E. L. Doctorow

(92)

Lovelybooks Bewertung

  • 150 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(33)
(35)
(17)
(6)
(1)

Lebenslauf von E. L. Doctorow

E. L. Doctorow, geboren 1931 in New York City, zählt zu den wichtigsten zeitgenössischen Schriftstellern Amerikas. Als Kind russisch-jüdischer Einwanderer wuchs er in der Bronx auf. Neben dem Schreiben lehrte Doctorow an der New York University. Bekannt wurde Doctorow in Deutschland vor allem durch seine Romane "Ragtime" (1975) und "Billy Bathgate"(1989). Sein aktueller Roman "In Andrews Kopf" erscheint im August 2015 bei KiWi.

Bekannteste Bücher

Ragtime

Bei diesen Partnern bestellen:

In Andrews Kopf

Bei diesen Partnern bestellen:

Alle Zeit der Welt: Storys

Bei diesen Partnern bestellen:

Sweet Land Stories

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Leben der Dichter

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Marsch

Bei diesen Partnern bestellen:

Das Wasserwerk

Bei diesen Partnern bestellen:

City of God

Bei diesen Partnern bestellen:

Ragtime

Bei diesen Partnern bestellen:

Billy Bathgate

Bei diesen Partnern bestellen:

Homer And Langley

Bei diesen Partnern bestellen:

Andrew's Brain: A Novel

Bei diesen Partnern bestellen:

Andrew's Brain

Bei diesen Partnern bestellen:

Welcome to Hard Times [Paperback]

Bei diesen Partnern bestellen:

Ragtime. Sonderausgabe

Bei diesen Partnern bestellen:

All the Time in the World

Bei diesen Partnern bestellen:

Homer and Langley

Bei diesen Partnern bestellen:

Homer y Langley / Homer and Langley

Bei diesen Partnern bestellen:

Ragtime

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und ewig lockt das Leben

    Das Wasserwerk

    SATZZEICHEN

    05. September 2017 um 19:49 Rezension zu "Das Wasserwerk" von E. L. Doctorow

    New York im Jahre 1871. Stellen Sie sich vor, Sie sehen Ihren Vater in einem von Pferden gezogenen Omnibus. Stellen Sie sich vor, er sitzt dort zusammen mit ein paar anderen alten Herren und schaut gänzlich unverwandt durch Sie hindurch. Stellen Sie sich vor, all dies passiert einige Monate nach der Beerdigung Ihres Vaters. Würden Sie an sich zweifeln? An der Klarheit Ihrer Sinne? Oder würden Sie plötzlich alles Geschehene in Frage stellen? Der amerikanische Autor Edgar Lawrence Doctorow lässt seine Romanfigur Martin Pemberton ...

    Mehr
  • Lakonisch, sehr dezent sarkastisch, präzise

    Sweet Land Stories

    Schelmuffsky

    30. March 2017 um 09:25 Rezension zu "Sweet Land Stories" von E. L. Doctorow

    Zunächst einmal: Nach langem Lesefrust ist dies endlich mal wieder ein Buch, das ich mit Genuss (zu Ende) gelesen habe. Warum? Heutzutage scheint es für viele Autoren selbstverständlich zu glauben, der Leser wünsche sich nichts mehr, als in Echtzeit an allen möglichen Belanglosigkeiten des Alltags beteiligt zu werden. Die Tinteninkontinenz ist eine Krankheit, die sich in den letzten Jahren rasch ausbreitet. Es gibt jede Menge "Großromane", deren Größe sich in einer Seitenzahl von minimal 600 Seiten erschöpft (auf einen Roman vom ...

    Mehr
  • E.L. Doctorow - Homer and Langley

    Homer And Langley

    miss_mesmerized

    24. December 2015 um 13:36 Rezension zu "Homer And Langley" von E. L. Doctorow

    Homer und Langley Collyer, Kinder der New Yorker Upper Class, bewohnen ein attraktives Haus in der Fifth Avenue. Eigentlich stehen die Sterne gut für eine prosperierende Zukunft, doch Homer verliert schon in jungen Jahren das Augenlicht, Langley muss nach Europa in den Krieg und die Eltern werden von der Influenza dahingerafft. So stehen die beiden 1918 alleine da und müssen ihr Leben organisieren. Das Haus füllt sich im Laufe der Jahre, mit Schätzen und Ramsch, die Langley sin seiner Studier- und Sammelwut anschafft, aber auch ...

    Mehr
  • Guter Einstieg

    Lives of the Poets

    Duffy

    21. November 2015 um 09:42 Rezension zu "Lives of the Poets" von E. L. Doctorow

    Die Wenigsten, die die Filme "Billy Bathgate" und "Ragtime" gesehen haben, kennen Bücher vom Urheber Doctorew. Die hier erschienenen sechs Kurzgeschichten und titelgebende Novelle sind ein guter Einstieg in die Welt des amerikanischen Autoren, der in Europa nie so richtig bekannt wurde. Seine scharf beobachteten Short-Stories leben von der Detailliebe und den virtuos gesetzten Pointen. Wer kann, sollte die englische Originalfassung lesen, hier kommt Doctorews beschreibende Prosa optimal zur Geltung. Weiterempfehlung: "Sterntaucher".

  • Kann das Gehirn zwischen Fiktion und Realität unterscheiden?

    In Andrews Kopf

    Insider2199

    09. November 2015 um 23:56 Rezension zu "In Andrews Kopf" von E. L. Doctorow

    Kann das Gehirn zwischen Fiktion und Realität unterscheiden? Die ist der letzte Roman des 1931 in New York geborenen Autors, der zu den wichtigsten zeitgenössischen Schriftstellern der USA gezählt wird und v.a. durch seinen Roman „Ragtime“ (1975) bekannt wurde. Er verstarb im Juli 2015. Zum Inhalt: Andrew, ein Kognitionswissenschaftler, sitzt beim Therapeuten und erzählt von seinem ungewöhnlichen Leben, in dem er gleich zwei Kinder auf tragische Weise verlor: Eines starb durch seine Schuld, das Andere musste er weggeben. Vieles ...

    Mehr
  • Let's read in English 2015

    TinaLiest

    New year, new reading challenge: Let's read in English 2015! You love reading in English and you would like to read more English books? We have the perfect reading challenge for you: our Let’s read in English Challenge! No matter how good your English skills are - don't be shy, join the fun and read some thrilling books in the original! Every month you have the chance to join a reading group for a funny, thrilling or romantic novel published by Penguin Random House UK, to discuss it with other readers in German or English and to ...

    Mehr
    • 1047
  • E.L. Doctorow - Andrew's Brain

    Andrew's Brain: A Novel

    miss_mesmerized

    08. August 2015 um 11:37 Rezension zu "Andrew's Brain: A Novel" von E. L. Doctorow

    Andrew erzählt. Weder weiß man, wo er sich befindet, noch zu wem er spricht. Einem Psychologen offenbar, der jedoch namenlos bleibt und nur gelegentlich unterbricht und nachfragt. Weshalb hat er seine Tochter weggeben? Noch dazu zu seiner Exfrau und deren bulligem neuen Gatten? Welchen Einfluss hat seine Profession, die Kognitionswissenschaft, auf den Verlauf seines Lebens, seine Persönlichkeit und sein Schicksal? Und wie stehen letztlich seine scheinbare Einweisung, die Ereignisse des 11. September und seine zweite Liebe im ...

    Mehr
  • Eine faszinierende Darstellung von Sinneseindrücken einer bewegenden Geschichte

    Homer & Langley

    HibiscusFlower

    Rezension zu "Homer & Langley" von E.L. Doctorow

    Homer & Langley Collyer, zwei Brüder, aus einer wohlhabenden Familie stammend und in einem Haus am Central Park in New York lebend. Der eine blind, dafür hochsensibel. Der andere durch seine Erlebnisse im ersten Weltkrieg nicht mehr der, der er mal war. Die Geschehnisse zu Beginn des 20. Jahrhunderts lassen die beiden, angetrieben von Langley, sich mehr und mehr von der Außenwelt abschotten, auch wenn diese immer wieder an deren Türe anklopft. Das Verwahren der Tageszeitungen, das zur Herstellung einer einzigen, immer aktuellen ...

    Mehr
    • 4

    HibiscusFlower

    20. September 2014 um 12:22
    Arun schreibt Von diesem Autor kenne ich "Billy Bathgate" und die klasse Verfilmung von "Ragtime"

    Die Bücher wären die nächsten, die ich von ihm lesen würde ;-)

  • Eine zerrissene Zeit

    Ragtime

    Stefan83

    Rezension zu "Ragtime" von E. L. Doctorow

    Wenn von den wichtigsten zeitgenössischen Schriftstellern der USA die Rede ist, fällt sein Name unweigerlich: Edgar Lawrence Doctorow. Der Sohn russisch-jüdischer Einwanderer, welcher seine Jugend in der Bronx verbrachte, unterrichtet seit 1982 auf einem eigens für ihn geschaffenen Lehrstuhl für englische und amerikanische Literatur an der New Yorker University. Und auch für viele moderne Autorenkollegen gilt der Faulkner-Award-Preisträger bis heute als stilistisches Vorbild. Im Vergleich zu Philip Roth, John Updike oder Jonathan ...

    Mehr
    • 2

    Arun

    22. April 2014 um 20:39
  • Doctorow – HOMER & LANGLEY

    Homer & Langley

    Haeddl

    31. March 2014 um 15:41 Rezension zu "Homer & Langley" von E.L. Doctorow

    In HOMER & LANGLEY geht es um die wohlhabenden Gebrüder Collyer, die in einem großen Haus in New York City leben und nach und nach alle Verbindungen zur Außenwelt kappen. Homer, aus dessen Sicht das Buch geschrieben ist, ist blind und auch sein Gehör lässt nach. Langley ist ein hochbegabter Zwangsneurotiker, der mit seiner obsessiven Sammelwut im Laufe der Jahre das ganze Haus zumüllt – heute würde man ihn wohl einen Messie nennen. Neben allerlei Schrott und ausgemusterten Maschinen ist das hauptsächliche Objekt seiner Begierde ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks