kapitel in den 15min ist kein Probloem, aber zum einen wird die Story, wie bereits erwähnt, ziemlich langweilig und die Kapitel gehen dann auch mal über 30 Seiten und mehr (zumindest gefühlt), sodass ich irgendwann einfach nur noch darauf warte, dass dieses Kapitel von der Autorin beendet wird. Auf ca. 600 Seiten gibt es nur 26 Kapitel und das is dann schon etwas Nervenaufreibend. Natürlich sollte man in einem Kapitel schon mit seinen Gedanken abschließen, aber die Autorin war an manchen Stellen auch sehr ausschweifend. Leider muss man dazu sagen. Außerdem war es ab einen gewissen Punkt so, dass mir Anas Naivität dezent auf den Wecker ging. Als Christian ihr den Vertrag vorlegte bzw vielleicht noch ein paar Nächte später hätte ihr doch auffallen sollen, was für ein Typ Mensch er ist und was da alles in ihm lauert, aber Ana ist bis zum Ende so unbedarf im Umgang mit Mr. Grey, da möchte ich am liebsten die Hände über dem Kopf zusammenschlagen... Alles in allem ist es so, dass die Geschichte an sich gar nicht so schlecht ist. Ein junges, unerfahrenes Mädchen trifft auf einen erfahrenen Millionär, der ganz unaussprechliche Dinge mit ihr anstellt, aber an manchen Stellen wird die Geschichte einfach zäh und ich sehe keine wirkliche Entwicklung bei Ana, denn dass Christian nicht groß von seiner Linie abweicht, ist zu erwarten gewesen. Wer trotzdem einen kleinen Einblick in die Welt von BDSM-Beziehungen bekommen will, kann dieses Buch gerne zur Hand nehmen, denn die Erklärungen sind wenigstens so, dass auch Leser, die keine Ahnung haben, was das alles bedeutet (wie ich), ausreichend Informationen bekommen.

    Mehr
  • So was langweiliges habe ich ewig nicht mehr gelesen!

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

    Gucci2104

    02. February 2017 um 11:53

    Nun gut zu dem Buch kann ich nur sagen:...gähn. Vielleicht bin ich auch etwas vorbelastet aber wer "Die Geschichte der O" kennt der weiß, das dieses Buch nichts aber auch rein gar nichts mit SM zu tun hat, worauf doch anfangs immer verwiesen wurde. Ich habe schon einige Erotikromane gelesen, aber bei diesem hier verschlägt es mir glatt die Sprache...das er sich als solcher benennen darf! Gefühlt ging es in diesem Buch um die Augenfarbe des werten Herrn Grey. Die Farben reichen von flüssigem Silber über zartes Grau bis hin zu ach was weiß ich. Ich glaub insgesamt gab es 40 verschieden Nuancen...40!!!Hallo? gibt es sonst nichts zu berichten? Ach ja stimmt die innere Göttin! Wie konnt ich die vergessen!! Entweder sitzt, liegt oder tanzt sie mit einem lächeln, ruht in sich oder hat ein wissendes grinsen aufgelegt...ähm ja ist klar. Gefühlt ging es in dem Buch nur hin und her. Oh ja Ana und nein Ana ich darf das nicht. Passiert ist nicht viel. Teil zwei werd ich mir auf jeden Fall....NICHT antun.

    Mehr
    • 2
  • Geheimes verlangen - Fifty Shafes of Grey

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

    WNatalieW

    29. April 2016 um 17:20

    Ein tolles Buch muss man gelesen haben , Sex, Lust, Liebe miteinander vermischt.

  • Fifty Shades of Grey Geheimes Verlangen

    Fifty Shades of Grey - Geheimes Verlangen

    LiaDeLyra

    29. January 2016 um 19:03

    Allgemeine Informationen: Dieses Buch erschien unter dem gleichen Titel von E L James im The Writer's Coffee Shop Puplishing House in Australien im Jahr 2011. 2012 erschien es auch im Wilhelm Goldmann Verlag (Verlagsgruppe Randomhouse) in deutscher Fassung.  Preis: 9,99 - 16,99 Euro Formate: Taschenbuchformat, (Gebunden) + Ebook Seiten: 602 Ich besitze die "Geschenkausgabe" die im Jahr 2013 nachträglich noch erschienen ist. Inhalt: Anastasia Steel (genannt Ana) trifft durch den Zufall, dass ihre Mitbewohnerin sie dazu drängt ein Interview für sie macht, auf den großen CEO-Firmenbesitzer Chrisitan Grey. Durch sein geheimnisvolles Auftreten und seine Hartnäckigkeit fasziniert er sie. Doch auch für ihn besitzt Ana eine starke Anziehungskraft.  Ana lässt sich auf ihn ein, doch sie ist nicht darauf vorbereitet was sich alles hinter seiner lässigen und unnahbaren Fassade befindet und wird in eine Welt hineingezogen, die ihr Angst einjagt und sie zugleich fasziniert.  Negatives: Ich fang gleich mit den negativen Punkten an, dann freut man sich zusätzlich umso mehr auf die positiven Dinge. ;-) Es gab wirklich ein paar Kritikpunkte, aber nicht sehr viele. Einer wäre, dass ich nicht genau Einschätzen kann wie ich den Schreibstil finde soll. Gut? Schlecht? Im ersten Teil kann mich einfach noch nicht mit diesem Schreibstil von E L James anfreunden.   Positives: So jetzt kommt das Positive. Zunächst. Was gibt es denn für ein Problem? Ich bekomme nur zuhören, das diese Bücher zum größten Teil in die "Perverse-Schiene" münden. Und ich muss sagen. So schlimm ist es hier jetzt nicht. Ja es gibt wirklich paar Szene in denen es in diese Richtung geht, aber ich finde es nicht sehr schlimm.  Über die Handlung kann ich noch nicht so viel behaupten, darüber möchte ich erst ganz am Ende ein Urteil fällen. :) Meine Meinung/Fazit: Ich kann dieses Buch für Jugendliche ab (mindestens 15) 16 Jahre empfehlen, da ich finde es sollten sich noch keine jüngeren Mädchens mit solchen Bücher (die auch manchmal sehr ins Detail gehen können) auseinander setzten. Ansonsten gefällt mir die Handlung bis jetzt schon sehr gut. Es hat nur meine Neugierde in der Hinsicht auf Christian Grey sehr geweckt und mir stellen sich die Frage: Warum ist er so? Was war seine Vergangenheit und was hat ihn dort so geprägt? Abraten kann ich nur denen, denen es unangenehm ist über die Erotik-Abteilung zu stolpern und die auch nur den kleinsten Funken von Kitsch verabscheuen. Eure L.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks