E.M. Tippetts Das tapfere Schwesterlein (Nicht mein Märchen 4)

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(4)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das tapfere Schwesterlein (Nicht mein Märchen 4)“ von E.M. Tippetts

**Spezieller Einführungspreis! Für kurze Zeit nur 99Cent!** Chloe wollte nie berühmt werden, aber durch ihre Ehe mit Hollywood Superstar Jason Vanderholt ist sie es wohl oder übel doch geworden. Neidische und neugierige Fans belästigen sie in der Öffentlichkeit und die Klatschmagazine porträtieren sie als kalt, arrogant und nicht gut genug für ihren Ehemann. Doch so ärgerlich das auch ist, es kommt noch viel schlimmer. Ihr Bruder Chris wird aus dem Gefängnis entlassen, wo er eine Haftstrafe für den Mordversuch an Chloe verbüßte. Das ist eine Sache, die sie bestimmt nicht auf den Titelseiten wiederfinden möchte, schon gar nicht, weil es ihren Bruder motivieren könnte, den Job zu Ende zu bringen. Als Chloe von einer Verbrechensserie Wind bekommt, die auf das Konto ihres Bruders gehen könnte, stellt sie fest, dass sie noch einen anderen Gegenspieler hat: ihren gemeinsamen Vater, Dr. Winters. Er weigert sich mit Chloes Sicherheitsteam zusammenzuarbeiten und lässt selbst die Polizei bei ihren Ermittlungen abblitzen. Die einzige, auf die Chloe in ihrer Familie setzen kann, ist ihre Halbschwester Beth – eine Staatsanwältin, die Chris seine gerechte Strafe zukommen lassen will. Doch ihre Herangehensweise ist so aggressiv, dass sowohl Chloes Sicherheitsteam, als auch die Polizei glauben, dass sie mehr Schaden als Nutzen anrichtet. Beth versichert Chloe, dass ihr Weg der einzig richtige ist, was Chloe vor die Wahl stellt, entweder den Experten zu trauen oder der Schwester, die sie kaum kennt. Die falsche Entscheidung könnte für sie lebensgefährlich werden. Alle Teile der "Nicht mein Märchen" - Reihe: 1. Nicht mein Märchen (Buch 1) 2. Prinzessin in Not (Buch 2) 3. Break it Up (Spin-off) 4. A Safe Space (Spin-off) 5. Jagd nach dem großen bösen Wolf (Buch 3) 6. Das tapfere Schwesterlein

Ein gelungener vierter Teil, der schwerpunktmäßig in Chloes Welt spielt, was ich nach dem dritten Teil sehr abwechslungsreich fand

— Nirena
Nirena
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das tapfere Schwesterlein

    Das tapfere Schwesterlein (Nicht mein Märchen 4)
    Svarta

    Svarta

    31. July 2017 um 23:22

    Inhalt:"Chloe wollte nie berühmt werden, aber durch ihre Ehe mit Hollywood Superstar Jason Vanderholt ist sie es wohl oder übel doch geworden. Neidische und neugierige Fans belästigen sie in der Öffentlichkeit und die Klatschmagazine porträtieren sie als kalt, arrogant und nicht gut genug für ihren Ehemann. Doch so ärgerlich das auch ist, es kommt noch viel schlimmer. Ihr Bruder Chris wird aus dem Gefängnis entlassen, wo er eine Haftstrafe für den Mordversuch an Chloe verbüßte. Das ist eine Sache, die sie bestimmt nicht auf den Titelseiten wiederfinden möchte, schon gar nicht, weil es ihren Bruder motivieren könnte, den Job zu Ende zu bringen. Als Chloe von einer Verbrechensserie Wind bekommt, die auf das Konto ihres Bruders gehen könnte, stellt sie fest, dass sie noch einen anderen Gegenspieler hat: ihren gemeinsamen Vater, Dr. Winters. Er weigert sich mit Chloes Sicherheitsteam zusammenzuarbeiten und lässt selbst die Polizei bei ihren Ermittlungen abblitzen. Die einzige, auf die Chloe in ihrer Familie setzen kann, ist ihre Halbschwester Beth – eine Staatsanwältin, die Chris seine gerechte Strafe zukommen lassen will. Doch ihre Herangehensweise ist so aggressiv, dass sowohl Chloes Sicherheitsteam, als auch die Polizei glauben, dass sie mehr Schaden als Nutzen anrichtet. Beth versichert Chloe, dass ihr Weg der einzig richtige ist, was Chloe vor die Wahl stellt, entweder den Experten zu trauen oder der Schwester, die sie kaum kennt. Die falsche Entscheidung könnte für sie lebensgefährlich werden."Bereits in die vierte Runde ging es nun mit Chloe und Jason und ich bin wirklich wieder sehr froh, dass ich das Buch lesen durfte. Danke nochmal dafür!Hier findet ihr meine bisherigen Rezensionen zu der Nicht mein Märchen - Reihe von E.M. Tippetts.Man könnte meinen, dass eine Reihe mit der Zeit langweilig wird und sich alles wiederholt. Tja, bei der "Nicht mein Märchen"-Reihe ist dies absolut nicht der Fall! Da die Autorin immer neue Themen und Perspektiven aus Jason und Chloes Leben findet und diese in ihren Geschichten beleuchtet, bleiben diese nach wie vor spannend und es kommt keineswegs Langeweile auf! Die Vergangenheit und die Familie - vor allem von Chloe - bieten genug Stoff und auch genug interessante Charaktere damit die Bücher nicht zu ähnlich werden und lassen den Leser noch tiefer in deren Welt eintauchen. Die Autorin schaffte es wieder einmal den Leser am Anfang gut aufzufangen und vergangenes aufzufrischen, damit man sich gleich wieder wie zuhause fühlt. Mittlerweile ist es bei mir schon so, dass die Charaktere für mich wie alte Freunde sind, die ich nach langer Zeit mal wieder besuchen konnte. Ein schönes Gefühl. :)Auch der Schreibstil ist super, wie gehabt. Einfach ein lockerer Schreibstil, der die Seiten nur so dahinfliegen lassen und gleichzeitig so fesselnd, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen will. Außerdem kam in diesem Fall noch dazu, dass ich davor einen recht ernsten und auch düsteren historsichen Roman gelesen habe und da kam E.M. Tippetts mit ihrer tollen Art zu schreiben daher und hat mir den frischen Wind gebracht, den ich gebraucht hatte!Im großen und ganzen eine weitere tolle Fortsetzung der Reihe, ich habe nur ein paar kleine Kritikpunkte, die man wohl als Kritik auf hohem Niveau bezeichnen kann. ;)Zum einen wäre da, dass mir die Beziehung zwischen Chloe und Jason etwas zu kurz kam, aber ich bin mir sicher, dass es im nächsten Band definitv anders sein wird! Und ich hätte auch nichts dagegen, wenn Jasons Leben mal wieder etwas mehr in den Vordergrund rückt. Außerdem hat mich das Ende nicht wirklich zufrieden gestellt! Nach dem wirklich lange aufgebauten Spannungsbogen rund um Chloes Stiefbruder, gibt es irgendwie keinen richtigen Abschluss... die ganze Geschichte bleibt offen und vieles ist unklar. Auch konnte ich manchmal die Beweggründe mancher Charaktere nicht wirklich nachvollziehen und hätte manche am Liebsten mal geschüttelt...Und der letzte, klitzekleine Punkt: das Cover ist nicht wirklich mein Favorit. Sonst empfand ich die als wirklich gelungen und passend, aber dieses Mal ist er eher langweilig.Fazit:Es ist in meinen Augen nicht der Beste, aber durchaus ein weiterer gelungener Teil der "Nicht mein Märchen"-Reihe von E.M. Tippetts, welche ich nach wie vor empfehlen kann! Ich hoffe es geht so gut weiter und vergebe 4 Sterne.

    Mehr
  • weiter geht es ...

    Das tapfere Schwesterlein (Nicht mein Märchen 4)
    Letanna

    Letanna

    10. September 2016 um 15:19

    Die Entlassung von Chloes Halbbruder aus dem Gefängnis steht kurz bevor und Chloe wird langsam unruhig. Ein Team von Sicherheitsleuten soll sie und ihre Familie beschützen, aber gerade in diesem Moment benimmt sich ihre Mutter sehr seltsam und lehnt alles ab. Aber dann ist da ja noch Beth, die andere Halbschwester von Chloe, die Staatsanwältin ist und Chloe sehr unterstützt.In diesem Teil der Reihe dreht es sich vor allem um Chloe und ihre Familie und weniger um ihre Beziehung zu Jason, die natürlich immer trotzdem im Hintergrund eine wichtige Rolle spielt. Chloes Halbbruder Chris, der sie vor vielen Jahren fast getötet hat, kommt aus dem Gefängnis. Eine sehr schwierige Situation für alle. Jason und Chloe treffen Vorkehrungen, aber trotzdem kommt es zu einige Zwischenfällen. Das ganze hat die Autorin sehr spannend aber auch sehr realistisch dargestellt. Chloes Mutter und auch ihre Halbschwester Beth nehmen einen wichtigen Part in der Handlung ein. beziehungstechnisch läuft es eigentlich recht gut zwischen Chloe und Jason, die beiden haben sich seit dem 1. Teil wirklich gut zusammen gerauft.Von mir gibt es dieses Mal 9 von 10 Punkte.

    Mehr
  • hat mir gut gefallen

    Das tapfere Schwesterlein (Nicht mein Märchen 4)
    Flatter

    Flatter

    24. August 2016 um 22:21

    Zum Inhalt: Klappentext Chloe wollte nie berühmt werden, aber durch ihre Ehe mit Hollywood Superstar Jason Vanderholt ist sie es wohl oder übel doch geworden. Neidische und neugierige Fans belästigen sie in der Öffentlichkeit und die Klatschmagazine porträtieren sie als kalt, arrogant und nicht gut genug für ihren Ehemann. Doch so ärgerlich das auch ist, es kommt noch viel schlimmer. Ihr Bruder Chris wird aus dem Gefängnis entlassen, wo er eine Haftstrafe für den Mordversuch an Chloe verbüßte. Das ist eine Sache, die sie bestimmt nicht auf den Titelseiten wiederfinden möchte, schon gar nicht, weil es ihren Bruder motivieren könnte, den Job zu Ende zu bringen. Als Chloe von einer Verbrechensserie Wind bekommt, die auf das Konto ihres Bruders gehen könnte, stellt sie fest, dass sie noch einen anderen Gegenspieler hat: ihren gemeinsamen Vater, Dr. Winters. Er weigert sich mit Chloes Sicherheitsteam zusammenzuarbeiten und lässt selbst die Polizei bei ihren Ermittlungen abblitzen. Die einzige, auf die Chloe in ihrer Familie setzen kann, ist ihre Halbschwester Beth – eine Staatsanwältin, die Chris seine gerechte Strafe zukommen lassen will. Doch ihre Herangehensweise ist so aggressiv, dass sowohl Chloes Sicherheitsteam, als auch die Polizei glauben, dass sie mehr Schaden als Nutzen anrichtet. Beth versichert Chloe, dass ihr Weg der einzig richtige ist, was Chloe vor die Wahl stellt, entweder den Experten zu trauen oder der Schwester, die sie kaum kennt. Die falsche Entscheidung könnte für sie lebensgefährlich werden.    Meine Meinung: Chloe kommt einfach nicht zur Ruhe. Ihr Bruder Chris wird aus dem Gefängnis entlassen und deshalb braucht sie ein Sicherheitsteam um sich herum. Das nervt sie, sieht aber ausnahmsweise ein, dass es notwendig ist. Sie hat mir auch in diesem Band wieder gut gefallen. So wie die anderen Charaktere auch. Alle sind sehr lebendig, echt und kommen sehr authentisch rüber. Auch die "bösen" Figuren spielen ihre Rolle toll. Der Schreibstil ist sehr fesselnd und man muß wissen wie es weitergeht. Etwas schade fand ich, dass Jason irgendwie mehr und mehr in den Hintergrund gerückt ist. Gerade diese ungewöhnliche Beziehung der beiden, fand ich immer extrem toll. Es gibt einiges an Hin und Her und das haucht der Story Leben ein. Die Spannung wird durch unvorhersehbare Wendungen sehr hoch gehalten und der Schluß hält noch eine Überraschung bereit. Es bleiben einige Fragen offen und das lässt auf eine weitere Geschichte hoffen. Cover: Die Farben vom Cover finde ich toll, das Bild gefällt mir leider nicht so gut. Fazit: Es hat Spaß gemacht, mal wieder Zeit mit Chloe und Jason zu verbringen.

    Mehr
  • Sehr unterhaltsam und viel zu schnell vorbei

    Das tapfere Schwesterlein (Nicht mein Märchen 4)
    Nirena

    Nirena

    29. July 2016 um 13:27

    "Das tapfere Schwesterlein" ist der vierte Teil von E. M. Tippetts Reihe "Nicht mein Märchen" und auch, wenn es viel mehr Spaß macht, Chloe und Jason von Anfang an zu begleiten, kann man dieses Buch problemlos ohne Kenntniss der Vorgeschichte lesen.Der Einstieg in die Handlung fällt leicht, wofür wieder einmal der lockere, mitunter leicht sarkastische Schreibstil der Autorin sorgt - entsprechend gut ist der Lesefluss.Unsere Protagonisten kennen viele Leser ja bereits einige Zeit, den neu hinzugekommenen Lesern wird aber auch nach kurzer Zeit der entsprechende Charakter durch den Kopf geistern.Die Handlung selbst ist in diesem Teil sehr abwechslungs- und mitunter recht temporeich, was natürlich ebenfalls dem Lesefluss zugute kommt. Nachdem der Vorgängerband vor allem an Filmsets spielte, fand ich es nett, dass wir uns diesmal vor allem in Chloes und weniger in Jasons Welt bewegen.Zusammengenommen war "Das tapfere Schwesterlein", in dem Beth verdientermaßen eine große Rolle spielt, viel zu schnell vorbei und sehr unterhaltsam. Ich freue mich bereits auf die nächste Fortsetzung von "Nicht mein Märchen".

    Mehr