E. L. Greiff

 3.9 Sterne bei 238 Bewertungen
E. L. Greiff

Lebenslauf von E. L. Greiff

E.L. Greiff, 1966 in Kapstadt geboren, lebt heute in den Niederlanden. Dem Studium der Theaterwissenchaften und Germanistik folgten zahlreiche freie Regiearbeiten. Neben der Autorentätigkeit arbeitet Greiff als freie Texterin für Agenturen und Unternehmen und verfasst z.B. Essays, Kommunikationskonzepte und Reden für Führungskräfte. Die Fantasy-Trilogie >Zwölf Wasser< ist ein Romandebüt. Buch Eins >Zu den Anfängen< ist im Herbst 2012 bei dtv erschienen; Buch Zwei >In die Abgründe< ist ab Oktober 2013 im Handel. Mit dem dritten Band >Nach den Fluten<, wird >Zwölf Wasser< im Herbst 2014 abgeschlossen sein.

Alle Bücher von E. L. Greiff

E. L. GreiffZwölf Wasser - Zu den Anfängen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zwölf Wasser - Zu den Anfängen
Zwölf Wasser - Zu den Anfängen
 (179)
Erschienen am 01.06.2014
E. L. GreiffZwölf Wasser - In die Abgründe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zwölf Wasser - In die Abgründe
Zwölf Wasser - In die Abgründe
 (37)
Erschienen am 01.10.2013
E. L. GreiffZwölf Wasser - Nach den Fluten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zwölf Wasser - Nach den Fluten
Zwölf Wasser - Nach den Fluten
 (20)
Erschienen am 01.04.2015
E. L. GreiffZwölf Wasser
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zwölf Wasser
Zwölf Wasser
 (1)
Erschienen am 24.10.2013
E. L. GreiffZwölf Wasser - Zu den Anfängen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Zwölf Wasser - Zu den Anfängen
Zwölf Wasser - Zu den Anfängen
 (1)
Erschienen am 11.07.2012

Neue Rezensionen zu E. L. Greiff

Neu
lesenbirgits avatar

Rezension zu "Zwölf Wasser - Zu den Anfängen" von E. L. Greiff

Ganz gut und spannend geschrieben
lesenbirgitvor einem Jahr

          Nun das Buch hat mich überrascht und am Ende begeistert!
Ich hatte erwartet, dass die Geschichte mit der Suche nach den 12 Quellen beginnt. Aber es  wird zunächst erst die Geschichte von Babu dem Hirten ausführlich erzählt. Dann später auf die Rolle von Felt und den Undae eingegangen. Der Autor hat einen ganz wunderbaren  Schreibstil, der nicht auf Tempo baut. Er lässt die Figuren in der Geschichte lebendig werden.
Erzählt wird hauptsächlich aus den Perspektiven von Babu und Felt.

Babu lernt man als erstes kennen. Ein besonnener junger Mann im Alter von 17 Jahren der sein Leben mit dem Hüten seiner Kafurherde verbringt. Eine bittere Wahrheit treibt ihn aus seiner Heimat fort und nur sein Falke Juhut begleitet ihn auf seiner von nun an gefährlichen Reise.
Felt ist einer der letzten Offiziere von dem kärglichen Rest der Welser Armee und lebt mit seiner Frau und seinen Kindern kein angenehmes Leben in Goradt.
 Die Frauen haben ihre Aufgaben. Sie hüten des Wissens und das Lesen im Wasser, ähnlich eines Propheten. Dass jetzt drei von ihnen die Grotte verlassen, um zu den 12 Quellen, den "Anfängen" aufzubrechen, verheißt nichts gutes.

Der Autor hat hier eine ganz besondere Welt entstehen lassen. Alles wird anschaulich und lebendig beschrieben. Man weiß zuerst nicht genau, wohin das ganze führen wird und somit hat mich die Neugier ständig weiter getrieben weiter zu lesen. Gerade das Unerwartete macht es spannend.
Es ist eine Parabel auf die Geschichte der Menschen, die mich tief beeindruckt und begeistert hat. Die Parallelen zu unserer Welt sind sehr subtil, aber greifbar und berührend. Es ist eine Trilogie, also das Abenteuer geht weiter.

       

Kommentieren0
0
Teilen
Alondrias avatar

Rezension zu "Zwölf Wasser - Zu den Anfängen" von E. L. Greiff

[Rezension - Hörbuch] E.L. Greiff: Zwölf Wasser - Zu den Anfängen
Alondriavor 2 Jahren

Das Hörbuch

Wasserstände sinken, Quellen versiegen

Noch ist die Bedrohung des Kontinents kaum spürbar, die Völker leben in Frieden. Aber die dunklen Vorzeichen einer Katastrophe, weit grausamer als eine weltweite Dürre, häufen sich. Denn die Quellen spenden mehr als nur Wasser. Die Undae, eine Gemeinschaft von Frauen, die dem Wasser verbunden sind und darin lesen können, brechen ihr jahrhundertelanges Schweigen und warnen die Menschen.

Drei von ihnen machen sich auf den langen Weg zu den zwölf Quellen mit dem Ziel, die Katastrophe vom Kontinent abzuwenden. Sie gehen nicht allein. Ein Schwertkämpfer, der sich gegen seine Bestimmung wehrt, ein junger Hirte auf der Suche nach Rache und sein Falke begleiten sie. Aber wie soll man eine ganze Welt retten, wenn es unmöglich scheint, sich selbst zu retten?


Meine Meinung

Dass ich das Buch gelesen habe, ist lange her, und da die "Zwölf Wasser"-Trilogie zu meinen Fantasy-Favoriten gehört, war es jetzt einfach mal Zeit für das Hörbuch!

E.L. Greiff hat eine Geschichte geschaffen, in der die Menschlichkeit selbst den Fixpunkt bildet, um den sich alles dreht. Ihre Protagonisten sind einzigartig, haben Stärken und Schwächen, sind bis ins kleinste Detail durchdacht und wirken dadurch absolut authentisch. Zugang zu ihnen zu finden ist daher überhaupt kein Problem. Generell findet man sehr schnell in die Geschichte; dass Bernd Stephan eine äußerst angenehme Erzählstimme hat, trägt dazu natürlich total bei.

Interessant ist vor allem der Perspektivenwechsel in einzelnen Kapiteln: Einige Kapitel erlebt man aus der Sicht von Babu, dem jungen Hirten, andere wiederum aus der von Felt, dem Schwertkämpfer. So hat man Einblicke in völlig verschiedene Charaktere, die beide auf ihre eigene Art und Weise sehr interessant sind.

Die Menschlichkeit, die während der ganzen Story im Mittelpunkt steht, wird dem Leser von Greiff auf eine Weise näher gebracht, die zum Nachdenken anregt. Was wäre diese Welt ohne Hoffnung, ohne Liebe, ohne Vertrauen? Das Ende bleibt offen und die Antworten damit auch, aber die Spannung wird dadurch bis über den Schluss hinaus erhalten.

Fazit

"Zwölf Wasser" ist wirklich ein Muss für Fantasy-Fans und solche, die es werden wollen. E.L. Greiff versteht es, den Leser - oder in diesem Fall den Zuhörer - zu fesseln und mit auf eine Reise zu nehmen, an dessen Ende der Kampf für die Menschlichkeit steht. Bedenkenlose Weiterempfehlung meinerseits!

Kommentieren0
6
Teilen
sursulapitschis avatar

Rezension zu "Zwölf Wasser - Zu den Anfängen" von E. L. Greiff

Ein gewaltiges High-Fantasy-Epos
sursulapitschivor 2 Jahren

„Etwas geht vor“ warnen die Undae, die weisen Frauen aus der alten Zeit, die den Lauf der Welt aus dem Wasser lesen können. Drei von ihnen machen sich auf, die zwölf großen Quellen aufzusuchen, die zu versiegen drohen. Wenn das passiert, verschwindet die Menschlichkeit aus der Welt.

Dieses Buch lässt sich Zeit und geht die Geschichte wahrhaft episch an. Eine ganz neue Welt tut sich auf. Während der Hirte Babu in den Graslanden ein schreckliches Geheimnis aufdeckt, kämpft in den Bergen von Welsien der Soldat Felt ums Überleben, weil der Rest seines Landes unbewohnbar ist. 

Anfangs hat der Leser einiges zu verdauen. Hier gibt es eine ganz andere Zeitrechnung, Tage, Wochen, sogar Jahreszeiten haben andere Namen. Manch einer steht im frischen Lenderwind und hütet Nukks, die gut gedeihen diesen Soldern. Da muss man erstmal Vokabeln kernen. 

Viele interessante Figuren tummeln sich hier und werden sehr plastisch geschildert. Das macht großen Spaß und das Geschehen lebendig. Man lebt sich langsam ein in die verzwickte Geschichte dieser Welt. Ränke um die Macht in verschiedenen Ländern tun sich auf, die eigentlich lächerlich sind in Anbetracht der globalen Bedrohung. Leider wissen sie es nicht, die dummen Menschen. Nur ganz wenige sind eingeweiht. 

„Zwölf Wasser“ ist ein gewaltiges High-Fantasy-Epos über eine ganz eigene Welt, komplex, magisch und geheimnisvoll. Es ist ein Buch, in das man abtauchen kann. Nur die Dramaturgie des ganzen hätte ich mir etwas anders gewünscht. Eigentlich sind mindestens fünf Handlungsstränge angelegt. Hier im ersten Band folgt man aber nur zweien und fragt sich dann doch, was ist denn aus den anderen geworden? Auch kann man einige Längen hier und da beobachten. Man braucht schon ein wenig Geduld und Durchhaltevermögen.
Umso gespannter bin ich auf den zweiten Teil. Er liegt schon bereit.


Kommentare: 1
27
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Aleshanees avatar
Damit ihr euch nicht wundert!
Es werden NICHT 9x der erste Band der Trilogie verlost, sondern

3 x die komplette Trilogie - von der Autorin signiert + 2 Poster
und als Trostpreis noch einmal 2 Poster - auf Wunsch auch gerne signiert!






Für diese tollen Preise müsst ihr einfach unserer Blogtour folgen!
Auf jedem Blog gibt es zu jedem Beitrag eine Frage, die ihr beantworten müsst - damit könnt ihr also insgesamt 6 Lose sammeln!

Die Blogtourstationen sind

4.5. Ungewöhnliche Helden Weltenwanderer
5.5. Welt und Wesen bei Schnuffelchens Bücher
6.5. Die Quellen bei Fantasiejunkie
7.5. Mythen der Undae bei Skyline of Books
8.5. Die Menschlichkeit Bücherjunkies
9.5. Blick hinter die Kulissen bei E. L. Greiff

Die genauen Regeln findet ihr in unseren Beiträgen -
die Auslosung findet am 16. Mai statt.

Ich wünsche allen viel Spaß und viel Glück! :)


sameas avatar
Letzter Beitrag von  sameavor 3 Jahren
Auch ich gratuliere den Gewinnern.
Zur Buchverlosung
ELGreiffs avatar
Lesefreude schenken, aber gern! Ich verlose 3 signierte Exemplare des kürzlich erschienenen dritten Bandes von ZWÖLF WASSER - Nach den Fluten.

Was ihr dafür tun müsst? Nichts. Sonst wäre es ja kein Geschenk!
Aber: Ich freue mich über Rezensionen, über Follower auf Twitter oder Facebook - und ganz besonders über Besucher und Kommentatoren auf meinem Blog. In diesem Sinne: Lasst was von euch hören, liebe Lerserinnen und Leser! ;-)

Bitte schreibt hier in diesen Strang, ob ihr gern eins der Exemplare bekommen möchtet - ich lose dann am schönen 1. Mai aus!

Zur Buchverlosung
ELGreiffs avatar
Hallo liebe LeserInnen, hallo Zwölf Wasser Fans!

Bald erscheint der dritte und letzte Band der 12-Wasser-Trilogie - zunächst als ebook am 1. März 2015 und danach wie gewohnt als dtv-Premium-Klappbroschur. Um die Wartezeit bis dahin ein wenig zu verkürzen, verlose ich 12 Exemplare einer ganz exklusiven, streng limitierten Sonderedition - und zwar des Prologs zu Band Drei: Die Legende von Soovend und Ilang Untad.
Es ist also nicht (bzw. nur teilweise) das oben abgebildete "Nach den Fluten", sondern das als Foto angehängte total verrückte kleine Büchlein mit dem violetten Cover! (Das es übrigens in dieser Form nie im Handel geben wird, deshalb kann ich es auch nicht direkt hier verlinken.)

Wie kann man teilnehmen und gewinnen?


Dazu müsst ihr in den nächsten Tagen bitte immer mal wieder in meinem Blog vorbeischauen und die dortige Frage beantworten. Hier wird alles genau erklärt: >>Klick zum Blogartikel

Selbstverständlich komme ich auch immer hier vorbei und mache in diesem Strang auf eine neue Frage aufmerksam und gebe auch Gewinner bekannt. Macht mit, es lohnt sich!

Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

E. L. Greiff im Netz:

Community-Statistik

in 402 Bibliotheken

auf 103 Wunschlisten

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 10 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks