E. S. Schmidt

 4.5 Sterne bei 15 Bewertungen

Alle Bücher von E. S. Schmidt

Die zweite Finsternis

Die zweite Finsternis

 (13)
Erschienen am 19.12.2016

Neue Rezensionen zu E. S. Schmidt

Neu
SilVia28s avatar

Rezension zu "Die zweite Finsternis" von E. S. Schmidt

Düstere Aussichten
SilVia28vor 7 Monaten

Ein Raumschiff von Außerirdischen stürzt auf der erde ab,
es transportiert die Reaper,
Raubtiere die alles fressen was sich ihnen in den Weg stellt,
dazu gehört auch der Mensch.
In den ehemaligen großstadten leben zusammengepfercht
hinter hohen Mauern die Menschen.
Die Krieger, in Mönchsorden lebend,
die durch Genetik erschaffen wurden von der Kirche,
sind die einzigen die sich diesen gefährlichen Reaper entgegenstellen können.
Kaleb ein Krieger aus dem Mönchsorden,
glaubt das sich das Verhalten der Reaper geändert hat
und nun bedrohlicher als je zuvor ist.

Der Autor hat eine Spannende Geschichte geschrieben,
welche die Kirche grausam und gewaltätig hinstellt,
dies sich mit der bekämpfung auserirdischer Lebewesen,
in dem falle grausame Raubtiere, befasst.
Die Handlung ist gut nachvollziehbar
und es fällt leicht sich in die Protagonisten hinein zu versetzen.
der flüssige Stil und die tollen Beschreibungen,
entführen den Leser in eine Welt die man so nicht erleben möchte.

Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefangen in seiner Geschichte,
die Vorstellung wie schnell die Menschen
in eine mittelalterliche Lebensweise zurückgefallen sind, ist erschreckend.
Sehr zu empfehlen.

Kommentieren0
0
Teilen
Marianne451s avatar

Rezension zu "Die zweite Finsternis" von E. S. Schmidt

Dystopie mit Tiefgang!
Marianne451vor 9 Monaten

Ein Raumschiff stürzt in Kanada ab und reptilienähnliche, telepathisch begabte Geschöpfe finden auf unserem Planeten ihr neues Paradies. So gut wie alle jagdbaren Lebewesen, einschließlich der Menschen fallen ihnen zum Opfer.

Esther Schmidt breitet vor unserem inneren Auge eine Zivilisation aus, die sich komplett neu orientieren muss nach dem Zusammenbruch der alten, uns heute so gut bekannten Welt. Zerstörte Städte, primitive Technologie; Angst treibt die übrig gebliebene Bevölkerung in die notdürftig errichteten Mauern um die letzten Städte zusammen. Eine neue Religion hat sich etabliert – die Erwählten – durch entsprechende Züchtung ebenfalls telepathisch begabte, im Kampf ausgebildete Mönche als letzter Schutz vor den so schwer zu besiegenden Raubtieren, den Reapern.

Ein wenig Romantik und Liebe darf natürlich auch nicht fehlen, sehr zurückhaltend in die Story eingeflochten, mit etwas Wehmut und Schmerz; ganz im Sinne einer Dystopie.

Die Geschichte fesselte mich von der ersten Seite an mit einer kontinuierlichen Spannung, die nur manchmal eine feine Tendenz nach unten zeigte um kurz darauf wieder nach oben zu schnellen und es mir sehr schwer machte das Buch aus der Hand zu legen.

Besonders faszinierte mich, dass es tatsächlich möglich sein kann, eine hochtechnisierte Zivilisation innerhalb von nur 200 Jahren auf einen fast mittelalterlich anmutenden Level zurück zu werfen. Die Autorin gibt immer wieder kleine Hinweise wie diese zukünftige Gesellschaft unsere alten Traditionen in ihren neuen Glauben integriert, altes Wissen neu entdeckt oder neu interpretiert.

Man sollte schon genau hineinlesen, sich seine eigenen Gedanken über die Geschehnisse machen.

Mit den Protagonisten kann man sich durch den schönen, flüssigen, bildhaften Schreibstil schnell anfreunden, sich in sie hineinversetzen, mit ihnen mitfühlen, um sie bangen und sogar die Gegenparts sind durchaus in gewisser Weise sympathisch dargestellt.

Als absoluter Science-Fiction Fan vermisste ich schon etwas den fehlenden Hintergrund zur Herkunft der Reaper – waren sie Haustiere, Vorboten für eine Eroberung um die vorhandene Fauna einfach auszulöschen? Wer hat das Raumschiff geflogen? Für den Verlauf der Geschichte sind diese Details jetzt nicht zwingend notwendig, aber neugierig wäre ich schon … vielleicht Thema eines weiteren Bandes?

Esther Schmidt hat mit „Die zweite Finsternis“ eine grandiose Dystopie verfasst, genau so wie ich dieses Genre mag. Spannung bis zur letzten Seite, gute Unterhaltung, Anregung zum Nachdenken und ein wenig Trauer wenn der letzte Satz gelesen ist.

Für Leser, die es lieben beim Lesen ihren Verstand herausfordern zu lassen, ein absolutes Muß! Alle, die einfach eine spannende Story geniessen möchten, werden bestimmt auch nicht enttäuscht. 

Kommentieren0
0
Teilen
Serkalows avatar

Rezension zu "Die zweite Finsternis" von E. S. Schmidt

Handwerklich solide Endzeit-Science-Fiction, der leider der Mut zu Überraschungen fehlt.
Serkalowvor einem Jahr

Auf jeden Fall ist »Die zweite Finsternis« ein gut durchdachter, in sich plausibler Weltenentwurf, mit einem stimmigen, atmosphärischen Setting.
Die Story wird stringent, ohne dass Langweile aufkommt erzählt, ist actionreich und mit einem Quäntchen (wirklich nur!) Romantik angereichert.
Die Figuren sind zwar durch die Bank weg, pure Klischees (schweigsamer Kriegermönch, der doch heimlich liebt, Tochter des Bischofs, die an der Kirche und ihrem Weg zweifelt, Sohn des Bischofs, der auch nicht machen will, was Papa für ihn plant, Bischof, der über Leichen geht, es aber gut meint. Ketzer, die nicht die Allmacht der Kirche in Frage stellen, sondern nur ihren eigenen Machtphantasien folgen usw.), diese sind allerdings gut ausgearbeitet.
Ich empfinde es auch als Positiv, wenn ich als Leser erstmal in die Handlung und die Welt geworfen werde, mir die Hintergründe sich erst nach und nach erschließen. Somit fand ich auch den Anfang nicht zäh.
Sprachlich und vom Plotten, versteht E. S. Schmidt ihr Handwerk auf jeden Fall.

Leider machen die Charaktere, die Handlung und damit auch die möglichen Aussagen hinter der Geschichte, hinter dem Setting, keinerlei Entwicklung durch. Das o. g. »Charakter-Schema« (oder eben das Klischee) wird bis zum Ende eingehalten.

Die in dieser Story besonders brutal agierende Kirche (Zwangsvergewaltigungen von Frauen zwecks genetischer Auslese und Züchtung, Auslöschung von selbstständigem Denken und Fühlen, um Krieger zu schaffen, Massenmord an sog. »Ketzern« usw.) wird nicht in Frage gestellt.
Hier wäre für mich mehr Mut wünschenswert gewesen.


Dadurch wirkt auch der Schluss etwas abrupt, bzw. wenig überraschend.
Der Showdown erscheint mir hier mehr wie »Schlacht gewonnen, aber nicht den Krieg«.
Es machte sich bei mir als Leser das Gefühl breit, dass etwas fehle. (Als Autor kann ich es benennen: Es fehlen wichtige Teile des zweiten Aktes, der Twist im dritten Akt und der emotionale Höhepunkt. Da alles genauso kommt, wie es von Anfang an angedeutet wird und wie es der Leser erwartet.)

Wenn ein zweiter Teil geplant wäre, wäre dies eine Erklärung, denn das Setting und der eigentlich erst begonnene Kampf lassen genügend Spielraum für Weiterführungen und vor allem (wünschenswerten) Entwicklungen.
Dann wäre »Die zweite Finsternis« eine sehr gute Einführung in eine weitaus komplexere und vor allem längere Geschichte, (Oder eben eine »Exposition« die mit dem Schluss des 1. Aktes endet). Wäre also eine Trilogie geplant, wäre es ein sehr gutes Buch.
Als eigenständiges Werk wirkt »Die zweite Finsternis« leider, als hätte die Autorin nicht genügend Selbstverstrauen und Mut in ihre Geschichte gehabt.

Dennoch verdiente drei Sterne für das gut beherrschte Schreibhandwerk, das zumindest zeigt: E. S. Schmidt kann es und somit ist noch ordentlich Luft für eine positive Steigerung bei der nächsten Geschichte vorhanden.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
elane_eodains avatar
Ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken können!
Ich bin es wieder, die Debüttante. ;-) und möchte wieder mit Euch gemeinsam Debütautoren entdecken, zusammen ihre Bücher lesen, rezensieren und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Bei den vielen Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachige Debütautoren schwer sich zwischen Bestsellerautoren und Übersetzungen durchzusetzen. Wir können uns ganz bewusst gemeinsam daran versuchen das zu ändern und entdecken sicher wieder besondere Buchperlen!

Ablauf der Debütautorenaktion:

Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2018 und 31. Dezember 2018 ein Buch/einen Roman (in einem Verlag) veröffentlichen.
Von Seiten des lovelybooks-Teams werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien erfüllen, und auch Verlage und Autoren werden sicher wieder aktiv sein. Außerdem dürft Ihr selbst gerne Vorschläge machen.

Begriffsdefinition: 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch veröffentlicht hat und im Jahr 2018 nun das erste Buch erscheint, dabei zählen sowohl Verlags- als auch Eigenveröffentlichungen.
Ausnahmen bilden Romandebüts, das erste Buch in einem Verlag sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym, diese zählen ebenfalls. Keine Ausnahme wird gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2018 lag.
Wichtig:
Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur das erste Buch. Es zählt also das gesamte Debütjahr der Autorin/des Autors.


Ziel ist es 15 Bücher von Debütautoren bis spätestens 25. Januar 2019 zu lesen und zu rezensieren.


Wie kann man mitmachen?

Schreibt hier im Thread "Sammelbeiträge" einen Beitrag, dass Ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann Euren Sammelbeitrag unter Eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt dann diesen von mir verlinkten Sammelbeitrag, um Euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten, haltet diesen aktuell, denn nur anhand dessen aktualisiere ich wiederum die Liste. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werde ich in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich mit einem neuen Beitrag darauf hin.

Informationen/Regelungen:

  • Ihr könnt Euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist jederzeit möglich.
  • Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen Ihr Bücher gewinnen könnt, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Natürlich könnt Ihr Euch die Bücher aber auch selbst kaufen oder anderweitig beschaffen, die Teilnahme an Leserunden/Buchverlosungen o. ä. ist nicht verpflichtend.
  • Eine Leserunde/ Buchverlosung o. ä. mit Beteiligung der Autorin/des Autors ist keine Bedingung, das heißt alle deutschsprachigen Debütbücher bzw. alle Bücher im Debütjahr der Autorin/des Autors, die in einem Verlag erschienen sind, zählen
  • Auch Debüts von 'Selfpublishern' zählen dazu. Das heißt, dass auch Debütautoren mit ihren Büchern zählen, die nicht in einem Verlag veröffentlichen. Für mich heißt das in der Organisation mehr Aufwand, da mehr Autoren und Bücher zu berücksichtigen sind, aber ausschließen ist doofer! ;-)
  • Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls.
  • Es ist nicht schlimm, solltet Ihr Euch für die Aktion anmelden und am Ende keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Unter allen, die es schaffen 15 Bücher deutschsprachiger Debütautoren im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den an diesen Beitrag angehängten Büchern auf. Wenn Ihr eine/n Debütautor/in entdeckt, der/die hier noch nicht gelistet ist, aber zu den Bedingungen passt, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das. Die Rezensionslinks aber bitte erst auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. der/die Autor/in und die entsprechenden Bücher im Startbeitrag angehängt sind.
  • Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen!
  • Und noch einmal: Sollte ich Debütautoren, ihre Bücher, Leserunden oder Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte Nachsicht und weist mich einfach im passenden Bereich darauf hin. Wenn es passt, werde ich sie an den Starbeitrag anhängen bzw. die Aktion verlinken. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen!
Ich wünsche uns allen wieder viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim gemeinsamen Plaudern & Weiterempfehlen! :-)
__________________________________________________________________  

Aktuelle Leserunden & Buchverlosungen:

- Buchverlosung zu "Good Luck Chuck"  von Peter Pastuszek (Bewerbung bis 4. Dezember)
- Leserunde zu "Eine außergewöhnliche Lady" von Helena Heart (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Drinnen ist Krieg" von Dana Friede (Bewerbung bis 6. Dezember)
- Leserunde zu "Can Am Story" von Oliver Rill (Bewerbung bis 17. Dezember)

( HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.)
__________________________________________________________________

Es zählen ausschließlich Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden
.
 
__________________________________________________________________   

Für Autorinnen & Autoren:

Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen?
Dann schreib bitte eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen!
__________________________________________________________________ 

PS: Natürlich darf hier im Thread munter geplaudert werden, dazu sind alle Leserinnen, Leser und (Debüt-)Autoren herzlich eingeladen.   

6dik
Zur Leserunde
Papierverzierer_Verlags avatar

Liebe Rezensenten, Liebe Rezensentinnen,

wir laden euch diesmal zu einer besonderen Leserunde ein: Unser dystopischer Thriller DIE ZWEITE FINSTERNIS von Esther S. Schmidt wird euch sensationell durch die Vorweihnachtszeit begleiten.

Was wäre, wenn ...?

Was wäre, wenn durch eine Katastrophe - irgendeine Katastrophe - das technische und kulturelle Wissen unserer Zivilisation verloren ginge? Gäbe es dann eine "Zweite Finsternis"?

Sóley bringt es ganz klar auf den Punkt: "Ein Kampf Gut gegen Böse ist schlussendlich unausweichlich. Das Buch liest sich sehr gut und wird immer spannender. Die Autorin hat eine neue Welt erschaffen, in der der Kampf ums Überleben nicht von Naturkatastrophen bestimmt wird, sondern davon, wie gut die Menschen gegen einen neuen Feind zusammen arbeiten. Verrat und Intrigen inklusive.
Von mir eine ganz klare Leseempfehlung!"

Neugierig geworden?

Klappentext:

In der Endlosigkeit der kanadischen Wälder stürzt ein außerirdisches Schiff ab und entlässt seine gefährliche Fracht: Reaper – telepathische Raubechsen, groß wie Löwen, mit enormer Reproduktionsfähigkeit und unersättlichem Hunger.

Hinter hohen Mauern, zusammengedrängt in den ehemaligen Metropolen, harren die letzten Menschen aus. Die einzigen, die sich den Reapern entgegenstellen können, sind genetisch optimierte Krieger, die in Mönchsorden zu absoluter Disziplin erzogen werden. Doch als eine Stadt nach der anderen verstummt, befürchtet Bruder Kaleb, dass sich ein noch größerer Feind erhoben hat. Ein Feind, der nicht nur die zerbrechliche, neu geschaffene Ordnung bedroht, sondern auch den einzigen Menschen, für den Kaleb sein heiliges Gelübde brechen würde.

Informationen über Esther S. Schmidt:
E. S. Schmidt wurde 1970 in Frankfurt am Main geboren und lernte Lesen und Schreiben noch vor dem ersten Schultag – seitdem hat sie das Schreiben nie mehr losgelassen. Dem Wagnis der Schriftstellerei nicht trauend, entschied sie sich, etwas »Ordentliches« zu lernen, und arbeitet seitdem im Steuerrecht.
Seit 2005 ist sie in Zeitschriften und Anthologien vertreten, und hat mit ihren Kurzgeschichten bereits mehrere Preise gewonnen. Ihr erster Roman, »Der Trollring«, wurde 2010 vom Arcanum Fantasy Verlag verlegt. Eine Fortsetzung erscheint demnächst bei dotbooks. Unter Pseudonym hat sie zudem einen Steam-Punk-Roman veröffentlicht.

Weitere News findet ihr auf ihrer Website.

Teilnahme an der Leserunde:

Um an der Leserunde teilzunehmen möchten wir von euch wissen, wo ihr eure Rezension veröffentlichen werdet und was sind eure absoluten Lieblingsfilme bzw. Serien im dystopischen Genre?

Wir verlosen 20 E-Books.

Selbstverständlich kann jeder in unserer Leserunde aktiv mitlesen und daran teilnehmen :-) Eine kleine Besonderheit haben wir sogar für ALLE, die aktiv mitlesen, an Board... thematisch landet ihr dort nach dem ersten Kapitel.

Viel Erfolg!

P.S.: Falls ihr Blogger seid, meldet euch bei uns unter support@papierverzierer.de, um so regelmäßig über Rezensionsexemplare, News und allerlei Aktionen informiert zu sein.

P.P.S.: Wir haben sogar noch eine Sonderaktion für alle, auch die, die nicht bei der Leserunde letzten Endes gewonnen haben: Wer seine Rezensionen innerhalb von 4-6 Wochen nach Start der Leserunde hier bei Lovelybooks einstellt, hüpft automatisch in den Lostopf für ein Goodiepaket, das wir unter allen verlosen werden. Für jeden Link einer Plattform, auf dem eure Rezension erscheint, hüpft ihr einmal in den Lostopf. Teilen erwünscht. Im Paket mit inbegriffen sind gleich mehrere Schätze. *g* Eins können wir euch verraten: Es wird euch überraschen.

Selbstverständlich könnt ihr euch auch gern in unserem Newsletter anmelden!

Newsletter

Verlag

Folgt uns auch auf den Netzwerkseiten - zum Beispiel auf facebook, twitter und google+!

MerkenMerken
Papierverzierer_Verlags avatar
Letzter Beitrag von  Papierverzierer_Verlagvor 2 Jahren
Hallo zusammen, vielen lieben Dank für eure bisherigen Meinungen und tollen Rezensionen! :-) @Flaventus meld dich doch bitte einmal via support@papierverzierer.de bei uns mit deiner Adresse. Du hast das versprochene Goodie Paket gewonnen, herzlichen Glückwunsch! Kommt gut durch das Wochenende. PS Habt ihr schon unsere neue Website mit neuem Design gesehen? Dann nichts wie hin: www.papierverzierer.de Dort können mittlerweile auch Rezensionen eingestellt werden. Wir freuen uns auf eure Meinungen!
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 4 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks