Jahrhundert der Obszönität

Cover des Buches Jahrhundert der Obszönität (ISBN:9783828600577)
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Jahrhundert der Obszönität"

Wenn man sich zum Ausgang eines Jahrhunderts Gedanken macht, was denn die beherrschende Qualität und Signatur dieses Jahrhunderts gewesen sei, dann drängen sich beim zwanzigsten Begriffe auf wie Dekadenz und Barbarei einerseits, Manipulation und Simulation andererseits, dazu verwandte kulturelle und plitische Kategorien wie Inhumanität, Korruption, Reression, Perversion auch. Gerade dieser vorerst recht ungeordnete Befund aber lässt einen Begriff in den Vordergrund treten, der möglicherweise alle diese synchronen und doch disparaten Bilder unseres Säkulums genauer und substantieller als andere zusammenfasst: den der Obszönität.

Eigentlich heißt Obszönität einfach Schamlosigkeit, so in der Antike, im christlichen Mittelalter und vielfach auch noch heute. Für die meisten war das Obszöne so gut wie exklusiv aufs Sexuelle bezogen. Aber seit spätestens drei Jahrzehnten verschiebt sich die Wortbedeutung, erfolgt die lang überfällige Korrektur des Begriffs im Sinne seiner Erweiterung: Obszön, schmlos, erscheinen in diesem revidierten Verstand größte Teile des heutigen öffentlichen Lebens, erscheint im Rückblick gleichsam das ganze 20. Jahrhundert.

Derart verstehen auch Eckard Henscheid und Gerhard Henschel ihre Jahrhundertgeschichtsschreibung, im ganzen wie in den zahlreichen Einzelkapiteln: von der Affaire Dreyfus und der nationalen Begeisterung wegen des endlich ausgebrochenen Ersten Weltkriegs über den allseits obszönen Nazikomplex bis hin zu finalen Vorgängen rund um so unterschiedliche Figuren wie Milosevic und Lady Di. Schmlos wurde in ausufernder Wellenbewegung beinahe alles.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783828600577
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:Fest, Alexander
Erscheinungsdatum:01.03.2000

Rezensionen und Bewertungen

Neu
0 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Stöbern in Romane

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks