E. C. Tubb Planet der Stürme

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Planet der Stürme“ von E. C. Tubb

Aus einem Kälteschlaf erwacht, findet sich Earl Dumarest kurz nach der Landung des Raumschiffs auf Gath wieder. Ein Planet, für den er nicht gebucht hat, und der schnell zur vorzeitigen Endstation auf seiner Reise würde, sollte er sich nicht den dort lauernden tödlichen Gefahren erwehren können - und den aufziehenden, legendären Stürmen von Gath ...

Stöbern in Science-Fiction

Die Verlorenen

So seltsam, cool und konfus wie der erste Teil.

wsnhelios

QualityLand

Eine witzige Satire unserer Zukunft!!!

ELSHA

Die Überlebenden - Blut und Feuer

Sehr enttäuschender und langweiliger Abschluss

Rosenmaedchen

Straßenkötergene

Dystopisch- konnte mich nur leider nicht überzeugen

beautyandthebook

Der letzte Stern

Das was ich in der Reihe hoffte zu finden, habe ich nicht gefunden. Schade. Aber ein starkes Ende.

JamesVermont

Freie Geister

Es braucht Konzentration für die Lektüre dieses Klassikers, aber die Mühe lohnt sich - hochinteressant, spannend und gut geschrieben.

miah

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Planet der Stürme" von E. C. Tubb

    Planet der Stürme

    simonfun

    06. June 2011 um 23:17

    Tubb gehört natürlich in die Kategorie "Klassiker, die gelesen werden müssen". Auch wenn er es nicht so einfach hatte, damals an Asimov, Niven, Farmer & Co. ran zu kommen, ist er heute ein "Classic". In diesem Band wird die Geschichte von Earl Dumarest, dem Weltraumtramp gestartet. Anfangs war mir nicht klar, um was es in diesem Band eigentlich geht und erst später wurde es mir klar: es ist ganz einfach eine Lebensgeschichte des Helden, der viele Abenteuer bestreitet. Der rote Faden flattert ab und zu, ist aber als Ganzes erkennbar. Der Schreibstil ist flüssig, der Kopffilm verwackelt ab und zu wegen abrupten Szenenwechsel und die Spannung kommt nicht zu kurz. Allerdings wird etwas zäh auf den Hintergrund des Helden eingegangen, da seine Hintergrundgeschichte auf die folgenden Bände bis fast zum Schluss verteilt wird. Dadurch wird der Held etwas unpersönlich. Interessant sind die Umgebungsbeschreibungen. Sie sind etwas abstrakt, aber sehr bildhaft. Wie auch immer - Klassiker sind immer lesenswert!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks