E.M. Remarque Die Nacht von Lissabon: Roman

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Nacht von Lissabon: Roman“ von E.M. Remarque

Portugal 1942 – letzter Fluchtpunkt im von den Nazis besetzten Europa. Im Hafen von Lissabon starrt ein Mann auf ein Schiff, das für ihn die Rettung sein könnte – doch er besitzt weder Geld noch Visa. Da bietet ihm ein Unbekannter zwei Schiffspassagen an, unter einer Bedingung: Er will ihm in dieser Nacht die Geschichte seines Lebens erzählen...

Eine wunderschöne, tragische, spannende und bezaubernde Geschichte...

— Hutmacherin

Stöbern in Romane

Frau Einstein

Ein bewegendes Schicksal einer starken Frau. Ich liebe diese Geschichte!

nicole78

Der rote Swimmingpool

Eine schöne Geschichte über die perfekte Familie, die sich bei genauerem Hinsehen als nicht ganz so perfekt herausstellt. Gut!

misery3103

Ans Meer

Ein irrer Roadtrip mit liebenswerten Charakteren und viel Abenteuer!

misery3103

Kleine Feuer überall

Eine Geschichte, die ihrem Titel absolut gerecht wird.

zazzles

Azurblau für zwei

Sehr gut für ein paar schöne Stunden im Garten :)

Faltine

Truly Madly Guilty

Handelt von Schuld, Verrücktheit, ungesunden Beziehungen und vielleicht Möglichkeiten der Heilung.

Kathrin_Schroeder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mahnend und ergreifend...

    Die Nacht von Lissabon: Roman

    Creed

    10. June 2016 um 22:06

    Der vorletzte Roman Remarques (dabei allerdings der letzte zu seinen Lebzeiten erschienene) befasst sich auf eindringliche und realistische Weise mit dem Schicksal und den Entbehrungen der deutschen Emigranten vor und während des Zweiten Weltkriegs. Der Ich-Erzähler wird im nächtlichen Lissabon von einem gewissen Josef Schwarz, der wie der Erzähler Emigrant ist, angesprochen. Schwarz bietet Schiffskarten und Visa an, verknüpft mit einer einzigen Bedingung: Schwarz will in dieser Nacht seine persönliche, tragische Geschichte erzählen und braucht einen Zuhörer... Diese doppelte Erzählebene macht den erschütternden Roman noch interessanter. Remarques Wut und Entrüstung über den Nationalsozialismus dringt immer wieder zwischen den Zeilen hervor. Viele düstere Details jener grausamen Zeit werden erwähnt und untermauern den Plot auf höchst realistische und beklemmende Weise. Remarque schrieb einen klaren Stil, der vielleicht in einigen Dialogen für unsere heutigen Ohren etwas hochgestochen und pathetisch klingen mag, aber mit Absicht von ihm gewählt worden sein könnte, um den Unterschied zwischen den gebildeten deutschen Bürgern und den dumpfen, brutalen Nazis zu verdeutlichen. Die Geschichte, die Josef Schwarz erzählt, ist eine tragische Liebesgeschichte, traurig, aber keinesfalls kitschig. Sie ist spannend und stellenweise immer wieder erschütternd in ihrer packenden Sprache. Ein Hollywood-Happy End ist folglich von vornherein ausgeschlossen. Letzten Endes erreicht der Roman zwar nicht ganz die Eindringlichkeit von "Im Westen nichts Neues", was aber auch wirklich schwer ist und auch bedingt durch die unterschiedlichen Schauplätze und Geschehnisse, da Frontdarstellungen noch erschütternder dargestellt werden können als Emigrantenerlebnisse in Frankreich und Portugal. Trotzdem auch hier ergreifende und anklagende Weltliteratur, ganz ohne Frage. Fazit: Ein weiteres wunderbares Buch aus der Feder des Pazifisten Erich Maria Remarque. Wer sich für die Emigrantenschicksale und geschichtlichen Ereignisse jener Zeit interessiert, sollte "Die Nacht von Lissabon" auf jeden Fall gelesen haben. Spannend, traurig, dramatisch, düster. Klare Empfehlung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.