E.O. Chirovici

 4.1 Sterne bei 315 Bewertungen
Autor von Das Buch der Spiegel, Das Buch der Spiegel und weiteren Büchern.

Lebenslauf von E.O. Chirovici

Eugen O. Chirovici wurde 1964 in Rumänien geboren. Seine Familie ist rumänisch, ungarisch und deutsch und stammt aus Transsilvanien. "Das Buch der Spiegel" ist sein Debütroman, der in 38 Ländern verkauft wurde. Er lebt mit seiner Frau Mihaela und ihrem Sohn Eugene in London und Bukarest.

Alle Bücher von E.O. Chirovici

Das Buch der Spiegel

Das Buch der Spiegel

 (293)
Erschienen am 27.02.2017
Das Buch der Spiegel

Das Buch der Spiegel

 (20)
Erschienen am 27.02.2017
The Book of Mirrors

The Book of Mirrors

 (3)
Erschienen am 07.09.2017

Neue Rezensionen zu E.O. Chirovici

Neu
Dajobamas avatar

Rezension zu "Das Buch der Spiegel" von E.O. Chirovici

Verwirrspiel
Dajobamavor 3 Monaten

E. O. Chirovici – Das Buch der Spiegel

Hierbei handelt es sich im Prinzip um einen klassischen Kriminalroman um zwei verschwundene Manuskripte eines aus Transsilvanien stammenden Autors. Eines dieser Manuskripte handelt von der 25 Jahre zurückliegenden Ermordung eines bekannten Professors, allerdings liegt nur ein Teil davon vor und der Autor stirbt kurz darauf. Die Suche nach der Wahrheit beginnt.

Der Autor spielt mit der Macht und Beeinflussbarkeit von Erinnerungen. Es wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Was ist Lüge, was ist (verfälschte, manipulierte) Wahrheit? Welche Version ist die richtige? Der Roman steckt voller unerwarteter Wendungen, kaum etwas ist so, wie es am Anfang scheint. Dazu muss ich sagen, dass dieses beabsichtigte Spiel mit Erinnerungen für mich oft nicht so klar erkennbar war und ich teils das Gefühl hatte einen banalen Kriminalroman mit einfacher Tätersuche zu lesen.

Für mein Gefühl dauert es recht lange, bis Spannung aufgebaut wird. Über hundert Seiten werden anfangs dem geheimnisvollen Manuskript eingeräumt, welches in der Mordnacht abrupt endet. Das Verwirrspiel beginnt erst danach. Für mich gab es hier doch ein paar Längen.

So kann ich, auch wenn mir das Buch sprachlich gut gefallen hat, hier nur eine eingeschränkte Leseempfehlung abgeben.

„Ich glaube, für die meisten bedeutet Erwachsenwerden leider nur, es zu schaffen, ihre Träume in eine Schachtel zu packen und sie im East River zu versenken.“ Seite 10

Kommentieren0
7
Teilen
rike84s avatar

Rezension zu "Das Buch der Spiegel" von E.O. Chirovici

Viele Perspektiven, viele Wahrheiten
rike84vor 3 Monaten

Ein Literaturagent bekommt ein interessantes Manuskript. Der Autor ist sympathisch und der im Manuskript beschriebene Mordfall ist tatsächlich passiert. Vor 25 Jahren wurde Professor Joseph Wieder ermordet und der Fall ist nach wie vor ungeklärt. Der Agent erwartet, dass der Autor in dem Buch den wahren Täter enthüllen wird.
Als er sein Interesse an dem Manuskript bekundet, kommt jedoch keine Antwort. Der Autor ist nämlich tot. Und um zu erfahren, was damals wirklich geschah, heuert er einen Ermittler an. Dieser trifft bald auf die anderen Beteiligten aus der Erzählung des Verstorbenen: Laura, die eine etwas undurchsichtige Beziehung zu dem Professor hatte und die Mitbewohnerin des Autors war. Lauras Freundin, die damals ihr Alibi war. Den Handwerker mit dunkler Vergangenheit. Und noch einige Zeitzeugen mehr.
Und so hat jeder der damals Beteiligten anscheinend seine eigene Wahrheit von den Ereignissen rund um den Professor, Beziehungen und natürlich dem Mord. Wer war es?

Stil, Machart, Meinung
Dieser Kriminalroman ist ganz im Stil des Whodunnit – Krimis angelegt. Es gibt mehrere Verdächtige und jeder scheint eine andere Wahrnehmung der Wahrheit zu haben oder zumindest zu erzählen. Zunächst wird der Leser mit dem Manuskript konfrontiert, dessen Ende der Literaturagent dann im Laufe der Buches zu finden versucht. Es gibt also ein Buch im Buch.
Nachdem das Manuskript endet, beginnt die Detektivarbeit. Der Fall wird wieder aufgearbeitet und der Leser kann sich selbst überlegen, welche Wahrheit denn nun die richtige ist.
Der Plot ist in sich stimmig und die Auflösung ist auch gut gemacht. Die Figuren sind liebevoll angelegt und man kommt nie durcheinander.

Fazit
Ich vergebe 4 Sterne und werde mir diesen Autor merken. Die Idee ist sehr gut, die Umsetzung auch. Es war spannend, obwohl der Mordfall ja schon lange her und die Sache damit nicht sehr akut war. Ich habe die Auflösung so nicht kommen sehen.

Kommentieren0
3
Teilen
PagesofPaddys avatar

Rezension zu "Das Buch der Spiegel" von E.O. Chirovici

Solide Rätseljagt
PagesofPaddyvor 4 Monaten

Oft gelobt und teilweise gefeiert, habe ich mir „Das Buch der Spiegel“ dann auch mal genauer angeguckt und ich bin zwar zufrieden aber weit weg von irgendeiner Euphorie. Für mich ist das Buch ein klassisches Beispiel für solide Unterhaltungsliteratur. Gut zu lesen, unterhaltsam und durchaus interessant. Was mir bei dem Buch aber komplett gefehlt hat war die Spannung. Ich fand die Geschichte zwar wirklich interessant aber spannend fand ich sie nicht. Es wird einfach erzählt und erzählt, die Perspektive verändert, der Plot bekommt kleinere Twists. Das alles ist gut, unterhaltsam und eben interessant aber mir fehlt dieses wirklich spannende. Was auch wirklich „interessant“ war, war der Aufbau der Geschichte. Eigentlich wird das ganze Geschehen auf die Geschichte rund um ein ominöses Manuskript und einen nicht aufgeklärten Mord gelenkt. Die ermittelnden Figuren erhalten kaum eine Hintergrundgeschichte und es geht fast ausschließlich um die Recherchen die Vorkommnisse. Das hab ich in der Form so auch noch nie gelesen, war aber durchaus sympathisch. Alles in allem ist das Buch zwar keine Enttäuschung aber eben auch nicht der Knaller den ich mir, ehrlich gesagt, gewünscht habe. Trotzdem ist das Buch zum miträtseln richtig spaßig und die Wendungen sind, auch wenn sie wie der gesamte Plot sehr nüchtern und unspektakulär erzählt, überraschend und gut gemacht. 

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Insider2199s avatar

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Das Buch der Spiegel" von E.O. Chirovici zu lesen. 

Wir beginnen am  01.06.2017 und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man ein Los dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
Zur Leserunde
abas avatar

Tiefgehend und hochspannend!

Können wir unseren Erinnerungen immer vertrauen? Ist alles in der Vergangenheit so gewesen, wie es unser Gedächtnis wiedergibt? Täuscht und betrügt uns unser Erinnerungsvermögen? Wenn ja, warum? Um uns zu schützen? Wer "Das Buch der Spiegel" von dem rumänischen Schriftsteller E.O. Chirovici liest, wird sich diese Fragen stellen und bis zur letzten Seite nach der Wahrheit suchen. Chirovici hat einen intelligenten und sehr spannenden Roman geschrieben, dessen menschliche Figuren und tiefgehender Plot den Leser nicht mehr loslassen.
"Das Buch der Spiegel" wurde bereits in mehr als 30 Sprachen übersetzt und ist dabei, die Bestsellerlisten weltweit zu erobern. Und jetzt habt ihr die Möglichkeit, das Manuskript von diesem Roman noch vor Erscheinungstermin zu lesen!
Seid ihr bereit für dieses hervorragende literarische Ereignis?

Zum Inhalt
Als der Literaturagent Peter Katz ein Manuskript des Autors Richard Flynn erhält, ist er sofort fasziniert. Flynn schreibt über die Ermordung des Professors Joseph Wieder in Princeton. Der Fall wurde nie aufgeklärt, und Katz vermutet, dass der unheilbar kranke Flynn den Mord gestehen oder den Täter enthüllen wird. Doch Flynns Text endet abrupt. Als Katz den Autor kontaktieren will, ist dieser bereits verstorben. Besessen davon, das Ende der Geschichte zu erfahren, versucht Katz, Laura Baines ausfindig zu machen, die als Studentin auf undurchsichtige Weise mit Wieder verbunden war. Doch je tiefer Katz in den Fall eindringt, desto mehr scheint er sich von der Lösung zu entfernen...

Bereit für eine Leseprobe?

Zum Autor
E. O. Chirovici stammt aus einer rumänisch-ungarisch-deutschen Familie aus Transsilvanien. Er hat in seinem Heimatland eine namhafte Zeitung und einen Fernsehsender geleitet und sehr erfolgreiche Romane veröffentlicht. Seit 2013 arbeitet er hauptberuflich als Schriftsteller und wohnt abwechselnd in Reading und New York. "Das Buch der Spiegel" ist sein erster Roman in englischer Sprache, der im Vorfeld der Frankfurter Buchmesse 2015 heiß gehandelt und schließlich in 38 Länder verkauft wurde.

Möchtet ihr dabei sein, wenn Peter Katz sich auf der Suche der Wahrheit rund um den Fall Wieder begibt?
Zusammen mit Goldmann verlosen wir 50 Manuskripte von "Das Buch der Spiegel" unter allen, die sich über diesen Roman im Rahmen einer Leserunde austauschen und im Anschluss eine Rezension schreiben möchten. Seid ihr neugierig? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bis zum 05.02. und antwortet auf folgende Frage:

Lest bitte die Leseprobe und überzeugt uns davon, dass ihr genau die richtigen Testleser dieses Buches seid!

Ich freue mich jetzt schon auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

* Bitte beachtet vor deiner Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

E.O. Chirovici wurde am 11. Mai 1964 in Fagaras, Transsilvanien (Rumänien) geboren.

E.O. Chirovici im Netz:

Community-Statistik

in 493 Bibliotheken

auf 101 Wunschlisten

von 10 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks