E. T. Byrnes

 4 Sterne bei 9 Bewertungen
Autorin von Das Wissen der Welt, Der Zauber einer alten Welt und weiteren Büchern.
Autorenbild von E. T. Byrnes (© privat / Quelle: Autor)

Lebenslauf von E. T. Byrnes

E. T. Byrnes (Pseudonym), geboren 1987, ist deutsche Autorin der (Urban) Fantasy / Phantastik. Im Oktober 2015 erschien das Debüt „Dämonische Feuerseele“, 2017 folgte „Das Wissen der Welt – Viktorias Reise“. 2021 folgt mit „Der Zauber einer alten Welt“ der Auftakt einer Serie rund um eine Hexe in Dublin. Aufgewachsen ist sie im ländlichen Oberfranken als jüngstes von drei typischen rotznasigen Dorfkindern. Der Groschen, Autorin werden zu wollen, fiel recht spät. Nach dem Abschluss des Studiums im Bereich Economics ist sie hauptberuflich als Chefredakteurin in München tätig.

Botschaft an meine Leser

Hallo ihr Lieben! 

Als Selfpublisherin macht es mir wirklich Spaß, euch die Geschichten in meinem Kopf zu erzählen und euch damit hoffentlich gut unterhalten zu können. Ihr könnt mir jederzeit gerne schreiben, was euch aufgefallen ist, was euch durch die Gedanken gesprungen ist oder was ihr euch vielleicht für die Zukunft wünschen würdet. 

Bleibt gesund & habt viel Spaß beim Lesen!

Eure E.T. Byrnes

Alle Bücher von E. T. Byrnes

Cover des Buches Das Wissen der Welt (ISBN: 9783745096590)

Das Wissen der Welt

 (4)
Erschienen am 05.07.2017
Cover des Buches Feuerseele (ISBN: 9783738041644)

Feuerseele

 (2)
Erschienen am 30.09.2015

Neue Rezensionen zu E. T. Byrnes

Cover des Buches Der Zauber einer alten Welt (ISBN: 9783752130416)W

Rezension zu "Der Zauber einer alten Welt" von E. T. Byrnes

Eine faszinierende magische Welt mit einer Herangehensweise, die spannend und humorvoll zugleich ist!
Wauwuschelvor einem Jahr

Die Protagonistin Rebekkah erfährt, dass sie eine starke Hexe ist und ihre Tante, welche auch die Protektorin der Insel für die Magie ist, wurde entführt. Nun muss sich die neue Hexe zusammen mit einer Gartenhexe, einem Verfluchten und weiteren Helfern beweisen und die überlebenswichtigen Ahnenwesen retten.


Das Buch ist eine Mischung aus Faszination, Spannung und Magie. Alles ging verständlich vonstatten, sodass ich absolut keine Probleme hatte, mich an die neue Situation zu gewöhnen. Es war eine gute Balance zwischen Magie und Realität, wodurch das ganze Buch wie ein Film in meinem Kopf ablief. Hinzu kommt der flüssige Schreibstil mit der bemerkenswerten Detailgenauigkeit. Jede Emotion und jedes Ereignis kamen bei mir vollständig an und ich hatte einfach Spaß beim lesen, was meiner Meinung nach das Wichtigste ist.

Die Protagonistin ist ein Traum und zu den richtigen Zeiten stark und schwach. Nach einem ganz normalen Leben wird sie mit dem Dasein von Magie konfrontiert und dass alle die Hoffnungen auf sie setzen. Das übt einen starken Druck aus und das kann ich gut verstehen, weshalb es nachvollziehbar ist, wenn sich Rebekkah einmal gehen lässt. Schließlich ist sie in der restlichen Zeit durchhaltend und steckt alles weg, was ihr die anderen Wesen sagen. Außerdem beherrscht sie Magie, was für mich immer ein Bonus ist und ihre Entwicklung von einem „normalen“ Mensch zu einer der stärksten Hexen ist wirklich bewundernswert. Ich bin jedem Schritt mit gefiebert und jeden Funken Magie, den sie versprüh hat, habe ich gefeiert. Dabei ist das Magische auch faszinierend, vor allem das Aurasehen. An sich ist nichts davon speziell und hebt sich nicht von anderen Fantasy-Romanen ab und es ist eine Idee, die schon viele Autoren davor hatten, aber die Umsetzung ist gut gelungen und die einzelnen Ruhepausen, der Sarkasmus mit dem Humor und der Suche nach dem Problem sind interessant und wecken jedes Interesse.

Auch die Nebencharaktere habe ich irgendwie alle ins Herz geschlossen. Jules wird zu Rebekkahs enger Freundin und beide passen gut zusammen. Auch wenn sie nur eine Gartenhexe ist und in der magischen Welt nicht sehr hochrangig ist, behandelt Rebekkah sie gleichrangig und dass sie ihre Prinzipien trotz der uralten Ordnungen durchsetzt ist schön. Außerdem hat Jules immer an die Protagonistin geglaubt und ist ihr beigestanden und allen dafür verdient sie meinen Respekt. Sie ist so ein Nebencharakter, der wichtig ist und eine bestimmte Rolle einnimmt, genau wie der mysteriöse Zorin. Über den weiß man beinahe gar nichts und das triggert einen etwas, was sich nicht negativ auswirkt, schließlich steht auch er den anderen bei, obwohl er undurchsichtige Ziele verfolgt. Dadurch wirkt er faszinierend und übt Faszination auf die anderen auf. Ich bin mir sicher, dass wir im zweiten Band mehr über ihn erfahren und freue mich schon darauf. Ein Plus aber ist, dass in dem Roman keine Liebesgeschichte vorkommt, was leider allzu oft der Fall ist und das lässt uns Leser/innen auf das Hauptgeschehen konzentrieren. Der Hausgeist aber hat es mir besonders zugetan und seine Aufopferung und Freundlichkeit sind ein magischer und haushältlicher Zusatz, der auf gar keinen Fall fehlen darf, denn auch dieser integriert sich in die Gruppe und ist zeitgleich sarkastisch wie beleidigt. Das Haus braucht ihn einfach und ohne ihn wären die ganzen Personen aufgeschmissen, was ihm noch einmal einen besonderen Wert gibt.

Dabei ist der Plot mit den passenden Figuren ausgesprochen spannend und weckt Neugier in jeden Fantasy-Fan. Die drei suchen Hinweise nach dem Entführer, was sich zwar etwas zieht, aber mit den kleinen Zwischenstopps, wie dem Besuch bei den Ahnenwesen oder anderen Kreaturen, wird alles wieder aufgelockert und bei jedem Häppchen, das uns die Autorin hinwirft, will man mehr und immer mehr Informationen. Und genau aus diesem Grund geht die Lesezeit auch sehr schnell um und ehe man sich versieht ist die Tante entweder gerettet oder verloren. Die Suche nach dem Entführer war meiner Meinung nach sogar noch besser als das schlussendliche Finden und es kamen immer mehr Facetten auf,wobei alles stimmig und logisch war und super fand ich, dass sie nicht einfach kopflos zur Entführten stürzen, sondern bedacht vorgehen und sich Pausen erlauben. Genau deswegen war die ganze Geschichte auch gut und mit den zusätzlichen Merkmalen, die besonders sind, ich aber wegen dem Spoiler nicht verraten werde, wird die Geschichte abgerundet. Das Ende sowie die im Laufe hinzukommenden Wesen sind beinahe schon genial und ich würde rein gar nichts ändern.

Insgesamt ein spannender, aber auch amüsanter und entspannter Roman, den man in einem Rutsch durchlesen kann und trotzdem noch auf Überraschungen stößt!

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Zauber einer alten Welt (ISBN: 9783752130416)T

Rezension zu "Der Zauber einer alten Welt" von E. T. Byrnes

Der Zauber einer alten Welt
take.a.bookvor einem Jahr

Handlung
Rebekkah Redthorne findet eines Tages heraus, dass sie einer mächtigen Hexenfamilie entstammt und ihre Tante entführt wurde. Schlagartig ändert sich Rebekkahs Leben und sie muss sich von nun an mit konservativen Hausgeistern, eingeschnappten Nymphen, sprechenden Wölfen und weiteren magischen Wesen in einer ihr unbekannten Welt herumschlagen. Dabei macht sie sich sowohl neue Freunde als auch Feinde.

Charaktere
Rebekkah reagiert auf die Tatsache, dass sie eine Hexe ist und ihre Familie sie ihr Leben lang belogen hat, sehr geschockt. Sie ist wütend, verwirrt und hat tausend Fragen. Auf einmal kommen magische Wesen in ihr Leben, das Rebekkah für diese komplett umkrempeln soll. Sie reagiert am Anfang sehr nachvollziehbar und ich konnte mich gut in sie hineinversetzen. Da Rebekkah die strengen hierarchischen Strukturen der magischen Gesellschaft nicht kennt, hat sie zunächst eine schwierige Zeit. Sie sieht auch (zu Recht) nicht ein, dass sie ihre neu gewonnene Freundin Jules anders behandeln soll, nur weil diese magisch nicht so stark begabt ist. Rebekkah hat ihre starken und auch schwachen Momente und ist insgesamt sehr gut dargestellt.

Zorin war für mich als Charakter nicht wirklich greifbar; anfangs wirkt er sehr arrogant und wütend, was sich wenig ändert. Gegen Ende verschwindet er im Hintergrund. Jules war mir ebenso wie Zorin am Anfang aufgrund ihres Verhaltens zu Rebekkah unsympathisch, aber später erschließt sich warum: Sie wurde ihr Leben lang von der Gesellschaft schlecht behandelt und nun kommt eine neue mächtige Hexe, von der sie nicht weiß, wie sie zu ihr stehen soll. Rebekkah und Jules entwickeln im Laufe der Handlung eine Freundschaft, die leider zum Ende hin verblasst.

Ein Charakter, der mir gut gefallen hat, war James, der Hausgeist. Er wirkt zunächst sehr konservativ und steif, offenbart aber später seinen Humor und dass er eine große Hilfe für Rebekkah in der magischen Welt ist.


Eigene Meinung
Ich habe sehr gut in die Geschichte hineingefunden, die Handlung ist klar und geradlinig, man weiß ungefähr, was einen am Ende erwarten wird und kann dennoch etwas miträtseln. Irritiert hat mich im Verlauf der Geschichte, dass sich die Charaktere manchmal inkonsistent zu ihrem vorherigen Auftreten verhalten und ihre Meinung sich ins Gegenteil kehrt. Dadurch wirkte es auf mich etwas zusammenhanglos. Rebekkah erscheint zunächst wie eine kluge und clevere Frau, aber später schwanken diese Eigenschaften etwas. Ab und zu finden sich im Buch noch einige Konsistenz-, Logik- und Grammatikfehler, aber die lassen sich, wenn notwendig, überarbeiten. Was mich enttäuscht hat, war, dass die Gegenspielerin kein Motiv bekommen hat. Jemand anderes stellt eine Vermutung über das Motiv an, aber sie selbst kommt nicht zu Wort. Die gegebene Begründung war für mich sehr schwach und hat nicht gepasst.

Die Göttin ist erzürnt, dass niemand an sie glaubt und ihr huldigt, in einer Welt, in der die normalen Menschen nicht an diverse Götter glauben und die magischen Wesen nicht an sie glauben müssen, da sie wissen, dass sie existieren. Diese eine Göttin nimmt es aber persönlich und entführt deswegen Ahnwesen, was dazu führt, dass die Magie aus der Welt verschwindet. Aber dadurch sollen anscheinend mehr Leute an sie glauben und ihr huldigen.

Zu Beginn hat mir die Handlung und die Protagonistin sehr gefallen und ich war gespannt, wohin die Geschichte führt. Leider war ich vom Ende und von einigen anderen Punkten enttäuscht, sodass mich die Geschichte nicht komplett für sich einnehmen konnte.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Zauber einer alten Welt (ISBN: 9783752130416)W

Rezension zu "Der Zauber einer alten Welt" von E. T. Byrnes

Der Zauber einer alten Welt
wunderbare_buecherweltvor einem Jahr

Rebekkah, Mitte 20, lebt ihr scheinbar normales Leben in Irland. Doch eines Tages erhält sie einen mysteriösen Anruf und erfährt, dass ihre Tante verschwunden ist. Kaum macht sie sich auf den Weg, um dem auf die Spur zu gehen, ändert sich ihr bisheriges Leben schlagartig: sie erfährt, dass sie eine Hexe ist. Gemeinsam mit Freunden ihrer Tante macht sie sich auf, diese zu finden und ganz nebenbei auch die magische Welt zu retten.

Ich fand den Schreibstil super. Die Geschichte lässt sich flüssig lesen. Die Charaktere sind alle ganz toll und ich kann es gar nicht erwarten, zu erfahren, wie es im 2. Band weitergeht. Eine klare Leseempfehlung von mir.

Kommentare: 3
Teilen

Gespräche aus der Community

In „Der Zauber einer alten Welt“ nehme ich euch mit nach Irland, genauer gesagt Dublin und Umgebung. Dort lebt 20-Something Rebekkah Redthorne und hält sich für ziemlich normal. Als ihre Tante entführt wird, erfährt Rebekkah, dass sie eine vielmehr eine Hexe aus einer bekannten Familie ist & schon crasht sie in eine Welt aus Magie! 

Als Autorin verlose ich 7 E-Books (epub/mobi, ca. 380 Seiten).

 Wunderschönes hallo an alle!

Wie schön, dass ihr euch zusammengefunden habt und Teil dieser Leserunde sein werdet. Ich verlose 7 E-Books im Format epub oder mobi, eines davon entspricht zirka 380 Seiten.

In „Der Zauber einer alten Welt“ nehme ich euch mit nach Irland, genauer gesagt erst einmal Dublin und Umgebung. Dort lebt 20-Something Rebekkah Redthorne und hält sich für ziemlich normal. Als ihre Tante Sarah entführt wird, erfährt Rebekkah, dass sie eine waschechte irische Hexe ist – sie crasht in eine Welt voller Magie und macht sich zusammen mit der Heckenhexe Jules und dem Reisenden Zorin auf die Suche nach Sarah.

Ich bin keine Verfechterin von Romance, ich mag eher die Magie in fantastischen Geschichten und eine Prise Ehrlichkeit und Realität muss für meine Charaktere auch sein. Könnte also Spuren von Zynik enthalten ;)

Das Buch ist wie üblich in mehrere Abschnitte unterteilt und sollte anhand der Zahlen gut zuzuordnen sein für euch. Der Anfang ist etwas länger, damit ihr erst einmal voll in „Der Zauber einer alten Welt“ einsteigen und ankommen könnt. 

Als Selfpublisherin habe ich die Aufgaben wie Coverdesign, Lektorat und Korrektorat alleine, ohne professionelle Unterstützung, gestemmt. Dennoch wünsche ich mir ehrlichen Austausch, wie ihr mit der Handlung, den Charakteren und der Umgebung warm werdet oder eher weniger. Als Newcomerin ist mir ehrlicher Austausch wirklich wichtig J

Wenn ihr „Der Zauber einer alten Welt“ vollständig durchgelesen habt, erwarte ich eine Rezension auf den gängigen Portalen, wie Hugendubel, Thalia und natürlich hier auf Lovelybooks (nicht amazon, dort ist es nicht erhältlich). Das Enddatum ist der 28. Februar. Solltest du merken, dass du es nicht schaffst, schreib mir bitte – es gibt immer eine Lösung für beide Seiten. 

Wer Fragen oder Vorschläge für Folgebände hat, kann die jederzeit im entsprechenden Abschnitt posten. Soweit spoilerfrei möglich, werde ich dort alles beantworten, was woanders möglicherweise off topic wirkt. 

… also dann – jetzt noch bewerben und dann hoffentlich ganz viel Spaß beim Lesen!

Eure

E.T. Byrnes

PS Das E-Book erhältst du per E-Mail, deren Adresse du hier verwendest.

105 BeiträgeVerlosung beendet
W
Letzter Beitrag von  Wauwuschelvor einem Jahr

Danke für das wunderschöne Buch und ich freue mich schon auf den zweiten Band und hoffe, dass dieser mindestens genauso gut ist wie der erste (dabei will ich gar keinen Druck ausüben) ; )

https://www.lovelybooks.de/autor/E.-T.-Byrnes/Der-Zauber-einer-alten-Welt-2823491660-w/rezension/2935185494/

Auch auf Amazon und Thalia habe ich diese Rezension veröffentlicht!

Liebhaber/in der Phantastik und Fantasy,

heute darf ich dich zur ersten Leserunde von "Das Wissen der Welt - Viktorias Reise" einladen! Als eBook erschien es bereits im April, in Print gerade erst im Juli. Es ist mein zweites veröffentlichtes Buch, der Vorgänger hieß "Dämonische Feuerseele".

Zu gewinnen gibt es 3 PRINTexemplare.
Wer sich stattdessen ein eBook wünscht, kann auch dieses als epub-Datei erhalten.

Worum geht es bei "Das Wissen der Welt?"

Viktoria ist fünf Jahre alt, als das Regime ihren Bruder Rafi ermordet. Sie selbst wird entführt und in einer Anstalt für geistig Behinderte untergebracht. Rund sechzehn Jahre später wird sie überraschend daraus gerettet - und stellt fest, dass sie durch Raum und Zeit wandern kann. Diese Fähigkeit macht sie zu einer wertvollen Spielfigur im Ringen zwischen Regime und Rebellen. Einer der Rebellen ist Aenghus, ein Druide, der für seine Pläne seit vielen Jahrzehnten auf Viktoria gewartet hat und sie deshalb nicht aus seinen Augen lassen möchte. Doch bevor sie sich von ihm benutzen lässt, kämpft sie gegen ihre widersprüchlichen Gefühle für ihn an und macht sich auf ihren eigenen Weg - zusammen mit Jack, einem elfjährigen Jungen. Gemeinsam suchen sie eine geheimnisvolle Bibliothek, die nichts Geringeres enthalten soll als das Wissen der Welt …

Hier geht es zum Buch:
https://www.lovelybooks.de/autor/E.-T.-Byrnes/Das-Wissen-der-Welt-1470788729-w/

Hier zu meiner Facebook-Seite:
https://www.facebook.com/ichbinETByrnes/

Bei neobooks erhaltet ihr eine kostenlose Leseprobe;
https://www.neobooks.com/ebooks/e-t--byrnes-das-wissen-der-welt-ebook-neobooks-AVWTTprRz5W64AJ33b-j


Für wen das Buch spannend klingt und der / die gerne eines von 3 Exemplaren gewinnen und rezensieren (!) möchte, hinterlässt am Besten einen Kommentar :)

Als Jungautorin ist es für mich sehr wichtig, ehrliches und echtes Feedback von meinen Lesern zu bekommen. Darum freue ich mich sehr auf den Dialog und eure Leseeindrücke!

Herzliche Grüße

E.T. Byrnes

63 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  BettinaR87vor 5 Jahren
Guten Abend! Vielen Dank für die 4 Sterne :) Natürlich würde mnich interessieren, wie ich den 5. Stern (theoretisch) hätte bekommen können - was fandest du am Ende denn seltsam? Dass es "nicht auf die Charaktere selbst ankommt" wurde in der Zwischenzeit schon behoben. Ich bin gespannt :)
Hallöchen ihr Leseratten!

Mein Autorenname ist E. T. Byrnes und gemeinsam mit euch möchte ich meine allererste Leserunde zu meinem allerersten Buch (eBook only!) starten: Feuerseele. Worum es bei Feuerseele geht? Na klar, hier eine kleine Inhaltsangabe:

Annabelle ist ein 20-something mit einem bewegten Leben hinter sich: In einer alten Familie geboren, Scheidungskind, Drogenphase und jede Menge psychische Anfälle. Als ihr Vater neu heiratet, holt dessen neue Frau, Paige, seine Tochter zurück auf den Landsitz. Dort versucht Annabelle, sich zu arrangieren. Aber ihre dunklen und blutigen Visionen hören einfach nicht auf.
Dann taucht ein geheimnisvoller Typ auf, der in Paige eine Gleichgesinnte findet: Die beiden wissen, dass so viel mehr hinter Annabelles Anfällen steckt! Denn damals bei den mittelalterlichen Hexenverbrennungen starben nicht nur Unschuldige, sondern echte Hexen. In ihren letzten Sekunden beschworen sie gemeinsam einen Dämon in diese Welt, der Rache nehmen sollte an denen, die sie der Inquisition verraten hatten. Die Überlebenden kämpften gegen den feuergeborenen Dämon, aber sie konnten ihn nicht aus ihrer Welt verbannen. Mit einem letzten Aufbegehren schafften sie es, die Seele des Dämons in sieben Teile zu spalten. Um zu verhindern, dass diese sich wieder vereinten, verknüpften sie jedes Teil mit der Seele eines der Überlebenden. Über die Jahrhunderte vererbte sich jedes davon in die nächste Generation.

Fast forward zu heute: Die Marait sind eine Gesellschaft, die aus den wenigen Überlebenden der Hexen hervorging. Ihr Ziel ist es, den Dämon wieder zu vereinen. Das heißt nichts anderes, als dass sie die sieben Seelenträger suchen – und sie müssen alle sterben.


Da dies meine erste Verlosung ist, möchte ich sie nicht zu kompliziert gestalten und keine Gewinnspielfrage stellen: Die zehn zu vergebenden Exemplare (eBook only!) werden unter allen Interessenten klassisch verlost. Anschließend erhaltet ihr das eBook von mir per Mail. Natürlich könnt ihr vorab Fragen stellen oder direkt loslesen. Es würde mich freuen, wenn wir eine kleine, aber feine und tolle Leserunde auf die Beine stellen könnten!

Eine Sache, um die ich euch bitten würde: Eine gewisse Nettiquette untereinander. Als Userin von LB hatte ich bei Leserunden mit anderen Usern zwar noch nie Probleme, aber man weiß ja nie ;)

Mehr zu meinen Büchern und mir findet ihr auf
https://www.facebook.com/ichbinETByrnes/ oder https://deutschefantastik.wordpress.com.

Ganz herzliche Grüße aus München

E. T. Byrnes
22 BeiträgeVerlosung beendet
B
Letzter Beitrag von  BettinaR87vor 6 Jahren
Scheint so... Sehr schade, aber ich glaube trotzdem an das Gute im Menschen - vielleicht braucht sie einfach sehr lange, auch wenn es bald 4 Wochen her ist, dass sie das Buch bekommen hat.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt E. T. Byrnes?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks