Earl Warren , Markus Topf Gespenster-Krimi 3: Hollywood-Horror

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gespenster-Krimi 3: Hollywood-Horror“ von Earl Warren

Hollywood verfilmt die grauenhaften Taten des Serienmörders Gordon Gloom. Kurz darauf ereignet sich am Set die erste Bluttat, die nicht im Drehbuch steht. Hauptdarsteller Ryan Swann scheint die Rolle des Killers etwas zu ernst genommen zu haben. Auf der Flucht vor der Polizei versucht Ryan, den wahren Täter zu finden. Es scheint, als wäre der echte Gordon Gloom seinem Grab entstiegen, um blutige Rache zu nehmen - und versetzt dabei die gesamte Traumfabrik in Angst und Schrecken! Mit Tobias Schmidt, Eva Michaelis, Reent Reins, Norbert Langer, Christian Stark, Erik Schäffler, Martin May, Sascha Rotermund, Martin Kautz, Daniela Hoffmann u.v.m. Es ist wieder soweit! Der wahre Grusel kehrt endlich zurück - in modernem Gewand: Packende Horror-Schocker mit Starbesetzung! Contendo Media, das Team hinter der hochgelobten Thriller-Reihe "Mord in Serie", verspricht in Co-Produktion mit den Kollegen von Audionarchie ("MindNapping") eine Mischung aus Romanadaptionen und exklusiv für die Reihe geschriebenen Gruselstories. Genre-Autoren wie Earl Warren ("Professor Zamorra", "Dämonenkiller"), Markus Topf ("Mord in Serie", "Geister-Schocker") und Markus Duschek ("Dreamland Grusel", "Detektei Bates") u.a. wechseln sich dabei in steter Regelmäßigkeit ab und sorgen auf diese Weise für frischen, abwechslungsreichen Horror zum Hören.

... hält das hohe Niveau der Vorgänger und überzeugt mit einem geschliffenen Storyaufbau ...

— Elmar Huber
Elmar Huber

Stöbern in Krimi & Thriller

Was wir getan haben

Ein Thriller um Verdrängung und Schuld. Spannung bis zur letzten Seite

brenda_wolf

Death Call - Er bringt den Tod

Ein wahnsinnig gutes Buch! Sehr brutal, - aber absolut grandios geschrieben! Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

Anni_book

Geständnisse

Eine Geschichte die sich festsetzt, die hängen bleibt und der man lange hinterher denkt

Kerstin_KeJasBlog

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Überrascht mit dystopischen Elementen und geht eher in Richtung psychologisches Drama, bei dem man sich besonders am Ende etwas schwer tut.

Betsy

Der letzte Befehl

Ich liebe Lee Child! Diesmal bisweilen etwas langatmig, aber einer der besten Thriller-Autoren überhaupt.

BettinaR87

Die Fährte des Wolfes

Ziemlich grausam und brutal!

baerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Hollywood-Horror

    Gespenster-Krimi 3: Hollywood-Horror
    Elmar Huber

    Elmar Huber

    12. July 2016 um 07:58

    „Das Buch basiert immerhin auf einer wahren Begebenheit. Und die Geschichte dieses Gloom klingt doch unheimlich spannend. Ein Killer, der zur Zeit des Koreakriegs haufenweise hübsche Mädchen abmurkst. Wie viele Morde konnte man hm nachweisen? Zehn? Mann, das ist ein Hammerstoff sag ich dir.“ STORY In Hollywood wird die Geschichte des Serienmörders Gordon Gloom verfilmt, der in den frühen 1950er Jahren mehrere Frauen bestialisch getötet hat. Der aufstrebende Schauspieler Ryan Swann, der Gloom im Film darstellt, traut seinen Augen nicht, als am Set plötzlich eine Gestalt in exakt derselben Maske auftaucht, die er gerade trägt, und den Maskenbildner tötet. Da der Täter schlecht der echte Gordon Gloom sein kann – dieser ist 1952 gestorben – gilt der maskierte Swann als Hauptverdächtiger. Dem Schauspieler gelingt es, aus der Untersuchungshaft zu fliehen und sich gemeinsam mit seiner Anwältin Sheila Larrigan, die aufgrund des fehlenden Motivs Zweifel an Swanns Schuld hat, auf die Suche nach dem wahren Täter zu machen. Dabei stößt Sheila in den alten Fallakten auf Aufzeichnungen, die Glooms Interesse am Okkulten bezeugen. „Ihnen wird mit Sicherheit nicht gefallen, was ich jetzt erzähle. Aber ich schwöre Ihnen, jedes Wort davon ist wahr. […] Ich war das nicht, ich habe Rusty und Hatcher nichts getan. Da war dieser Kerl. Der trug dieselbe Maske, dasselbe Make-up, der perfekte Doppelgänger von mir. Beziehungsweise von Gordon Gloom, diesem Killer, den ich in Hatchers Streifen spielen sollte.“ MEINUNG Nach MÖRDERBÄUME stellt Walter Appel hier gleich die zweite Vorlage für ein neues GESPENSTER-KRIMI Hörspiel. Unter dem Titel DER SATAN FÜHRT REGIE erschien der Roman als GK 271 (unter Brian Elliot) und später als GEISTER-SCHOCKER 85 (unter Earl Warren). Für das Hörspiel wurde der knackigere Titel HOLLYWOOD-HORROR gewählt (die letzte Szene des Hörspiels nimmt den alten Titel sogar auf die Schippe) und auch ein neues, zeitgemäßes Titelbild zusammengebastelt. Spätestens mit dem Relaunch der GESPENSTER-KRIMI Hörspiele hat Contendo Media den Sprung vom Underdog in die erste Liga der Hörspielproduzenten geschafft und veröffentlicht durchweg verlässlich hochwertig produzierte Hörspiele. Beim GESPENSTER KRIMI haben die Macher noch den Vorteil, auf vorhandene Vorlagen zurückgreifen zu können und sich auf die Übersetzung in ein anderes Medium und vielleicht die ein oder andere Straffung und Glättung konzentrieren zu können. So fällt auch hier absolut positiv auf, dass die Story um den wiederbelebten Serienkiller Gordon Gloom tatsächlich „Hand und Fuß“ hat, spricht, die Motivationen der Figuren gut und nachvollziehbar ausgearbeitet sind, wie auch die schrittweise detektivische Aufdeckung der Ereignisse durch Ryan Swann und seine Anwältin. Es bleiben keine losen Handlungsfäden übrig und noch nicht einmal die obligatorische Romanze wirkt störend. Markus Topf hat hier bei der Umsetzung des Romans ins Hörspiel wirklich hervorragende Arbeit geleistet. Auch die Sprecher wurden wieder, wenn vielleicht auch nicht alle aus der ersten Liga, so doch sehr passend ausgesucht. Perfekt harmonieren Tobias Schmidt als aufstrebender Schauspieler Ryan Swann und Eva Michaelis als Anwältin und Love-Interest Sheila Larrigan und Norbert Langer (Synchro George Clooney) ist als jovial-schmieriger Filmproduzent eine Wucht. Wem der Vorgänger TEUFELSTOCHTER gefallen hat, der wird auch an HOLLYWOOD HORROR seine Freude haben. FAZIT Auch Teil 3 hält das hohe Niveau der Vorgänger und überzeugt mit einem geschliffenen Storyaufbau – nicht immer eine Selbstverständlichkeit im Genre.

    Mehr
  • Hollywood-Horror

    Gespenster-Krimi 3: Hollywood-Horror
    ChrischiD

    ChrischiD

    29. March 2015 um 22:00

    Der Serienmörder Gordon Gloom hat mit seinen grauenhaften Taten alle in Angst und Schrecken versetzt. Jahre nach seinem Tod soll nun der Schauspieler Ryan Swann in die Rolle des Mörders schlüpfen, dessen Leben von Hollywood verfilmt wird. Plötzlich ereignen sich am Set jedoch Bluttaten, die so nicht vorgesehen waren. Jeder glaubt, Ryan Swann hätte sich etwas zu sehr mit seiner Rolle identifiziert, weshalb dieser abtauchen muss. Um seine Unschuld zu beweisen, muss er den wahren Täter finden, doch handelt es sich dabei wirklich um einen Menschen? Mit „Hollywood-Horror“ legt Contendo Media innerhalb kurzer Zeit bereits den dritten Gespenster-Krimi vor und es wird kein bißchen leiser. Nach dem Roman „Der Satan führt Regie“ von Earl Warren erlebt der Hörer einen wahren Horrorschocker. Man sieht die Szenen sofort filmisch vor sich und kann sich kaum entscheiden was schlimmer ist: Die eigene Vorstellungskraft oder vorgegebene Sequenzen, bei denen man auch mal die Augen schließen kann. Von außen betrachtet besitzt man natürlich eindeutig mehr Wissen ob der Ereignisse als die Protagonisten, obgleich nicht jedes Detail, wie bspw. das Motiv, bekannt ist. Dennoch überträgt sich die Atmosphäre in einem hohen Maße auf den Hörer, so dass man das Gefühl hat selbst live dabei zu sein, ohne zu wissen was als nächstes zu tun ist, um zu überleben. Gemeinsam mit dem vermeintlich Gesuchten Ryan Swann macht man sich auf, um dem wahren Täter Einhalt zu gebieten, auch wenn das möglicherweise nicht eine der besten Ideen ist. Weiß man schließlich nicht wer oder was einen erwartet. Trotz dessen, dass für den Hörer einiges bekannt ist, bleibt auch diese Folge von Anfang bis Ende spannend, denn man weiß nie was noch geschieht. Hinter jeder Ecke könnte die nächste Gefahr lauern, Ruhepausen erwartet man vergeblich. Es ist erst vorbei, wenn der letzte Ton verklungen ist... Oder vielleicht doch nicht?

    Mehr