E.F. v. Hainwald Cyberempathy

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cyberempathy“ von E.F. v. Hainwald

Sicherheit, Gleichheit und Einigkeit;
Freiheit, Gerechtigkeit und Individualität

Das weltumspannende Cybernet ist der Segen der Zukunft – es verbindet die Empfindungen der Menschen. Kybernetik, Genetik und Holografie sorgen für ein langes Leben voller Gesundheit, Kraft und Schönheit. Die Welt scheint endlich Frieden gefunden zu haben und die Menschheit bereit, in das Universum vorzudringen.
Der renommierte Erinnerungskonstrukteur Leon lebt in den oberen Ebenen der vertikalen Stadt Skyscrape und schon bald wird er mit seiner großen Liebe Janica verheiratet sein. Doch die fatalen Folgen eines dubiosen Auftrages werden ihm zum Verhängnis. Er wird zum Spielball der Mächtigen und sein bisher so von Erfolg beschienenes Leben liegt innerhalb kürzester Zeit in Scherben.
Als er schließlich in die unteren Ebenen der Stadt abgeschoben wird, erlebt er eine Welt voller Gewalt und Ungerechtigkeit. Der menschliche Körper ist nur eine austauschbare Puppe und die dort fehlende Verbindung zum Cybernet stellt sein gesamtes Sein als Mensch infrage.
Doch ausgerechnet an diesem gefühlskalten Ort berührt jemand unerwartet sein Wesen – und das intensiver, als es die künstliche Empathie jemals hätte ermöglichen können.
Ist der vermeintliche Segen vielleicht doch ein Fluch oder nur der logische Schritt der Evolution?

Verheißungsvolle Utopie, verstörende Dystopie, glaubwürdige Science-Fiction - willkommen im Cyberpunk.

einfühlsame Geschichte in einer maschinenorientierten Welt

— Marion_Schemel

Bildgewaltig, faszinierend, emotional, spannend, neuartig, fantasievoll, unbedingt lesenswert - 100% großartig...

— Flohhoppchen

Großartig!!! Aus meiner Sicht mehr als lesenswert! Klare Empfehlung!

— annso24

Absolut empfehlenswert hat mich diese Geschichte begeistert!

— Solara300
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verlass dich auf dein Gefühl, und nicht auf daß was du siehst

    Cyberempathy

    Marion_Schemel

    27. March 2018 um 18:44

    Sicherheit, Gleichheit und Einigkeit; Freiheit, Gerechtigkeit und Individualität Das weltumspannende Cybernet ist der Segen der Zukunft – es verbindet die Empfindungen der Menschen. Kybernetik, Genetik und Holografie sorgen für ein langes Leben voller Gesundheit, Kraft und Schönheit. Die Welt scheint endlich Frieden gefunden zu haben und die Menschheit bereit, in das Universum vorzudringen. Der renommierte Erinnerungskonstrukteur Leon lebt in den oberen Ebenen der vertikalen Stadt Skyscrape und schon bald wird er mit seiner großen Liebe Janica verheiratet sein. Doch die fatalen Folgen eines dubiosen Auftrages werden ihm zum Verhängnis. Er wird zum Spielball der Mächtigen und sein bisher so von Erfolg beschienenes Leben liegt innerhalb kürzester Zeit in Scherben. Als er schließlich in die unteren Ebenen der Stadt abgeschoben wird, erlebt er eine Welt voller Gewalt und Ungerechtigkeit. Der menschliche Körper ist nur eine austauschbare Puppe und die dort fehlende Verbindung zum Cybernet stellt sein gesamtes Sein als Mensch infrage. Doch ausgerechnet an diesem gefühlskalten Ort berührt jemand unerwartet sein Wesen – und das intensiver, als es die künstliche Empathie jemals hätte ermöglichen können. Ist der vermeintliche Segen vielleicht doch ein Fluch oder nur der logische Schritt der Evolution? Und wieder ist dem Autor eine Welt gelungen voller Wunder und Widrigkeiten, mit Charakteren versehen die ein Aufhören zu lesen fast unmöglich machen.Spannend mitzuerleben die Entwicklung von Leon nachdem der ganze praktische, lebenserleichternde und umsorgende Teil wegfällt. Unter den Fittichen von Rade durchläuft Leon eine intensive Selbstfindung welche auch sehr schmerzvoll ist bis er aufgefangen von Rade und einigen Freunden zu sich findet..... Mit sehr fein ausgearbeiteten Darstellungen kann man sich die Welt förmlich wie einen Film vor m inneren Auge laufen lassen. Stellenweise erschreckend, aber nicht abwegig sind die technischen Aspekte und Überwachungsmöglichkeiten.  Doch auch in einer hochtechnisierten und friedlichen Welt lauern Korruption und Machtgier...Das Ende? war in dieser Form für mich nicht vorhersehbar und somit auch eine Abwechslung, wobei einige Fragen offen geblieben sind...Mich hat das Buch überzeugt und deshalb von mir eine klare Leseempfehlung für spannende Leseabenteuer

    Mehr
    • 2
  • Cyber und Empathy - bildgewaltig und emotional

    Cyberempathy

    Flohhoppchen

    24. March 2018 um 18:12

    Als ich das Cover dieses Buches das erste Mal gesehen habe, war ich zwiegespalten. Was hat ein Cyborg mit einer Blume zu tun, was hat das Internet, der Cyberspace mit Empathy zu tun. Diese Fragen kommen einem zwangsläufig bei Betrachtung des Covers, das wunderbar leuchtet. Nicht nur durch die gezielten optischen Highlights wird Neugier geweckt. Ich liebe Fantasy, allerdings die klassische Variante mit Feen und Hexen. Computer, Maschinen etc. sind sonst eigentlich nicht mein Genre. Da ich eben keine Feen und Hexen erwarten konnte, nahm ich das Buch eher vorsichtig neugierig zur Hand und dann wars schon passiert. Geflasht, fasziniert, neugierig, angezogen vom Schreibstil konnte ich das Buch kaum weglegen. Der Autor beschreibt derartig imposant und bildgewaltig, das man das Gefühl bekommt für diese Welt, als würde man darin leben.Sein Hauptprotagonist 1 - Leon - scheint ein normaler Mensch zu sein, der sich wunderbar in die Gesellschaft, die in der vertikalen Stadt Skyscrape herrscht, einfügt, der sein Leben genießt, wie es ist und es nicht hinterfragt. Er hat Freunde, einen besten Freund und eine wunderschöne Freundin. Alles paletti, bis, ja bis in der Programmierung offensichtlich der Wurm drin ist, er die gewohnten Bahnen verlassen muss. Man leidet mit Leon, versteht nicht, warum es so kommt, wo ist die vielgepriesene Gerechtigkeit...Leon muss sich komplett umstellen, muss lernen unisono Gefühle deuten zu können, ohne das große Ganze. Er muss lernen, Gefühle zu durchschauen, empathisch zu sein, was sehr schwer ist, wenn man es nie gelernt hat, Gesichtsausdrücke zu lesen. Ihm zur Seite stehen Rade, ein fast komplett maschineller Mensch, sowie Lux, eine genetisch veränderte Frau, sowie Skylynn. Die Protas sind so beschrieben, man hat das Gefühl, man wäre gestern mit ihnen Kaffee trinken, kennt sie wie beste Freunde und doch bleiben sie geheimnisvoll. Ihr müsst sie kennenlernen. Lest das Buch.Die Handlungen und Wandlungen sind nicht vorhersehbar, überraschen, wechseln die Richtung unerwartet, das fördert das Interesse weiterzulesen, treibt den Leser voran.Was für mich wichtig war/ist, Spannung, ein deutlich erkennbarer roter Faden, ein grundlegend durchgehender Lesefluss, die Storyline muss logisch aufgebaut sein und ich muss fasziniert sein, angezogen werden vom Buch. Tja was soll ich Euch dazu sagen. Volltreffer.Nur einmal musste ich das Buch aus der Hand legen, als mir früh um vier doch die Augen zuklappten. Ansonsten habe ich nur zwei Tage gebraucht trotz der ordentlichen Länge des Buches, denn es war einfach in allen oben genannten Punkten großartig.Es war anders, aber anders großartig, der Blick über meinen eigenen Tellerrand hat sich gelohnt. Dieses Buch bekommt von mir volle 5 Sterne und eine 100% ige Leseempfehlung. Traut Euch, EF von Hainwald schreibt bildgewaltig, emotional, detailgetreu, einfach lesenswert...

    Mehr
  • Eine spannende und emotionale Achterbahnfahrt mit wundervollen Charakteren

    Cyberempathy

    Brunhildi

    08. March 2018 um 07:40

    Meine Meinung:Ich bin sofort durch dieses Cover neugierig auf das Buch geworden. Es gefällt mir einfach mega gut. Die Schriftsart, die farbliche Gestaltung und die vielen Details sind genau mein Ding.Dies war mein erstes Buch von E.F. v. Hainwald und ich muss sagen, dass ich vom Schreibstil positiv überrascht war. Auf den ersten Seiten dachte ich erst, dass die vielen eingebauten detailierten Beschreibung nichts für mich sind, aber ganz schnell habe ich diese kaum noch wahrgenommen. Der Schreibstil ist dadurch sehr bildgewaltig und das Lesen hat super viel Spaß gemacht. Aufgrund des lockeren Schreibstils sind die Seiten auch schnell verflogen.Die Charaktere haben mir ungemein Spaß bereitet. Das Buch ist aus der Sicht des allwissenden Erzählers geschrieben, aber E.F. v. Hainwald hat immer wieder Gedanken des Protagonisten Leon eingebaut, so dass man genau wusste, was in ihm vorgeht. Es gibt viele verschiedene Charaktere und jeder hat seine Eigenarten. Ich habe sie alle in mein Herz geschlossen und es gab keinen, der mir unsympathisch war. Am Ende bin ich eigentlich schon traurig, dass ihre Geschichte vorbei ist und ich sie gehen lassen muss. Sie werden mir noch lange im Gedächtnis bleiben.Das Setting und die Handlung sind sehr komplex. Alles spielt sich in der Stadt "Scyscrape" ab. Diese ist aber in verschiedene Eben geteilt und es gibt viel zu entdecken. Den Spannungsbogen hat E.F. v. Hainwald gut gewählt. Zuerst geht es etwas ruhiger los, nämlich in der Oberstadt. Doch schnell gewinnt die Handlung an Fahrt und es wird immer spannender, bis am Ende der große Showdown kommt. Es gibt auch viele emotionale Momente oder welche, in denen Emotionen eine große Rolle spielt. Der Autor hat hier im Buch eine Message eingebaut, die auch ganz klar ersichtlich ist und zum Nachdenken anregt.Das Ende ist offen und das war tatsächlich sehr gemein. Ich hoffe ja, dass wir vielleicht doch noch einmal auf diese wundervollen Charaktere treffen werden, auch wenn der Autor bisher keine Fortsetzung geplant hat.Fazit:E.F. v. Hainwald hat mich mich "Cyberempathy" total vom Hocker gehauen. Das Buch hat mich mit dem flüssigen und bildgewaltigen Schreibstil, den liebeswerten und einzigartigen Charakteren, sowie der komplexen, emotionalen und spannenden Handlung voll überzeugen können. Ihr müsst es lesen ♥5/5 Punkte(Perfekt!)Vielen Dank an E.F. v. Hainwald zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    Mehr
  • Rasant, beklemmend und enorm wendungsreich

    Cyberempathy

    aly53

    08. March 2018 um 03:24

    Ein neues Werk hat das Licht der Welt erblickt und besticht nicht nur durch sein aussagekräftiges Cover.Es dauert auch nicht lange und man ist sofort tief in der Story versunken.Der Autor hat einen sehr fließenden , lebendigen und bildgewaltigen Schreibstil, der nicht nur komplett unter die Haut geht, sondern komplett mitreißt und in Atem hält.Hierbei erfahren wir die Perspektive von Leon , was ihn enorm greifbar macht und Tiefe verleiht.Leon ist ein Mensch , der sprichwörtlich alles hat , was das Herz begehrt. Er ist Erinnerungskontrolleur und geht komplett in seiner Arbeit auf. Seine Liebe zu Sängerin Janica macht sein Leben perfekt.Zu perfekt?Doch die Begegnung mit einem Kunden verändert sein Leben komplett und plötzlich ist nichts mehr wie es war.Die Zeichen stehen auf Sturm, die Dinge überschlagen sich und Leon findet sich mit einer Situation konfrontiert, von der er nicht dachte , das sie überhaupt existiert.Wird Leon einen Ausweg finden oder ist er längst dem Untergang geweiht?Ich mag die Story , die Charaktere und die vielschichtige Welt , die uns hier präsentiert wird.In Skyscrape gibt es verschiedene Ebenen. In der Oberstadt ist alles auf höchstem Niveau. Alles läuft auf technischer Ebene, was automatisch die Frage aufbringt , ob es die wirkliche Erfüllung ist.Und die wichtigste Frage: In einer Welt in der alles von Technik dominiert wird.Wieviel Persönlichkeit hat man da überhaupt noch?Was gehört einem selbst und wie fühlt man sich dabei?Und dann existiert auch noch die Unterstadt. Eine Ebene in der jede Sekunde , dem Überleben geschuldet ist. In der man nicht weiß, was als nächstes geschieht und man einfach nur noch kämpft.Nicht nur durch die mehr als detailreichen Beschreibungen erhält man einen sehr guten Einblick. Immer mehr begreift und verinnerlicht man , was es bedeutet ein Teil dieser Welt zu sein.Beklemmung und pure Angst machen sich breit und führen die unterschiedlichsten Gedankengänge zutage.Die Atmosphäre ist dabei sehr elektrisierend, düster und beängstigend.Die Story gewinnt an Tempo und plötzlich kämpft man einfach nur noch.Die Dinge überschlagen sich förmlich und man weiß gar nicht , was man zuerst denken oder fühlen soll.Leon ging mir mit seinem Wesen komplett unter die Haut. Ich konnte nicht anders. Ich fühlte mich ihm verbunden, fieberte und zitterte stetig mit ihm mit. Er hat seine eigenen Prüfungen, die ihn vor gewaltige Herausforderungen stellen. Es türmen sich Gefahren auf , denen man kaum gewachsen ist. Die ein Teil von einem selbst fordern und und auch einiges an Entwicklungen mit sich bringen. Besonders Leons Entwicklung hat mir wahnsinnig gut gefallen, verlangte aber auch einiges ab. Irgendwann kam einfach der Zeitpunkt, wo alles richtig schien und man einfach wusste, hier bin ich angekommen.Doch ehe man es sich versieht wird man erneut auf die Probe gestellt und es zog sich alles in einem vor Schmerz und Angst zusammen.Die Wendungen haben mich sprichwörtlich entsetzt , kaum zu Atem kommen lassen und einfach geschmerzt. Aber sie haben einfach auch noch neue Wege offenbart. Dinge gezeigt , die man nie erwarten würde.Neben Leon , haben mir auch Rade, Skylynn und Lux sehr gut gefallen. Sie haben mich zum lachen gebracht und einfach mein Herz im Sturm erobert. Sie sind vollkommen unterschiedlich und nehmen völlig für sich ein.Besonders Skylynn hat einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen.Neben dieser sehr interessanten und faszinierenden Welt kommt auch die Zwischenmenschlichkeit nicht zu kurz. Es machte sich ein Zauber breit , dem man einfach nicht entkommen wollte und konnte.Der Autor hat hier eine Welt ins Leben gerufen, in der es vordergründig um Gefühle geht.Gefühle , die verletzbar machen.Die stärken, aber auch facettenreich und ausdrucksstark sind.Die dreidimensional sind und nicht einfach zu durchschauen.Daneben geht es auch um einen selbst. Den stetigen Kampf, den es mit sich bringt.Es geht um Freundschaft , Liebe und Loyalität.Darum mehr zu sein , als man erwarten würde.Kalkül , Perfidität und Abgründigkeit.Ängste , Verzweiflung und innere Zerrissenheit.Ein Auf und Ab, das sprichwörtlich an den Nerven zehrt und die Emotionen völlig durcheinanderbringt.Ein Roman, der mich vollkommen überrollt hat und dem ich einfach nichts entgegensetzen kann.Fazit:Leon , Rade und Skylynn.Charaktere die mein Herz zum bersten brachten , mich alles fühlen ließen.Eine Welt in der es um alles oder nichts geht.In der nichts schwarz oder weiß ist und jede Sekunde ein neuer Kampf ist.Rasant, beklemmend und enorm wendungsreich.Verstörend, explosiv und niederschmetternd.Ein Roman der nicht nur sehr vielschichtig und emotional ist. Sondern vor allem mit seiner herausragend gut ausgearbeiteten Grundidee punktet und mitreißt.Bitte mehr davon. Ich hoffe so sehr auf eine Fortsetzung.

    Mehr
  • Eine Geschichte, die mehr ist als das

    Cyberempathy

    annso24

    07. March 2018 um 22:23

    Cover:Das Cover ist aus meiner Sicht sehr imposant. Es ist wahnsinnig kreativ, ohne dabei zu aufdringlich oder beladen zu wirken. Noch dazu weckt es genau die richtigen Erwartungen an die Geschichte, ohne wirklich etwas zu verraten. Für mich ist es ein sehr schön anzusehendes, passendes Cover!Inhalt:Wow! Eigentlich weiß ich gar nicht, womit ich anfangen soll, denn "Cyberempathiy" ist eine sehr tiefgründige Geschichte. Auf jeden Fall fiel mir der Einstieg in die Geschichte sehr leicht, denn es beginnt sehr sachte und mehr oder weniger alltäglich. Doch das bleibt keineswegs lange so, denn die Geschichte nimmt wahnsinnig schnell an Fahrt auf, sodass ich mich nach nur wenigen Seiten nicht mehr von dem Buch lösen konnte. Ab diesem Zeitpunkt war ich nicht mehr ansprechbar, denn die Geschichte hielt so viele überraschende Wendungen, gefühlvolle Szenen und nervenaufreibende Momente bereit, dass ich das Buch fast in einem Rutsch durchgelesen habe. Man kommt nicht drumherum, sich von der Geschichte bis zum Ende mitreißen zu lassen und selbst dann lässt sie einen in gewisser Weise nicht los.Charaktere:Für mich bedeuten die Charaktere der Geschichte pure Unterhaltung. Mit dem Protagonisten Leon erlebte ich viele erschütternde Momente, erfuhr von Geheimnissen und begleitete seine starke Entwicklung im Verlauf der Handlung. Für mich ist er eine interessante Figur, die einen tollen Mittelpunkt der Geschichte darstellte. Ich mochte seine ruhigere, besonnene, aber doch emotionale Art sehr gerne. Die Nebencharaktere wurden aus meiner Sicht sehr authentisch dargestellt, auch wenn sie nur einen kurzen Auftritt hatten. Besonders Leons Begegnungen in der Unterstadt haben es mir angetan. Ich kann nur sagen, dass man dortigen neu gefundenen Freunde nur ins Herz schließen kann.Schreibstil:Mich konnte der Autor mit seinem Schreibstil sehr begeistern! Er konnte mir das Geschehen in dem besonderen Setting der Ober- und Unterstadt von Skyscrape sehr gekonnt vors innere Augen zaubern. Ich empfand es so, dass in der Geschichte sehr angenehm die Waage zwischen den notwendigen Erklärungen der Technik, Gentik, Kybernetik, etc. und dem voranschreitenden Geschehen gehalten wurde. Auch die Erzählperspektive mit dem fokus auf den Protagonisten Leon, den man dadurch sehr gut kennenlernen konnte, gefiel mir sehr sehr gut. Für mich gingen die 560 Seiten viel zu schnell zu Ende aufgrund des angenehm zu lesenden, fließenden Stils.Fazit:Ich würde "Cyberempathy" als gewaltig bezeichnen! In jeder Hinsicht hat mich dieses Buch umgehauen! Macht euch auf eine mehr als spannende Handlung, ein krasses Setting, einen bildgewaltigen Schreibstil und sehr authentische Charaktere gefasst. Dieses Buch ist nicht nur eine Geschichte. Der Autor hat erfolgreich so viel Tiefgründigkeit in diese packende Story gemogelt, sodass es euch definitiv begeistern wird! Ich kann nur eine absolute Leseempfehlung aussprechen. "Cyberempathie" gehört zu den wenigen Bücher, die mich emotional sehr bewegt, zum Nachdenken angeregt und mich dabei noch bestens unterhalten haben.

    Mehr
  • Wenn Dein Leben nahezu perfekt ist ...

    Cyberempathy

    Solara300

    06. March 2018 um 12:40

    Kurzbeschreibung In der Stadt Skyscrape lebt und arbeitet Leon als Erinnerungskonstrukteur. Er ist einer der Besten, wenn nicht sogar der Beste in seinem Beruf, was ihm nicht nur Ansehen sondern auch lukrative Aufträge verschafft. Leider passiert bei einem solchen Auftrag das Unfassbare und Leon wird in die Unterstadt verbannt, welche ihm ohne die Emotionsvernetzung kalt und leer erscheint. In dieser Welt, in der nur der Stärkere gewinnt, findet Leon Freunde, die ihm helfen und zeigen, dass alles, was er bis jetzt kannte, eine Lüge zu sein scheint. Nur: wo hört die Lüge auf und wird durch die Wahrheit ersetzt ... Cover Das Cover ist einfach nur WOW...  Ich liebe dieses farbenfrohe Cover, das mit der seltsamen Gestalt, die sich zu bücken scheint, neugierig auf mehr macht. Zum Einen: warum bückt sich dieses seltsame Wesen nach dem Licht einer Pflanze, welche einsam allein inmitten von Technik auf dem Hügel steht. Interessant und vor allem passend zum Inhalt, das kann ich schon mal sagen. 😉 Schreibstil Der Autor E.F. v. Hainwald hat eine wundervolle Geschichte ins Leben gerufen, die mich begeistert hat und ich gespannt, was man mit Leon, der aus der Oberwelt von Skyscrape kommt, alles erleben wird. Dabei spart der Autor nicht an bildhafter Sprache und jeder Menge Spannung, die sich wie ein roter Faden durchs Buch zieht und einen mitnimmt, zu den ganz eigenen Charakteristika der Protas. Jeder für sich ist schon interessant und gemeinsam ergeben sie ein großes Ganzes. Natürlich spielt hier alles in einer Welt, die von Klassenunterschieden geprägt ist und korrupten System, das die Macht über alles und jeden haben will. Der Autor spielt mit Infos, die man Stückweise bekommt und auch mit der Sichtweise Leons, der alles hautnah erlebt und durchleidet. Nur gegen Ende des Buches hätte ich persönlich gerne weitergelesen und hoffe irgendwann auf eine Fortsetzung, denn ich will mehr. 😃💖 Ich stimme also dem Satz voll und ganz zu. 😉 Verheißungsvolle Utopie, verstörende Dystopie, glaubwürdige Science-Fiction - willkommen im Cyberpunk (Auszug aus dem Gedankenreich Verlag) Meinung Wenn Dein Leben nahezu perfekt ist ... Dann sind wir in der Stadt Skyscrape in der Leon arbeitet. Er ist in seinem Job als Erinnerungskonstrukteur einer der Besten und hat bei einem brisanten Auftrag die Aufgabe den Sohn eines Kunden mit positiven Erinnerungen zu füttern. Allerdings merkt Leon sehr schnell, dass etwas nicht stimmt, und er am Schicksal des Jungen mehr beteiligt ist, als er dachte. Dabei merkt er sehr schnell, dass die Scheinwelt des Cybernet aus Lügen zu bestehen scheint. Verlässt ihn doch seine Verlobte Janica, die ihn immer mit ihrer Stimme bezauberte und sein bester Freund wendet sich von ihm ab. Seine Welt scheint in Trümmern zu stehen und ab jetzt muss er nach unten in die Welt der Unterstadt. Dort angekommen wir er aufs Übelste zugerichtet. Hier zählt nur das Recht des Stärkeren und die meisten sind mit Kybernetik und jeder Menge Waffen ausgestattet. Für Leon eine gewöhnungsbedürftige Situation, da er das aus der Oberstadt nicht kennt. Er muss sich zurecht finden und trifft auf jemanden, der ihm hilft, sich in dieser rauen Welt ohne Emotionsvernetzung zurechtzufinden. Rade ist eine Kampfmaschine in Form eines außergewöhnlichen Mannes, der zwar sehr aufbrausend sein kann, aber für seine Freunde da ist. Er hilft Leon, behütet ihn vor einer Dummheit und nimmt ihn bei sich auf. Dort lernt Leon Lux kennen, die nicht nur eine Prostituierte und mit jeder Menge Kybernetik ausgestattet ist, sondern ihren ganz persönlichen Humor hat. Der macht sie einzigartig und ist mit Rade auf einer Wellenlänge. Beide ergänzen sich und zu dritt lernt Leon nicht nur, dass es mehr gibt wie einen neuen Beruf in der Werkstatt von Skylynn, sondern auch sein Herz scheint nach dem Verlust Janicas zu heilen. Doch bis dahin ist es ein langer Weg, denn ohne Emotionsvernetzung weiß er nicht, was andere empfinden. Allerdings ist er ein Kämpfer und kommt dabei einer Sache auf die Spur, die noch größer scheint, als das Lügenkonstrukt der Regierung. Ein Kampf in Dir, der alles verändert scheint zu beginnen ... Fazit Absolut empfehlenswert hat mich diese Geschichte begeistert! Ein Fehler, ein Leben, das sich verändert, und die Frage nach dem Sinn erleben wir hier. 😉 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks