E. Lockhart

 4 Sterne bei 666 Bewertungen
Autorin von Solange wir lügen, We Were Liars und weiteren Büchern.

Lebenslauf von E. Lockhart

E. Lockhart weiß, was sie will - Schreiben: Hinter dem Pseudonym E. Lockhart verbirgt sich die amerikanische Autorin mit bürgerlichem Namen Emily Jenkins. Jenkins wurde 1967 geboren und wuchs in Massachusetts und Seattle auf. Bereits als kleines Mädchen liebte sie es, Geschichten zu schreiben und schon in der dritten Schulklasse verfasste die kleine Emily zwei Romane. Ihrem frühen Wunsch Autorin zu werden ging sie nach und studierte zunächst Literatur und Schreiben am Vassar College und an der Columbia University. Jenkins ist vor allem für Kinder- und Jugendbücher bekannt. Im Jahr 2005 veröffentlichte sie ihren Debütroman „The Boyfriend List“ unter dem Autorennamen Lockhart – übrigens der Familienname ihrer Großmutter. An diesen ersten Roman um den Protagonisten Ruby Oliver knüpfen noch drei weitere Werke an. Mit diesem literarischen Quartett wurde Lockhart international bekannt. Ihre Bücher sind in mehr als zehn Sprachen übersetzt. Der im Original 2008 erschienene Roman „Die unrühmliche Geschichte der Frankie Landau-Banks“ schaffte es im gleichen Jahr auf die New-York-Times-Liste der bemerkenswertesten Jugendbücher. Unter ihrem bürgerlichen Namen veröffentlicht Jenkins auch Kinderbilderbücher. Heute lebt sie in New York City.

Alle Bücher von E. Lockhart

Sortieren:
Buchformat:
E. LockhartSolange wir lügen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Solange wir lügen
Solange wir lügen
 (337)
Erschienen am 21.06.2017
E. LockhartDie unrühmliche Geschichte der Frankie Landau-Banks
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die unrühmliche Geschichte der Frankie Landau-Banks
E. Lockhart15 Jungs, 4 Frösche und 1 Kuss
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
15 Jungs, 4 Frösche und 1 Kuss
15 Jungs, 4 Frösche und 1 Kuss
 (26)
Erschienen am 16.03.2009
E. LockhartBad Girls
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bad Girls
Bad Girls
 (25)
Erschienen am 20.06.2018
E. LockhartRuby und die Jungs - Ruby, die Jungs und wie man sie zähmt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ruby und die Jungs - Ruby, die Jungs und wie man sie zähmt
E. LockhartRuby und die Jungs - Ruby, die Jungs und wo man sie findet
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ruby und die Jungs - Ruby, die Jungs und wo man sie findet
E. LockhartRuby und die Jungs - Ruby, die Jungs und die Suche nach dem Richtigen
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ruby und die Jungs - Ruby, die Jungs und die Suche nach dem Richtigen
E. LockhartBad Girls (German Edition)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bad Girls (German Edition)
Bad Girls (German Edition)
 (0)
Erschienen am 20.06.2018

Neue Rezensionen zu E. Lockhart

Neu
K

Rezension zu "Bad Girls" von E. Lockhart

Enttäuschend
kathis_buecherpalastvor 9 Tagen

Als ich mir den Klappentext zu diesem Buch durchgelesen hab, war ich sofort Feuer und Flamme. Dadurch dass die Geschichte aber rückwärts erzählt wird, ging bei mir die Lust aufs Lesen ganz schnell wieder nach unten. Die Story hätte auf jeden Fall Potenzial gehabt, wenn sie eben nicht von hinten erzählt worden wäre. Vielleicht bin ich auch einfach nicht der Typ dafür, aber das ist nun schon das zweite Buch, das ich gelesen hab, welches rückwärts erzählt worden ist und ich muss leider sagen, dass ich damit gar nichts anfangen kann. 

Kommentieren0
0
Teilen
seldas avatar

Rezension zu "Bad Girls" von E. Lockhart

Enttäuschend
seldavor 16 Tagen

Nachdem ich die Leseprobe zu diesem Roman verschlungen hatte, wollte ich das Buch unbedingt lesen. Die Hauptfigur Jule Williams ist eine sehr schlaue und geheimnisvolle Person. Sie bewegt sich durch die ersten Seiten der Story wie eine Geheimagentin: elegant, clever und mysteriös . Ich war sofort entflammt und wollte unbedingt weiterlesen und Jules Geheimnisse ergründen. 

Die ungewöhnliche Konstruktion des Buches ( die Geschichte wird rückwärts erzählt) hat meiner Lesefreude dann ziemlich schnell ein Ende bereitet. Die Zeitsprünge haben mich total verwirrt. Ich musste einige Passagen mehrmals lesen, um der Geschichte noch folgen zu können. Nach dem ersten Drittel habe ich erstmal aufgegeben. Ich bin mit der Protagonistin nicht warm geworden. Die anderen Nebenfiguren fand ich unsympathisch oder zu eindimensional, als dass sie interessiert hätten. Mit ein bisschen Abstand habe ich dann doch noch weitergelesen, auch weil ich wissen wollte, wie die Geschichte aufgelöst wird. Leider hat mir auch das Ende überhaupt nicht gefallen. 

Dieses Buch konnte meine Erwartungen leider überhaupt nicht erfüllen.

Kommentieren0
0
Teilen
Akanthas avatar

Rezension zu "Solange wir lügen" von E. Lockhart

Aufwühlende Geschichte in einem einzigartigen Schreibstil
Akanthavor 25 Tagen

Cadence Sinclair Eastman, so stellt die siebzehnjährige Cady sich zu Beginn von „Solange wir lügen“ („We were liars“) von Emily Lockhardt vor. Sie ist das älteste Enkelkind in einer sehr wohlhabenden, angesehenen und großen Familie, die jeden Sommer gemeinsam auf der Privatinsel vor der Küste von Massachusetts verbringt. Doch sie ist sehr krank und kann sich nicht an den Sommer vor zwei Jahren erinnern. Auf Nachfragen erfährt sie von ihrer Familie und ihren engsten Freunden (Cousin und Cousine) nichts oder ausschließlich Lügen. So sammelt sie Hinweise um sich selbst zu erinnern, welche schreckliche Katastrophe sich damals ereignet hat.

Das Buch beginnt mit einer Stammtafel der Familie Sinclair. Dies habe ich gar nicht erwartet, aber schnell gemerkt, dass er notwendig ist. Während der ersten 20 bis 30 Seiten habe ich wirklich häufig kurz nach vorne geblättert, um die Familienverhältnisse zu verinnerlichen. Das wirkt hoffentlich nicht abschreckend, aber mir war es sehr wichtig, nachvollziehen zu können, wer wessen Mutter, Schwester oder Bruder ist. Daher war ich sehr froh, dass es diese Ahnentafel enthalten ist.

Kaum mit der eigentlichen Geschichte begonnen, fällt sofort der einzigartige Schreibstil auf. Die Sätze sind kurz und die Formulierungen prägnant. Man bekommt den Eindruck, dass Cady mit einer leichten Ironie bis hin zu Widerwillen auf ihre Familie und deren gesellschaftlichen Status blickt. Die Autorin arbeitet darüber hinaus äußerst intensiv mit Zeilenumbrüchen. Nicht nur die einzelnen, kurzen Sätze werden dadurch getrennt, auch innerhalb eines Satzes erfolgt häufig ein Umbruch. Dieser unterstreicht die Bedeutung bestimmter Ausdrücke und die emotionale Schwere mancher Wörter.

Die Geschichte wird konsequent aus Cadys Perspektive geschildert. Zu Beginn erläutert sie außerdem, dass sie gerne Märchen abwandelt. So gibt es immer mal wieder kursiv gedruckte Abschnitte, in denen Cady die Situation in ihrer Familie – jeweils in Abhängigkeit vom Stand ihrer hinzugewonnen Erinnerungen – als Märchenadaption erzählt. Dies gibt dem Leser, zusätzlich zum Schreibstil, einen sehr tiefen Einblick darüber, wie Cady über ihre Familie denkt und wie sie die Spannungen darin wahrnimmt. Auch ihre eigene Rolle in der Familie, beziehungsweise im Märchen, sowie die ihres Freundes Gat, ändert sich fortlaufend. Einen vergleichbaren Schreibstil habe ich noch nirgendwo gelesen. Er hat mich herausragend durch die Geschichte getragen.

Zusammen mit Cady spürt der Leser sehr früh, dass die Familie bewusst Dinge verschweigt oder sie anlügt. Man wird neugierig, was wohl vorgefallen ist und entwickelt eigene Theorien. Dadurch, dass die Protagonistin eigentlich weiß, was vor zwei Jahren geschah, dies aber lediglich verdrängt hat, achtet man sehr genau auf jeden Gedanken und Erinnerungsfetzen, der sich in Cadys Erzählung manifestiert. Dennoch darf man hier keinen Spannungsbogen wie in einem Krimi erwarten. Der Leser begleitet sie vielmehr auf ihrer Reise zurück zu ihren Erlebnissen.

Als dann die entscheidende Erinnerung wieder einsetzt, war ich geschockt, überrascht und auch gleichzeitig überfordert, wie ich damit umgehen soll. Diese Auflösung habe ich absolut nicht kommen sehen und ich war begeistert von der Wende. Dann zeigte sich, dass dies nicht alles war und die Autorin hat noch einen zweiten Höhepunkt oben drauf gesetzt. Der Moment der plötzlichen Klarheit, wie alles zusammenhängt und aufeinander aufbaut, überkommt den Leser wie ein emotionaler Sturm. Er baut sich auf zu einem Taifun und wenn der Himmel wieder klar und sonnig ist, trifft uns Cadys Schmerz und ihre Trauer umso härter. Es ist berührend, aufwühlend und auf einer anderen Ebene auch verstörend.

Nach dem Umblättern der letzten Seite saß ich zunächst nur still auf dem Sofa und konnte es nicht glauben. Mein erster, richtiger Gedanke danach war „Das kann ich niemals in ausreichende Worte fassen, sodass meine Rezension dem Buch gerecht werden könnte.“ Wenn es mir nicht gelungen ist, dann so viel: bei nur rund 300 Seiten habt ihr einfach nichts zu verlieren, wenn ihr diesem Buch eine Chance gebt. 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Unvergesslich zu sein ist Rache genug

Nach dem internationalen Erfolgsroman »Solange wir lügen« kommt nun der neue psychologische Thriller von Bestsellerautorin E. Lockhart !
Wir laden herzlich zur Leserunde ein. Möchtest auch du den neuen Thriller in einer gemeinsamen Leserunde Lesen und Rezensieren?
dann bewerbe dich direkt!

Autoren oder Titel-Cover
Jule Williams ist nicht, wer sie zu sein scheint. Alles an ihr ist falsch: Ihr Akzent, ihre Haare, die Namen, die auf ihrer Kreditkarte stehen. Sie ist ein menschliches Chamäleon, eine begnadete Lügnerin, deren messerscharfer Verstand ihr Ticket ins Leben der Schönen und Reichen wird. Doch wie oft kann sich ein Mensch neu erfinden?






Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust haben, diesen Jugend-Thriller von E. Lockhart »Bad Girls« zu lesen. Wir vergeben dafür 10 Bücher in Print.

Aufgabe: Wie ist dein Eindruck zur Leseprobe und was wäre das markanteste, was du an dir neu erfinden würdest, um nicht aufzufallen? 

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks     

Zur Leserunde
Emma.Woodhouses avatar
Hallo ihr Lieben,

anlässlich meines 2. Bloggeburtstages, verlose ich 3 Bücher. Ihr müsst dafür auch gar nicht viel tun. Schaut am besten schnell vorbei und füllt das Formular aus.  
Hier geht es lang: http://jensreadablebooks.blogspot.de/2016/03/bloggeburtstag-2-jahre-jens-readable.html

Viel Glück euch allen.

Gruß
Emma.Woodhouse aka Jen

Zur Buchverlosung
TinaLiests avatar
"Eine wohlhabende Familie. Ein Mädchen ohne Erinnerung an die letzten beiden Sommer. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit."

Das alles findet ihr im neuesten Jugendroman der amerikanischen Autorin E. Lockhart "Solange wir lügen", der gerade im Ravensburger Verlag erschienen ist. In den USA hat sie mit "We were liars", wie das Buch im englischen Original heißt, bereits zahlreiche Leser - darunter auch John Green und Maureen Johnson-  begeistert und große Erfolge gefeiert. Nun können wir uns auch endlich auf Deutsch von der packenden Geschichte mitreißen lassen und gemeinsam in einer Leserunde entdecken, was Lüge ist und was Wahrheit!

Hier könnt ihr reinlesen!

Wir vergeben gemeinsam mit dem Ravensburger Verlag 35 Leseexemplare an Testleser, die sich in einer Leserunde über "Solange wir lügen" von E. Lockhart austauschen und eine Rezension verfassen möchten. 10  Exemplare sind exklusiv für Blogger reserviert, gebt also bitte in eurer Bewerbung den Link zu eurem Blog mit an! Bewerbt euch einfach über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet uns folgende Frage:

Lügen und Liebe sind zwei große Themen in "Solange wir lügen" von E. Lockhart. Wie seht ihr das? Gehen Lügen und Liebe für euch zusammen oder schließen sich die beiden Begriffe völlig aus? Warum?


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

E. Lockhart wurde am 13. September 1967 in Vereinigte Staaten von Amerika geboren.

E. Lockhart im Netz:

Community-Statistik

in 1,152 Bibliotheken

auf 310 Wunschlisten

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks