E. T. A. Hoffmann Prinzessin Brambilla

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(6)
(2)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prinzessin Brambilla“ von E. T. A. Hoffmann

Mit 8 Kupfern nach Callotschen Originalblättern

Stöbern in Klassiker

Effi Briest

Gute Grundidee, das Buch hat mich aber nicht wirklich berührt

LuLuLux

Anne Elliot

Jane Austen ist doch immer wieder eine "Reise" wert.

el_lorene

Die schönsten Märchen

Eine schöne Märchensammlung die nicht nur Kinder in andere Welten entführt.

Belladonna

Stolz und Vorurteil

Die fünf Bennet-Töchter sollen verheiratet werden, was nicht so einfach ist. Ein wundervoller Roman, den ich immer wieder gerne lese!

AnneEstermann

Woyzeck

unvollendet und chaotisch. Man versteht zwar, was der Autor zeigen wollte, aber das hilft auch nicht mehr viel

STERNENFUNKELN

Macbeth

Eines der besten Werke Shakespeares, meiner Meinung nach.

SophiasBookplanet

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Prinzessin Brambilla" von E. T. A. Hoffmann

    Prinzessin Brambilla
    Eternity

    Eternity

    07. January 2011 um 14:43

    Dies war der bisher anstrengendste Roman von Hoffmann, den ich gelesen habe. Die Geschichte ist so wirr und irritierend, dass man als Leser jederzeit zweifelt, ob man die Handlung richtig verstanden hat und ihr auch folgen kann. Man muss dazu sagen, dass die Geschichte Phantasie pur ist, so wird ein kurzer Abschnitt beispielsweise aus der Perspektive eines Schwertes oder eines Tamburins beschrieben. Dafür ziehe ich vor Hoffmann den Hut, sich solche phantasievolle Geschichten auszudenken. Auch das Ende löst alle Geheimnisse und Verwirrungen, doch bis dahin muss man sich wirklich durchbeißen.

    Mehr