Guardian Angels

von E. M. Ross 
4,8 Sterne bei33 Bewertungen
Guardian Angels
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

maggy17s avatar

Super spannend, mit überraschender Wende

Flohs avatar

Nervenkitzel und Hochspannung, perfekte Protagonisten, wahnsinns Plot... Mystery leider nur in homöopathischen Dosen vorhanden!

Alle 33 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Guardian Angels"

Mit Guardian Angels legt E. M. Ross den zweiten Band der Angels-Reihe vor:
Sechs Jahre sind vergangen, seit Nathaniel Caim und Catherine Kampell getrennt wurden. Unter dem Namen Sean Caver ist Nathaniel nun Ausbilder beim FBI in Quantico, als ihm das Mädchen, das mit ihm gemeinsam den Albtraum ihrer Gefangenschaft bei der skrupellosen Sekte „Desperate Angels“ überlebte und seither immer in seinen Gedanken blieb, plötzlich als FBI-Anwärterin gegenübersteht.
Sean ermittelt als Profiler in einer Serie von Kindermorden und nimmt seine beste Schülerin mit ins Team: Catherine. Die Suche nach der Bestie, die drei kleine Jungen verschleppte, missbrauchte und in der Wildnis, an einen Baum gefesselt, sterben ließ, erweist sich als zermürbender Balanceakt, denn sie stoßen im ländlichen Colorado an Betonwände des Misstrauens und Schweigens.
Plötzlich ergibt sich eine Spur, die nach Deutschland führt: Morde, die zwanzig Jahre zurückliegen, doch die gleiche Handschrift tragen. Sean und Cat werden nach Garmisch-Partenkirchen geschickt, um mit Hauptkommissar Peter Becker vom BKA die alten Fälle wieder aufzurollen. Hier kommen die drei einem jahrzehntealten Verbrechen auf die Spur und ahnen nicht, dass sie sich in akute Lebensgefahr bringen, als sie versuchen, die Pläne des Mörders zu durchkreuzen …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783941955707
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:324 Seiten
Verlag:MEDU VERLAG
Erscheinungsdatum:25.11.2012
Teil 2 der Reihe "Angels"

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne27
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Blausterns avatar
    Blausternvor 4 Jahren
    Guardian Angels

    Vor sechs Jahren konnte Nathaniel Caim einer brutalen Sekte entkommen, in deren Gefangenschaft er zusammen mit der jungen Cat aufs Übelste gefoltert wurde. Er bekam eine neue Identität und ist nun unter Sean Caver als Ausbilder beim FBI tätig. Ein grausamer Kindermörder geht um, und Sean soll sich um die Aufklärung dieses Falles kümmern. Doch plötzlich taucht Cat wieder auf und steht als FBI-Anwärterin vor ihm. Alte Gefühle kriechen wieder in ihm hoch, doch er nimmt sie ins Team auf. Die Suche in Colorado scheint festgefahren, und auf einmal führt sie eine Spur nach Deutschland, obwohl die Morde schon 20 Jahre zurückliegen. Sie begeben sich in große Gefahr, und auch Seans Gefühlswelt tut das übrige dazu bei.
    Der Mystery-Thriller „Guardian Angels“ ist der zweite Band um den Profiler Nathaniel Caim / Sean Caver. Man muss jedoch den ersten Band nicht gelesen haben, um gut in das Geschehen hineinzufinden, denn immer wieder gibt es Rückblenden in die Vergangenheit von Cat und Sean. Die beiden sind sympathische Protagonisten und stehen mit beiden Beinen voll im Leben. Sie sind starke Persönlichkeiten und entwickeln sich im Laufe der Geschichte weiter. Während Seans Gefühlswelt etwas aus den Fugen gerät, sträubt sich Cat nicht dagegen und bleibt unbeugsam trotz Rückschüsse. Es lohnt sich, denn die beiden kommen sich wieder näher. Der Spannungsbogen wurde hoch angesetzt und konnte auch gehalten werden. Die Beschreibungen der Schauplätze sind einmalig treffend, und die Sprache der Charaktere passt perfekt. Der Text lässt sich wunderbar lesen.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Anneblogts avatar
    Anneblogtvor 5 Jahren
    Spannung pur!

    Inhalt:
    Vor sechs Jahren ist Nathaniel Caim den grausamen Fängen einer Sekte entkommen. Nun arbeitet er als Ausbilder beim FBI mit neuer Identität unter dem Namen Sean Caver. Ein Schock für ihn, als die junge Cat, seine Mitgefangene damals, plötzlich als FBI-Anwärterin vor ihm steht. Trotz aller Ängste und Vorbehalte nimmt er sie mit in sein Team, als er eine Reihe von schrecklichen Kindermorden aufdecken soll. In Colorado kommen sie nicht wirklich weiter, bis sie zu ihrer Überraschung eine Spur nach Deutschland finden. Obwohl die Morde dort schon zwanzig Jahre zurückliegen, brechen sie in die Nähe von München auf. Doch nicht nur die schwierige Aufklärung der Morde und die drohende Gefahr, sondern auch seine Gefühle zu Cat machen Sean schwer zu schaffen…
    Meine Meinung:
    Als ich das Cover gesehen habe, wusste ich sofort: Dieses Buch muss ich lesen! Die rote Schrift hebt sich super vom Hintergrund ab und der gesichtslose, dunkle Engel mit seinen schwarzen Schwingen ist echt unheimlich. Passend dazu die angedeutete Berglandschaft und der Vollmond hinter dunklen Wolken-ein richtig gutes Cover für einen Mystery-Thriller. So bin ich mit ziemlich hohen Erwartungen an das Buch rangegangen- zum Glück wurde ich nicht enttäuscht! Man kommt super in das Buch rein und es ist definitiv auch für die Leser verständlich, die Teil 1 nicht kennen. Das Wichtigste über Sean und Cat und ihren schmerzhafte Vergangenheit wird immer wieder angesprochen, jedoch bei Weitem nicht alles. Sean war mir gleich sehr sympathisch und ich konnte seine widersprüchlichen Gefühle gut verstehen. Cat mochte ich aber auch sehr gerne, sie wird als starke und gleichzeitig sehr verletzliche junge Frau dargestellt, sehr intelligent und hochentschlossen, Sean, also Nathaniel, wiederzufinden. Besonders gut ist dabei auch die Umgebung beschrieben, ich konnte mir die FBI-Stelle in Quantico richtig gut vorstellen, in der Sean als Ausbilder tätig ist. Der Schreibstil ist jedenfalls wirklich sehr angenehm zu lesen und als man dann noch von den grausamen Kindermorden erfährt, möchte man das Buch nicht mehr zur Seite legen. Schnell geht es weiter, Sean, sein Freund Don, Cat und noch ein weiterer vielversprechender FBI-Anwärter machen sich dann auf den Weg nach Colorado, um die Tatorte zu besichtigen und Befragungen durchzuführen. Dabei stoßen sie auf widersprüchliche und verwirrende Antworten und der Spannungslevel ist weiterhin sehr hoch. Cat und Sean kommen sich glücklicherweise immer näher, die beiden sind finde ich ein sehr süßes Paar, auch wenn durch ihr langes Getrenntsein manche Reaktionen etwas unemotional und distanziert werden. Dies ist für mich aber absolut verständlich. Als sie dann jedoch nach Deutschland fliegen und dort von dem BKA-Agenten Peter begleitet werden, kommt richtig Nähe zwischen ihnen auf. Diese wird jedoch von einem Engel und dessen mysteriösen Warnungen überschattet, ebenso durch Seans Vergangenheit. Peter war ebenso ein toller Charakter, humorvoll und sehr freundlich. Eine nette Abwechslung zu den sonstigen eher sehr rüden und unsympathischen dargestellten Deutschen;) Falls das möglich war, ist ab dem Auftauchen des Engels die Spannung noch mal durch die Decke geschossen: Sean und Cat kommen der Aufklärung der Morde immer näher, geraten selbst jedoch in Lebensgefahr. Ein mitreißendes Ende, wobei ich besonders den Hintergrund der Morde sehr faszinierend fand. Und ein kleines Happy End für Cat und Sean gab es ja zum Glück auch:)
    Fazit:
    Ein super zweiter Teil, den ich nur absolut allen Mystery-Thriller-Fans empfehlen kann. Tolle Charaktere, ein guter Schreibstil und eine mitreißende Handlung. Ich freue mich schon sehr, demnächst den dritten Teil zu lesen. 5 von 5 Punkten.

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    Mine_Bs avatar
    Mine_Bvor 5 Jahren
    Guardian Angels

    Der Mystery- Thriller von E.M. Ross mit dem Namen „Guardian Angels“ ist der zweite Teil rund um Profiler Nathaniel Caim alias Sean Caver und Catherine Kampell. Jedoch lässt sich dieser auch gut ohne Vorkenntnisse aus dem Vorgänger „Desperate Angels“ lesen. Der dritte Teil der Reihe ist bereits unter dem Titel „Fanatic Angel“ erschienen.

     

    Inhalt (Quelle: Amazon):

    Sechs Jahre sind vergangen, seit Nathaniel Caim und Catherine Kampell getrennt wurden. Unter dem Namen Sean Caver ist Nathaniel nun Ausbilder beim FBI in Quantico, als ihm das Mädchen, das mit ihm gemeinsam den Albtraum ihrer Gefangenschaft bei der skrupellosen Sekte „Desperate Angels“ überlebte und seither immer in seinen Gedanken blieb, plötzlich als FBI-Anwärterin gegenübersteht. Sean ermittelt als Profiler in einer Serie von Kindermorden und nimmt seine beste Schülerin mit ins Team: Catherine. Die Suche nach der Bestie, die drei kleine Jungen verschleppte, missbrauchte und in der Wildnis, an einen Baum gefesselt, sterben ließ, erweist sich als zermürbender Balanceakt, denn sie stoßen im ländlichen Colorado an Betonwände des Misstrauens und Schweigens. Plötzlich ergibt sich eine Spur, die nach Deutschland führt: Morde, die zwanzig Jahre zurückliegen, doch die gleiche Handschrift tragen. Sean und Cat werden nach Garmisch-Partenkirchen geschickt, um mit Hauptkommissar Peter Becker vom BKA die alten Fälle wieder aufzurollen. Hier kommen die drei einem jahrzehntealten Verbrechen auf die Spur und ahnen nicht, dass sie sich in akute Lebensgefahr bringen, als sie versuchen, die Pläne des Mörders zu durchkreuzen …

     

    Der Schreibstil von E.M. Ross gefällt mir persönlich sehr gut. Das Buch hat sich flüssig lesen lassen und man ist sofort mitten in der Geschichte – dabei hat man das Gefühl, die Abenteuer selber mitzuerleben und bei der Verbrechersuche mitzuhelfen. Die Charaktere gefallen mir ausgesprochen gut. Ihr Wechselspiel miteinander und auch ihre Dialoge konnten mich von dem Buch überzeugen - zu lesen, wie sie miteinander interagieren. Die Charaktere sind an sich sehr unterschiedlich, doch ihr Wechselspiel beweist, wie gut sie aufeinander abgespielt sind. Sie kennen die Stärken und Schwächen der anderen Personen und oftmals musste ich bei den Dialogen von Don und Nate schmunzeln. Auch auf die Gefühlswelt der jeweiligen Charaktere wird Bezug genommen, so bekommt man einen Einblick in die Gedankenwelt von Nate und Cat. Gerne hätte ich diesbezüglich noch mehr gelesen.

    Innerhalb des gesamten Buches wird der Spannungsbogen aufrecht erhalten. Im Mordfall geschehen neue Wendungen, die Schwung in die Geschichte bringen und auch die Charaktere entwickeln sich weiter – müssen ihre eigenen Dämonen bekämpfen und müssen gleichzeitig einen Mordfall an mehreren Kindern aufklären. Wie immer wieder neue Fakten auftauchen und neue Personen einbezogen werden, hat mir gut gefallen. Auch der Mystery- Anteil wird in diesem Teil der Story wieder bedient. Hierzu möchte ich aber nicht allzu viel verraten.

    Ein einziger Kritikpunkt: Das Buch könnte deutlich mehr Seiten vertragen. Leider hat man das Buch viel zu schnell durchgelesen – ich hätte gerne noch 200 Seiten mehr über Nate und Cat und auch Don gelesen. Also eigentlich keine wirkliche Kritik, sondern eher ein Lob. Denn das Buch hat es geschafft, mich zu fesseln – ich bin begeistert.

     

    Mein Fazit: Eine durchaus gelungene Fortsetzung, die Lust auf mehr macht. Nur gut, dass ich „Fanatic Angels“ schon im Regal habe, sodass ich gleich lesen kann, wie es weitergeht. Denn Achtung, bei diesem Buch besteht Suchtgefahr.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Geris avatar
    Gerivor 5 Jahren
    Unschlagbar tolle Charaktere und Mystery-Einfluss schaffen eine besondere Thrillerreihe!

    Bei "Guardian Angels" handelt es sich um die Fortsetzung des Buches "Desperate Angels" und wieder dreht sich die Geschichte um Nathaniel Caim, der aufgrund der Geschehnisse im ersten Teil, nun eine neue Identität angenommen hat und hauptsächlich als Ausbilder beim FBI fungiert. Als Sean Caver bereitet er nun angehende Agenten auf die Prüfung vor und trifft dabei auch wieder auf Catherine, mit der er die damalige Gefangenheit in Dunkelhaft durchstehen musste. Diese Begegnung bringt Seans Gefühlswelt völlig durcheinander und auch der neue Fall, den er u.a. mit Cat gemeinsam bearbeiten soll, macht alles nicht unbedingt einfacher...

    Es ist ein leichtes in die Geschichte hinein zu kommen, denn E. M. Ross hat es einfach drauf, den Leser sofort zu fesseln und schreibt dabei so auf den Punkt, dass es eine wahre Lesefreude ist! 

    Ihre Charaktere sind so erfrischend anders: Es gibt kein Liebeshickhack, wie man es oft in anderen Büchern findet. Die Protagonisten wissen beide genau was sie wollen und reden auch nicht um den heißen Brei herum. Gerade das finde ich eine tolle Abwechslung und sollte viel öfter so klar von Autoren behandelt werden! 
    Nate/Sean ist, genau wie im ersten Teil, zum Verlieben! Ein Mann mit großen Problemen, die er aber durch einen wundervollen Charakter komplett ausgleicht, so dass jede Frau ihm nur allzu gerne verfallen würde. 
    Cat ist eine Frau, wie ich sie noch in keinem anderen Buch kennenlernen durfte. Sie ist geradlinig, willensstark und vor allem keinen Deut zickig oder nachtragend. Ein Traum!
    Aber auch die Nebencharaktere tragen viel zur tollen Lesestimmung bei und fügen sich wunderbar in die Handlung ein. 

    Die Spannung kommt nicht zu kurz, wobei ich an einer Stelle ein wenig enttäuscht war, dass die Profiler ein sehr konkretes Mörderprofil entwickelt haben, aber selbst nicht sehen, wer denn nun der Mörder ist. Als Leser wird einem das weit vorher bewusst und das passte für mich nicht so ganz zur sonstigen Art der Autorin. 
    Abgesehen von dieser Kleinigkeit (manche wird es sicher freuen, selbst so früh auf den Mörder zu kommen), gibt es nichts zu kritisieren und mir bleibt nur noch zu sagen, dass ich mich wahnsinnig auf ein Wiedersehen mit Nate und Cat freue und hoffe, dass es vielleicht doch nicht bei den vier geplanten Teilen bleibt, sondern noch lange weitergeht. Potential bietet es sicherlich und im Besonderen durch den kleinen Mystery-Einfluss.

    Fazit:
    Für Thrillerfans, die Wert auf gut durchdachte Charaktere legen und sich an einer Prise Übernatürlichem nicht stören, ein absoluter Gewinn im Buchregal! Ich gebe 4,5 Sterne, aufgerundet auf 5.

    Kommentieren0
    11
    Teilen
    sunflower130280s avatar
    sunflower130280vor 5 Jahren
    Nervenkitzel pur

    Guardian Angel, ist der zweite Teil der Angel-Reihe von EM Ross und er hat mich genauso begeistert wie schon der erste Teil. Die Autorin versteht es mit ihren Mystery Thriller den Leser in ihren Bann zu ziehen. Auch wer den ersten Teil nicht gelesen hat, kann mit diesem anfangen, da jeder Teilfür sich abgeschlossen ist. Hier treffen wir auch auf die "alten" Protagonisten Nate/Sean und Cat wieder.Nate der durch ein Zeugenschutzprogramn jetzt Seab heusst, arbeietet beim FBI als Ausbilder. Dort trifft er auf Cat, die er seit 6 Jahren nicht mehr gesehen hat. Beide haben eine Vergangenheit, sowie auch die gemeinsame Gefangenschaft in der sie sich sehr nahe kamen.Vom FBI bekommt er druck, dass er Cat zwar ausbilden jedoch nicht nahe kommen soll. Cat spürt schnell das er sie nicht mit Samthandschuhe anfassen wird.Cat beweisst ihm das sie es packen kann und wird eine der Besten. Nate soll sich mit einem neuen Mordfall befassen. 3 Leichen von vermissten Kindern werden gefunden, die auf grausameweise getötet wurden. Gemeinsam mit Cat & Robert begibt er sich zu den Tatorten. Gemeinsam versuchen sie den Mörder zu finden und kommen dabei dem Mörder immer näher. Eine heisse Spur führt nach Deutschland, wo vor 20 Jahren Kinder auf die gleiche Art getötet wurden. Nate und Cat schliessen sich in Deutschland zusammen mit dem BKA und geraten bei den Ermittlungen in das Visier des Mörders...Ein MUSS für alle Mystery Thrille Fans und deswegen Kaufempfehlung von mir!

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    tweedledees avatar
    tweedledeevor 5 Jahren
    Atmosphärischer und teporeicher Pageturner - so geht Thriller!

    Nachdem ich vom ersten Teil "Desperate Angels" so begeistert war, war ich schon auf den zweiten Teil gespannt. Er setzt nicht nahtlos an die Handlung an, sondern spielt sechs Jahre später. Sechs Jahre, in denen sich Nathaniel Caim und Catherine Kampell nach der gemeinsamen Gefangenschaft und den schrecklichen Erlebnissen nicht mehr gesehen haben. Nate hat inzwischen eine neue Identität, er arbeitet als Sean Carver als Ausbilder im BAU, einem Institut des FBI in Quantico. Er hat sich eine neue Identität aufgebaut, doch nach Catherine hatte er keine feste Beziehung mehr. Umso überraschter ist er als er erfährt, dass die inzwischen erwachsene Cathy bald eine seiner Schülerinnen beim FBI sein wird. Sean ist wenig begeistert von der neuen Situation und nimmt Cathy besonders hart ran, doch Cat ist bald eine der besten ihrer Klasse und soll zusammen mit Seans Team bei einem Fall von drei grausam ermordeten Kindern helfen. Akribisch versucht das Team ein Profil des Täters zu erstellen, kommt aber nicht so richtig voran. Erst als sich eine Gemeinsamkeit zu einem lange zurückliegenden Fall in Deutschland ergibt, nehmen die Ermittlungen an Fahrt auf.

    Ich hätte nicht gedacht dass mich der zweite Teil auch so begeistert wie der erste Band. Wieder hatte mich die Story von der ersten Seite an gefesselt, Nate alias Sean ist einfach der Protagonist schlechthin. Clever, gut aussehend mit diesem mystischen touch. Die Begegnung mit Cat, die harte Ausbildung, der Drill, all das erlebt man hautnah mit. Die Love-Story zwischen Sean und Cat kommt glaubhaft rüber, genauso wie Seans Zerrissenheit und wie sich das Verhältnis der beiden langsam ändert.

    Der Fall den Sean mit seinem Team bearbeitet ist schockierend, brutal und verzwickt. Die Schauplätze in den USA sowohl in Deutschland werden so detailliert beschrieben dass ich mir die Szenerie sehr gut vorstellen konnte. Aber nicht nur die Szenerie, auch die Atmosphäre ist super eingefangen. Sehr interessant war für mich, wie das Team sich in den Täter hinein versetzte, spekulierte und Mutmaßungen anstellte bis sich nach und nach die Zusammenhänge erschlossen.  Der zweite Teil lässt sich gut für sich alleine lesen, trotzdem sollte man sich den ersten Teil nicht entgehen lassen. Allerdings kamen für meinen Geschmack die Mystery-Elemente etwas zu kurz, die im ersten Band viel mehr Raum einnahmen.

    Fazit: Von der ersten Seite an ein absoluter Pageturner, temporeich und super spannend und eine Leseempfehlung für alle Thriller-Fans.

    Kommentieren0
    8
    Teilen
    Flohs avatar
    Flohvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Nervenkitzel und Hochspannung, perfekte Protagonisten, wahnsinns Plot... Mystery leider nur in homöopathischen Dosen vorhanden!
    Dunkle Vergangenheit, eine Liebe, viele unerklärliche Morde!

    E.M. Ross präsentiert mit "Guardian Angels" die Fortsetzung zu ihrem Mystery Thriller "Desperate Angels" und ebnet so den Weg für den dritten Band "Fantastic Angels". Alle Teile sind in sich abgeschlossen und einzeln lesbar. Wird die Autorin das Kunststück meistern und einen würdigen Mittelband erschaffen?

    Zum Inhalt:
    "Mit Guardian Angels legt E. M. Ross den zweiten Band der Angels-Reihe vor: Sechs Jahre sind vergangen, seit Nathaniel Caim und Catherine Kampell getrennt wurden. Unter dem Namen Sean Caver ist Nathaniel nun Ausbilder beim FBI in Quantico, als ihm das Mädchen, das mit ihm gemeinsam den Albtraum ihrer Gefangenschaft bei der skrupellosen Sekte „Desperate Angels“ überlebte und seither immer in seinen Gedanken blieb, plötzlich als FBI-Anwärterin gegenübersteht. Sean ermittelt als Profiler in einer Serie von Kindermorden und nimmt seine beste Schülerin mit ins Team: Catherine. Die Suche nach der Bestie, die drei kleine Jungen verschleppte, missbrauchte und in der Wildnis, an einen Baum gefesselt, sterben ließ, erweist sich als zermürbender Balanceakt, denn sie stoßen im ländlichen Colorado an Betonwände des Misstrauens und Schweigens. Plötzlich ergibt sich eine Spur, die nach Deutschland führt: Morde, die zwanzig Jahre zurückliegen, doch die gleiche Handschrift tragen. Sean und Cat werden nach Garmisch-Partenkirchen geschickt, um mit Hauptkommissar Peter Becker vom BKA die alten Fälle wieder aufzurollen. Hier kommen die drei einem jahrzehntealten Verbrechen auf die Spur und ahnen nicht, dass sie sich in akute Lebensgefahr bringen, als sie versuchen, die Pläne des Mörders zu durchkreuzen …"

    Schreibstil:
    Die Autorin besitzt einen sagenhaft bildhaften und lebendigen Schreibstil. Sie informiert den Leser gleich zu Beginn indirekt über die Vorgeschichte und die Protagonisten. Wir herhalten einen vagen Blick in die Vergangenheit und sind als Neuleser nun neugierig und bereits für den ersten Teil infiziert. Ein geschickter Schachzug der Autorin Ross. 
    Der übliche Mystery Thriller ist es nicht, denn die Autorin begibt sich zunächst in die kriminalistische Welt und Ermittlung mehrerer bestialischer Kindermorde. Sie bedient sich einer ganz anderen Art des Thriller, denn sie würzt ihre Story mit Krimi, etwas verbotener Liebe, und führt den Leser zunächst gekonnt an der Nase herum. Irrungen, Wirrungen und die starken Gefühle zwischen den Agenten. Die Autorin schreibt unheimlich nah, erweckt lebhafte Bilder, konzentriert sich auf Detail, formt wunderbare Dialoge und harte Ermittlungen. Sie trifft den Nerv der Zeit.

    Charaktere:
    Die Auswahl der Charaktere, bzw. der Hauptprotagonisten ist das Herzstück des Romans. Wir erleben Sean mit seiner dunklen und prägenden Vergagenheit. Ein knallharter FBI Agent und Ausbilder. Dann lernen wir Cat kennen, seine neue Auszubildende in der Akademie und tiefer Teil von Seans Vergangenheit und Seelenleben. Zusätzlich treffen wir viele Persönlichkeiten und gerade das Team rund um die Ermittlungen wartet mit viel Sympathie und liebe zum Detail auf. E.M. Ross hat eine komplexe Mischung aus Haupt- und Nebenrollen erschaffen. Besonders angetan hat es mir die Beziehung zu Sean und Cat, aber auch die Männerfreundschaft von Don und Sean. Auch die Gedankenwelt um Sean und Cat und deren Vergangenheit lässt den Leser unerwartetes erkennen und macht neugierig auf Teil 1. Ob nun schon  bekannt aus Band 1 oder auch als Neuleser, man vermisst hier keinerlei Charakterzüge der Protagonisten. Vollkommen ausgereift und grandios dargestellt.  E. M. Ross beweist großes Geschick, denn sie bringt die vielen Rollen und Nebenrollen in Einklang und lässt den Leser somit mitfühlen und ganz wichtig: Sie lässt den Leser an den Ermittlungen teil haben!

    Meinung:
    Die Autorin hat mich vollend begeistert, mit ihrer Story, mit den sagenhaften bildhaften Schreibstil, mit den fantastischen Schauplätzen und zuletzt mit den einmaligen Protagonisten. Die Spannung und Komplexität ist auf höchstem Niveau und der Nervenkitzel unerbittlich. Dennoch habe ich einige Schwächen in dem Buch empfungen, die mich einen Stern in der Bewertung kosten.
    Trotz der Sorgfalt der Autorin habe ich dennoch bedauerlicherweise den ersten Teil der Reihe stark vermisst. Dies werden involvierte Leser jedoch nicht teilen.
    Zudem hatte ich einige Schwierigkeiten bei der enormen Vielzahl von Protagonisten und Opfern und deren Umfeld. Hier fiel es mir oft schwer, die Zuordnung zu behalten.
    Größtes Manko hingegn ist für mich die "Mystik" nur in homöopathischen Dosen. Im letzten Drittel gab es wunderbare Ansätze dazu, die schwarze Feder, der gefallene Engel, der Vogel nachts im Baum der sein Schnabel ins Gefieder steckt...aber das war es leider auch schon. Die Handlung war ein Thriller, das Mystische kaum vorhanden. Sehr schade.
    Aber dennoch besticht dieser Mittelband mit enormer Rasanz, Spannung und Story. Er macht Apettit auf den ersten Teil und lässt auf die Fortsetzung hoffen!

    Die Autorin:
    "E. M. Ross ist Jahrgang 1962 und war jahrelang im Finanzmanagement eines großen amerikanischen Konzerns tätig. Ross lebte unter anderem in Frankreich, England, Russland, Singapur, Thailand und China und seit 2006 im Großraum Frankfurt am Main. "

    Fazit:
    Dieser Thriller hätte von mir 5 Sterne bekommen, wenn ich nicht auf einen Mystery Thriller eingestellt gewesen wäre und die Mystik nicht verloren gegangen wäre! Trotzdem absolut TOP!

    Kommentare: 1
    73
    Teilen
    Wildponys avatar
    Wildponyvor 5 Jahren
    FBI und Kripo auf gemeinsamer Jagd nach einem Kindermörder - ein Wahnsinns-Buch!

    Guardian Angels - E. M. Ross

    Kurzbeschreibung Amazon:


    Mit Guardian Angels legt E. M. Ross den zweiten Band der Angels-Reihe vor: Sechs Jahre sind vergangen, seit Nathaniel Caim und Catherine Kampell getrennt wurden. Unter dem Namen Sean Caver ist Nathaniel nun Ausbilder beim FBI in Quantico, als ihm das Mädchen, das mit ihm gemeinsam den Albtraum ihrer Gefangenschaft bei der skrupellosen Sekte „Desperate Angels“ überlebte und seither immer in seinen Gedanken blieb, plötzlich als FBI-Anwärterin gegenübersteht. Sean ermittelt als Profiler in einer Serie von Kindermorden und nimmt seine beste Schülerin mit ins Team: Catherine. Die Suche nach der Bestie, die drei kleine Jungen verschleppte, missbrauchte und in der Wildnis, an einen Baum gefesselt, sterben ließ, erweist sich als zermürbender Balanceakt, denn sie stoßen im ländlichen Colorado an Betonwände des Misstrauens und Schweigens. Plötzlich ergibt sich eine Spur, die nach Deutschland führt: Morde, die zwanzig Jahre zurückliegen, doch die gleiche Handschrift tragen. Sean und Cat werden nach Garmisch-Partenkirchen geschickt, um mit Hauptkommissar Peter Becker vom BKA die alten Fälle wieder aufzurollen. Hier kommen die drei einem jahrzehntealten Verbrechen auf die Spur und ahnen nicht, dass sie sich in akute Lebensgefahr bringen, als sie versuchen, die Pläne des Mörders zu durchkreuzen …
     
    Mein Leseeindruck:
     
    Wow.... ein Wahnsinns-Thriller, der mich so gepackt hat wie schon lange kein Buch mehr zuvor.
    Jede Zeile bringt den Leser tiefer und intensiver in die Story mit hinein und man fiebert dann nur noch von einer Seite zur anderen mit.
    Auch wenn ich Band 1 Desperate Angels vorher nicht gelesen hatte, so kam ich doch super schnell in das Buch hinein und konnte mich sofort für die sympatischen Hauptprotagonisten Sean, Don und Cat sowie den deutschen Polizisten Peter begeistern.
    Die Profileraufgaben des FBI haben Sean, Cat und Robert perfekt ausgeführt und ich war total fixiert darauf, wie perfekt die Zusammenhänge herausgefunden wurden und die Arbeit und das Zusammenspiel bei FBI doch perfekt klappt. Auch die Ausbildung in Quantico war sehr interessant.
    Die Mystery Elemente in dem Buch sind sehr gering und haben sich jedoch perfekt in die Handlung eingefügt.
     
    Fazit:
     
    Ein absolut toller Mystery-Thriller, der wohl zu meinen Highlights 2014 gehört.
    Kann ich jeden Krimi-und Thriller-Fan nur wärmstens empfehlen.
    Ein bißchen Liebe ist auch dabei und ich habe das Buch und die Lesestunden sehr genossen.
    Natürlich werde ich mir nun unverzüglich Teil 1 und Teil 3 dieser Serie ebenfalls besorgen und vergebe dem Buch nun wohlverdiente 5 Sterne!

    Kommentieren0
    22
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 5 Jahren
    Guardian Angels

    Selten so ein spannendes Buch gelesen. Eine starke Story, die im FBI-Ausbildungszentrum in Quantico (USA) beginnt und die Ermittler bis nach Oberbayern führt. Der FBI-Ausbilder Sean Carver soll ein Profil erstellen und nimmt seine beiden Jahrgangsbesten Anwärter, Briggs und Kampell, mit, um sie an die richtige Arbeit heranzuführen. Niemand in Quantico weiß, daß Sean Caver und Cat Kampell sich schon 6 Jahre vorher sehr intensiv begegnet sind. Dies ist der 2. Teil einer Reihe. Und der Autor hat es erstklassig geschafft, mich auf den ersten, mir bisher unbekannten Teil "Desperate Angels", neugierig zu machen. Ohne zuviel zu verraten und trotzdem habe ich mich gut informiert gefühlt. Mittlerweile steht nicht nur dieser, sondern auch gleich noch der dritte Teil "Fanatic Angels", auf meinem Wunschzettel. Denn dieses Buch ist in so vielen Bereichen ungewöhnlich und spannend, die kann ich leider gar nicht alle aufzählen, ohne zu viel vom Inhalt zu verraten. Mein einziger Mini-Kritikpunkt: Es war mir etwas zu wenig Fantasy. Aber wenn ich die Hinweise auf "Desperate Angels" richtig verstanden habe, ist da viel mehr von Engeln die Rede. Ich bin trotzdem begeistert, denn auch so war es einfach nur spannend. Denn einem brillantem FBI-Profiler über die Schulter zu schauen hat mir viel Lesefreude bereitet!

    Kommentare: 1
    48
    Teilen
    Spaceriders avatar
    Spaceridervor 5 Jahren
    Spannung von Anfang an

    Ein kurzer Blick ins Buch und seine Handlung

    Auf der einen Seite steht Nathaniel Caim, Ausbilder im BAU des FBI in Quantico, auf der anderen Seite Catherine Kampell, angehende Agentin und seine Schülerin.

    Eigentlich dürften sich die Beiden gar nicht begegnen, da sie vor 6 Jahren zusammen eine dunkle Episode durchlebt haben und Nathaniel seitdem im Zuge eines Zeugenschutzprogramms unter dem Namen Sean Caver lebt. Anfängliche Spannungen zwischen den beiden sind vorprogrammiert. Noch während der Ausbildung von Cat wird ein Fall von Serienmorden an Sean heran getragen. Zur Verstärkung seines Teams werden ihm zwei seiner Schüler zugestanden, Cat ist natürlich mit von der Partie. Bei ihren Ermittlungen stoßen sie immer wieder auf Feindschaft und Verschlossenheit bei den Einwohnern in den meist kleinen Ortschaften in Colorado, USA. Über ein spezielles Programm „ViCAP“ wird eine Verbindung zu einer nahezu gleichen Serie von Morden in Deutschland von vor 20 Jahren aufgebaut. Unzähligen Verstrickungen tun sich auf.


    Mein erster Eindruck oder wie ich das Buch sehe

    Das Buch liest sich spannend und flüssig und das gleich von der ersten Seite an. Die Sprache ist einfach, aber nicht banal. Die Informationen werden für meinen Geschmack immer genau so eingestreut, wie nötig. Nie zu knapp, aber auch nie ausschweifend – Orte und Personen werden immer treffend, interessant und vor allem auch spannend beschrieben. So erfährt man nie sofort alles, hat aber auch nie das Gefühl etwas verpasst zuhaben.

    Die Geschichte spielt zum Großteil in kleinen Ortschaften in den USA, hier kann man die Feindschaft und Skepsis die die Leute dort gegenüber FBI aufbauen, förmlich spüren.

    Als die Szenen schließlich in Deutschland spielen, finde ich die sprachliche Diskrepanz zwischen den Protagonisten geschickt gelöst, wenn einfach nur kurz  und beiläufig erwähnt wird, dass z.B. Cat das Gespräch für Sean nebenbei, leise übersetzte.


    Thriller und Mystik

    Etwas stutzig macht mich Seans Vergangenheit. – Warum?

    Er hat ein Geheimnis, was auf jeden Fall erstmal sehr spannend klingt und Lust darauf macht mehr zu erfahren, mehr zu lesen und zwar den Vorgänger und den Folgeband – nur fehlt mir der Bezug zu den „Engeln“, von denen an einigen Stellen im Buch die Rede ist. Ich muss gestehen, ich habe den Vorgängerband, Band 1 aus dieser Reihe nicht gelesen.

    Liest man wie ich nur diesen einen Band, finde ich, könnte man die Geschichte durchaus als isoliert betrachten und damit meine ich, sie käme auch ohne den mystischen/unwirklichen Teil aus. Der mystische Teil stört zwar nicht groß, aber der Roman fällt somit in eine andere Kategorie. Es handelt sich nicht um einen Thriller, wie er wirklich passieren könnte, sondern um einen Mystery-Thriller, der in eine Fantasy Welt abgleitet – aber, dies steht ja so auf dem Cover. 


    Fazit

    Ein durchaus gelungener und spannender Thriller einer Buchserie, wo ich nicht das Gefühl hatte, zwingend Band 1 gelesen haben zu müssen, sondern eher Lust auf mehr bekam.


    Meine Wertung

    5 Sterne


    Kleine Bemerkung am Rande

    Meine erste Vermutung bezüglich des Täters hat genau gepasst – da hätten unsere Ermittler ja eigentlich auch drauf kommen können ;-)

    Kommentieren0
    6
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    M

    Leserunde für Thriller-Fans: „Guardian Angels“ von E. M. Ross


    Nach dem großen Interesse an der ersten Leserunde werden dieses Mal 15 Teilnehmer für die Leserunde zum zweiten Band der „Angels“-Reihe gesucht: Wenn Du Lust hast, aktiv in die „Angels“-Reihe rund um den jungen Profiler Nathaniel Caim einzutauchen, dann bewirb Dich gleich und erhalte ein Freiexemplar des Titels „Guardian Angels“ von E. M. Ross.

    Sechs Jahre sind vergangen, seit der Profiler Nathaniel Caim den Fängen einer Sekte entronnen ist. Gemeinsam mit dem jungen Entführungsopfer Cat hatte er den Albtraum der Gefangenschaft und Folter überlebt. Mit neuer Identität versehen, arbeitet er nun unter dem Namen Sean Caver als Ausbilder beim FBI.

    Als er mit der Aufklärung einer Serie von bestialischen Kindermorden beauftragt wird, holt ihn die Vergangenheit ein: Cat steht als FBI-Anwärterin vor ihm. Sean nimmt sie trotz Vorbehalte mit ins Team. Die Suche nach dem Mörder erweist sich als zermürbender Balanceakt, denn im ländlichen Colorado stoßen sie auf eine Mauer des Misstrauens und des Schweigens.

    Eine heiße Spur führt nach Deutschland: Die Morde liegen zwanzig Jahre zurück, tragen aber die gleiche Handschrift. Beim Versuch die Pläne des Mörders zu durchkreuzen geraten sie in dessen Visier und Sean muss sich eingestehen, dass er mehr für Cat empfindet als er dachte …


    Wir wünschen allen Bewerbern und Bewerberinnen, die sich über ein Freiexemplar freuen würden, viel Glück! Verlagsmitarbeiterinnen werden die Leserunde begleiten und sich gerne mit Euch austauschen. Direkte Fragen an E. M. Ross werden weitergeleitet und ebenfalls zeitnah beantwortet.

    → Hier geht es zur Leseprobe von Guardian Angels

    Bitte beantwortet uns für Eure Teilnahme einfach folgende Frage: Was ist euch wichtig bei einer Buchreihe?

    Bitte beachten: Stellt Eure Bewerbungen unter der Rubrik "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" ein, sonst könnte es etwas chaotisch werden, wenn sich viele Teilnehmer melden. Danke!

    Teilnahme nur aus Deutschland möglich! Eure Bewerbungen können bis einschließlich 20. Februar 2014 eingereicht werden. Die gesamte Leserunde läuft bis 12.03.2014.

    Blausterns avatar
    Letzter Beitrag von  Blausternvor 4 Jahren
    Zur Leserunde
    M

    Nach dem großen Interesse an der ersten Leserunde werden dieses Mal 15 Teilnehmer für die Leserunde zum zweiten Band der „Angels“-Reihe gesucht: Wenn Du Lust hast, aktiv in die „Angels“-Reihe rund um den jungen Profiler Nathaniel Caim einzutauchen, dann bewirb Dich gleich und erhalte ein Freiexemplar des Titels „Guardian Angels“ von E. M. Ross.

    Sechs Jahre sind vergangen, seit der Profiler Nathaniel Caim den Fängen einer Sekte entronnen ist. Gemeinsam mit dem jungen Entführungsopfer Cat hatte er den Albtraum der Gefangenschaft und Folter überlebt. Mit neuer Identität versehen, arbeitet er nun unter dem Namen Sean Caver als Ausbilder beim FBI.

    Als er mit der Aufklärung einer Serie von bestialischen Kindermorden beauftragt wird, holt ihn die Vergangenheit ein: Cat steht als FBI-Anwärterin vor ihm. Sean nimmt sie trotz Vorbehalte mit ins Team. Die Suche nach dem Mörder erweist sich als zermürbender Balanceakt, denn im ländlichen Colorado stoßen sie auf eine Mauer des Misstrauens und des Schweigens.

    Eine heiße Spur führt nach Deutschland: Die Morde liegen zwanzig Jahre zurück, tragen aber die gleiche Handschrift. Beim Versuch die Pläne des Mörders zu durchkreuzen geraten sie in dessen Visier und Sean muss sich eingestehen, dass er mehr für Cat empfindet als er dachte …


    Wir wünschen allen Bewerbern und Bewerberinnen, die sich über ein Freiexemplar freuen würden, viel Glück! Verlagsmitarbeiterinnen werden die Leserunde begleiten und sich gerne mit Euch austauschen. Direkte Fragen an E. M. Ross werden weitergeleitet und ebenfalls zeitnah beantwortet.

    → Hier geht es zur Leseprobe von Guardian Angels

    Bitte beantwortet uns für Eure Teilnahme einfach folgende Frage: Was ist euch wichtig bei einer Buchreihe?

    Bitte beachten: Stellt Eure Bewerbungen unter der Rubrik "Bewerbung/Ich möchte mitlesen" ein, sonst könnte es etwas chaotisch werden, wenn sich viele Teilnehmer melden. Danke!

    Teilnahme nur aus Deutschland möglich! Eure Bewerbungen können bis einschließlich 20. Februar 2014 eingereicht werden. Die gesamte Leserunde läuft bis 12.03.2014.


    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks