E. Lockhart

 4 Sterne bei 683 Bewertungen
Autorin von Solange wir lügen, We Were Liars und weiteren Büchern.

Lebenslauf von E. Lockhart

E. Lockhart weiß, was sie will - Schreiben: Hinter dem Pseudonym E. Lockhart verbirgt sich die amerikanische Autorin mit bürgerlichem Namen Emily Jenkins. Jenkins wurde 1967 geboren und wuchs in Massachusetts und Seattle auf. Bereits als kleines Mädchen liebte sie es, Geschichten zu schreiben und schon in der dritten Schulklasse verfasste die kleine Emily zwei Romane. Ihrem frühen Wunsch Autorin zu werden ging sie nach und studierte zunächst Literatur und Schreiben am Vassar College und an der Columbia University. Jenkins ist vor allem für Kinder- und Jugendbücher bekannt. Im Jahr 2005 veröffentlichte sie ihren Debütroman „The Boyfriend List“ unter dem Autorennamen Lockhart – übrigens der Familienname ihrer Großmutter. An diesen ersten Roman um den Protagonisten Ruby Oliver knüpfen noch drei weitere Werke an. Mit diesem literarischen Quartett wurde Lockhart international bekannt. Ihre Bücher sind in mehr als zehn Sprachen übersetzt. Der im Original 2008 erschienene Roman „Die unrühmliche Geschichte der Frankie Landau-Banks“ schaffte es im gleichen Jahr auf die New-York-Times-Liste der bemerkenswertesten Jugendbücher. Unter ihrem bürgerlichen Namen veröffentlicht Jenkins auch Kinderbilderbücher. Heute lebt sie in New York City.

Alle Bücher von E. Lockhart

Sortieren:
Buchformat:
Solange wir lügen

Solange wir lügen

 (340)
Erschienen am 21.06.2017
15 Jungs, 4 Frösche und 1 Kuss

15 Jungs, 4 Frösche und 1 Kuss

 (26)
Erschienen am 16.03.2009
Bad Girls

Bad Girls

 (32)
Erschienen am 20.06.2018
Bad Girls (German Edition)

Bad Girls (German Edition)

 (1)
Erschienen am 20.06.2018

Neue Rezensionen zu E. Lockhart

Neu
nellsches avatar

Rezension zu "Bad Girls" von E. Lockhart

Konnte mich leider nicht mitreißen
nellschevor 7 Tagen

Jule Williams ist ein menschliches Chamäleon, denn nichts an ihr ist echt, weder ihr Name noch ihr Aussehen. Und sie hat einen messerscharfen Verstand, den sie für ihren Zweck perfekt einzusetzen weiß. Doch wie oft kann ein Mensch sich neu erfinden und in fremde Rollen schlüpfen?

Ich war auf dieses Buch super gespannt, weil mich das Cover und der Klappentext total angesprochen haben.
Der Einstieg ins Buch gelang mir dann aber leider nicht wirklich gut, so dass ich das Buch erstmal wieder beiseite gelegt habe, um etwas später einen zweiten Versuch zu starten. Ich empfand den Start verwirrend, denn die Geschichte wird andersherum erzählt. Der Leser erfährt die Geschichte rückwärts und dann immer weiter in die Vergangenheit zurück. Dadurch erschließen sich viele Sachen erst später bzw. geben erst später einen Sinn. Ich empfand diesen Aufbau einerseits interessant, andererseits aber auch sehr anstrengend. Ich musste mich wahnsinnig konzentrieren, um nicht völlig mit den Zeitsprüngen durcheinander zu kommen. Das erschwerte mir das Lesen sehr und ich kam einfach nicht richtig in die Geschichte rein. Das legte sich im Laufe des Buches etwas, war aber nie ganz optimal.
Jule war ein interessanter und sehr undurchsichtiger Charakter, der viele Fragen bei mir auslöste. Ich war somit gespannt, wer die wahre Jule ist, was es mit ihrer Vergangenheit auf sich hat und wie sie sich zu der gegenwärtigen Person entwickelt hatte. Allerdings war sie mir durchgängig ziemlich unsympathisch, so dass ich auch nicht richtig warm mit ihr wurde. Auch fehlten mir die Einblicke in ihre Gedanken und Gefühle und in ihr wahres Ich, so dass sie leider recht blass blieb.
Mit Imogen ging es mir ähnlich, wie mit Jule. Auch sie fand ich nicht wirklich sympathisch, jedoch interessant und auch hier war ich gespannt, was noch ans Licht kommen wird.
Die Spannung baute sich bei mir nur sehr mäßig auf. Am Anfang noch fast gar nicht, weil ich mit dem Erzählstil zu kämpfen hatte, ab der Mitte wurde es dann spannender, aber leider zu keinem Zeitpunkt total fesselnd und packend. Ich hätte das Buch auch weglegen können, ohne es zu vermissen.
Es gab in der Story einige Wendungen, die überraschend waren und aufgrund der Brutalität und Kälte auch ein anderes Licht auf die Charaktere warfen. Das gefiel mir wirklich gut.
Das Ende hat mich dann leider ziemlich enttäuscht, da es keinen erhofften Wow-Effekt hatte, was ich einfach sehr schade fand.

Leider hat mich dieses Buch nicht gepackt, obwohl ich mich sehr darauf gefreut hatte und auch die Idee an sich toll fand. Ich kann deshalb leider nur 2 von 5 Sternen vergeben.

Kommentieren0
3
Teilen
Sandra8811s avatar

Rezension zu "Bad Girls" von E. Lockhart

Wahrheit oder Lüge? Gehen wir den Grundlagen auf die Spur…
Sandra8811vor 8 Tagen

Warum habe ich mich für das Buch entschieden?
Ich lese gerne Thriller und vor allem der Klappentext klang sehr spannend. Ich durfte das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Was liest du? lesen.

Cover:
Das Cover finde ich persönlich nicht ganz so toll. Die grüne Schrift auf dem hautfarbenen Hintergrund sticht nicht so sehr heraus. Bei genauem Hinsehen erkennt man, dass im Hintergrund eine Frau ist. Sie hat einen tollen Lippenstift, aber der Rest ist für mich nichts Besonderes.... Das Cover ist für mich nicht sprechend. Ich würde es nicht direkt als Thriller erkennen. Das Buch ohne Cover hat allerdings eine einzigartige Musterung und durch den grauen Hintergrund kommt die grüne Buchrücken-Beschriftung richtig zur Geltung.

Inhalt:
Jule genießt ihr Leben mit Geld. Sie leidet allerdings an Verfolgungswahn. Irgendetwas stimmt nicht… Jule gibt sich als ihre Freundin Imogen aus. Warum muss Jule fliehen? Wo ist Imogen? Wer ist Jule wirklich?

Handlung und Thematik:
Das Besondere an diesem Thriller ist, dass die Handlung rückwärts erzählt wird. Unsicherheit und der Zweifel an der Wahrheit stehen hier auf der Tagesordnung. Ich war mir nie sicher, wann Jule die Wahrheit erzählt. Man musste immer weiterlesen, um die Hintergründe zu erfahren, sehr originell und spannend! Dadurch ergaben sich immer wieder Überraschungen. Auch das Ende überraschte mich nochmal. Man überlegt ständig, ob es möglich ist, sich für jemanden anderes auszugeben.

Charaktere:
Jule war mir bereits zu Beginn sehr unsympathisch, ich liebe es! Ich war mir nie sicher, ob sie eine totale Lügnerin ist. Von Immogen erfährt man ja zunächst nicht allzu fiel, drum werde ich hier nichts verraten ;-) Auch die anderen Charaktere will ich nicht spoilern.

Schreibstil:
Ich finde den Schreibstil der Autorin sehr besonders! Der Thriller lies sich zwar nicht ganz so leicht lesen (man muss viel mitdenken, damit man die Zusammenhänge vollständig kapiert), dennoch schrieb sie das Buch mitreißend und spannend. Die bildlichen Beschreibungen (besonders der Morde) fand ich super. Bei den Morden bekam ich direkt Gänsehaut, diese waren beängstigend authentisch beschrieben. Es blieben das ganze Buch über immer einige Fragen offen, wodurch ich immer weiterlesen musste. Die Gedankengänge von Jule waren sehr verwirrend, also völlig passend zur Person.

Persönliche Gesamtbewertung:
Das nenn ich mal Psychothriller! Obwohl die Geschichte rückwärts erzählt wird, war ich trotzdem total mitgerissen und gespannt, wie sich am Schluss alles auflöst. Ich hatte keine großen Erwartungen an das Buch, daher wurden diese übertroffen! Wer am Schluss alle Fragen geklärt haben möchte, sollte dieses Buch nicht lesen, da noch einiges offen bleibt. Ich fand es trotzdem sehr lesenswert und hatte eine schöne Zeit damit.

Kommentieren0
3
Teilen
lielo99s avatar

Rezension zu "Bad Girls" von E. Lockhart

Eine andere Art des Erzählstils
lielo99vor 14 Tagen

Die Autorin Emily Lockhart studierte das Schreiben an der Columbia Universität. Sie geht bei ihren Werken neue Wege, die sich stark von jenen ihrer Kollegen unterscheiden. Bad Girls wird nicht wie sonst üblich als Story vom Anfang zum Ende erzählt. Sie beginnt am Ende und geht bis zum Anfang zurück. Eigenwillig aber keineswegs überspannt.


Mir gefiel Bad Girls gut. Anfangs hatte ich allerdings Probleme, in die Story hineinzukommen. Es ist schwierig diese ungewohnte Erzählweise anzunehmen. Als mir das gelang, wurde ich bestens unterhalten. Die Hauptperson Jule gibt sich gerne als eine andere Person aus. Sie liebt ihre Freundin Immi sehr, aber diese hat nun mal einen Freund. Imogen (Immi) ist manipulativ und hat viel Geld, welches sie gerne für ihre Irreführungen einsetzt. Interessant war für mich, dass trotz des rückwärts gerichteten Erzählens eine anhaltende Spannung vorhanden war.


Das Cover ist schlicht aber dennoch ausdrucksstark gestaltet. Die kräftige gründe Farbe steht im guten Kontrast zu den auffallend und schwarz geschminkten Lippen im Hintergrund. Bad Girls ist in meinen Augen keineswegs ein Buch nur für Jugendliche. Es kann getrost in den Bereich „guter Thriller“ angesiedelt werden.


Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NetzwerkAgenturBookmarks avatar

Unvergesslich zu sein ist Rache genug

Nach dem internationalen Erfolgsroman »Solange wir lügen« kommt nun der neue psychologische Thriller von Bestsellerautorin E. Lockhart !
Wir laden herzlich zur Leserunde ein. Möchtest auch du den neuen Thriller in einer gemeinsamen Leserunde Lesen und Rezensieren?
dann bewerbe dich direkt!

Autoren oder Titel-Cover
Jule Williams ist nicht, wer sie zu sein scheint. Alles an ihr ist falsch: Ihr Akzent, ihre Haare, die Namen, die auf ihrer Kreditkarte stehen. Sie ist ein menschliches Chamäleon, eine begnadete Lügnerin, deren messerscharfer Verstand ihr Ticket ins Leben der Schönen und Reichen wird. Doch wie oft kann sich ein Mensch neu erfinden?






Wir suchen insgesamt 10 Leser, die Lust haben, diesen Jugend-Thriller von E. Lockhart »Bad Girls« zu lesen. Wir vergeben dafür 10 Bücher in Print.

Aufgabe: Wie ist dein Eindruck zur Leseprobe und was wäre das markanteste, was du an dir neu erfinden würdest, um nicht aufzufallen? 

Bitte beachte die allgemeinen Richtlinien von Lovelybooks     

Zur Leserunde
Emma.Woodhouses avatar
Hallo ihr Lieben,

anlässlich meines 2. Bloggeburtstages, verlose ich 3 Bücher. Ihr müsst dafür auch gar nicht viel tun. Schaut am besten schnell vorbei und füllt das Formular aus.  
Hier geht es lang: http://jensreadablebooks.blogspot.de/2016/03/bloggeburtstag-2-jahre-jens-readable.html

Viel Glück euch allen.

Gruß
Emma.Woodhouse aka Jen

Zur Buchverlosung
TinaLiests avatar
"Eine wohlhabende Familie. Ein Mädchen ohne Erinnerung an die letzten beiden Sommer. Vier Jugendliche, deren Freundschaft in einer Katastrophe endet. Ein Unfall. Ein schreckliches Geheimnis. Nichts als Lügen. Wahre Liebe. Die Wahrheit."

Das alles findet ihr im neuesten Jugendroman der amerikanischen Autorin E. Lockhart "Solange wir lügen", der gerade im Ravensburger Verlag erschienen ist. In den USA hat sie mit "We were liars", wie das Buch im englischen Original heißt, bereits zahlreiche Leser - darunter auch John Green und Maureen Johnson-  begeistert und große Erfolge gefeiert. Nun können wir uns auch endlich auf Deutsch von der packenden Geschichte mitreißen lassen und gemeinsam in einer Leserunde entdecken, was Lüge ist und was Wahrheit!

Hier könnt ihr reinlesen!

Wir vergeben gemeinsam mit dem Ravensburger Verlag 35 Leseexemplare an Testleser, die sich in einer Leserunde über "Solange wir lügen" von E. Lockhart austauschen und eine Rezension verfassen möchten. 10  Exemplare sind exklusiv für Blogger reserviert, gebt also bitte in eurer Bewerbung den Link zu eurem Blog mit an! Bewerbt euch einfach über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet uns folgende Frage:

Lügen und Liebe sind zwei große Themen in "Solange wir lügen" von E. Lockhart. Wie seht ihr das? Gehen Lügen und Liebe für euch zusammen oder schließen sich die beiden Begriffe völlig aus? Warum?


* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

E. Lockhart wurde am 13. September 1967 in Vereinigte Staaten von Amerika geboren.

E. Lockhart im Netz:

Community-Statistik

in 1,172 Bibliotheken

auf 316 Wunschlisten

von 19 Lesern aktuell gelesen

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks