E. L. Todd

 4.6 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor von Charge (Elektrik 1), Schimmer der Liebe und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Nichts ist mir so wichtig wie du (Für Immer 15)

 (4)
Neu erschienen am 07.01.2019 als E-Book bei .

Glücklich für die Ewigkeit (Für Immer und Ewig 5)

 (2)
Neu erschienen am 27.12.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von E. L. Todd

Sortieren:
Buchformat:
Charge (Elektrik 1)

Charge (Elektrik 1)

 (16)
Erschienen am 22.09.2017
Schimmer der Liebe

Schimmer der Liebe

 (10)
Erschienen am 30.11.2017
Dienstag (Zeitlos 2)

Dienstag (Zeitlos 2)

 (9)
Erschienen am 25.10.2017
Dich zu haben ist nie genug (Für Immer 4)

Dich zu haben ist nie genug (Für Immer 4)

 (8)
Erschienen am 15.02.2018
400 Erste Küsse

400 Erste Küsse

 (6)
Erschienen am 25.02.2018

Neue Rezensionen zu E. L. Todd

Neu
J

Rezension zu "Nichts ist mir so wichtig wie du (Für Immer 15)" von E. L. Todd

Kein Hänger, es geht super weiter
j-oltersdorfvor 2 Tagen

Mensch, schon 2 Bände hintereinander, ohne dass sich bei mir der übliche Hänger in der Reihe einstellt.
Ich habe ja meine Lieblingspaare und auch Paare, die mich nicht die Bohne interessieren, wie z. B. Thomas und seine Liebe. Aber selbst die Geschichte um ihn fand ich in diesem Buch zum ersten Mal interessant.
Viel geht es um Arsen und Silke, die neben Trinity und Slade, mein Lieblingspaar sind.
Silke versucht Arsen auf Abstand zu halten, da sie ihm noch nicht wieder vertrauen kann, aber er verhält sich einfach unwiderstehlich.
Trinity und Skye verhalten sich unmöglich, als sie auf Jasmine und Reid treffen. Zum Glück berappeln sie sich, aber durch dieses Zusammentreffen, hat mein Interessen am Paar Reid und Jasmine zugenommen.
Roland kommt auch in die Puschen, was seine Beziehung zu Heath und sein Outing betrifft. Ich finde das ganz toll und einfühlsam beschrieben. Seine Ängste und die Probleme, toll.
Obwohl ich Clementine und Ward eigentlich mag, nervt mich Clementine hier etwas. Meine Güte, der Hintergrund ihrer Beziehung hat sich doch nicht geändert. Das Pendeln nach London gab es schon vorher. Das jetzt als Urproblem hervor zu holen und der Hintergrund mit Skye, naja, das war mir doch etwas zu konstruiert oder übertrieben. Ich kann Clementine zwar verstehen, dass sie enttäuscht ist, es so zu erfahren, aber sonst....
Hinzu kommt eine spannende Entwicklung bei den Eltern. Offensichtlich ist jemand hinter Sean her. Das wird spannend. Ich mag es ja, wenn Crimeanteile hinzu kommen.
Alles in allem wieder ein sehr gelungener Band. Mensch schon Teil 15 und zwischendurch waren wirkliche Hänger in den Bänden dabei. Aber die letzten sind wirklich wieder super.
Der Schreibstil ist ja wie bekannt super und nun stimmen auch die Storys wieder und die Bände sind nicht so mit den unterschiedlichen Paaren überladen.
ich freue mich echt schon auf das nächste Band, kann es gar nicht glauben.

Kommentieren0
0
Teilen
B

Rezension zu "Nichts ist mir so wichtig wie du (Für Immer 15)" von E. L. Todd

Es geht weiter....
Bianka_Bvor 7 Tagen

Zum Inhalt:


Arsen kämpft weiter um Silke. 
Nachdem sie sich von Pike getrennt hat, 
hofft Arsen jetzt auf eine Chance bei ihr. 
Noch ist sie skeptisch und weiß nicht, 
ob sie ihm wieder vertrauen kann, 
aber andererseits gehört ihr Herz 
schon seit Jahren nur ihm.

Sean wacht nachts auf, weil jemand 
versucht einzubrechen. 
Er kennt die Stimme, aber woher? 
Und wer hat es auf ihn abgesehen?

Clementines Welt liegt in Scherben. 
Sie kann Ward nicht vergeben, 
was er getan hat und sie weiß, 
das ihre Beziehung nicht funktionieren 
könnte, selbst wenn sie ihm verzeihen 
würde. Liebeskummer hat sie trotzdem, 
genauso wie Ward. 

Als Jasmine und Reid sich mit Trinity 
und Slade treffen, ist Trinity nicht gut 
auf Jasmine zu  sprechen. 
Sie ist Skyes beste Freundin und ihr
 natürlich zur Loyalität verpflichtet. 
Deshalb ist sie Jasmine gegenüber kalt
und abweisend. 
Dann kommen Skye und Cayson in die
Bar und die Sache eskaliert. 
Können die drei Mädchen ihren Streit 
beilegen, oder wird Jasmine nie als 
Reids Freundin akzeptiert werden?

Meine Meinung:

Endlich scheinen Arsen und Silke ihr
Happy End zu bekommen.  Sie beide, 
aber v or allem Arsen, haben sich ihr
Glück redlich verdient. Sehr schön 
geschrieben die Story um die beiden.
Ich hoffe sehr,  dass mein Gefühl mich 
täuscht und die beiden ihr Glück 
halten können. 

Skye und Cayson. Entschuldige die 
Ausdrucksweise, ABER: Was gehen die 
beiden mir auf die Nerven.
Sie vermitteln dass Gefühl als wären
sie fehlerfrei und nehmen sich das
Recht über alles und jeden zu urteilen.
Die beiden waren mir zu Beginn so
sympathisch.  Nun leider überhaupt 
nicht mehr. Sie wandeln durch das 
Buch und zerstören bzw versuchen eine
Liebe nach der anderen.  Dabei sollten
die beiden sich auf sich selbst 
konzentrieren .

Clementine und Ward
Ihnen scheint, auch Dank Cayson und 
Skye, das Glück bzw die Liebe nich
hold zu sein. Schade. Ich hätte es 
beiden gegönnt 

Slade und Trinity 
Und wenn sie nicht gestorben sind,  
dann streiten und lieben sie noch
heute....symphatisch wie eh und je. 
Bis auf ein kleiner Fehltritt von
Trinity der jedoch auch Skye 
zuzuschreiben ist.

Jasmine und Reif
Nette Story. Bin gespannt was da 
kommt....

Conrad und Beatrice 
Es scheint endgültig vorbei zu sein.
Schade, aber beide haben Besseres
verdient. Vielleicht kann Beatrice sich
zu etwas Besseren, gesunden
 entwickeln.

Sehr spannend ist definitiv die 
Story um Sean. Da bin ich super
gespannt wie es weiter geht und
was dahinter steckt...sehr gut
geschrieben.

Roland und Heath
Gut geschrieben wie schwer ein 
Coming Out sein kann.
Der Weg ist das Ziel...schön geschrieben.

Thomas und Rome 
Whoaa was für eine Spannung und 
mörderische Wendung...lesenswert!

Mein Fazit:

Ein Buch voller Spannung, Emotionen,
Liebe, Freundschaft und schöner Stories.

Eine absolute Leseempfehlung.

Der Stern Abzug,  weil Skye und Cayson 
echt nerven und ich mag es nicht von
Charakteren genervt zu sein.

Kommentieren0
0
Teilen
B

Rezension zu "Glücklich für die Ewigkeit (Für Immer und Ewig 5)" von E. L. Todd

Glücklich für die Ewigkeiten.- oder etwa nicht?
Bianka_Bvor 7 Tagen

Zum Inhalt:


Scarlets Hochzeitstag ist endlich 
gekommen. Die Gruppe reist nach 
Connecticut, um die Hochzeit zu feiern, 
Zeit am Ozean zu verbringen, Golf und 
Laser Tag zu spielen, um den Stress 
abzubauen. 
Als Sean enthüllt, dass er die Firma 
übernehmen möchte, muss Scarlet 
Ryan überzeugen, mit ihr 
mitzukommen, aber dann realisiert sie, 
dass sie jemand anderen zurücklässt. 
Wird sie es auch schaffen, 
Cortland zu überreden? 

Als Seans Collegefreunde zur Hochzeit
kommen, erhält Scarlet einen weiteren 
Einblick in Seans Vergangenheit, 
in das abscheuliche Leben, 
das er einst geführt hatte. 
Als alles auf sie einströmt, all der 
Schmerz, den sie durchlitten hat, 
um Sean in ihrem Leben zu behalten, 
fängt sie an, in Panik zu verfallen. 
Sollte sie ihn heiraten? 
Oder sollte sie es bleiben lassen, 
solange sie es noch kann?

Sean und Scarlet befürchten, 
dass Scarlets Mutter an ihrem 
besonderen Tag zu Besuch kommen 
wird, aber sie beide versuchen es zu 
ignorieren und hoffen auf das Beste.

Meine Meinung 

Nach dem doch recht harmonischen 
Ende des letzten Teils war ich mir zu 
Beginn etwas unsicher,  ob die 
Spannung in diesem Teil aufrecht 
gehalten werden kann. 

Um die Frage zu beantworten: Ja, aber
mit Wendungen in der Story die ich so
nicht erwartet habe und von denen ich
an  einigen Stellen auch etwas genervt
war. Es gab Momente da wollte man
am liebsten ins Buch springen und 
sich einmischen. Das darf doch jetzt 
wohl nicht wahr sein...so häufig mein 
Gedanke. 

Die Mutter von Sean ist irgendwie nicht 
meine Kragenweite. Warum duldet ihr
Mann und ihre Söhne dies? Unfassbar.

Die College Freunde sind ebenso 
unangenehm.  Für mich nicht
verständlich warum sie eingeladen 
wurden.

Die Beziehung von Ryan und Scarlet
intensiviert sich sehr. Es herrscht fast
eine Abhängigkeit.  Diese finde ich 
nach der Kontaktpause vor einiger Zeit 
als irgendwie falsch und alles in allem,
trotz der Vergangenheit, als etwas
befremdlich.

Auch das irgendwie jeder mit jedem 
schon Sex hatte bzw ausführlich 
darüber spricht finde ich ein wenig 
befremdlich. 

Viel Sex, viele  Unsicherheiten, ein wenig
Geflunkel  aber auch Liebe und 
Herzschmerz.
Und am Ende die bittere Erkenntnis:
Lieber die Wahrheit als eine Lüge die 
den anderen vermeintlich schützt.

Mein Fazit:

Das Buch liest sich gut weg und auf 
Grund der wechselnden Sichtweisen 
wird die Geschichte leichtfüßig voran
getrieben. 
Über allem steht die wahre Liebe. 
Sei es platonisch unter Freunden oder
die tiefe wahre Liebe von Seelen-
verwandten .
Ab und an war ich etwas genervt von 
den Charakteren bzw. Handlungen. 
Daher der Stern Abzug.  
Alles in allem aber ein schöner Teil der
Spannung auf den nächsten Teil 
zurück lässt.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 50 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks