E. M. Cioran

 4.5 Sterne bei 29 Bewertungen
Autor von Die verfehlte Schöpfung, Gevierteilt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von E. M. Cioran

E. M. Cioran wurde 1911 in Rasinari bei Hermannstadt in Siebenbürgen als Sohn eines griechisch-orthodoxen Priesters geboren. 1928 bis 1931 Studium der Philosophie an der Universität Bukarest. Bis 1939 erschienen fünf Bücher in rumänischer Sprache. 1937 kam Cioran als Stipendiat nach Paris, wo er als freier Schriftsteller lebte. Er starb am 20.6.1995 in Paris.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von E. M. Cioran

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Die verfehlte Schöpfung (ISBN:9783518370506)

Die verfehlte Schöpfung

 (11)
Erschienen am 29.06.2011
Cover des Buches Gevierteilt (ISBN:9783518383384)

Gevierteilt

 (8)
Erschienen am 20.11.2007
Cover des Buches Werke (ISBN:9783518420072)

Werke

 (6)
Erschienen am 17.11.2008
Cover des Buches Widersprüchliche Konturen (ISBN:9783518018989)

Widersprüchliche Konturen

 (2)
Erschienen am 20.04.2005
Cover des Buches Über Frankreich (ISBN:9783518421468)

Über Frankreich

 (2)
Erschienen am 19.04.2010
Cover des Buches Leidenschaftlicher Leitfaden (ISBN:9783518240274)

Leidenschaftlicher Leitfaden

 (1)
Erschienen am 24.08.2016
Cover des Buches Leidenschaftlicher Leitfaden II (ISBN:9783518224786)

Leidenschaftlicher Leitfaden II

 (1)
Erschienen am 18.08.2013
Cover des Buches Über das reaktionäre Denken (ISBN:9783518241608)

Über das reaktionäre Denken

 (0)
Erschienen am 04.12.2018

Neue Rezensionen zu E. M. Cioran

Neu

Rezension zu "Werke" von E. M. Cioran

Rezension zu "Werke" von E. M. Cioran
Miskatonic-Inc.vor 9 Jahren

Eine inhaltlich umfassende, sich logisch aufbauende Besprechung zu diesem 50kg-Ungetüm werde ich und will ich nicht schreiben. Den Inhalt, die Biographie, usw. kann man überall nachlesen. Soll Suhrkamp einen Blöden finden der diesen Titel zurecht – ganz rational gesehen – in den Himmel lobt, mir geht es in den folgenden Zeilen ausschließlich darum meine persönlichen Erfahrungen mit dem Buch zu beschreiben.

Das komplette Buch habe ich nie gelesen. Über die Jahre habe ich insgesamt wohl deutlich mehr Seiten aus diesen gesammelten Werken gelesen als sie laut Inhaltsangabe überhaupt haben, dennoch überkommt mich stets wiederkehrend, wenn ich meine mittlerweile schon ganz ramponierte Ausgabe in die Hand nehme, das Gefühl eines neuen Anfangs.
Es ist wahrscheinlich nicht einmal wichtig, die Werke in chronologisch korrekter Reihenfolge zu lesen. Cioran war ein Aphoristiker und hat sich immer wieder gegen Systematiker ausgesprochen, die sich in seinen Augen lächerlich machen würden und noch dazu die Leserschaft belügen müssten.
Quereinstiege sind also möglich, was den mehr als 2000 eng bedruckten Seiten die abschreckende Wirkung nimmt. Es ist vermutlich nicht einmal möglich dieses Werk so zu lesen, wie man ein Buch normalerweise liest. So richtig mit von vorne nach hinten und alles dazwischen. Cioran hat ausschließlich in Phasen der Depression, Vereinsamung, Schlaflosigkeit und Sinnlosigkeit geschrieben. Macht dies das Buch einseitig? Ja, tut es, aber dass macht nichts. Die Blickrichtung auf Philosophie, Leben, Sterben, Kultur usw. wird nicht gewechselt, aber die Gedanken und Überlegungen Ciorans sind erfrischend, originell und, was aufgrund der bevorzugten Themenkomplexe doppelt absurd scheint, sogar aufmunternd. In seinen Werken gehen das Negative und das Lächerliche oft Bund ein, der den schweren Dingen den Druck raubt. „Ohne die Idee des Selbstmordes hätte ich mich schon lange umgebracht“ ist da so eine aufhellende Überlegung, die 1000x aufrichtiger, aufmunternder und wahrer ist als die durchschnittlich „Du hast so vieles, wofür es sich zu leben lohnt“-Dummschwätzerei.

[Keine Zeit mehr, wird aber fortgesetzt]

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Werke" von E. M. Cioran

Rezension zu "Werke" von E. M. Cioran
frogavor 10 Jahren

Sicherlich ein schwerer Brocken, der sich auch in Etappen nur schwer verarbeiten lassen wird. Doch gerade die Arbeit an sich als Mensch im Hier und Jetzt der modernen Welt - in faszinierende sprachliche Bilder gefasst - macht die Lektüre, und werde sie nie verarbeitet, zu einem unvergleichlichen Er-Lebnis.

Kommentieren0
12
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 40 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks