E.M. Remarque

(167)

Lovelybooks Bewertung

  • 242 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 6 Leser
  • 29 Rezensionen
(103)
(47)
(11)
(5)
(1)

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • die letzten Wochen

    Der Funke Leben

    MilaW

    07. September 2018 um 10:20 Rezension zu "Der Funke Leben" von E.M. Remarque

    Sieben Jahren Recherche wendete Remarque für seinen Roman auf. Das Ergebnis ist ein sehr detailliertes Buch über die letzten Wochen in einem deutschen Konzentrationslager, das ausdrücklich nicht dokumentarisch, aber so nah an der Wirklichkeit wie möglich sein will. Im Frühjahr 1945 scheint sich etwas zu verändern. Das "Skelett Nummer 509" ist zu schwach zum Arbeiten und vegetiert mit anderen Arbeitsunfähigen im "kleinen Lager" vor sich hin, wo sie langsam aber sicher verhungern. Als die nahegelegene Stadt bombardiert wird, ...

    Mehr
    • 2
  • Nicht der Remarque, den ich kenne und schätze

    Der Himmel kennt keine Günstlinge

    AnjaLG87

    22. August 2018 um 20:32 Rezension zu "Der Himmel kennt keine Günstlinge" von E.M. Remarque

    Ein seltsames Buch... Ich liebe alles von  Remarque und hatte mich deshalb auch auf dieses Buch von ihm gefreut. Tatsächlich ist  es aber so anders als z.B. "Im Westen nichts  Neues", "Zeit zu leben und Zeit zu sterben"  & Co., die mit klugen Beobachtungen, einer schönen und raffinierten Sprache, tollen  Dialogen und inhaltlichen, spannenden  Entwicklungen aufwarten. Dieses Buch  jedoch dreht sich einfach nur im Kreis, ist langatmig und wirkt ziellos. Noch dazu ist  es eine Liebesgeschichte, die im Rennfahrer- Milieu spielt. Die ...

    Mehr
  • INSIDER Top-3-Voting-Challenge 2018

    LovelyBooks Spezial

    Insider2199

    zu Buchtitel "LovelyBooks Spezial" von LovelyBooks

    Willkommen bei der "INSIDER Top-3-Voting-Challenge, 2018"! Anmeldungen: bis Ende November 2017 (auch ganzjährig möglich!!)Beginn des Voting für 2018: 1. Dezember 2017Beginn der Challenge: 1. Jan. 2018 (endet 31. Dez. 2018)Einstieg: ist ganzjährig möglich! Es müssen lediglich 12 Lose im Jahr erworben werden, um die Challenge zu bestehen und in den Lostopf zu wandern, doch können diese Lose theoretisch auch in einem Monat erworben werden - dazu später mehr.Um was geht es bei dieser Challenge?Jeder Teilnehmer schlägt jeden Monat 3 ...

    Mehr
    • 3279
  • Wertvoll!

    Im Westen nichts Neues

    Pienkling

    06. July 2018 um 13:23 Rezension zu "Im Westen nichts Neues" von E.M. Remarque

    Dieses Buch beschreibt die ungeheure Brutalität des 1. Weltkriegs aus der Sicht des „einfachen“ Bürgers. Es ist ein wichtiges Buch als Andenken an eine Zeit die wir alle nicht erleben wollen. Man sollte sich dieser Zeiten wirklich bewusst machen. Dieses Buch halte ich für sehr wertvoll und empfehle es jedem zu lesen! Ich habe lediglich einen Stern abgezogen, da es sich bei dem Buch meines erachtens nach um sehr schwere Kost handelt, wo man sich leicht durchkämpfen muss. Trotz alle dem ist es ein sehr gutes und wichtiges Buch!

  • Die Schrecken des Ersten Weltkrieges

    Im Westen nichts Neues

    Julia7717

    15. June 2018 um 00:33 Rezension zu "Im Westen nichts Neues" von E.M. Remarque

    Der Erste Weltkrieg - und Kriege im Allgemeinen - werden oft romantisiert. Remarque er öffnet mit seinem Werk "Im Westen nichts Neues" dem Zuhörer die Augen und überzeugt ihn vom Gegenteil. Grob gesagt geht es um den jungen Paul Bäumer, der sich freiwillig als Soldat meldet und an die Westfront kommt. Dort muss er mitansehen wie nach und nach seine Kameraden fallen und erlebt hautnah die Grausamkeiten des Krieges, während er selber um Leben und Tod kämpft. Das diese Erlebnisse nicht psychisch spurlos an ihm vorüber gehen bemerkt ...

    Mehr
  • Erich Maria Remarque - Die Nacht von Lissabon (Roman)

    Die Nacht von Lissabon

    Perle

    30. May 2018 um 06:00 Rezension zu "Die Nacht von Lissabon" von E.M. Remarque

    Klappentext: "Der Mensch war um diese Zeit nichts mehr, ein gültiger Pass alles ..." "Die Nacht von Lissabon" ist Remarques ergreifendster Roman. Es ist die Geschichte vom Elend und von der Größe des Menschen im Krieg, eine Geschichte, die zeigt, dass es weder einen Preis für Menschlichkeit gibt noch einen Preis für Unmenschlichkeit gibt noch einen Preis für Unmenschlichkeit. Es gibt nur Geschichten von Jammer und Elend, von Größe, Liebe und Leidenschaft. Der Roman ist ein Gleichnis der absurden menschlichen Situation im ...

    Mehr
  • Remarque ist und bleibt mein Lieblingsautor mit dem richten Gespür für Dramatik+nüchterne Realität

    Die Nacht von Lissabon

    AnjaLG87

    22. May 2018 um 10:03 Rezension zu "Die Nacht von Lissabon" von E.M. Remarque

    Kein anderer vermag dramatische Situationenso erschreckend real und gleichzeitig so nüchtern und klar zu beschreiben wie Remarque. Mit diesem besonderen Gespür behandelt er sämtliche Themen rund um die beiden Weltkriege, also die Erwartungen und Sehnsüchte vor Beginn eines Krieges, die Schrecken undVerluste während des Krieges und vor allemdie Schwierigkeiten, nach einem Kriegwieder in den Alltag, seine Familie etc. zurückzufinden und mit Tramata und Schuldgefühlenleben zu müssen.

  • Remarque ist und bleibt mein Lieblingsautor mit der richtigen Balance zw. Nüchternheit + Dramatik

    Zeit zu leben und Zeit zu sterben

    AnjaLG87

    22. May 2018 um 10:02 Rezension zu "Zeit zu leben und Zeit zu sterben" von E.M. Remarque

  • Im Westen nichts Neues

    Im Westen nichts Neues

    Anna_Ressler

    18. May 2018 um 12:30 Rezension zu "Im Westen nichts Neues" von E.M. Remarque

    Dieses herausragende Werk erzählt die Geschichte einer verlorenen Generation. Stellvertretend für die vielen namenlosen begleitet der Leser den deutschen Soldaten Paul. Paul Bäumer - gerade noch ein Schüler der sich auf sein Examen vorbereitet, plötzlich als Soldat an der Front. Er und seine Klasse melden sich unter Druck des Lehrers freiwillig. Was als Abenteuer beginnt wird schon bald bitterer Ernst für Paul und seine Kameraden.  Dieses Buch ist definitiv nichts für schwache Nerven. Remarque schildert die Grausamkeiten der ...

    Mehr
  • Die Geschichte einer Flucht

    Die Nacht von Lissabon

    Duffy

    06. May 2018 um 08:55 Rezension zu "Die Nacht von Lissabon" von E.M. Remarque

    In einer Lissaboner Nacht 1942 kommt es zu einer Begegnung zwischen einem Mann, der eine letzte Möglichkeit sucht, noch auf ein Schiff zu kommen, mit dem er nach Amerika fliehen kann. Er hat weder das Geld für eine Passage, noch ein Visum für sich und seine Lebensgefährtin. Ein Unbekannter bietet ihm beides unter der Bedingung an, dass er ihm eine Nacht lang zuhört, denn er will ihm die Geschichte seiner Flucht und seines Lebens erzählen und über die Liebe seines Lebens, die er an den Krebs verloren hat. Remarque hat in diesem ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.