Ebi Naumann

 4,7 Sterne bei 97 Bewertungen

Lebenslauf von Ebi Naumann

Hinter den Kulissen: Ebi Naumann wird 1949 geboren und studiert nach dem Schulabschluss Jura und Soziologie. Daneben macht er bei Marcel Marceau eine Ausbildung für Pantomime.

Im Anschluss arbeitet er mehrere Jahre in den Kreativabteilungen verschiedener Verlage und Rundfunkanstalten, ist unter anderem Lektor und Herausgeber bei Rowohlt und Drehbuchautor für Hörspiele, TV-Produktionen oder die Kinoverfilmung von James Krüss‘ „Mein Großvater und ich“. Daneben ist Naumann als Übersetzer tätig und überträgt so beispielsweise den „Popeye“ von E.C. Segars ins Deutsche.

Zusätzlich ist Naumann auch selbst schriftstellerisch tätig und veröffentlichte so bereits mehrere Bücher, vornehmlich für Kinder.

Neue Bücher

Cover des Buches Mister Maulwurf sucht einen Schatz (ISBN: 9783522459839)

Mister Maulwurf sucht einen Schatz

 (1)
Neu erschienen am 27.08.2022 als Gebundenes Buch bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.
Cover des Buches Das geheime Leben der Pupse und Rülpser (ISBN: 9783957286543)

Das geheime Leben der Pupse und Rülpser

 (1)
Neu erschienen am 25.08.2022 als Gebundenes Buch bei Knesebeck.
Cover des Buches Wo steckt mein kleiner Fuchs? (ISBN: 9783848902088)

Wo steckt mein kleiner Fuchs?

Neu erschienen am 27.07.2022 als Gebundenes Buch bei Aladin in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH.

Alle Bücher von Ebi Naumann

Cover des Buches Das Geheimnis hinter den Geschichten (ISBN: 9783961770755)

Das Geheimnis hinter den Geschichten

 (13)
Erschienen am 16.03.2022
Cover des Buches Frosch gegen Kröte (ISBN: 9783748800729)

Frosch gegen Kröte

 (11)
Erschienen am 20.04.2021
Cover des Buches Drachenpost (ISBN: 9783522458962)

Drachenpost

 (9)
Erschienen am 18.07.2019
Cover des Buches Kleine Schneeflocke (ISBN: 9783848901968)

Kleine Schneeflocke

 (8)
Erschienen am 28.09.2021
Cover des Buches Auf der anderen Seite lauert was (ISBN: 9783748800644)

Auf der anderen Seite lauert was

 (6)
Erschienen am 16.02.2021
Cover des Buches Monsterpost (ISBN: 9783522459365)

Monsterpost

 (5)
Erschienen am 16.07.2020
Cover des Buches Gleich hab ich dich (ISBN: 9783848901951)

Gleich hab ich dich

 (4)
Erschienen am 23.02.2021
Cover des Buches Das geheime Leben der Popel (ISBN: 9783957284648)

Das geheime Leben der Popel

 (3)
Erschienen am 24.02.2021

Neue Rezensionen zu Ebi Naumann

Cover des Buches Mister Maulwurf sucht einen Schatz (ISBN: 9783522459839)Kinderbuchkistes avatar

Rezension zu "Mister Maulwurf sucht einen Schatz" von Katerina Gorelik

Ein fantastischer, sehr amüsanter, aber auch spannender Lesespaß mit tollen Bildern
Kinderbuchkistevor 15 Tagen

Wie soll man wissen, was ein Schatz ist?

Auf euch wartet eine 

sehr amüsante Geschichte über eine Geschichte,

einen Schatz und das, 

was so unter der Erde verborgen liegt

für Kinder ab 3 Jahren

Diese Geschichte inspiriert nicht nur, sie macht richtig viel Spaß und lässt ganz oft schmunzeln.

Das Geschichten inspirieren das beweist diese amüsante Geschichte von Katerina Gorelik gleich in doppelter Hinsicht. Zum einen durch ihre Geschichte (ihr eigenes Buch) und zum anderen durch die Handlung in der Geschichte, in der es ebenfalls um ein Buch und seine Geschichte geht.  

So gesehen, ist es eine Geschichte über eine Geschichte. 

Eine Geschichte über eine Geschichte, deren Inhalt zu etwas inspirierte, so dass sie eine eigene Geschichte zur Folge hat.

Klingt mystisch oder rätselhaft?

Lasst euch überraschen!

Auf euch wartet eine amüsante wie spannende Geschichte, die einen immerfort schmunzeln lässt.

Alles beginnt damit, dass Mister Maulwurf einer Geschichte lauscht, die Meister Dachs den Bewohnern des Waldes in seinem Dachsbau vorliest.

Die Tiere haben es sich so richtig gemütlich gemacht. Eine perfekte Lesestimmung. Das Kaminfeuer lodert und es gibt heißen Tee. Einige, so wie der Maulwurf, haben es sich in Sesseln gemütlich gemacht andere sitzen mit Kissen auf dem Boden. Alle lauschen gespannt der Geschichte von der Schatzsuche. 

In der Nacht kann Mister Maulwurf nicht einschlafen. Er liegt in seinem Bett und muss an die Geschichte von der Schatzsuche denken, die Meister Dachs leider noch nicht zu Ende erzählt hat. Zu gern würde er selbst auf Schatzsuche gehen. Für ihn müsse es doch ein Leichtes sein einen Schatz zu finden, schließlich wohnt er, im Gegensatz zu vielen anderen Waldtieren, ja unter der Erde. Doch wie soll er einen Schatz erkennen? Er wusste noch viel zu wenig von der Geschichte. Vielleicht würde noch erwähnt wie ein Schatz genau aussieht.

Doch so lange wollte Mister Maulwurf nicht warten und macht sich tatsächlich am nächsten Morgen auf die Suche nach einem Schatz. Tatsächlich findet er Dinge, von denen wir begeistert sagen würden, "das ist ein toller Schatz!" Doch da der Maulwurf keine Ahnung hat, was ein Schatz ist, erkennt er den Wert nicht, nimmt aber wo immer er etwas findet ein Stück mit, um damit einem seiner Freunde eine Freude zu machen. Auf seiner Schatzsuche entdeckt er aber nicht nur Schätze, es wird auch gefährlich, er wird nicht nur einmal zum Retter und trifft auf.... Nein zu viel sollte ich hier nicht mehr verraten.

Am Ende der Geschichte, liest Meister Dachs die Geschichte von der Schatzsuche noch zu Ende, doch eigentlich ist das gar nicht mehr so wichtig.  Ganz besonders schön ist der Ort, an dem der Dachs den zweiten Teil vorliest. Denn den hat der Maulwurf von jemandem gezeigt bekommen, den er auf seiner Schatzsuche kennengelernt und aus einer misslichen Lage befreite hat.


Diese hinreißende, mitreißende inspirierende Bilderbuchgeschichte besticht nicht nur durch seine fantasievolle Handlung, in der der Schatz bzw. Schätze zwar das Thema sind, aber der Wert von Freundschaft, das Miteinander im Grunde noch viel wertvoller sind und das spürt man im gesamten Handlungsverlauf. 

Der Maulwurf weiß nicht, wie ein Schatz aussieht aber bei jedem Mal, wo er einen Schatz findet, den er allerdings nicht als solchen erkennt, nimmt er etwas davon für einen seiner Freunde mit. Er macht sich Gedanken über die anderen, überlegt, wem was gefallen könnte und er weiß was wem gefallen wird, weil er sich für seine Freunde interessiert. Zudem erleben wir wie Mister Maulwurf anderen hilft bzw. Gefahr erkennt und rechtzeitig warnt. Aber auch dem Maulwurf wird geholfen. Es ist also ein gelebtes Miteinander.

Das der Maulwurf die Schätze nicht als Schätze wahrnimmt finden die kleinen Leser sehr lustig, denn sie erkennen natürlich die Schätze als solche. Auch sind sie jedes Mal aufs Neue begeistert, wenn Mister Maulwurf einen Schatz gefunden hat, denn irgendwie sind sie so mit ihm verbunden, dass sie selbst zu Schatzsuchern geworden sind.  Dazu gehört, dann auch das Kopfschütteln und Schmunzeln darüber, dass der Maulwurf gar nicht begreift was er da jeweils gefunden hat. 

Gleichzeitig wird den Kindern aber zum Ende hin auch bewusst, dass es gar nicht so wichtig ist einen großen Schatz zu finden und dass der Begriff Schatz und der Wert eines Schatzes relativ sind.

Gerade der letzte Satz der Geschichte, den ich euch allerdings noch nicht verrate macht das ganz klar. 

Besonders schön ist nicht nur die Geschichte, sondern auch die Illustrationen wobei man hier unbedingt auch die Farbwahl beachten sollte. Das ein Bilderbuch aus unterschiedlichsten Lilatönen in Kombination mit einem warmen, goldig schimmernden gedeckten Orange gestaltet ist sieht man ehr selten.  Schon der Blick auf das Cover lässt in einem das Gefühl aufkommen, dass das Buch ein Schatz ist. Hinzu kommt, dass der goldene Schriftzug "SCHATZ" genau wie die anderen goldenen Elemente eingeprägt und somit ertastbar sind. Selbst der Schein des Lichtes ist ertastbar, und das genauso feinstrahlig wie der Schein selbst. Die Lila Farbstimmung zieht sich durch das ganze Buch und passt perfekt zum Thema.


Auf euch wartet Lesespaß vom Feinsten.

Über einen Schatz, eine Schatzsuche, über Miteinander, Freundschaft und ganz viel mehr. Lesespaß, der noch dazu auch erlebbar macht, wie inspirierend Bücher sein können.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Geheimnis hinter den Geschichten (ISBN: 9783961770755)Ramgardias avatar

Rezension zu "Das Geheimnis hinter den Geschichten" von Ebi Naumann

Herrlich auf diesem Wege Kinderbuchautoren kennen zu lernen
Ramgardiavor 20 Tagen

  • 20 bekannte Autoren werden in diesem Buch vorgestellt. Das Buch beginnt mit einem Vorwort, in dem der Autor uns erklärt, was ihn zum Schreiben des Buches bewogen hat.

    Den Anfang macht Erich Kästner, vom dem wir ein Portrait sehen, daneben ein Zitat des Autors und dann wird über Stationen seines Lebens berichtet. Drei Punkte werden in blauer Schrift unter der Ankündigung „Übrigens“ gedruckt. Hier erfahren wird Dinge, die nicht ganz so bekannt sind. So ist jede Biografie aufgebaut.

    Als nächstes wird Astrid Lindgren vorgestellt. Auch von ihr wurden in den letzten Jahres Biografien und Filme veröffentlicht. So wissen sicher viel, dass der Michel im Original Emil hieß. „Pu der Bär“ wurde von A.A. Milne geschrieben und sein Sohn, dessen Bär hier die Hauptrolle hat, hing in dieser Rolle fest. Maurice Sendrak kennen wir hauptsächlich, weil er weiß, „Wo die wilden Kerle wohnen“. Die Finnin Tove Janson zeichnet schon als Kind Wesen, die wir später als Munins kennen lernten und deren Geschichten immer gut endeten. „Der kleine Prinz“ ist sicher das Buch dessen Zitate am häufigsten genutzt werden. Antoin de Saint-Exupéry träumt schon als Kind vom Fliegen und stürzte dann leider als Pilot ab. Judith Kerrs und ihr „Rosa Kaninchen“ kennt jeder, aber sie hat auch noch viele andere Bücher illustriert. Mark Twain hat einmal neben dem Deutschen Kaiser gesessen. Christine Nöstlinger hat in dem Buch „Maikäfer fliegt“ das auch verfilmt wurde aus ihrer Kindheit erzählt. James Krüss hat außer seinen schönen Reimen auch Bemerkungen zu seinen Schriftstellerkollegen gemacht. Roald Dahl war mal als Kind Schokoladentester und später kam daraus „Charlie und die Schokoladenfabrik“. Im Kapitel Paul Maar erfahren wir, wie er auf seinen Sams kam. „Vor dem Fernseher zu liegen und dabei Süßigkeiten in mich reinzustopfen, ohne dabei dick und doof zu werden.“ Ist Andreas Steinhöfels Vorstellung vom vollkommenen Glück. Mit Michael Ende verbindet sicher jeder von uns ein Buch, das er gerne gelesen oder als Film gesehen hat. Ähnlich geht es sicher auch vielen mit Ottfried Preußler, der „Räuber Hotzenplotz“ hat ja auch in diesem Jahr Geburtstag. Von Kirsten Boie gibt es immer wieder neues Lesefutter, Ernstes und Fröhliches. J.R.R. Tolkien hat sogar eine eigene Sprache entwickelt. Ich muss gestehen, dass ich Frida Nilsson und Finn-Ole Heinrich bisher nicht kannte. Ganz anders geht es mir da mit Eric Carle, dessen „Kleine Raupe Nimmersatt“ in vielen Büchern auftaucht.

    Es ist interessant, die Menschen hinter den Geschichten kennenzulernen und einiges ungewöhnliches über sie zu erfahren. Sicher auch ein Anreiz die Bücher zu lesen und sich mehr mit den Autoren zu befassen.

     

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das geheime Leben der Pupse und Rülpser (ISBN: 9783957286543)Ramgardias avatar

Rezension zu "Das geheime Leben der Pupse und Rülpser" von Mariona Tolosa Sisteré

Gut erklärt
Ramgardiavor 23 Tagen

Ich gebe zu, dass dieses Thema in Bilderbüchern etwas überrepräsentiert ist. Aber hier erklärt ein Sachbuch Kindern, wie es zu diesen unbeliebten Gasabsonderungen kommt.

Pups und der Cousin Rülps stellen sich vor und wir sehen, durch welche Verhaltensweisen sie besonders häufig entstehen. So wird das Gas aus dem Sprudelwasser zum Rülpser, dass kennt jeder. Der Pups besteht aus anderen Gasen, die sogar brennen können. Anhand eines aufgeklappten Menschen sehen wir, was beim Verdauen geschieht. Ungewöhnliches zeigen die nächsten Seiten, Wettpupsen oder Rülpsen oder gar eine Furzofonie werden beschrieben. „Bis zu 25 Pupse pro Tag sind normal“ und auch Tiere können das. Bekannte Männer habe sich zum Thema geäußert, eine sind pro, anders contra. Einige Pupse haben es sogar zu einiger Popularität gebracht. Der längste Rülpser (1 Min. 14 Sek.) steht sogar im Guinness-Buch. Ein kleines Quiz fragt das Wissen ab und ganz besonders gut gefällt mir die Seite, auf der die Begriffe in andere Sprachen übersetzt wurden. So heißt der Rülpser auf Tschechisch „krk“ und der Pups wird auf Japanisch „geppu“ ausgesprochen. 

Kleine kurze Textfelder und viel Bilder machen dieses Thema zum Wissensgebiet, wer weiß, wo man damit punkten kann.

 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

20 Persönlichkeiten der Kinderliteratur und ihre Bücher

Liebe Leserinnen und Leser,

willkommen zu einer neuen Leserunde. Heute haben wir Euch einen Blick hinter die Kulissen mitgebracht. Mit "Das Geheimnis hinter den Geschichten" von Ebi Naumann, verrät, wie 20 Kinderbuchautor/innen auf ihre Buchideen gekommen sind.

Diese Autoren sind mit dabei:  Erich Kästner, Astrid Lindgren, A.A. Milne, Maurice Sendak, Tove Jansson, Antoine de Saint-Exupéry, Judith Kerr, Mark Twain, Christine Nöstlinger, James Krüss, Roald Dahl, Paul Maar, Andreas Steinhöfel, Michael Ende, Otfried Preußler, Kirsten Boie, J.R.R. Tolkien, Frida Nilsson, Finn-Ole Heinrich und Eric Carle

Mit spannenden Anekdoten, besonderen Zitaten und wunderschönen  Illustrationen und der spannenden Frage: Verraten die Abenteuer der Buchheld*innen auch etwas über das Leben ihrer  Erfinder*innen?

Ihr habt ausreichend Lesezeit Ende Februar/Anfang März und Lust das Buch in einer gemeinsamen Leserunde zu lesen und anschließend zu rezensieren? Dann bewerbt Euch jetzt auf eines der insgesamt 10 Rezensionsexemplare in Print.

Bewerbungsfrage: Welcher Autor/in aus unserem Buch interessiert Euch am meisten?

Jeder kennt Momo, den Räuber Hotzenplotz, die Mumins und Pippi Langstrumpf.  Aber  wer  hat  die  beliebten  Kinderbuchfiguren  eigentlich  erfunden? Und verraten die Abenteuer der Buchheld*innen auch etwas über das Leben ihrer  Erfinder*innen? Dieses besondere Buch versammelt zwanzig beliebte Kinderbuchautor*innen und erzählt, wie sie auf ihre Buchideen gekommen sind. Oft begann alles, als die Autor*innen noch klein waren und das Lesen, Schreiben oder Malen für  sich  entdeckten.  Darum  lüften  vor  allem  die  Kindheitserinnerungen  der Autor*innen das Geheimnis hinter den Geschichten.

Wir freuen uns auf Eure Bewerbungen zur Leserunde!

183 Beiträge
Buchwerkstadts avatar
Letzter Beitrag von  Buchwerkstadtvor 5 Monaten

Wegen Urlaub kommt die Rezension etwas verspätet:

https://www.lovelybooks.de/autor/Ebi-Naumann/Das-Geheimnis-hinter-den-Geschichten-2925815731-w/rezension/5177331288/

Ein wunderschönes Buch, das sich zu lesen lohnt.

Community-Statistik

in 101 Bibliotheken

von 11 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks