E. T. A. Hoffmann

(1.595)

Lovelybooks Bewertung

  • 1965 Bibliotheken
  • 14 Follower
  • 27 Leser
  • 109 Rezensionen
(387)
(599)
(416)
(130)
(63)

Lebenslauf von E. T. A. Hoffmann

Ernst Theodor Amadeus Hoffmann der eigentlich Ernst Theodor Wilhelm Hoffmann heißt. 1805 ließ er sich jedoch umbenennen, da er seinem großen Idol Wolfgang Amadeus Mozart näher sein wollte. Hoffmann war das jüngste von drei Kindern einer Juristenfamilie. Seine Mutter und sein Vater waren Cousin und Cousine. Seine Eltern trennten sich 1778, er ging mit seiner Mutter zurück in ihr Elternhaus, während sein ältester Bruder beim Vater blieb. Der mittlere Sohn war im Kindesalter verstorben. Zurück im Elternhaus der Mutter wurde er von der Großmutter und 2 Tanten großgezogen. Seine Mutter lebte bis zu ihrem Tod von der Außenwelt vollkommen zurückgezogen. An der Burgschule königsberg lernte er Theodor Gottlieb von Hippel kennenlernen. Er wurde sein bester Freund ein ganzes Leben lang und stand ihm immer helfend zur Seite. Sei es, dass Geld oder Rat benötigt wurde. Auch an Hoffmanns Sterbebett saß der Freund neben ihm. Wegen der Familientradition begann er 1792 ein Jurastudium in Königsberg. Neben dem Studium widmete er sich dem Zeichnen, Schreiben und Musizieren, er gab sogar Musikunterricht. Unter anderem der neun Jahre älteren Dora Hatt, welche unglücklich verheiratet war und bereits 5 Kinder hatte. Hoffmann verliebte sich in Dora musste aber wegen ihr 1796 Königsberg verlassen, da er sich öffentlich mit einem Nebenbuhler angelegt hatte. Für sein 2. Staatsexamen ging er nach Glogau wo er unter der Obhut seines Onkels lebte, er verlobte sich sogar mit dessen Tochter Minna und folgte den beiden nachdem er sein 2. und 3. Staatsexamen mit "vorzüglich" abgeschlossen hatte. 1800 wurde er Proberichter in Posen, dort lernte er die Polin Maria Thekla Michalina Rorer-Trzynska und löste die Verlobung mit Minna und heiratete Maria 1802. Im selben Jahr zeichnete Hoffmann veräppelnde Karikaturen der hochrangigen Stadtvertreter und verteilte diese mit Freunden als maskierte Männer in der Karnevalsnacht. Zwar konnte Hoffmann und seinen Kumpanen dieser Schabernack nie nachgewiesen werden, doch wussten alle auf Grund des Zeichenstils, dass es Hoffmann war. Die veräppelnden Persönlichkeiten fand dies nicht so lustig wie die Gäste, was Hoffmann bei seiner Beförderung zum Regierungsrat bemerkte. Eigentlich hatte er gehofft in eine größere Stadt und näher nach Berlin versetzt zu werden, stattdessen wurde er noch weiter in den Osten, in das preußische Plock versetzt. Dies war für ihn ein Alptraum. Er selbst behauptete er verkomme in diesem kleinen Kaff. Sein guter freund Hippel arrangierte es, dass er von hier wegkonnte und nach Warschau versetzt wurde. In den Jahren in Plock und anschließend in Warschau widmete er sich vor allem der Komposition. Er erreichte sogar eine lokale Bekanntheit und eine seiner Sinfonien wurde öffentlich aufgeführt. Als die Franzosen 1806 in Warschau einmarschierten wurde Hoffmann, wie alle seiner Kollegen arbeitslos. Er wurde vor die Wahl gestellt, entweder einen Eid auf Napoleon zu schwören oder innerhalb einer Woche die Stadt zu verlassen. Hoffmann, seine Frau und die zweijährige Tochter Cäcilia entschieden sich für die Abreise. Zurück trennte er sich räumlich von seiner Frau und der Tochter. Er ging nach Berlin um Künstler zu werden, während die beiden Frauen nach Posen gingen. Dort starb Cäcilia. Hoffmann hatte in Berlin mehrere Geliebte und infizierte sich bei einer mit Syphilis. Seine Musikkarriere scheiterte. Zunächst wurde er Musikkritiker, dann versuchte er sich immer wieder als Musikdirektor, jedoch erfolglos. 1814 konnte er wieder in den Staatsdienst zurück kehren wo er auch schnell Karriere machen konnte. Nebenbei schaffte er sich einen Namen mit Erzählungen und verbesserte so sein Einkommen. Hoffmann wurde teil der Immidiatkommision die darüber zu entscheiden, wer sich schuldig gemacht hat, mit Taten durch die gehimbünde, die zu dieser Zeit wie Sand am Meer aus dem Boden schoßen. Viele wurde zu unrecht angeklagt, nur weil sie der Meinung der Geheimbünde zustimmten. Viele waren der Meinung, dass die Immidiatskommision zu nachlässig verurteilte. Hoffmann wurde sein Werk Meister Floh zum Verhängnis. Hier beschreibt er einen echten fall. So machte er sich dem Amtsmissbrauch strafbar. Dein Freund Hippel konnte die Anklage immer wieder hinauszögern. Hoffmann ging es zu dieser Zeit bereits so schlecht, dass er seine Verteidigungsschriften nicht mehr selbst schreiben konnte. Er musste alles diktieren. Am 25. Juni 1822 starb er an einer Atemlähmung in Berlin. Seine Freunde stifteten ihm einen Grabstein.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • witzig :-)

    Lebensansichten des Katers Murr, nebst fragmentarischer Biographie des Kapellmeisters Johannes Kreisler in zufälligen Makulaturblättern

    vanessaliest

    18. August 2018 um 21:04 Rezension zu "Lebensansichten des Katers Murr" von E. T. A. Hoffmann

    Es ist ein witziges Buch, das teilweise aus der Sicht des Herrn Kapellmeisters und teilweise aus der SIcht des Kater Murr geschrieben ist. Ich fand es anstrengend zu lesen, teils wegen der antiquierten Sprache und teils weil die beiden Geschichten sich meist mitten im Satz unterbrechen und man immer wieder hin und her blättern muss um der Story zu folgen. Man kann aber darüber hinweg sehen, einfach weil dieser Kater GOLD ist! Man lacht sich schlapp!

  • Dieses Buch hat mich in Angst und schrecken versetzt und vielleicht auch ein bisschen verstört

    Der Sandmann

    Aimeesbuecherwelt

    08. August 2018 um 15:17 Rezension zu "Der Sandmann" von E. T. A. Hoffmann

    Der Inhalt vom Buch hat meinen schwachen Nerven schon sehr zu gesetzt, aber im Grunde ist das ja auch das Ziel dieses Buches. Der Protagonist ist einem mehr als nur unsympathisch, aber wieder muss man dazu sagen, dass das natürlich gewollt war. Auch wenn ich ein Buch dieser Art nicht nochmal lesen würde, muss ich ehrlich sagen, das E. T. A. Hoffmann auf jeden Fall ein bewundernswerter Autor ist, mit einem exzellentem Schreibstil, nur hat er leider nicht meinen Geschmack getroffen, was das Genre für das er geschrieben hat angeht.

  • Sandmann, lieber Sandmann...

    Der Sandmann: Reclams Universal-Bibliothek

    -Coco-

    10. May 2018 um 17:23 Rezension zu "Der Sandmann: Reclams Universal-Bibliothek" von E. T. A. Hoffmann

      Der Sandmann…. Nun ja was soll ich dazu nur sagen? Ich habe das Buch für die Schule gelesen und mir bei dem Title noch nicht viel gedacht. (Naja so eine Geschichte wie ich sie dann gelesen habe, hatte ich definitiv nicht vermutet.) Unser Professor meinte, bevor ich es gelesen habe, dass das Buch schon etwas skurril und anders als andere Werke sei und er hatte definitiv recht! Das Buch ist wirklich einzigartig, natürlich ist es, ein bisschen schwerer zu lesen (da es ja auch schon älter ist), aber man kann es durchaus verstehen. ...

    Mehr
    • 3
  • Ist der Sandmann doch nicht die liebe Figur die den Kindern schöne Träume beschert?

    Der Sandmann

    Melissa_Backes

    03. December 2017 um 14:26 Rezension zu "Der Sandmann" von E.T.A. Hoffmann

    Die Erzählung „der Sandmann“ von E. T. A Hoffmann, die1819 verfasst wurde, handelt von derEntwicklung eines jungen Studenten Namens Nathanael bezüglich seines Wahns derdurch die schreckliche Gestalt des Sandmannes geprägt, die wahrscheinlich aufeine Psyche zurückführt. Auf den ersten Seiten macht der Autor in Form von Briefen seinen Wahn deutlich indem er denKern seines Wahns, seine Kindheit, zeigt. Nathanael musste den Verlust seinesVaters erleiden  wodurch er seinen Wahn„den Sandmann“ mit dem Kollegen seines Vaters, Coppelius, ...

    Mehr
  • Phantastisches Märchen

    Der goldne Topf

    MissStrawberry

    30. October 2017 um 13:31 Rezension zu "Der goldne Topf" von E. T. A. Hoffmann

    Wer hier ein Märchen erwartet, wie man es sonst kennt, wird herbe enttäuscht. „Der goldene Topf“ ist viel eher eine Geschichte mit Fantasy-Elementen. Sozusagen also frühe Fantasy. In den damals gängigen Alltag kommen mystische und phantastische Elemente, die streckenweise recht beklemmend auf den Hörer wirken. Noch dazu versteht es Rufus Beck meisterlich, die Emotionen entsprechend zu wecken und somit dem Leser in seinen Bann zu ziehen.Noch dazu ist die Story sehr ausführlich geschrieben. Es ist also kein kurzes Märchen, sondern ...

    Mehr
  • Klassischer Lesespass

    Klein Zaches genannt Zinnober

    Freyheit

    20. August 2017 um 07:08 Rezension zu "Klein Zaches genannt Zinnober" von E. T. A. Hoffmann

    Inhalt:Zaches wird von einer Fee im Wald gesehen und mit einer ganz besonderen Gabe ausgestattet. Aus Mitleid strich sie ihm die Haare glatt und fortan war er nicht mehr eine Missgeburt, sondern wurde von allen Menschen als hübsch und begabt angesehen. Außerdem wurden ihm die Erfolge der Menschen in seiner unmittelbaren Umgebung anerkannt. Das brachte Neider und Feinde...Meine Meinung:Trotz des für die damalige Zeit üblichen Sprachgebrauch ließ sich das Kunstmärchen leicht und flüssig lesen. Hoffmann beschrieb die Szenerie sehr ...

    Mehr
  • Das Fräulein von Scuderi

    Das Fräulein von Scuderi

    Minoo

    25. January 2017 um 20:56 Rezension zu "Das Fräulein von Scuderi" von E. T. A. Hoffmann

    Nicht nur wegen der hochwertigen Leinenbindung und des schönen Covers ist dieses Werk in meinen Augen bestens als Geschenk geeignet. Die Novelle ist anspruchsvoll und dennoch sehr spannend. Handlungsort dieser Novelle ist das Paris des 17. Jahrhunderts. Ein geheimnisvoller Unbekannter überbringt dem Fräulein von Scuderi ein wertvolles und außergewöhnliches Schmuckstück. Ein Schmuckstück, das nur von einer Hand, dem angesehensten Juwelier der Stadt, stammen kann. Ebendieser wird kurze Zeit später ermordet, glücklicher Weise ...

    Mehr
  • Nach zwanzig Jahren habe ich die Geschichte neu für mich entdeckt

    Nussknacker und Mäusekönig (Das Schatzkästlein Band V)

    FreydisNeheleniaRainersdottir

    18. December 2016 um 14:48 Rezension zu "Nussknacker und Mäusekönig (Das Schatzkästlein Band V)" von E. T. A. Hoffmann

    Das Märchen vom Nussknacker und dem siebenköpfigen Mausekönig ist einer meiner liebsten Weihnachtsmärchen. Als Kind hatte ich das Buch einmal zu Weihnachten geschenkt bekommen, da war ich in etwa 8 Jahre oder 9 und ich glaube mich zu erinnern, schon damals von der Geschichte gefesselt gewesen zu sein. Nun, etwa 20 Jahre später und mit der Gewissheit, dass meine damalige Ausgabe vor Ewigkeiten in einem Karton verschwunden ist, der vermutlich noch bei meinen Eltern aufbewahrt wird, also sich außerhalb meiner Reichweite befindet, ...

    Mehr
  • Der Sandmann

    Der Sandmann: Reclams Universal-Bibliothek

    theatermensch

    03. December 2016 um 00:48 Rezension zu "Der Sandmann: Reclams Universal-Bibliothek" von E. T. A. Hoffmann

    Ich war von dem Buch positiv überrascht. Es war manchmal etwas chaotisch, aber sonst war es echt gut. Es hat mich gefesselt und der Autor hat nicht um den heißen Brei geredet. 

  • Der Sandmann von E.T.A. Hoffmann

    Der Sandmann: Reclams Universal-Bibliothek

    LiaDeLyra

    17. August 2016 um 11:14 Rezension zu "Der Sandmann: Reclams Universal-Bibliothek" von E. T. A. Hoffmann

    Allgemeines: Der Psycho-Thriller „Der Sandmann“ wurde von Ernst Theodor Amadeus Hoffmann im Jahr 1816 in der Epoche der schwarzen Romantik geschrieben. Meine Ausgabe ist vom Verlag Reclam und die XL-Ausgabe mit Kontext. ISBN:       978-3-15-019237-5 Format:    Taschenbuch Seiten:     Geschichte: 42 Kontext: 62 Insgesamt: 104 Preis:        € 3,80 Inhalt: Der Sandmann ist ein böser Mann. Der Sandmann ist Coppelius. Dieser Aussage war Nathanael sich zu hundert Prozent sicher. Ein traumtisches Erlebnis zeichnet ihn von seiner ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.