Der Himmel kennt keine Günstlinge

von E.M. Remarque 
2,0 Sterne bei1 Bewertungen
Der Himmel kennt keine Günstlinge
Bestellen bei:

Das neue Buch von E.M. Remarque erscheint am 8. November 2018 mit dem Titel "Der Himmel kennt keine Günstlinge" als Taschenbuch bei Kiepenheuer & Witsch.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Der Himmel kennt keine Günstlinge"

'Sie spielten mit dem Tode, sie tobten durch die Nacht, sie fielen der entsetzlichen Müdigkeit des frühen Morgens anheim mit starren, maskengleichen. Gesichtern, sie rasten weiter, weiter, als ginge es um das Größte der Welt.'
Zwei Schicksale in unruhigen Zeiten: Kurz nach Ende des Zweiten Weltkrieges erleben die lungenkranke Lillian und der Rennfahrer Clerfayt eine Liebe zwischen Paris, Rom und Monte Carlo, die nur von kurzer Dauer sein kann. Ein ungewöhnlicher Remarque-Roman und sein philosophisches Vermächtnis: Was ist der Wert des Lebens angesichts der Unausweichlichkeit des Todes?

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783462052367
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:448 Seiten
Verlag:Kiepenheuer & Witsch
Erscheinungsdatum:08.11.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
2 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    AnjaLG87s avatar
    AnjaLG87vor 2 Monaten
    Nicht der Remarque, den ich kenne und schätze

    Ein seltsames Buch... Ich liebe alles von 

    Remarque und hatte mich deshalb auch auf
    dieses Buch von ihm gefreut. Tatsächlich ist 
    es aber so anders als z.B. "Im Westen nichts 
    Neues", "Zeit zu leben und Zeit zu sterben" 
    & Co., die mit klugen Beobachtungen, einer
    schönen und raffinierten Sprache, tollen 
    Dialogen und inhaltlichen, spannenden 
    Entwicklungen aufwarten. Dieses Buch 
    jedoch dreht sich einfach nur im Kreis, ist
    langatmig und wirkt ziellos. Noch dazu ist 
    es eine Liebesgeschichte, die im Rennfahrer-
    Milieu spielt. Die Sprache ist hölzern, stellen-
    weise gekünstelt und verschwurbelt, wie es für 
    Remarque eher untypisch ist. Alles in allem passt
    dieses Buch einfach nicht zu ihm, ist so ganz 
    anders und leider so viel schlechter als alles, was
    ich von ihm kenne. Er hat wohl auch mal selbst 
    gesagt, dass dies sein schlechtestes Buch sei. 

    Kommentieren0
    1
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks