E L James The Fifty Shades Trilogy, 3 Volumes. Shades of Grey, Geheimes Verlangen; Gefährliche Liebe; Befreite Lust, englische Ausgabe

(98)

Lovelybooks Bewertung

  • 31 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 3 Leser
  • 4 Rezensionen
(58)
(27)
(8)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „The Fifty Shades Trilogy, 3 Volumes. Shades of Grey, Geheimes Verlangen; Gefährliche Liebe; Befreite Lust, englische Ausgabe“ von E L James

Fifty Shades of Grey§When literature student Anastasia Steele interviews successful entrepreneur Christian Grey, she finds him very attractive and deeply intimidating. Unworldly and innocent, Ana is shocked to find she wants this man, and excited when she realises that Christian wants her too. As they embark on a passionate love affair, Ana discovers more about her own desires, as well as the dark secrets Christian keeps hidden away from public view ...§§Fifty Shades Darker§Daunted by the dark secrets of the tormented young entrepreneur Christian Grey, Ana Steele has broken off their relationship. But when Christian proposes a new arrangement, she cannot resist. Soon she is learning more about the harrowing past of her damaged, driven and demanding Fifty Shades than she ever thought possible.§§Fifty Shades Freed§Anastasia Steele always knew that loving Christian Grey would not be easy, and being together poses challenges neither of them had anticipated. But, finally together, they have love, passion, intimacy, wealth, and a world of infinite possibilities. Then just when it seems that they really do have it all, tragedy and fate combine to make Ana's worst nightmares come true ...

Band 1 fand ich super! Aber Band 2 & 3 bestanden teilweise nur daraus, dass sie sich wieder stritten und miteinander schliefen.. langweilig!

— booklover_Vani
booklover_Vani

Erstes und zweites Band war echt spannend, aber ab den dritten wurde es langweilig...

— Tabeathesuperstar
Tabeathesuperstar

Die Story ist ganz gut, allerdings nerven mich die ganzen Gedankengänge von Ana total, daher ist es etwas langatmig

— Sali118
Sali118

Nicht lesen, nicht sehen!!!

— Julienne78
Julienne78

Wow prickeln pur Sehr Interessante Buchreihe ... mehr davon

— Maike_Schliwa
Maike_Schliwa

⭐⭐⭐⭐⭐

— freyacat
freyacat

Eine tolle Geschichte! :)

— Ruby2000
Ruby2000

Die Idee wäre an sich nicht uninteresssnt, aber der weibliche Charaktere ist meiner Meinung nach zu schwach..

— KrixiKraxi
KrixiKraxi

.. ...

— KrixiKraxi
KrixiKraxi

Auf Grund des Hypes etwas mehr erwartet

— Pachi10
Pachi10

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Verlust der Menschlichkeit – Eindrucksvoll, bedrückend und auf die heutige Zeit übertragbar

Nisnis

Liebe zwischen den Zeilen

Alles in allem ist „Liebe zwischen den Zeilen“ so herrlich kitschig schön und hat mein Leserherz erwärmt.

LadyDC

Zeit der Schwalben

Sehr berührend

Amber144

Die Kapitel meines Herzens

Ein mitreißend verfasster Roman für bibliophile Zeitgenossen und Fans der Brontë-Epoche.Literarische Unterhaltung mit Niveau und viel Esprit

seschat

Tochter des Diktators

Beeindruckender Roman über die Liebe, die eigentlich nie passiert ist, und ein Leben, das nie stattgefunden hat. Fein erzählte Biografie.

FrauGoldmann_Buecher

Palast der Finsternis

Effektvoller Schauerroman-Genremix - gut geschrieben und mit anfänglicher Sogwirkung. Leider Punkteinbußen in Aufbau und Auflösung.

lex-books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kann man sich in jeglicher Form sparen!

    The Fifty Shades Trilogy, 3 Volumes. Shades of Grey, Geheimes Verlangen; Gefährliche Liebe; Befreite Lust, englische Ausgabe
    Julienne78

    Julienne78

    13. June 2017 um 14:48

    Wie auch die anderen Rezensionen zum 1. und 2. Teil bin ich kein Fan der Serie, denn ich finde das Tehma an den Haaren herbeigezogen, die Story unglaubwürdig und unsphärisch und alles in allem einfach nur grottenschlecht. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin das Thema endlich beenden wollte und es nur des Kommerz wegen geschrieben hat. Für mich vertane Lebenszeit!

  • fantastisch

    The Fifty Shades Trilogy, 3 Volumes. Shades of Grey, Geheimes Verlangen; Gefährliche Liebe; Befreite Lust, englische Ausgabe
    Ruby2000

    Ruby2000

    27. December 2016 um 17:41

    Ich kann die Bücher nur empfehlen!! Sie sind fantastisch geschrieben und gut zu lesen.  Nach dem ersten Teil musste ich sofort weiterlesen und habe innerhalb kürzester Zeit alle Bücher durch. :)
    Ich selbst habe die Reihe nur begonnen, weil alle meine Freunde darüber geredet haben. Ich habe nicht erwartet dass mich die Buchreihe so fesseln würde. :)

    LG Ruby

  • Auf Grund des Hypes etwas mehr erwartet

    The Fifty Shades Trilogy, 3 Volumes. Shades of Grey, Geheimes Verlangen; Gefährliche Liebe; Befreite Lust, englische Ausgabe
    Pachi10

    Pachi10

    25. June 2016 um 00:50

    Also gleich vorweg: Hier haben wir eine ganz kitschige Liebesgeschichte, wer sich was anderes erwartet wird enttäuscht sein. Die Triologie wird aus Sicht der weiblichen Hauptprotagonistin erzählt Anastasia Steele. Unerfahren trifft auf Mr. Superreich, Heiß und Sexy. Soweit so gut. Sie unschuldig und naiv - Er kaputt und "abgefuckt in 50 Facetten". Am Anfang sind die beschriebenen Liebes- und Sexszenen ja noch ganz nett, nachdem man dann schon bei der gefühlten 538. Bondage-SM-Szene (nach der 1. Hälfte des Buches) angelangt ist, ist es einfach nur mehr langweilig, da es im Grunde eigentlich immer das Selbe ist.  Im 2. und 3. Teil erhält die Geschichte eine kleine spannende Nebengeschichte, die das Ganze etwas auflockert. Das fand ich jetzt sehr nett, denn wie gesagt - mir war es dann schon langweilig. Die eigentliche Liebesgeschichte, die Verwandlung von Christian Anastasia ist über die ganzen 3 Romane verteilt und finde ich sehr schön und romantisch. Sprachlich gesehen sind die Romane leider kein Reisser. Viel zu viele Wiederholungen von bestimmten Phrasen und Wörtern die man auf jeder 3./4. Seite immer wieder liest, die sich ständig wiederholen und man möchte der Autorin am liebsten ein Buch für Synonyme schicken. Dialoge die eigentlich einen tieferen Sinn haben sollten, mutieren zum Lachakt. Finde ich persönlich extremst schade, denn die Liebesgeschichte hinter den faden Dialogen und den ewig gleichen Sexszenen, die finde ich wirklich toll.  Die berührendste Szene (vom sprachlichen mal abgesehen)  kommt für mich im 2. Buch vor, Kapitel 14, in der einem bewusst wird wie zerstört und verletzt Christians Seele tatsächlich ist. Als er selbst zum Sub wird. Am allerschlimmsten an den ganzen drei Büchern sind die inneren Dialoge die Ana immer mit sich führt - mit der inneren Göttin. Das nervt derartig, dass ich zwischendurch versucht war das Buch/die Bücher wegzulegen. Die Quintessenz der Geschichte gefällt mir: Jeder kann etwas aus sich machen und ein gutes Leben führen, ganz egal wo er herkommt und was er erlebt hat. Jeder hat es selbst in der Hand. Und das finde ich eine sehr gute Aussage. Ich hab schon schlechtere Romane gelesen - allerdings auch weit bessere. Ich werde mir aber natürlich auch den Roman nicht entgehen lassen, der die Geschichte aus Sicht von Mr. Grey erzählt, dass könnte ganz spannend werden

    Mehr
  • Rezension zu "The Fifty Shades Trilogy, 3 Volumes. Shades of Grey, Geheimes Verlangen; Gefährliche Liebe; Befreite Lust, englische Ausgabe" von E L James

    The Fifty Shades Trilogy, 3 Volumes. Shades of Grey, Geheimes Verlangen; Gefährliche Liebe; Befreite Lust, englische Ausgabe
    Eeyorele

    Eeyorele

    12. December 2012 um 20:09

    Ich denke zu der Geschichte muss nicht mehr viel gesagt werden: Ana, eher unscheinbar, lernt den begehrtesten Junggesellen der Welt, Christian Grey, durch einen Zufall kennen. Und auch wenn Grey es gewöhnt ist, dass sich Frauen in seiner Gegenwart sofort von ihm angezogen fühlen, sind für ihn die Gefühle, die er für Ana empfindet neu. So kommen sich die beiden immer näher, doch das ist vor allem für Ana schwierig, da Christians Vorstellungen von einer Beziehung sehr von den ihren Abweichen. Und so beginnt ein hin und her zwischen den beiden, bei dem Ana sich einer Welt stellen muss, mit der sie sich zuvor noch nicht auseinandergesetzt hat, eine Welt in der Sex mit Schmerz und Macht zu tun hat. Aber auch Christian wird durch Ana immer wieder auf die Probe gestellt. Diese Konflikte sind auch der Mittelpunkt im zweiten und dritten Buch der Triologie, obwohl dort auch immer mehr über Christians Vergangenheit und die Gründe für seinen Lebensstil beleuchtet werden. Ich gebe zu, ich habe mir das erste Buch gekauft, einfach weil alle darüber gesprochen haben und ich auch mitreden wollte. Ich hatte mir eigentlich nicht wirklich etwas erwartet - und schon gar nicht, dass mich das Buch nicht mehr loslässt. Aber so war es. Ich wollte wirklich wissen, wie die Geschichte von Ana und Christian weiter geht. Vor allem aber wollte ich auch wissen, wie Christian zu dem Menschen werden konnte, der er ist. Und auch bei den zweiten beiden Büchern, war ich wirklich von Anfang bis Ende gefangen in der Geschichte und wollte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Man kann über das Buch sagen, was man will. Es ist bestimmt keine großartige Literatur und es gibt auch einige Längen. Außerdem ging mir vor allem Ana teilweise auf die Nerven, da sie ständig über ihre Beziehung nachdenkt und die immer gleichen Fragen in ihrem Kopf wälzt. Was man aber nicht sagen kann ist, dass das Buch nur ein Buch über SM und sexuelle Vorlieben ist - denn in meinen Augen geht es um mehr. Es geht um Liebe und es geht um Vertrauen. Es geht um die Art, wie man im Allgemeinen eine Beziehung definiert. Es geht um Menschen und wie sie werden wie sie sind und sich doch noch ändern können. Natürlich sind diese Themen nicht immer im Fokus im Buch. Aber wenn man nicht nur von Bettszene zu Bettszene springt, dann sind es gerade diese Themen, die das Buch so spannend machen. Zumindest war es für mich so. Und daher ist es auch Christian Grey, der mir in diesen Büchern am Besten gefallen hat. Für mich ist Shades of Grey ein wirklich tolles Buch, das man sehr gut lesen kann und das, wenn man sich darauf einlässt, Tiefgang hat und Themen anspricht, die in der heutigen Gesellschaft durchaus aktuell sind. Ich kann das Buch empfehlen - vielleicht nicht als Weltliteratur, aber als Urlaubslektüre allemal.

    Mehr