Eckhard Freytag Zwergenküche

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zwergenküche“ von Eckhard Freytag

Öffnest du dieses Buch, so ist es, als ob du den Eingang in eine versteckte Höhle entdeckt hast. Du dringst ein in eine verborgene, geheime Welt, tief unter der Erde. Du entdeckst weitere Gänge und Stollen und von der Ferne vernimmst du seltsame Geräusche. Du befindest dich im Reich der Zwerge! Die Geräusche werden klarer, werden zu fernen Gesängen, Gelächter und vielem mehr. Lichter erhellen die Finsternis und plötzlich stehst du in einer großen Halle, in der das Zwergenvolk feiert, tafelt und dich willkommen heißt. Sie reichen dir allerlei Köstlichkeiten, vergleichbar mit unserer ländlichen Küche. Manches scheint dir vertraut, manches hast du lange Zeit nicht mehr kosten dürfen, manches ist dir gänzlich unbekannt! Die Zwerge sind berühmt für ihre Gastfreundschaft, aber auch dafür, konservative Bewahrer des Althergebrachten zu sein. Allen Neuerungen stehen sie misstrauisch, gar ablehnend, gegenüber. Bei einer solchen Vielfalt und solch einem kulinarischen Reichtum ist das auch kein Wunder! Genieße dein opulentes Fest im Kreise des Zwergenvolkes und keine Bange: Die Portionen sind alles andere als zwergenhaft! Vielleicht kannst du das eine oder andere kulinarische Geheimnis mit nach Hause nehmen!

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfach, ländlich und deftig

    Zwergenküche
    MissJaneMarple

    MissJaneMarple

    Inhalt: „Öffnest du dieses Buch, so ist es, als ob du den Eingang in eine versteckte Höhle entdeckt hast. Du dringst ein in eine verborgene, geheime Welt, tief unter der Erde. Du entdeckst weitere Gänge und Stollen und von der Ferne nimmst du seltsame Geräusche. Du befindest dich im Reich der Zwerge! Die Geräusche werden klarer, werden zu fernen Gesängen, Gelächter und vielem mehr. Lichter erhellen die Finsternis und plötzlich stehst du in einer großen Halle, in der das Zwergenvolk feiert, tafelt und dich willkommen heißt…“ (Quelle: Buchdeckel) Bevor wir zum Rezeptteil kommen, erhalten wir erstmal einen Überblick über die „zwergischen“ Zutaten, die Geschichte der Vorratshaltung und über allerlei Zwergisches. Und schon folgen zwergisch-deftige Rezepte: * Deftiges aus dem Zwergentopf – Suppen und Eintöpfe * Allerlei vom Zwergenacker – Salate, Gemüse und Beilagen * Tierisches auf Zwergenart – Fisch, Fleisch, Wild, Geflügel, Käse- und Eigerichte * Aus Durins Vorratshöhle – Wurst- und Fleischvorräte, Käse und Cremiges * Der Einmachzwerg – Sauerkonserven, Marmeladen, Kompott und Co. * Feines für die Zwergenseele – Desserts, Kuchen, Brot * Saus und Braus im Zwergenhaus – Säfte und Sirup, Bier und Wein, Likör und Schnaps * Zwergensprüche Meinung: Finster dreinblickende Zwerge begegnen uns in diesem Kochbuch und doch teilen sie mit uns einen ihrer größten Schätze – und zwar ihre Rezepte. Es gibt für jeden Geschmack etwas zu entdecken und zum Nachkochen. Und auch für Küchenneulinge gibt der Teil „Beilagen“ einen guten Einstieg in die Handwerkskunst des Kochens. Es sollte aber jedem bewusst sein, dass dies kein Buch der leichten Küche ist. Wie schon andere Kochbücher dieser Reihe, ist auch dieses wieder mit wunderschönen Bildern gestaltet worden und zieht uns so in den Bann der Zwerge. Fazit: Wer deftige Hausmannskost mag wird dieses Kochbuch lieben!

    Mehr
    • 4
    MissJaneMarple

    MissJaneMarple

    28. April 2014 um 19:26
    Igelmanu66 schreibt Zuerst habe ich gedacht, jetzt käme ein Kochbuch für Kinder ;-)

    Nein, ich würde fast behaupten, dass da ziemlich wenig für Kinder drin ist!