Eckart Brandt , Judith Bernhard Unser Apfelkochbuch

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unser Apfelkochbuch“ von Eckart Brandt

Leckere Gerichte mit Apfel
Eckart Brandt und Judith Bernhard, Obstbauern aus dem Alten Land, widmen sich seit Jahrzehnten mit Leidenschaft einer ganz besonderen und beliebten Frucht: dem Apfel, speziell der alten Sorten. In diesem Buch zeigen sie, auf welch vielfältige Weise sich Äpfel in herzhaften und süßen Gerichten verarbeiten lassen. Sei es im Speckmantel gewandet, als krönender Bestandteil eines Salats, kombiniert mit Fisch oder ganz klassisch in einer leckeren Appeltaart - der Apfel leistet überall seinen Beitrag zu höchsten kulinarischen Genüssen. Lassen Sie sich überraschen!

Ein tolles Kochbuch, welches gleich Lust zum Nachkochen macht!

— Curin

Stöbern in Sachbuch

Was das Herz begehrt

Ein sehr tiefgreifendes Buch, welches viele Aspekte gründlich beleuchtet. Leider hat es mich ab und an verloren.

Siraelia

Das geflügelte Nilpferd

Mal ein Ratgeber, der auch wirklich einer ist und somit was "bewirken" kann.

Thrillerlady

Manchmal ist es federleicht

Schön geschrieben über schwere und leichte Abschiede, aber in erster Linie wohl eher etwas für Fans von Zimmer frei

JuliB

Atlas Obscura

Ein wunderschöner Bildband

Amber144

Ohne Wenn und Abfall

Ein TOP Buch von einer wahnsinnig beeindruckenden Person!

ohnekrimigehtisabellanieinsbett

Das Sizilien-Kochbuch

Ein leidenschaftliches und sehnsuchtsvolles Buch an die Küche und die Kultur Siziliens

Hexchen123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leckere und ungewöhnliche Rezepte mit Äpfeln

    Unser Apfelkochbuch

    Curin

    07. May 2017 um 11:00

    Eckart Brandt betreibt gemeinsam mit seiner Frau Judith Bernhard einen Obsthof und baut dort alte Apfelsorten an. In diesem Kochbuch verraten sie ihre Lieblingsrezepte und zeigen, wie vielseitig man die verschiedenen Äpfel in der Küche einsetzen kann.Wenn man dieses Buch in die Hand nimmt, bekommt man gleich Lust, mit dem Kochen und Backen anzufangen. Mich hat überrascht, dass man tatsächlich mehr Kochrezepte als Backanleitungen vorfindet und man den Apfel auch sehr gut in Suppen, Vorspeisen, aber auch in Hauptgerichten verwenden kann. Auch wenn mich nicht jedes Rezept angesprochen hat, habe ich doch schon etwas ausprobiert, wie zum Beispiel die leckeren ,,Apfel-Kartoffel-Puffer", die sehr gut schmeckten. Die Anleitungen sind gut verständlich aufgebaut und auch nicht kompliziert geschrieben. Man kann eigentlich direkt und schnell mit dem Nachkochen anfangen, wenn man natürlich einen Zugang zu den alten Apfelsorten hat und sie irgendwo kaufen kann. Ich hätte mir gewünscht, dass in den Rezepten bei den Äpfeln auch eine alternative Sorte aufgeführt worden wäre.Insgesamt hat mich das Apfelkochbuch überzeugt. Man bekommt viele leckere und auch unkomplizierte Rezepte, die man gut umsetzen kann und die zeigen, wie vielseitig Äpfel eigentlich sind. Gerne empfehle ich das Buch weiter.

    Mehr
  • Inspirierende Rezepte

    Unser Apfelkochbuch

    Emma.Woodhouse

    27. September 2015 um 17:18

    Inhalt: Der Obstbauer Eckart Brandt und seine Frau Judith Bernhard haben sich den alten Apfelsorten gewidmet. In dem Kockbuch sind verschiedene Rezepte zu finden, bei dem der Apfel in unterschiedlicher Form zu Einsatz kommt und das sowohl herzhaft als auch süß. Meinung: Das Apfelkochbuch besteht zum größten Teil nur aus Rezepten. Zum Anfang werden die Autoren kurz im Vorwort vorgestellt. Das ist knapp gehallten und wirkt sympathisch. Danach wird etwas zum Apfel in der Küche erzählt. Auch dieser Abschnitt ist kurz gehalten und informativ. Danach beginnen sogleich die Rezepte, die in verschiedene Kategorien eingeteilt sind - Suppen, Vorspeisen, Salate ; Hauptgerichte ; Nachtisch und Kuchen. Zuletzt ist eine Tabelle mit Apfelsorten zu finden bei der die Verwendung, die Genussreife, Konsistenz und der Geschmack aufgelistet sind. Die Tabelle ist sehr übersichtlich, ich hätte sie jedoch am Anfang des Buches besser gefunden. So nun aber zu den Rezepten. Sie sind sehr einfach aufgebaut. Es sind die Zutaten und die Zubereitung angegeben. Ausgewählte Rezepte haben ein Foto. Die Fotos sind hochwertig und sind alle rustikal gehalten was gut zu den Rezepten passt. So schlicht auch die Rezepte gehalten sind, so kreativ sind sie. Es ist wirklich bemerkenswert wie der Apfel hier eingesetzt wird und es ist schwierig sich für etwas zu entscheiden. In dem Kochbuch sind so tolle Rezepte und man braucht dafür selten außergewöhnliche Zutaten. Alles ist leicht zu erhalten oder man hat es bereits zu Hause. Das Schwierigste daran sind die Äpfel. So toll die ganzen Rezepte auch sind es ist schade das keine Alternative für die alten Apfelsorten genannt wird denn an diese gelangt man nur noch sehr schwer. Dennoch würde ich jedem das Kochbuch empfehlen der Spaß am Kochen hat und gerne etwas neues ausprobiert. Die Rezepte sind sehr inspirierend und sie sollten in keiner Küche fehlen. Absolutes Kochvergnügen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks