E. M. Ross Devoted Angels

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(14)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Devoted Angels“ von E. M. Ross

In New York wird eine grausam verstümmelte Leiche mit einem Sack über dem Kopf gefunden. Die junge Schülerin wurde vergewaltigt und anschließend regelrecht hingerichtet. Der dritte Mord des sadistischen „Friday Killers“. Der FBI-Ermittler Sean Caver und sein Team stehen vor einem Rätsel, denn zwischen den Frauen scheint es keine Verbindung zu geben. Was treibt diesen Mann an? Wie wählt er seine Opfer aus? Dabei quälen Ermittler Sean Caver selbst existenzielle Sorgen. Der Tod schwebt wie ein Damoklesschwert über seinem Haupt. Sean muss sich entscheiden: Er oder sein ungeborenes Kind. Nur einer kann leben. „Das fulminante Ende der erfolgreichen Angels-Reihe“

Was für eine Reihe. ‎Sie ist spannend erzählt und ein muss für jeden der auf Mystery Thriller‎ steht.

— Reneesemee
Reneesemee

Spannend, überraschend, mitreißend!

— BF4711
BF4711

Ein wunderbarer Abschluss dieser tollen Serie. Aber ich würde mich über eine weitere Fortsetzung freuen.

— Wildpony
Wildpony

Ein absolut würdiger Abschluss einer mehr als spannenden Thriller-Reihe.

— Buchbahnhof
Buchbahnhof

Im Gesamtem bekommt die komplette Reihe von mir 5 Sterne. Auch im Einzelnen bekommt Band 4 von mir auch alle möglichen 5 Sterne! TOP

— Floh
Floh

Stöbern in Krimi & Thriller

Spectrum

Genialer Plot, tolle Figuren, eine wortgewaltige Erzählweise, mit ein paar Längen im Storyverlauf. Macht aber definitiv Lust auf mehr.

AberRush

Bretonisches Leuchten

Nette kleine Geschichte, witzige Dialoge vor herrlicher Kulisse - die perfekte Urlaubslektüre?

Annette69

Kreuzschnitt

Ein leichterer Kriminalromand mit einigen "Oh Gott"-Momenten!

NichtmeinDing

Totenstille im Watt

Es liest sich wie ein Tagebuch eines Mörders. MIr hat es letzendlich doch gut gefallen. Auch wenn die große Spannung ausblieb.

KerstinTh

AchtNacht

Ich bin kein großer Fitzek -Fan gewesen, aber dieses Buch ist 5 Sterne wert! Weltklasse!

lady_lydili

Projekt Orphan

Sehr spannender Thriller!

Summergirl2102

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannender Abschluss einer mitreißenden Serie...

    Devoted Angels
    angel1843

    angel1843

    17. April 2017 um 16:26

    Im vierten und letzten Band um den Ermittler Sean Caver geht es nicht nur äußerst brutal, sondern auch sehr emotional zur Sache. So muss Sean nicht nur nach einem sehr gestörten Serienmörder suchen, sondern auch mit seiner bevorstehenden Vaterschaft kämpfen... Um hier nicht alles vorweg zu nehmen, sei nur so viel gesagt, dass dieser Teil sehr unter die Haut geht. Man lernt hier die wahren Abgründe eines Menschen - oder in dem Fall mehrerer Menschen kennen - und fragt sich wieso das alles?! Das wird im Laufe der Geschichte nach und nach geklärt. Auch wird ein Weg gefunden wie alle Beteiligten sich seinen größten Ängsten stellen und diese meistern... Aber ich schweife schon wieder ab! Mein Fazit: Auch wenn ich die ersten drei Bände nicht gelesen habe, muss ich sagen, das ich sehr beeindruckt von diesem Teil bin und mir auf jeden Fall die anderen Bände (später) noch besorgen und lesen werde. Fazit: Ein gelungener Abschluss einer tollen Buchreihe. Oder doch erst der Anfang?!

    Mehr
  • Leserunde zu "Nephilim - L. A. Vampires 1" von Tanya Carpenter

    L. A. Vampires - Nephilim
    bookshouse Verlag

    bookshouse Verlag

    "Einst kamen sie in diese Welt, um Leid und Frevel aus ihr zu tilgen, als Sühne für ihre Schuld." – Taucht ein in ein mystisches L. A. der Engel und Vampire. Beth Preston hat erst vor Kurzem ihren Job als Krankenschwester auf der Sterbestation des St. Johns Krankenhauses in Los Angeles angetreten. Schon bei ihrer ersten Nachtschicht macht sie eine unheimliche Beobachtung, die sie fast umbringt. Wenig später sind düstere Gestalten hinter ihr her und ausgerechnet der attraktive Mann, der sie in der Klinik fast getötet hätte, rettet ihr das Leben. Kyle McLean ist ein Azrae – ein Todesengel, der die unheilbar Kranken auf die andere Seite begleitet. Irgendetwas scheint ihn mit Beth zu verbinden, denn er fühlt sich vom ersten Moment an dafür verantwortlich, die anziehende Frau zu beschützen. Sein Cousin Proud ist zunächst wenig begeistert, doch nachdem die Grigori – die Wächterengel – versuchen, Beth in ihre Gewalt zu bringen, wird auch ihm klar, dass in Beth mehr steckt als zunächst gedacht. Beth ist eine Nephilim – und die Engel wollen ihr Blut. Text-Leseprobe PDF-Leseprobe Flipping-Book-Leseprobe Zur Autorin: Die Autorin wurde am 17. März 1975 in Mittelhessen geboren, wo sie auch heute noch in ländlichem Idyll lebt und arbeitet. Die Liebe zu Büchern und vor allem zum Schreiben entdeckte sie bereits als Kind und hat diese nie verloren.   Ihr erster Roman „Tochter der Dunkelheit“ erschien im Herbst 2007 im Sieben-Verlag als Auftakt der „Ruf des Blutes-Serie. 2008 folgte mit "Engelstränen" der zweite Band, 2009 "Dämonenring", 2010 "Unschuldsblut", im Mai 2011 "Erbin der Nacht“ und im Dezember 2011 der Abschlussband „Wolfspakt“. Einige Bände erschienen in Lizenz im Diana-Verlag und als exklusive Hardcover-Edition im Club Bertelsmann. Eine Neuauflage der Serie mit neuen Szenen und Handlungssträngen befindet sich in Planung. Neben der Vampir-Serie ist die Autorin in diversen Anthologien, die neben Dark Fantasy auch Crime, Humor, Sci-Fi, Erotik, Romance und Steampunk umfassen, vertreten. Weitere Romane und Serienkonzepte befinden sich in Vorbereitung, darunter auch einige Co-Op-Projekte mit Alisha Bionda. Im 2010 ins Leben gerufenen Autorenteam TriAdeM präsentiert sie gemeinsam mit Alisha Bionda weitere Projekte mit einem jeweils dritten Autor sowohl online als auch im Print. 2011 wirkte Tanya Carpenter auch erstmals als Herausgeberin bei einer Anthologie mit. „Chill & Thrill“ bietet humorvolle Kurzkrimis mit Lokalcolorit. 2012 erschien der humorige Vampir-Krimi „Mit Schuh, Charme und Biss“ im Fabylon-Verlag. 2013 erschien im Arunya-Verlag ihr erstes Kinderbuch "Die Decoxe", welches sie gemeinsam mit ihrer Autorenkollegin Tanja Bern schrieb. Zwei Folgebände sind bereits in Planung. Außerdem veröffentlichte sie ihren ersten Hunde-Ratgeber "Die Alchemie der Hundefütterung" als Kindle-E-Book. 2014 erschien im Oldigor-Verlag die Vampirdilogie "Sommermond". 2015 sind im Bookshouse-Verlag der Mystery-Thriller "Das Ikarus-Evangelium" sowie der erste Band der "L.A.-Vampires"-Serie veröffentlicht worden. Desweiteren der Romance-Titel "Alle Tage unseres Lebens" im E-Book-Label books2read des CORA-Verlages. Weitere Romane in den Genres Romance, Dark Romance, Romantic Suspens, Chic-Lit und humorige Fantasy sind bei unterschiedlichen Verlagen geplant. Nebenbei schreibt sie regelmäßig Rezensionen für das Wolf Magazin und gehört zum Team des Literaturportals LITERRA. Hauptberuflich arbeitet Tanya Carpenter als Chef-Assistenz im Vertriebsinnendienst eines globalen Industrie-Unternehmens. Ihre Freizeit verbringt sie neben dem Schreiben gerne mit Hund und Pferd in freier Natur oder geht auf Foto-Tour. Außerdem interessiert sie sich für Mystik, Magie und alte Kulturen, liebt Musik und genießt in den Wintermonaten gerne gemütliche Leseabende vorm Kamin. Vertreten wird die Autorin von der Agentur Ashera. Tanya Carpenter freut sich über jeden Besucher auf ihrer Autorenhomepage, ihrem Facebookprofil und ihrer Facebookseite. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens 7 E-Books von "Nephilim - L. A. Vampires 1" im Wunschformat* zu gewinnen. Die Autorin steuert zusätzlich unter allen Bewerbern 2 Taschenbücher bei. Unter allen Teilnehmern der Leserunde, die eine Rezension verfassen, verlost Tanya Carpenter zusätzlich noch einen signierten Kaffeebecher mit dem Cover von "Nephilim". Bitte beantwortet uns in eurer Bewerbung die Frage der Autorin. Engel und Vampire? Was denkst du über diese Kombi? * Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 30 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 30 Anfragen 8 E-Books, bei 35 Interessierten 9 E-Books, … Bitte achtet darauf, dass ihr euren Bewerbungsbeitrag in dem Unterthema "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" erstellt, da wir eure Bewerbung ansonsten nicht werten können. Wir würden uns freuen, wenn ihr außerdem der Leserunde folgen würdet, damit ihr die Auslosung nicht verpasst. Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen. Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen. Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis. Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension. http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 300
  • Leserunde zu "Devoted Angels" von E. M. Ross

    Devoted Angels
    Medu_Verlag

    Medu_Verlag

    Das große Finale! Nach dem großen Interesse an den bisherigen Leserunden von Band 1, 2 und 3 der „Angels“-Reihe, werden dieses Mal 15 Teilnehmer für die Leserunde zum vierten Band „Devoted Angels“ gesucht: Wenn Du Lust hast, aktiv in die „Angels“-Reihe rund um den Profiler Sean Caver einzutauchen, dann bewirb Dich gleich und erhalte ein Freiexemplar des Titels „Fanatic Angels“ von E. M. Ross. In New York wird eine grausam verstümmelte Leiche mit einem Sack über dem Kopf gefunden. Die junge Schülerin wurde vergewaltigt und anschließend regelrecht hingerichtet. Der dritte Mord des sadistischen „Friday Killers“. Der FBI-Ermittler Sean Caver und sein Team stehen vor einem Rätsel, denn zwischen den Frauen scheint es keine Verbindung zu geben. Was treibt diesen Mann an? Wie wählt er seine Opfer aus? Dabei quälen Ermittler Sean Caver selbst existenzielle Sorgen. Der Tod schwebt wie ein Damoklesschwert über seinem Haupt. Sean muss sich entscheiden: Er oder sein ungeborenes Kind. Nur einer kann leben. „Das fulminante Ende der erfolgreichen Angels-Reihe“ Wir wünschen allen Bewerbern und Bewerberinnen, die sich über ein Freiexemplar freuen würden, viel Glück! Verlagsmitarbeiter/Innen werden die Leserunde begleiten und sich gerne mit Euch austauschen. Direkte Fragen an E. M. Ross werden weitergeleitet und ebenfalls zeitnah beantwortet. → Hier geht es zur Leseprobe von Devoted Angels Bitte beantwortet uns für Eure Teilnahme einfach folgende Frage: Hardcover, Softcover oder E-Book - Welche Art von Büchern lest ihr in welcher Ausstattung? Bitte beachten: Stellt Eure Bewerbungen unter der Rubrik „Bewerbung/Ich möchte mitlesen“ ein, sonst könnte es etwas chaotisch werden, wenn sich viele Teilnehmer melden. Danke! Teilnahme nur aus Deutschland möglich! Eure Bewerbungen können bis einschließlich 01. Dezember 2015 eingereicht werden. Die gesamte Leserunde läuft bis 31.12.2015.

    Mehr
    • 69
  • Finale!!!!

    Devoted Angels
    SLovesBooks

    SLovesBooks

    18. January 2016 um 02:32

    Beschreibung: In New York wird eine grausam verstümmelte Leiche mit einem Sack über dem Kopf gefunden. Die junge Schülerin wurde vergewaltigt und anschließend regelrecht hingerichtet. Der dritte Mord des sadistischen „Friday Killers“. Der FBI-Ermittler Sean Caver und sein Team stehen vor einem Rätsel, denn zwischen den Frauen scheint es keine Verbindung zu geben. Was treibt diesen Mann an? Wie wählt er seine Opfer aus? Dabei quälen Ermittler Sean Caver selbst existenzielle Sorgen. Der Tod schwebt wie ein Damoklesschwert über seinem Haupt. Sean muss sich entscheiden: Er oder sein ungeborenes Kind. Nur einer kann leben. „Das fulminante Ende der erfolgreichen Angels-Reihe“. Meine Meinung: Endlich ist das Ende der Angels-Reihe da! Ich hatte mich schon sehr lange darauf gefreut. Man wird definitiv nicht enttäuscht. Man ist am Ende lediglich traurig, dass es keine Fortsetzung mehr geben wird. Die Handlung ist wie immer sehr spannend. Ich hatte über den ganzen Fall hinweg eine Vermutung wer der Mörder sein kann, wurde dann aber eines Besseren belehrt. Dieser Teil hat eine wirklich unerwartete Wendung, die den Lesegenuss noch um einiges steigern kann. Auch der Teil, der sich mit Seans Privatleben beschäftigt ist wie immer sehr interessant und spannend. Es gibt auch hier die eine oder andere Überraschung, wovon nicht jede eine freudige ist. Hier möchte ich nicht zu viel verraten. Es lohnt sich wirklich zu lesen. Sprachlich ist es genau so gehalten wie seine Vorgänger. Es ist flüssig lesbar. Insgesamt liefert dieses Buch alles was man von einem Finale erwartet. Es ist aufregend, hat die ein oder andere unerwartete Wendung und ist einfach durchweg spannend.

    Mehr
  • Leider nun der Abschluss dieser tollen Reihe....

    Devoted Angels
    Wildpony

    Wildpony

    Devotes Angels - E. M. Ross Kurzbeschreibung Amazon: In New York wird eine grausam verstümmelte Leiche mit einem Sack über dem Kopf gefunden. Die junge Schülerin wurde vergewaltigt und anschließend regelrecht hingerichtet. Der dritte Mord des sadistischen „Friday Killers“. Der FBI-Ermittler Sean Caver und sein Team stehen vor einem Rätsel, denn zwischen den Frauen scheint es keine Verbindung zu geben. Was treibt diesen Mann an? Wie wählt er seine Opfer aus? Dabei quälen Ermittler Sean Caver selbst existenzielle Sorgen. Der Tod schwebt wie ein Damoklesschwert über seinem Haupt. Sean muss sich entscheiden: Er oder sein ungeborenes Kind. Nur einer kann leben. „Das fulminante Ende der erfolgreichen Angels-Reihe“ Mein Leseeindruck: Ich habe diesen Teil der Serie genauso verschlungen wie die anderen Teile auch. Denn jeder Leser, der Action und Fantasy gepaart mag, liegt mit dieser Serie absolut richtig. Auch in diesem Teil wird der Hauptprotagonist Sean vor große Aufgaben und eine schwere Entscheidung gestellt. Wenn sein Kind leben soll, dann muss er sterben. Hier leidet man unheimlich mit dem sympathischen Paar und hofft doch auf ein Happy End. Gleichzeitig muss sich das Team wieder einem schweren Fall mit einem Serienkiller stellen, bei dem der Zusammenhang nur schwer herauszufinden ist. Aber Sean gibt nicht auf. Weder im Job noch bei seinen privaten Problemen. Fazit: Irgendwie total schade das diese Serie nun zu Ende sein soll.  Vielleicht gibt es ja doch noch mal eine Fortsetzung? Ich persönlich würde mich sehr darüber freuen. Die Angels-Reihe kann ich nur jedem interessierten Leser ans Herz legen und ich werde die Bücher immer weiter empfehlen. Für diesen Teil gibt es natürlich auch von mir wieder 5 wohlverdiente Sterne  ***** 

    Mehr
    • 2
  • Schluss einer spannenden Mystery Reihe‎

    Devoted Angels
    Reneesemee

    Reneesemee

    Inhalt: In New York wird eine grausam verstümmelte Leiche mit einem Sack über dem Kopf gefunden. Die junge Schülerin wurde vergewaltigt und anschließend regelrecht hingerichtet. Der dritte Mord des sadistischen „Friday Killers“. Der FBI-Ermittler Sean Caver und sein Team stehen vor einem Rätsel, denn zwischen den Frauen scheint es keine Verbindung zu geben. Was treibt diesen Mann an? Wie wählt er seine Opfer aus? Dabei quälen Ermittler Sean Caver selbst existenzielle Sorgen. Der Tod schwebt wie ein Damoklesschwert über seinem Haupt. Sean muss sich entscheiden: Er oder sein ungeborenes Kind. Nur einer kann leben. „Das fulminante Ende der erfolgreichen Angels-Reihe“   Catherine "Cat" Kampell ist schwanger sie ist FBI-Agentin und die Partnerin von Sean Caver er ist FBI-Ermittler und die beiden haben schon viel durch gemacht. Und das ändert sich auch nicht in dem letztem Fall. Cat ist Schwanger was sie eigentlich nicht sein sollte und das ist ein Problem. Doch wie soll sich Sean Caver entscheiden. Auch der letzte Fall der Angels-Reihe hat es in sich und ist spannend erzählt für jeden Mystery - Fan das richtige.      

    Mehr
    • 3
    KruemelGizmo

    KruemelGizmo

    06. January 2016 um 22:03
  • Diese Reihe hat einfach alles!

    Devoted Angels
    Geri

    Geri

    05. January 2016 um 17:37

    Was habe ich diesem vierten Teil der Angels-Reihe entgegen gefiebert und dann war es endlich soweit: Cat und Sean sind vereint und kämpfen gemeinsam gegen einen fiesen Serienmörder. Aber nicht nur der Beruf fordert die beiden, sondern auch Seans Geheimnis birgt plötzlich große Probleme, bei denen es nur eine Lösung zu geben scheint: den Tod! Die Protagonisten sind gewohnt gradlinig und einfach nur angenehm. Keine unnötigen Zickereien, kein ausgedehntes Liebeshickhack, sondern jeder weiß genau, was er will. Gibt es mal Schwierigkeiten, wird sich kurz selbst bemitleidet, aber dann auch schnell wieder auf den Fall konzentriert, so dass beim Leser nie ein Gefühl von zu viel an Gefühlschaos entsteht, obwohl genügend Probleme dieser Art dazu da wären. Der Mordfall hat mich dieses Mal richtig begeistert! Es ist einfach nur spannend mitzuverfolgen, wie der "Friday Killer" von Sean gejagt wird und gleichzeitig als Leser die Hintergrundinformationen zu ihm zu erhalten. Man glaubt, man wisse genau, wie sich alles verhält, aber letztlich gibt es eine Wendung, die völlig fasziniert! Bei dieser Geschichte ist es völlig egal, welcher Erzählstrang gerade ansteht. Alle begeistern gleichermaßen! Mich persönlich erstaunen Seans Profilereinsätze am meisten. Ich liebe es, wie er sich in Täter hinein versetzt und welche Schlüsse er aus deren Verhalten zieht. Nun sitze ich da und versuche damit klar zu kommen, dass es wahrscheinlich keine Fortsetzung geben wird. Aber die Worte der Autorin am Ende des Buches stimmen mich versöhnlich - es ist vielleicht nicht für immer vorbei mit der Geschichte um Sean, Cat, Don und Mandy. Die Hoffnung stirbt zuletzt! 5 restlos begeisterte Sterne! 

    Mehr
  • Der Friday Killer

    Devoted Angels
    tweedledee

    tweedledee

    03. January 2016 um 16:47

    Klappentext: In New York wird eine grausam verstümmelte Leiche mit einem Sack über dem Kopf gefunden. Die junge Schülerin wurde vergewaltigt und anschließend regelrecht hingerichtet. Der dritte Mord des sadistischen „Friday Killers“. Der FBI-Ermittler Sean Caver und sein Team stehen vor einem Rätsel, denn zwischen den Frauen scheint es keine Verbindung zu geben. Was treibt diesen Mann an? Wie wählt er seine Opfer aus? Dabei quälen Ermittler Sean Caver selbst existenzielle Sorgen. Der Tod schwebt wie ein Damoklesschwert über seinem Haupt. Sean muss sich entscheiden: Er oder sein ungeborenes Kind. Nur einer kann leben. „Das fulminante Ende der erfolgreichen Angels-Reihe“ Ich habe alle Teile der Angels-Reihe begeistert gelesen, mit dem vierten Teil findet die Reihe einen würdigen Abschluss. Hoffentlich nur vorerst, denn die Hoffnung, dass die Reihe zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt bleibt bestehen. Mit einem wehmütigen Gefühl habe ich das letzte Buch zugeschlagen, mich von den mir in vier Teilen lieb gewonnen Protagonisten verabschiedet. Der dritte Teil endete mit dem Verdacht, dass Cat ein Baby erwartet, hier bestätigt sich der Verdacht: Cat ist schwanger. Eine Schwangerschaft die eigentlich nicht sein kann und die die Beziehung von Sean und Cat zur Zerreißprobe macht. Denn Sean weiß, dass nur einer von ihnen leben kann. Er oder sein Baby..... Zu den privaten Problemen kommt ein schwieriger Fall, der Sean und sein Team nach New York führt. Sean versucht sich in den Friday Killer hineinzuversetzen, was für ihn in diesem Fall besonders schwierig ist. Spannend fand ich wieder einmal die abwechselnden Stränge, einmal aus der Sicht der Ermittler und andererseits aus der des Täters, wobei es hier auch weit in die Vergangenheit zurück geht. Die Seiten lesen sich wie von selbst, der Schreibstil der Autorin ist wunderbar flüssig und lebendig und die Figuren haben im Verlauf Tiefe bekommen, sich weiter entwickelt. Im letzten Teil kommen neue Charaktere dazu, die Pathologin Dr. Mandy Snow aus New York spielt eine größere Rolle in der Handlung und passt wunderbar zum Team von Sean, Don und Cat. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Handlung durchweg spannend und der Fall komplex ist, mit einem Ende das ich so nicht erwartet hätte. Das aber in sich stimmig und nachvollziehbar ist. Fazit: Ein in jeder Hinsicht gelungener Abschluss der Reihe. Spannung, Romance, Mystery - eine perfekte Mischung.

    Mehr
  • Macht süchitg!

    Devoted Angels
    BF4711

    BF4711

    01. January 2016 um 15:01

    Ein spannendes, mitreisendes Buch mit einigen Überraschungen, das einen von der ersten Seite an fesselt! Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen, obwohl ich normalerweise kein großer Fan von Mystery-Geschichten bin. Alleine schon das Buchcover hält, was es verspricht! Man kann es dank einer gelungenen Einführung auch lesen, wenn man bisher noch keine Teile der Reihe zuvor gelesen hat.  Ich hoffe jetzt sehr auf einen weitere Teil :-)

    Mehr
  • Gelungener Abschluss der Reihe

    Devoted Angels
    Lizzy_Curse

    Lizzy_Curse

    28. December 2015 um 12:03

    Sean Carver und sein Team werden auf ungelöste Mordfälle im Großraum New York aufmerksam. Grauenvoll zugerichtete Frauenleichen, die in keinem Zusammenhang zu stehen scheinen, tauchen plötzlich auf. Sean muss eingreifen, um weitere Morde zu verhindern, doch er hat selbst große Sorgen. Seine Freundin ist schwanger, und nur einer kann leben – entweder er oder sein ungeborenes Kind! Der vierte und abschließende Teil der Angels-Reihe schließt nahtlos an seinen Vorgänger an, und es wird auch nicht lang um den heißen Brei herumgeredet. Ich persönlich fühlte mich schon nach einigen Seiten wieder wie bei einem guten Glas Wein unter Freunden. Mir gefällt der Stil der Autorin recht gut. Er achtet aufs Detail, sodass sich bei mir gleich das berühmte Kopfkino einstellte, jedoch zieht sich das Buch nicht, sondern ist flott und temporeich geschrieben, so dass ich während der Lektüre keinerlei Längen feststellen konnte. Und so soll es ja auch bei einem guten (Mystery) Thriller sein! Ich lege meist großen Wert auf die Charakterdarstellung, die meist bei Thrillern ob der Handlung ein wenig vernachlässigt wird. Das war bei Ross in den vergangenen Romanen nicht der Fall, und auch in diesem Buch sind ihr die Protagonisten sehr gut gelungen. Neben Sean und Cat ist Don vom ersten Buch an einer meiner absoluten Lieblingscharaktere gewesen. Ich mochte ihn einfach vom ersten Augenblick (es war Liebe auf den ersten Buchblick ;)), und in diesem Buch bekommt er Platz, damit sich sein Charakter zur Gänze entfalten kann. Da schlägt natürlich mein Herz ein wenig höher! Die bisweilen dramatische Geschichte zwischen Cat und Sean wird toll, aber nicht zu kitschig ausgearbeitet (Himmel sei Dank!) und zu einem würdigen Abschluss geführt. Cat ist natürlich tough wie sie auch schon in den vorherigen Romanen unter Beweis gestellt hat. Toll an den Romanen finde ich auch immer wieder, dass das Team an einem abgeschlossenen Fall ermittelt, doch die Geschichte rund um die Protagonisten konsequent weitergeführt wird. So ist dieses Mal der Fall hochspannend, und ich konnte das Fortschreiten der Charaktere verfolgen. Natürlich wird auch mit der Prise Mystery nicht gegeizt. Obwohl ich, glaub ich, auch darauf hätte verzichten können, bringt das Mysteryelement doch noch mal die gewisse Würze mit in das Buch. Ob mit oder ohne Mystery – der Thriller ist ein echter Page-Turner! Mir fiel es auf jeden Fall sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Da ich mich wirklich exzellent unterhalten fühlte, vergebe ich für den Abschlussband der Reihe 5 Sterne.

    Mehr
  • Toller Abschluss!

    Devoted Angels
    Sunshine_Books

    Sunshine_Books

    Inhalt: In New York wird eine grausam verstümmelte Leiche mit einem Sack über dem Kopf gefunden. Die junge Schülerin wurde vergewaltigt und anschließend regelrecht hingerichtet. Der dritte Mord des sadistischen „Friday Killers“. Der FBI-Ermittler Sean Caver und sein Team stehen vor einem Rätsel, denn zwischen den Frauen scheint es keine Verbindung zu geben. Was treibt diesen Mann an? Wie wählt er seine Opfer aus? Dabei quälen Ermittler Sean Caver selbst existenzielle Sorgen. Der Tod schwebt wie ein Damoklesschwert über seinem Haupt. Sean muss sich entscheiden: Er oder sein ungeborenes Kind. Nur einer kann leben. „Das fulminante Ende der erfolgreichen Angels-Reihe“(Klappentext, Amazon) Cover: Das Cover gefällt mir gut aufgrund der kleinen Details, die man erst auf den zweiten Blick sieht, wie zum Beispiel die Totenköpfe im Hintergrund und das Flügeltattoo auf Seans Arm. Titel: Der Titel passt wie auch die Covergestaltung zum restlichen Konzept der Reihe. Schreibstil: Ich weiß nicht, ob es an den Entzugserscheinungen lag, oder an der Story, aber ich hatte durch das Buch eine Nachtschicht, da ich es unbedingt in einem Rutsch zu Ende lesen musste. Auch habe ich mich sehr schnell wieder an den allwissenden Erzähler gewöhnt (die letzten, von mir gelesenen, Bücher wurden alle entweder aus der Ich-Perspektive oder der dritten, aber dann immer aus der Sicht einer einzigen Person pro Abschnitt erzählt), der immer mal wieder einen Einblick in Seans, Cats oder Dons Kopf gewährte. Generell wurde viel mit Perspektivwechsels gespielt, was ich sehr interessant fand. Das meiste ist in der dritten Person geschrieben, aber wichtige/emotionale Abschnitte erzählt Sean auch in der Ich-Perspektive. Dazu gab die Story immer wieder Einblicke in die Welt des Täters, was sehr spannend war, auch wenn ich dadurch recht schnell eine Ahnung hatte, in welche Richtung es ging. Charaktere: Sean hat mal wieder alles drangesetzt, sich das Leben selbst schwer zu machen durch seine Alleingänge, wodurch ich Don sehr gut verstehen konnte, der die halbe Story lang auch nicht so gut auf seinen besten Freund zu sprechen war. Allerdings kann ich auch Seans Seite verstehen, dessen übernatürliche Probleme überhand nehmen. Ich an seiner Stelle hätte vielleicht auch nicht immer richtig gehandelt. Cat war wie gewohnt sympathisch, der Fokus lag in meinen Augen aber eher auf Sean und kapitelweise auch auf Don, da es hier eine kleine Nebenhandlung gab. Trotzdem war die Charakterisierung wieder wunderbar und ich weine diesen Charakteren ein bisschen nach. Erwähnenswert: Es ist der vierte (und vorläufig auch der Abschlussband) einer Reihe, weshalb unbedingt die anderen Bände vorher gelesen werden sollten. Stuck in my Head: "Ich kann nicht schlafen! Es wird immer schlimmer, je mehr die Tage mir durch die Finger rinnen. Wenn das Baby wirklich am 14. Oktober kommt, dann bleiben mir 72 Tage. Das Gefühl, den Rest seines Lebens auf 72 Tage begrenzt zu sehen, ist grausam. (S. 283) Kriesenreif: Ich hatte ein paar Probleme mit der Typografie. Ein oder zwei Mal gab es eine Szene, in der einige Passagen in Großbuchstaben geschrieben wurden. Das war einfach nicht schön zu lesen.  Als Kind des neuen Zeitalters hatte ich auch mit einem der Briefe ein paar Probleme, wobei ich es generell nicht so mit Handschriften habe. Eine tolle Idee und ich mag es sehr, wenn Briefe, Emails etc. mit Stilmitteln unterstrichen werden, aber die Font war dann doch ne leichte "Sauklaue". Es war keine Katastrophe, also es ist lesbar, aber es hat zumindest meinen Lesefluss gebremst. Fazit: Top, wie immer und ich bin schon sehr gespannt, ob es irgendwann einmal weitergeht oder nicht. Wer auf Thriller mit einen kleinen Touch Mystik steht, sollte hier auf jeden Fall zugreifen

    Mehr
    • 2
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213
    kubine

    kubine

    01. August 2015 um 18:03
  • Toller Abschluß der Angels-Reihe

    Devoted Angels
    Buechersuechtig

    Buechersuechtig

    INHALT: Als der Profiler Sean Carver von der Schwangerschaft seiner Partnerin im Berufs- und Privatleben erfährt, kann er sein Entsetzen nicht verbergen und besteht auf einer Abtreibung. Cat ist schockiert und verärgert, denn sie weiß nicht, dass Sean erst kürzlich überraschenden Besuch vom Erzengel Gabriel erhalten hat. Dieser hat Sean -dessen Vater ein gefallener Engel ist- erklärt, dass Sean und Cat unmöglich ein gemeinsames Kind bekommen können, da sie sonst sterben müssen. Und in dieser Situation müssen die beiden FBI-Agenten einen Fall lösen, der sie nach New York führt. Dort wurde das dritte Opfer des Friday-Killers aufgefunden, diesmal die Tochter eines wohlhabenden Geschäftsmannes. Die Zeit drängt, denn der Täter hat bereits sein nächstes Opfer im Visier und wenn sich Cat nicht anders entscheidet, bleiben ihnen nicht mehr viel gemeinsame Momente... MEINE MEINUNG: Seit Band 1 "Desperate Angels" (inzwischen sind seit dem Serienbeginn in der Geschichte 7 Jahre vergangen) bin ich ein großer Fan der Angels-Reihe und nun ist das heiß ersehnte Finale endlich erschienen. Zu Beginn des Buches findet man verschiedene Begriffserläuterungen. Die Handlungsschauplätze führen uns von New York, Stafford, Aspen, Quantico und Paris bis nach Ruanda. Nach dem Prolog (ein Rückblick auf die Geschehnisse in Garmisch, Deutschland und das Erscheinen des Erzengels Gabriel am Dienstag, 4. Dezember 2018) beginnt die Geschichte am Freitag, 22. März 2019 in Washington DC und endet in Stafford am Montag, 14. Oktober 2019. Sean Caver hieß früher Nathaniel "Nate" Caim, bevor er ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen wurde. Der 37-jährige ist das Kind eines gefallenen Engels und hat deshalb außergewöhnliche Fähigkeiten, wie z.B. sein Sprachtalent. Sean ist ein brillanter Psychologe, der sich in die Täter hineinversetzen kann und arbeitet als Profiler und Ausbildungsleiter des FBI in Quantico. Catherine "Cat" Kampell kann mit ihren 24 Jahren bereits einen Master in Psychologie und eine ausgeschlossene Ausbildung zur FBI-Agentin vorweisen. Die junge Frau ist außergewöhnlich talentiert und ehrgeizig, doch als sie schwanger wird und ihr Lebenspartner Sean von ihr die Abtreibung verlangt, ist sie verwirrt und weiß zunächst nicht, was sie tun soll... Sean und Cat wurden als sympathische und facettenreiche Protagonisten mit einigen Ecken und Kanten gestaltet, die mich auch nach nunmehr 4 Bänden immer wieder überraschen. Vor allem Sean, der hier abermals viele Emotionen zeigt, hat es mir angetan. Wir treffen auf alte Bekannte wie  Seans besten Freund Don(ald) Viggen (der Leiter des CASMIRC in Washington ist klein, rothaarig, sehr reich und steht seinem Freund immer mit Rat und Tat zur Seite), Seans Vorgesetzten und NCAVAC-Direktor John McSimmens oder Cats Vater, machen aber auch Bekanntschaft mit neuen Charakteren wie Dr. Mandy Snow (die Sexbombe lebt in New York und unterstützt als Pathologin die Ermittlungen des FBI, außerdem verliebt sich Don Hals über Kopf in die attraktive Rechtsmedizinerin). Die mitwirkenden Nebencharaktere sind interessante Persönlichkeiten, die sich wunderbar in die Handlung einfügen. "Devoted Angels" birgt eine interessante Romanidee (einerseits bekommen wir es mit einem grausamen Serienmörder zu tun, andererseits plagen Sean existenzielle Sorgen, denn wenn Cat ihr gemeinsames Kind zur Welt bringt, werden sie sterben), die wie gewohnt, ein paar Mystery-Elemente enthält und eindrucksvoll umgesetzt wurde. Neben Haupterzähler Sean schildern zwischendurch einige Nebenfiguren wie Don, der Täter und die Opfer die rasanten Begebenheiten aus ihrem jeweiligen Blickwinkel (in der 3. Person). In Rückblenden erfahren wir, was in den 90er-Jahren in Ruanda geschehen ist, obwohl ich gestehen muss, dass mir diese Sequenzen nicht ganz so zugesagt haben. "Devoted Angels" wartet mit verschiedenen Sichtweisen und miteinander verwebenden Handlungssträngen und gepaart mit vielen Wirrungen, raffiniert gelegten falschen Fährten und einem zufriedenstellenden Ende auf. Der Reihenabschluss birgt eine mitreißende Geschichte voller Spannung, Mystery & Romantik, die viele blutige und grausame Szenen sowie einige allzu detailliert geschilderte Ausführungen enthält. Abgerundet wird der 4. Band durch die fesselnde, ausdrucksstarke Schreibweise, die unterhaltsamen Dialoge und die oftmals düstere Atmosphäre, weshalb man als Leser nur so durch die 376 Seiten fliegt. Schade nur, dass diese grandiose Mystery-Thriller-Serie schon zu Ende ist, aber vielleicht gibt es ja in einem anderen Buch ein Wiedersehen mit Sean, Cat, Don und Mandy, worüber ich mich sehr freuen würde. FAZIT: Mit "Devoted Angels" hat E.M. Ross ein gelungenes Finale der Angels-Reihe erschaffen, das für Leser mit schwachen Nerven eher nicht geeignet ist. Dank des spannungsgeladenen Plots mit vielen Irrwegen, den überaus sympathischen Hauptpersonen und des rasanten Schreibstil hat mir "Devoted Angels" einige wundervolle Lesestunden geschenkt. Da die Story klitzekleine Mankos enthält, mich aber dennoch großartig unterhalten hat, vergebe ich hiermit knappe 5 STERNE und eine klare Leseempfehlung für die gesamte Buchreihe.

    Mehr
    • 2
  • Ein grandioses Finale und ein würdiger Abschluss der 4teiligen mystery-thrill Angels-Reihe!

    Devoted Angels
    Floh

    Floh

    Endlich ist er da! Der vierte und vielleicht leider der letzte Band der Angels-Reihe. Die Autorin E.M. Ross präsentiert mit "Devoted Angels" die Fortsetzung zum dritten Teil „Fanatic Angels“ und bringt damit ihre sagenhafte und spannende Mystery Thriller-Reihe zum Ende. Alle Teile sind in sich abgeschlossen und einzeln lesbar. Doch wieder einmal knüpft sie gekonnt an den vorherigen Fällen an und schafft ein rundes und komplettes Bild für Neuleser und aber auch für alle bereits infizierten Fans dieser mysteriösen Thriller Reihe. Wird die Autorin das Kunststück meistern und ein gleichbleibend begeisterndes Finale erschaffen und auch im letzten Band völlige Begeisterung und Lesevergnügen bescheren? Definitiv! Erschienen im MEDU Verlag (http://www.medu-verlag.de/) Inhalt: „In New York wird eine grausam verstümmelte Leiche mit einem Sack über dem Kopf gefunden. Die junge Schülerin wurde vergewaltigt und anschließend regelrecht hingerichtet. Der dritte Mord des sadistischen „Friday Killers“. Der FBI-Ermittler Sean Caver und sein Team stehen vor einem Rätsel, denn zwischen den Frauen scheint es keine Verbindung zu geben. Was treibt diesen Mann an? Wie wählt er seine Opfer aus? Dabei quälen Ermittler Sean Caver selbst existenzielle Sorgen. Der Tod schwebt wie ein Damoklesschwert über seinem Haupt. Sean muss sich entscheiden: Er oder sein ungeborenes Kind. Nur einer kann leben. „Das fulminante Ende der erfolgreichen Angels-Reihe““ Zur Handlung: "Bereits in den drei vorherigen Bänden und Kriminalfällen haben wir nicht nur Sean Caver und Catherine Kampell als Team kennengelernt, wir haben auch ihre besondere Beziehung und Liebe erfahren dürfen. Nach „Desperate Angels, Guardian Angels, Fanatic Angels, soll nun in Devoted Angels diese Liebe durch eine Besonderheit besiegelt werden. Ein Baby. Cat ist schwanger, was eigentlich gar nicht möglich sein könnte, da Sean steril ist. Doch dieses Baby ist in einer ganz intensiven Liebesnacht gezeugt worden. Sean und Cat können ihr Glück kaum fassen. Doch diese Rechnung wurde ohne den Erzengel Gabriel gemacht: Der erste Atemzug des gebrochenen Babys darf erst erfolgen, wenn Sean seinen letzten Atemzug getätigt hat! Eine Bedingung, von der Sean seiner Cat nichts erzählen wird. Knapp 9 Monate bleiben dem Paar noch, doch Cat freut sich so sehr auf die Familien, dass sie auch für den aktuellen Mordfall des Serienkillers keine Augen und Ohren hat. Doch Sean muss sich an beiden Fronten beweisen. Die grauenvollen Morde eines Psychopathen und das Ultimatum der Erzengel. Kann sein Vater, der gefallene Engel Camio in dieser Zwischenwelt schlichten? Gibt es eine Chance für Sean und dem Baby? Und was treibt den Täter zu diesen grausamen Morden? Schwangerschaft? Abort? Kriegstraumata? Hier stoßen wir auf einen Psychopathen, der uns Leser im Finale mit einer wirklich erschütternden und fassungslosen Wendung sein Gesicht und sein ICH zeigt… Das Buch handelt in der Zukunft im Jahre 2019. Cats Schwangerschaft und die Leiche einer jungen Millionärstochter: Florentine Ebersheimer. Dann dürfen wir um 1990 zurück blicken. Nach Ruanda, dem Genozid und den Völkermorden der Tutsi und Hutu. Mittendrin die Missionarssöhne Isaak und Samuel Verhofstadt. In einem Krieg, der nichts mehr Menschliches andeuten lässt. Schreibstil: Ich habe mich so sehr auf den nächsten Band dieser Angels-Reihe gefreut. Seit dem ersten Teil dieser grandiosen Mystery-Thriller-Reihe bin ich infiziert und vom Können und von der Umsetzung der Autorin E.M. Ross sehr begeistert und überzeugt. Die Autorin besitzt einen sagenhaft bildhaften und lebendigen Schreibstil. Sie informiert den Leser gleich zu Beginn indirekt über die Vorgeschichte und die Protagonisten. Mit ihrem Prolog knüpft sie gekonnt an den vorherigen Band an und erfrischt die Erinnerungen der Leser neu, oder bietet Neulesern eine gelungene Chance einen Einblick zu bekommen. Wir herhalten einen vagen Blick in die Vergangenheit und sind gerade als Neuleser nun neugierig und bereits für die anderen ersten Teile infiziert. Ein geschickter Schachzug der Autorin Ross. Der übliche Mystery Thriller ist es nicht, denn die Autorin begibt sich gnadenlos und unverschönt in die Welt grausamer Frauenmorde und bestialische Tätergedanken. Eine Besonderheit sind weiterhin die Passagen, in denen FBI-Profiler Sean Caver sich voll und ganz in den Rollen der Täter verliert und erschreckende Wesensänderungen annimmt. Hier schreibt die Autorin von dem Friday-Mörder, der Frauen unterschiedlichster Herkunft, Hautfarbe und Alter bestialisch vergewaltigt, schändet und hinrichtet. Wo liegen die Zusammenhänge und vor allem was ist sein Motiv? Ein Täter? Ein Täterpaar? Neben dieser Thrillerhandlung streut die Autorin mit einer Nebenhandlung fulminante Passagen des Mystery. Sean ist der Sohn eines gefallenen Engels: Camio. Sein Leben wird beschattet, er lebt in Gefahr und die Liebe zur menschlichen Catherine wird nicht akzeptiert. Wahnsinnig gelungen bietet die Autorin Einblicke und Eindrücke in die Welt der mystischen Engel. Schwarze Augen, ein atemberaubendes Federkleid, die kleine schwarze Drossel, der Klang der Stimmen…. Um nur einige der Highlights zu nennen. Autorin E.M. Ross bedient sich auch in ihrem letzten Teil einer ganz anderen Art des Thriller, denn sie würzt ihre Story mit Krimi, verbotener Liebe, und führt den Leser zunächst gekonnt an der Nase herum. Irrungen, Wirrungen und die starken Gefühle zwischen den Agenten. Die Autorin schreibt unheimlich nah, erweckt lebhafte Bilder, konzentriert sich aufs Detail, formt wunderbare und manchmal herzlich sarkastische (vor allem zwischen Don Viggen und Sean Caver) Dialoge und harte Ermittlungen. Ich bewundere, wie sie die reale Welt mit der Zwischenwelt der Engel mischt ohne gekünstelt oder abgedroschen zu wirken. Hut ab für dieses großartige Talent! Charaktere: Die Auswahl der Charaktere hat mich von Beginn an der Reihe sehr beeindruckt. Neben vielen wichtigen und spannenden Nebenrollen sind die Hauptprotagonisten Agent Kampell und Profiler Caver das Herzstück des Romans. Wir erleben Sean, ehemals Nathaniel, mit seiner dunklen und prägenden Vergangenheit. Ein knallharter FBI Agent und Ausbilder, bald auch Vater eines gebrochenen Babys. Catherine ist seine ehemalige Anwärterin, beide verbindet neben dem FBI auch eine weit zurückliegende Vergangenheit und Gefangenschaft. Dann dürfen wir auch hier wieder auf Don Viggen stoßen. Viggen ist Seans Chef, doch Don ist weit mehr als nur sein Vorgesetzter. Von Don Viggen erhält der Leser ganz unfreiwillig ein ganz besonderes Bild und man wird diesen verschrobenen Charakter einfach nur mögen und gern haben. Zwischen Erzengeln, FBI Agenten, dem Team in Quantico und den Angehörigen der unterschiedlichen getöteten Frauen stoßen wir auf einen ganz abscheulichen Psychopathen und seiner Vergangenheit… E.M. Ross hat eine komplexe Mischung aus Haupt- und Nebenrollen erschaffen. Besonders angetan hat es mir die Beziehung zu Sean und Cat, aber auch die Männerfreundschaft von Don und Sean. Auch die Gedankenwelt um Sean und Cat und deren Vergangenheit lässt den Leser unerwartetes erkennen und macht neugierig auf die anderen drei Teile. Trotz der Vorgeschichte bekommt der Leser auch hier ein komplettes Bild der Charaktere und Persönlichkeiten. Vollkommen ausgereift und grandios dargestellt. E. M. Ross beweist großes Geschick, denn sie bringt die vielen Rollen und Nebenrollen in Einklang und lässt den Leser somit mitfühlen und ganz wichtig: Sie lässt den Leser an den Ermittlungen teilhaben! Meinung: Die Autorin hat mich bereits mit Band 1 vollends begeistert, mit ihrer Story, mit den sagenhaften bildhaften Schreibstil, mit den fantastischen und wechselnden Schauplätzen und zuletzt mit den einmaligen Protagonisten und Agenten-Team. Die Spannung und Komplexität ist stets auf höchstem Niveau und der Nervenkitzel unerbittlich. Die Morde grausam, der Rückblick nach Ruanda etwas klärend und spannend. Die Motivation des Psychopathen und Killers ist erschreckend und vor allem sein wahres ICH wird verblüffen. Die mysteriösen Passagen sind gekonnt und in genau passendem Maß eingearbeitet und einfach nur überwältigend. Auch für Leser, die nicht sonderlich auf Mystery und Paranormalem stehen, bedeutet dies kein KO-Kriterien. Mit „Devoted Angels“ hat die Autorin nicht nur ein gelungenes Finale geboten, sie hat mit einer grandiosen Story unterhalten und überzeugt und das Buch rundum gelungen zum Abschluss gebracht. Toll, in keinem der vier Teile schwächelt das Können dieser Schriftstellerin und jeder der vier Bände ist eine absolute Leseempfehlung! Mein einziges Manko sind einige Rechtschreibfehler in der ersten Auflage. Das ist doch etwas ärgerlich und erscheint daher für mich im ersten Eindruck unvollkommen. Aber da kann man der Autorin sicherlich keine Vorwürfe machen. Die Autorin: "E. M. Ross ist Jahrgang 1962 und war jahrelang im Finanzmanagement eines großen amerikanischen Konzerns tätig. Ross lebte unter anderem in Frankreich, England, Russland, Singapur, Thailand und China und seit 2006 im Großraum Frankfurt am Main. " Fazit: Im Gesamtem bekommt diese Reihe von mir 5 Sterne und eine Leseempfehlung. Auch im Einzelnen bekommt dieser vierte Teil von mir auch alle möglichen 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung! TOP!

    Mehr
    • 9
  • Ein spannendes Finale, das keine Wünsche offen lässt

    Devoted Angels
    Buchbahnhof

    Buchbahnhof

    12. July 2015 um 14:58

    Auf der Seite des Verlages wird dieser Band mit  „Das fulminante Ende der erfolgreichen Angels-Reihe“ angepriesen und ich muss sagen, dass ich das voll unterstreichen kann. E. M. Ross bringt die Angels-Reihe mit diesem Buch zu einem runden, logischen Ende. Auch wenn ich gerne noch mehr von Sean und Cat lesen würde, so lässt mich die Autorin hier voll und ganz zufrieden zurück. So wie sich das Nachwort liest ist es wohl noch nicht ganz klar, ob es irgendwann weitere Bände geben wird. Ich muss sagen. Wenn nicht, dann bin ich wirklich glücklich und zufrieden mit dieser Reihe. Sie ist rund, sie ist spannend. Sie ist einfach nur „wow“. Wie oft hat man es, dass ein Autor nicht weiß, wann besser Schluss sein sollte und eine Reihe immer schlechter wird, je länger sie andauert. Hier hat die Autorin einen tollen Schlußpunkt gesetzt, wie ich finde. Cat hat sich über die vier Bände zu einer sehr starken jungen Frau entwickelt, die Sean auch einmal die Stirn bietet. Mir hat das sehr gefallen.Sie ist definitiv über die vier Bände erwachsen geworden und man merkt, dass sie trotz allem, was sie erlebt hat, in der Lage ist, ihr Leben zu meistern. Auch die neu eingeführten Nebenfiguren, wie z. B. Andrea oder Mandy (wobei Mandy das Potential zu einer Hauptfigur hätte, sofern die Serie hier nicht enden würde; aber, lest selbst) fügen sich nahtlos ins Team ein. Vor allem von Mandy habe ich eine sehr gute Vorstellung bekommen, wohingegen Andrea mir ein bisschen fern blieb. Die Geschichte spielt sich in zwei Ebenen ab, die beide auf ihre ganz eigene Art spannend sind. Auf der einen Seite jagen die Ermittler natürlich wieder einen Killer. Der Friday-Killer ist nicht ganz das, was die Ermittler erwarten, so dass zunächst sogar Sean Probleme hat, sich in ihn hinein zu versetzen. Die Geschichte des Friday-Killer wird in Rückblenden erzählt, so dass man ihm sehr nahe kommt und fast ein bisschen Mitleid mit ihm hat. Mir hat das sehr gut gefallen. Auf der anderen Seite ist Seans und Cats persönliche Geschichte sehr berührend in diesem Band. Die Zerrissenheit von Sean, als Cat sich weigert, das Baby abzutreiben ist unglaublich beängstigend. Seine weitere Entwicklung, was das Baby und sein eigenes Verhalten angeht ist berührend. Immer wieder habe ich ihn beim lesen angefleht, Cat endlich die Wahrheit zu sagen. Auf den letzten paar Seiten liefen mir die Tränen dann nur noch so übers Gesicht. Meine Güte, hat E. M. Ross es hier geschafft, die Geschichte spannend, grausam und berührend zugleich zu machen. Auch der Mystery-Teil um den Erzengel Gabriel und Seans Vater ist wieder so interessant eingeflochten, dass man fast gar nicht das Gefühl hat, dass es Mystery ist. Es fügt sich nahtlos in die Szenerie ein und wirkt ganz normal und natürlich. Genau das mag ich den Büchern von E. M. Ross. Das Mystery-Element wird nicht auf Biegen und Brechen eingefügt, sondern eben ganz natürlich. Einziger Wermutstropfen waren die vielen Rechtschreibfehler in diesem Buch. Ich war wirklich erstaunt darüber, wie so etwas passieren kann, denn in den ersten 3 Bänden war das nicht der Fall. Fast habe ich überlegt dafür einen Stern abzuziehen, aber die Geschichte hat mich so gefesselt, dass ich irgendwann fast darüber weglesen konnte. Ich hoffe sehr, dass der Verlag da schnellstens nachbessert und eine neue Auflage auf den Markt bringt. Wäre ich nicht schon Fan der Reihe hätte mich das wirklich abgeschreckt. Für einen gelungenen Reihenabschluss gibt es von mir 5 Sterne und eine Leseempfehlung für die gesamte Reihe.

    Mehr
  • weitere