Eckhard Weise Orson Welles

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Orson Welles“ von Eckhard Weise

Orson Welles (1915-85) hat als Autor, Regisseur und Schauspieler neue Maßstäbe geschaffen. Sein realistisches Hörspiel "Krieg der Welten" versetzt 1938 ein ganzes Land in Panik. Sein Film "Citizen Kane" (1941) revolutioniert das Kino und wird immer wieder - zuletzt 2002 - zum besten Film aller Zeiten gekürt.§Dank jedoch erhält das amerikanische Wunderkind in seinem Land kaum. Von der Traumfabrik früh verstoßen, versucht Welles in Europa Filme nach eigenen Ideen zu realisieren. Die Freiheit, unter der "Kane" entstehen konnte, wird ihm nie mehr gewährt; hartnäckig verfolgt ihn der Ruf eines Geldverschwenders, der unfähig sei, Projekte zu beenden. Scheitert Welles an Maßlosigkeit oder an einer Industrie, die sich vor unbändiger Kreativität fürchtet? §In der Reihe der Rowohlt-Monographien porträtiert Eckhard Weise eine schillernde Persönlichkeit des 20.Jahrhunderts; er geht Höhen und Tiefen sowie möglichen Zusammenhängen solcher Extreme im Leben eines genialen Außenseiters nach, in dessen Werk viele Facetten noch immer zu entdecken sind.

Stöbern in Biografie

Kein Dach über dem Leben

Selten so ein ehrliches Buch gelesen. Großen Respekt dafür.

Arabelle

Penguin Bloom

Eines der wunderbarsten Bücher, die ich gelesen habe. Die Fotos sind wundervoll, die Geschichte dahinter berührend, traurig und mutmachend.

Buecherhexe

Unorthodox

Berührend, beeindruckend, beklemmend...

Germania

Nachtlichter

Eine schöne Geschichte über Selbstfindung und die heilenden Kräfte der Natur.

La_Stellina

Im Himmel wurde ich heil

Die Geschichte von Steven holt für mich den Himmel auf Erden. Tief berührend. Dieses Buch wird dein Leben verändern.

Lieblingsbuch

Die amerikanische Prinzessin

Wow, was für ein Leben!

Tine13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein sehr gelungenes Buch über Orson Welles!

    Orson Welles

    EmmaGarcia

    07. April 2017 um 10:11

    Kürzlich stieß ich im amerikanischen Wellesnet auf einen interessanten Meinungsaustausch unter den Foristen NoFake, Eve u.a. über die Frage, welche der zuletzt in Deutschland erschienenen Werke über Orson Welles lesenswert seien.Eves Kritik an Bernd Rebhendls äußerst langweilig und gegenüber dem Porträtierten abschätzig geschriebenen Buch “Genie im Labyrinth“ sowiedemgegenüber ihre Wertschätzung der sehr guten Monographie über Welles von Eckhard Weise teile ich ganz und gar.Und auch NoFakes Lob kann ich nur zustimmen, dass nämlich im Angesicht der vielen pseudopsychologischen Abhandlungen von Welles Leben und Werk Weise den Nagel auf den Kopf treffe, wenn er schreibt: „Die leidvolle Erinnerung an eine Kindheit, die keine sein durfte, wie auch der mit erfindungsreichem Eifer verfolgte Versuch, eben diese bittere Wahrheit vor der Außenwelt und womöglich vor sich selbst zu verbergen, werden gleichermaßen zu Quellen, aus denen der Künstler seine Kraft schöpfen muss – für eine Kunst, die unermüdlich ein Thema variiert: die Vertreibung aus dem Paradies.“

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks